Verwaltungsstrafverfahren Maut Österreich

34
eingestellt am 27. Okt 2020
Hallo werte Community,

kurze Geschichte: Ich war mit der Familie im August in Salzburg. Wir dachten, dass die Autobahn hinter der deutschen Grenze bis zur ersten Abfahrt mautfrei ist. Falsch gedacht. Als ich die Mautbrücke sah, war es schon zu spät. - ich weiß, mein Fehler.

Kurz im Internet recherchiert 120 Euro Ersatzmaut - nicht schön, aber was solls. Hätte
ich anstandslos gezahlt - war ja auch mein Fehler.

Gestern bekam ich erstmalig Post von der ASFINAG (österreichische Mautbetreiberfirma). Das Schreiben war eine Stornorechnung, weil ich die Rechnung nicht bezahlt hätte. Nun wurde mir die Einleitung eines Verwaltungsstrafverfahres angekündigt.

Ich hatte keine Rechnung erhalten. Daraufhin habe ich bei der ASFINAG angerufen. Die Dame meinte, dass die Rechnung per Einschreiben rausging und damit automatisch als zugestellt gilt

Auf der Homepage der ASFINAG liest man mehrere Kommentare mit dem gleichen Problem... die Kommentare lässt die ASFINAG unkommentiert.

Das Verfahren wurde an die zuständige Bezirkshauptmannschaft abgegeben. Eine Email-Anfrage blieb bis dato unbeantwortet.

Hat jemand schon Ähnliches erlebt? Wenn ja - was kam heraus? Ich habe glücklicherweise eine Rechtschutz-Versicherung. Bin aber noch auf der Suche nach einem kompetenten Anwalt.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
34 Kommentare
Dein Kommentar