vieeeel Geld zurück bei Lebensversicherung

Hihoo MyDealerz,

meine Oma hat die Tage einen Bericht auf Zdf (sie meinte WISO ??) gesehen, dass es anscheinend für ihre vor paar Jahren gekündigte Lebensversicherung Geld zurück gibt.

Laut der Webseite von Rückerstattung basiert es auf folgender Sache:

"Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich im Jahr 2015 verbraucherfreundlich gezeigt. Neue Urteile erlauben es Kunden ihre Lebensversicherung, die sie zwischen 1994 und 2008 abgeschlossen haben, rückabzuwickeln. Dies gilt selbst für gekündigte Verträge."

Also habe ich für sie die Versicherungsdaten da eingegeben, und am Ende kam ein Betrag von ca. 14.000€ raus, den sie trotz bereits erfolgter Kündigung bekommen soll.

Daten hochgeladen und abgesendet. Mal gucken, ob sie das Geld zurückbekommt. Da kann ich leider noch kein Feedback zu geben :S.

Rechnet Ihr mal aus, was ihr da zurück bekommen könntet.
Die Summen klingen sehr geil :D.

>>‌ rueckerstattung24.de/

Beliebteste Kommentare

Also meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad!!

rueckerstattung24.de - klingt doch schon sau unseriös...oO

Wäre ich deine Oma, würde ich dir ein paar langen...30% Gebühr - bist aber nicht die hellste Kerze auf der Torte ...sorry X)

28 Kommentare

Kein Deal, eher Diverses...

Hihoo MyDealerz,


MyDealerz? DeinDealerz? Grüß deinen Dealer mal.

Du meinst wohl eher MyDealzer, wa?

Diverses?! oO

Bisschen Eigenwerbung??

"Sie bekommen Ihre Rückerstattung einschließlich einer Nutzungsentschädigung zurück. Wir erhalten eine anteilige Erfogsprämie von 30% (zzgl. MwSt.)"

was für ein schmarren...
Viel Geld zurück..
Verkauft euer Haus.. und mit ein wenig Glück bekommt Ihr viel Geld zurück

"Unsere Servicegebühr beträgt 30% (inklusive MwSt.) von der total von der Versicherung erhaltenen Entschädigung. Diese Gebühr brauchen wir, um unsere Kosten zu decken und unseren Service möglichst allen Versicherungsnehmern anbieten können. "

Also meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad!!

Hihoo MyDealerz,



Dachte du bist mein Dealer :O

Ne, leider keine Eigenwerbung ^^:D

Eigenwerbung, cooooooooold !

Verbraucherzentrale und gut.

rueckerstattung24.de - klingt doch schon sau unseriös...oO

Wäre ich deine Oma, würde ich dir ein paar langen...30% Gebühr - bist aber nicht die hellste Kerze auf der Torte ...sorry X)

Danke für den Tipp!
Es ist ja keiner gezwungen die angesprochene Seite zu verwenden und 30% Gebühren abzudrücken.
Aber allein die Info, dass eine Erstattung evtl. möglich ist, ist doch sehr hilfreich!

Das ist ja eine sehr obskure Konstruktion dahinter... Allein durch den Sitz in Liechtenstein kommen schon mal zwei Rechtskreise ins Spiel und das bei einem so komplexen Sachverhalt. Ich kann da nur sagen - FINGER WEG. Lieber zum Anwalt des Vertrauens gehen, den SV prüfen lassen und dann eine deutlich geringere Summe bezahlen. Wäre ich Deine Oma, würde ich Dir ganz schön auf die Finger klopfen, da 4000€ an so eine dubiose Internetklitsche verschenkt zu haben...

Also flightright will auch 25%.
Und manch Anwaltsbüro gibt seine Unterlagen an die weiter weil sie die Gesetzeslage nicht ausreichend kennen.

Daher finde ich 30% incht zu viel aber ob die seriös sind ist natürlich eine andere Frage.

Rattanwut

Also flightright will auch 25%. Und manch Anwaltsbüro gibt seine Unterlagen an die weiter weil sie die Gesetzeslage nicht ausreichend kennen. Daher finde ich 30% incht zu viel aber ob die seriös sind ist natürlich eine andere Frage.


Da geht es aber nicht um Flugpreise i.H.v. 14.000€?!

Rattanwut

... Und manch Anwaltsbüro gibt seine Unterlagen an die weiter weil sie die Gesetzeslage nicht ausreichend kennen. ....



no comment

xTig

https://rueckerstattung24.de - klingt doch schon sau unseriös...oO Wäre ich deine Oma, würde ich dir ein paar langen...30% Gebühr - bist aber nicht die hellste Kerze auf der Torte ...sorry X)



Ähm, hellste Kerze? Du hast schon gelesen, dass es eine Erfolgsgebühr ist?

Ich hoffe, ich muss dir nicht erklären was dies bedeutet...

Falls doch: Kein Erfolg, keine Gebühr...

xTig

https://rueckerstattung24.de - klingt doch schon sau unseriös...oO Wäre ich deine Oma, würde ich dir ein paar langen...30% Gebühr - bist aber nicht die hellste Kerze auf der Torte ...sorry X)




Sinnfreier Kommentar X)

Lies dir nochmal den Artikel durch, falls es dann immer noch nicht Klick macht --> PN...sollst ja schließlich nicht dumm sterben ne

Bei einer Vertragskündigung bekommt man grundsätzlich immer eine Rück-bzw. Auszahlung. Natürlich geht in den ersten Jahren viel drauf durch die Abschlussgebühr und die allgemeinen Verwaltungsgebühren.
Einen Anwalt oder eine dubiose Firma die gerne dafur 30% (plus Mwst.!) einsacken will halte ich für völlig überflüssig.
Bedenkt bitte auch, dass die Hälfte vom Ertragsanteil eurer LV (je nach Vertragsbeginn) auch noch zu versteuern ist.
Wenn die lfd. Beitragszahlung unter 5 Jahre war oder/und die Vertragslaufzeit unter 12 Jahre war, dann müsst ihr sogar den vollen Ertragsanteil versteuern.

Was der BGH da geurteilt haben soll zur "Rückabwicklung"?? entzieht sich allerdings meiner Kenntnis. Da hätte ich dann schon gerne das Urteil zu Hand um ea aelbst inhaltlichbzu bewerten!

Vg

xTig

https://rueckerstattung24.de - klingt doch schon sau unseriös...oO Wäre ich deine Oma, würde ich dir ein paar langen...30% Gebühr - bist aber nicht die hellste Kerze auf der Torte ...sorry X)



Steht sogar idiotensicher auf ihrer Seite:

Wir begleiten Sie auf dem gesamten Weg. Angefangen mit der Prüfung Ihrer Unterlagen, dem professionellen Widerruf durch unsere Fachanwälte bis hin zur erfolgreichen Rückerstattung. Wir arbeiten auf reiner Erfolgsbasis, somit sind unsere Dienstleistungen für Sie komplett kostenlos.


Aber wieso PN? Angst dich hier weiter zu blamieren? Schreibe es doch öffentlich!

Oh, ganz vergessen:

xTigOnline
Dabei seit 17.11.2015


Was übrigens einen 'professionellen Rückruf' vom normalen Rückruf unterscheiden soll, entzieht sich meiner Kenntnis... Und klar, ein Erfolgshonorar wird nur bei Erfolg fällig: Das Prozessrisiko erscheint mir aber überschaubar, 30% zzgl. MWSt. in Relation dagegen sehr hoch. Die Probleme beim Flugentschädigungsleistungen sind dagegen deutlich weniger berechenbar... Ich würde also immer noch sagen: Finger weg, das ist viel zu teuer für das Gebotene.

Und ein Satz wie "Wir arbeiten auf reiner Erfolgsbasis, somit sind unsere Dienstleistungen für Sie komplett kostenlos." ist meiner Wahrnehmung nach schlichtweg Dummenfang: Natürlich kostet es Geld, man bekommt es nur gleich gar nicht ausgezahlt. In Deutschland würde ich sogar mal die Anwaltskammer drauf los lassen, das riecht nämlich für mich stark nach Irreführung... Für mich wirkt das alles sehr unseriös.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Selber Craft Beer brauen mit Minibrew22
    2. Welcher VPN ist empfehlenswert?66
    3. Krokojagd3947
    4. Krokojagd 201662123

    Weitere Diskussionen