(virtuelle/Prepaid) Kreditkarte für neugegründete UG gesucht

35
eingestellt am 8. Apr
Hallo,

ich habe eine etwas speziellere Frage, aber vielleicht kann mir jemand aus der Community weiterhelfen. Ich suche für meine neugegründete UG eine Kreditkarte um online Zahlungen zu tätigen. Mein Geschäftskonto ist bei der Postbank, diese gibt aber erst nach einem Jahr Unternehmensalter eine Kreditkarte aus. Mir würde an sich schon eine virtuelle Kreditkarte, wenns sein muss auch Prepaid reichen, einzige Voraussetzung ist, dass die Karte auf meine UG laufen muss und nicht auf mich Privat. Vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung mit sowas und kann mir einen Anbieter empfehlen, meine eigene Recherche zeigt bislang leider keine Früchte.

Abgesehen davon sind mir geringe monatliche Gebühren wichtig sowie ein geringer Fremdwährungseinsatz.

Vielen Dank im voraus!
Zusätzliche Info
Sonstiges
35 Kommentare
N26 Business?
Oder läuft das auf einen Privat?
Bearbeitet von: "KokoBana" 8. Apr
KokoBanavor 1 m

N26 Business?Oder läuft das auf einen Privat?


Die bieten ihre Produkte nur Freelancern und Selbstständigen an, also Leuten die "auf eigenen Namen" geschäftlich tätig sind. Kapitalgesellschaften wie UG und GmbH sind leider ausgeschlossen
Avatar
GelöschterUser52935
Kostenlos/günstig wird es das kaum geben mangels Bonität.
Bearbeitet von: "GelöschterUser52935" 8. Apr
Bei inhabergeführter Firma bis 10 Mitarbeiter ist möglicherweise die grüne American Express Business Card ein Einstieg.
Geschäftskonto ausgerechnet bei der Postbank?
Frag mal @StPaulix
JurTech1vor 15 m

Bei inhabergeführter Firma bis 10 Mitarbeiter ist möglicherweise die grüne …Bei inhabergeführter Firma bis 10 Mitarbeiter ist möglicherweise die grüne American Express Business Card ein Einstieg.Geschäftskonto ausgerechnet bei der Postbank?


Ja, die Karten direkt bei Amex wären meine Notlösung. 70€ Jahresgebühr würd ich aber am liebsten vermeiden und 2,5% auf Fremdwährungseinsatz ist auch eher teuer. Falls ich nichts besseres finde, wirds aber wohl darauf hinauslaufen.

Wegen dem Geschäftsgirokonto habe ich auch ewig gesucht. Leider ist da die Auswahl generell gering für UG's und insbesondere für UG's in Gründung. Irgendwann wars mir dann zu blöd und ich bin zur Postbank da ich dort auch mein privates Konto habe (ich weiß, ich weiß... es ist immerhin das "direkt" Konto für 1,90€/Monat) und mir die Zeit davon lief. Der Mitarbeiter dort hat mich natürlich nicht drauf hingewiesen, dass es eine Kreditkarte erst nach einem Jahr Unternehmensalter gibt, obwohl ich auf den Bedarf mehrmals hingewiesen hab ("Wir machen erstmal das Konto und dann kommen Sie nochmal wenn alles eingerichtet ist"). Wenigstens zahle ich für das Geschäftskonto in den ersten 6 Monaten nichts. Welche Bank würdest du mir empfehlen?
Holvi?
Wie sieht es denn mit den üblichen Verdächtigen aus?

fidor.de/cor…unt
getpenta.com/de/…ome
kontist.com/
about.holvi.com/de/…ot/
hufsy.com/de
edit:
revolut.com/de-DE/
transferwise.com/de/…ss/
bunq.com/de/…ess

Bei Fidor gibt es auf jeden Fall eine virtuelle Karte, aber die Kontoeröffnung dauert dort wohl immer ziemlich lange. Zu den anderen kann ich leider nicht viel sagen, da müsstest Du schon selber ein wenig recherchieren.
Bearbeitet von: "StPaulix" 8. Apr
Nachdem ich im vorhergehenden Beitrag für meine Verhältnisse lieb und nett war, muss ich jetzt mal die Klatsche auspacken:

"Wie kann man ein Unternehmen gründen, wenn man nicht einmal in der Lage ist eine Suchmaschine zu bedienen? Oder was ist an der Eingabe von 'Geschäftskonto kostenlos' so kompliziert?"

Unter den ersten 10 Ergebnissen finden sich fast sämtliche der o. ä. Anbieter. entweder direkt oder in den zahlreichen Vergleichen. Eine Anfrage in der Art "Hat jemand persönliche Erfahrungen mit der XXX-Bank" hätte ich ja noch verstanden..
Kontist kann ich empfehlen allerdings ist die Verknüpfung des Kontos mit der Kreditkarte nicht optimal ... Bei Rückzahlungen erhältst du das Geld nicht aufs Konto, das wird auf die Karte gebucht wofür es keinen Kontoauszug gibt, das muss man dann per Email umbuchen lassen.

Und gerade muss ich reklamieren warum die Abbuchungen auf meiner Kreditkarte nicht auf dem Kontoauszug ausgewiesen werden, wohl aber online als Transaktion angezeigt sind...

Das sind so die Kinderkrankheiten der neuen Bankdienstleister
StPaulixvor 51 m

Wie sieht es denn mit den üblichen Verdächtigen a …Wie sieht es denn mit den üblichen Verdächtigen aus?https://www.fidor.de/corporate-banking/smart-accounthttps://getpenta.com/de/homehttps://kontist.com/https://about.holvi.com/de/gruenderangebot/https://www.hufsy.com/deedit:https://www.revolut.com/de-DE/https://transferwise.com/de/business/https://www.bunq.com/de/businessBei Fidor gibt es auf jeden Fall eine virtuelle Karte, aber die Kontoeröffnung dauert dort wohl immer ziemlich lange. Zu den anderen kann ich leider nicht viel sagen, da müsstest Du schon selber ein wenig recherchieren.


Vielen Dank erstmal für deine ausführlichen Kommentare.

Ich suche nicht nach einem weiteren Geschäftsgirokonto sondern lediglich nach einer Kreditkarte, daher wäre es mir am liebsten auch nicht verpflichtend ein weiteres Geschäftsgirokonto abzuschließen, nur um an eine Kreditkarte zu kommen. Das Modell der Barclaycard (Verrechnung über externes Girokonto) mit der ich privat sehr zufrieden bin ist was ich suche, die Barclaycard Business gibt es aber nicht mehr und auf telefonische Nachfrage bietet die Barclaycard auch keine Kreditkarte für Geschäftskunden mehr an. Alle deine Vorschläge wären nur Kombinationen aus Girokonto + Prepaid Kreditkarte (Mastercard Debit).

Bunq ist mit 120€ im Jahr teurer als die oben bereits erwähnte Notlösung der Amex Business Card (70€/Jahr).
Kontist geht nicht für eine UG. Revolut kostet 25€/Monat.
Penta, Hufsy laufen über die Banklizenz der Solarisbank, die Erfahrungsberichte online sind sehr durchwachsen und teils sehr negativ. Falls hier jemand persönliche Erfahrungen hat, würde ich mich aber freuen, diese hier zu lesen.
Holvi hat eine finnische Bankenlizenz (dh. finnische IBAN) und eben auch nur eine Prepaid Kreditkarte.

Transferwise hatte ich tatsächlich noch nicht auf dem Schirm, aber auch hier ist wieder nur Konto + Karte möglich.

StPaulixvor 33 m

Nachdem ich im vorhergehenden Beitrag für meine Verhältnisse lieb und nett …Nachdem ich im vorhergehenden Beitrag für meine Verhältnisse lieb und nett war, muss ich jetzt mal die Klatsche auspacken:"Wie kann man ein Unternehmen gründen, wenn man nicht einmal in der Lage ist eine Suchmaschine zu bedienen? Oder was ist an der Eingabe von 'Geschäftskonto kostenlos' so kompliziert?" Unter den ersten 10 Ergebnissen finden sich fast sämtliche der o. ä. Anbieter. entweder direkt oder in den zahlreichen Vergleichen. Eine Anfrage in der Art "Hat jemand persönliche Erfahrungen mit der XXX-Bank" hätte ich ja noch verstanden..


Vielen Dank für deinen netten Kommentar. Falls ich mich in meiner Anfrage zu unklar ausgedrückt habe. bitte ich um Entschuldigung. Das ist aber kein Grund direkt so ausfallend zu werden. Zum Googlen bin ich tatsächlich grade noch in der Lage, allerdings suche ich eben nicht ein weiteres Geschäftskonto mit Prepaid Kreditkarte als extra. Ich suche eine separate Kreditkarte die ich über mein bestehendes Geschäftskonto bei der Postbank verrechnen kann. Falls es das aber tatsächlich nicht gibt, bzw. nicht günstiger als die Amex für 70€/Jahr werde ich mich wohl mit dieser oder einem der von dir genannten Angebote zufrieden geben müssen.
Bearbeitet von: "kingley" 8. Apr
Was spricht gegen ein zweites Geschäftskonto? Besonders dann, wenn es kostenlos ist und die von Dir gesuchte kostenlose Karte beinhaltet? Ich persönlich kenne eigentlich keinen Unternehmer, der nicht mindestens zwei Konten hat. Eines bei der "Hausbank". Die brauchst Du u. a. um Fördergeld zu bekommen und ggf. für Bargeldver- und entsorgung. Ein Konto bei einer "serösen" Bank oder Sparkasse (gibt es das überhaupt?) macht sich auch immer gut auf im Briefkopf oder Impressum. Leider langen die aber bei den Gebühren auch ordentlich hin, spätestes wenn Vergünstigungen für Neukunden nicht mehr greifen.

Und zusätzlich noch ein weiteres Konto bei einer anderen (Online-/Direkt)Bank. Für den Fall, dass das Konto bei der Hausbank nicht erreichbar ist. Gründe dafür gibt es viele: Softwareprobleme bei Dir oder Bank, Streik, Hardwareausfall aufgrund von Naturkatastrophen, Pfändungen, Fehlbuchungen bei der Bank, Hacking, Missbrauch usw. Hast Du dann noch den Mut oder die Weitsicht das zweite Konto in einem anderen SEPA-Land zu eröffnen, bist Du sogar noch zahlungsfähig wenn bei der Bundesbank der Praktikant bei einem Softwareupdate sämtlichen deutschen Banken ein LMAA als erste vier Zeichen in der IBAN zuordnet oder alle deutschen Domains nach Toga geroutet werden.
Bearbeitet von: "StPaulix" 8. Apr
StPaulixvor 6 m

Was spricht gegen ein zweites Geschäftskonto? Besonders dann, wenn es …Was spricht gegen ein zweites Geschäftskonto? Besonders dann, wenn es kostenlos ist und die von Dir gesuchte kostenlose Karte beinhaltet? Ich persönlich kenne eigentlich keinen Unternehmer, der nicht mindestens zwei Konten hat. Eines bei der "Hausbank". Die brauchst Du u. a. um Fördergeld zu bekommen und ggf. für Bargeldver- und entsorgung. Ein Konto bei einer "serösen" Bank oder Sparkasse (gibt es das überhaupt?) macht sich auch immer gut auf im Briefkopf oder Impressum. Leider langen die aber bei den Gebühren auch ordentlich hin, spätestes wenn Vergünstigungen für Neukunden nicht mehr greifen. Und zusätzlich noch ein weiteres Konto bei einer anderen (Online-/Direkt)Bank. Für den Fall, dass das Konto bei der Hausbank nicht erreichbar ist. Gründe dafür gibt es viele: Softwareprobleme bei Dir oder Bank, Streik, Hardwareausfall aufgrund von Naturkatastrophen, Pfändungen, Fehlbuchungen bei der Bank, Hacking, Missbrauch usw. Hast Du dann noch den Mut oder die Weitsicht das zweite Konto in einem anderen SEPA-Land zu eröffnen, bist Du sogar noch zahlungsfähig wenn bei der Bundesbank der Praktikant bei einem Softwareupdate sämtlichen deutschen Banken ein LMAA als erste vier Zeichen in der IBAN zuordnet oder alle deutschen Domains nach Toga geroutet werden.


Deine Argumente sind alle legitim und eventuell sollte ich tatsächlich diesen Weg gehen. Dagegen spricht für mich momentan nur der erhöhte buchhalterische Aufwand, den ich gerne so gering wie möglich halten möchte. Aber ja, vielleicht sollte ich da umdenken.
Mit Ausnahme der Umbuchungen zwischen den Konten, fallen ja alle Buchungen sowieso an, egal ob auf dem einen oder dem anderen Konto.

Ich habe mir einmal die Gebühren der Postbank angeguckt. Mamamia, die wissen wie man Geld mit dem Geld anderer Leute verdient. Da würde ich es mir echt überlegen, ob ich dann nicht lieber zur örtlichen Filiale der Deutschen- oder Commerzbank oder gar zur Sparkasse gehe. Dort gibt es für den gleichen Preis in der Regel (persönliche) Geschäftskundenberater, die gerade Gründern mit Tipps oder sogar Beziehungen weiterhelfen können. Bei der Postbank bin ich mir nicht so ganz sicher, ob das noch eine Bank oder mehr ein Geschenkartikelladen mit Briefmarkenverkauf und Kreditvermittlung ist. Für Oma Pudlich, die ihre Rente abholt und eine Überweisung abgibt, mag das ja noch ausreichen, aber für ein Geschäftskonto wäre es mir zu "unpersönlich".
Bearbeitet von: "StPaulix" 8. Apr
Wenn die Kreditkarte(n) allesamt möglichst nichts kosten dürfen, ist die Auswahl eng begrenzt.
Das alles, obwohl diese Kosten absetzbar sind. Natürlich müssen sie erstmal erwirtschaftet werden.
Mit der typischen Mindesteinlage einer UG - 1€ - auf dem Geschäftskonto wird die gezeigte Zurückhaltung nachvollziehbar, wenn keine anderen Sicherheiten vorhanden sind.
Bitte prüfe - vor - Antragstellung bei Amex, ob du deren Voraussetzungen für eine Business KK - inkl. eines für dich brauchbaren Limits - bereits erfüllst.
Ist das alles möglich, suchst du dir in aller Ruhe eine bzw. zwei weitere Bankverbindungen, die deinem Business zuträglich sein können.
JurTech108.04.2019 22:10

Wenn die Kreditkarte(n) allesamt möglichst nichts kosten dürfen, ist die A …Wenn die Kreditkarte(n) allesamt möglichst nichts kosten dürfen, ist die Auswahl eng begrenzt.Das alles, obwohl diese Kosten absetzbar sind. Natürlich müssen sie erstmal erwirtschaftet werden.Mit der typischen Mindesteinlage einer UG - 1€ - auf dem Geschäftskonto wird die gezeigte Zurückhaltung nachvollziehbar, wenn keine anderen Sicherheiten vorhanden sind.Bitte prüfe - vor - Antragstellung bei Amex, ob du deren Voraussetzungen für eine Business KK - inkl. eines für dich brauchbaren Limits - bereits erfüllst.Ist das alles möglich, suchst du dir in aller Ruhe eine bzw. zwei weitere Bankverbindungen, die deinem Business zuträglich sein können.


Sind wir hier noch auf mydealz oder muss ich mich jetzt schon dafür rechtfertigen so wenig wie möglich bezahlen zu wollen? Was nicht ausgegeben wird, muss auch nicht erwirtschaftet werden. Nur weil Kosten absetzbar sind, rechtfertigt das nicht unnötigerweise mehr zu bezahlen als nötig. Nein, UG wurde nicht mit 1€ Stammkapital gegründet, sonst wäre die UG ja schon durch die Gründungskosten insolvent

Du hast aber wohl recht, auch eine Amex werde ich nicht bekommen. Sofern die Angaben hier bezahlen.de/lex…tml stimmen, gibts die auch erst nach mindestens einem Jahr Unternehmensalter.
kingley08.04.2019 22:27

Sind wir hier noch auf mydealz oder muss ich mich jetzt schon dafür …Sind wir hier noch auf mydealz oder muss ich mich jetzt schon dafür rechtfertigen so wenig wie möglich bezahlen zu wollen? Was nicht ausgegeben wird, muss auch nicht erwirtschaftet werden. Nur weil Kosten absetzbar sind, rechtfertigt das nicht unnötigerweise mehr zu bezahlen als nötig. Nein, UG wurde nicht mit 1€ Stammkapital gegründet, sonst wäre die UG ja schon durch die Gründungskosten insolvent Du hast aber wohl recht, auch eine Amex werde ich nicht bekommen. Sofern die Angaben hier https://www.bezahlen.de/lexikon/american-express-business-card_4772.html stimmen, gibts die auch erst nach mindestens einem Jahr Unternehmensalter.


Kannst du dich zwischendurch einmal nicht sofort angegriffen fühlen?
Das Stichwort bei Amex lautet: Sicherheiten. Dann spielt das Jahr keine Rolle.
JurTech108.04.2019 22:44

Kannst du dich zwischendurch einmal nicht sofort angegriffen fühlen?Das …Kannst du dich zwischendurch einmal nicht sofort angegriffen fühlen?Das Stichwort bei Amex lautet: Sicherheiten. Dann spielt das Jahr keine Rolle.


Falls ich so rüberkomme tut mir das Leid, ich fühle mich höchstens in meinem durch mydealz erworbenen Schnäppchenjäger-Ethos verletzt wenn man Ausgaben durch steuerliche Absetzbarkeit rechtfertigen möchte Ich dachte eigentlich der Smiley lockert das genug auf um nicht falsch verstanden zu werden. Wie gesagt, nicht meine Absicht.

In der UG selbst sind natürlich relativ wenige Sicherheiten vorhanden. Du weißt nicht zufällig ob man Amex gegenüber auch privat bürgen kann?
kingley08.04.2019 22:56

Falls ich so rüberkomme tut mir das Leid, ich fühle mich höchstens in me …Falls ich so rüberkomme tut mir das Leid, ich fühle mich höchstens in meinem durch mydealz erworbenen Schnäppchenjäger-Ethos verletzt wenn man Ausgaben durch steuerliche Absetzbarkeit rechtfertigen möchte Ich dachte eigentlich der Smiley lockert das genug auf um nicht falsch verstanden zu werden. Wie gesagt, nicht meine Absicht.In der UG selbst sind natürlich relativ wenige Sicherheiten vorhanden. Du weißt nicht zufällig ob man Amex gegenüber auch privat bürgen kann?


Ich verstehe ehrlich gesagt immer noch nicht, warum du als Inhaber eine KK brauchst, die auf die UG läuft!? Wenn du eine KK brauchst, besorge dir eine private und rechne die Kosten entsprechend privat/UG ab.

Das geht problemlos und ist nur etwas aufwendiger.

Keine Bank der Welt gibt dir mit einer (unbekannten) UG eine Kreditkarte. Auch Amex nicht. Es sei denn, du hinterlegst Sicherheiten in der Höhe des Kreditrahmens.

Sollte ja kein Problem sein, oder?
kingley08.04.2019 22:56

Falls ich so rüberkomme tut mir das Leid, ich fühle mich höchstens in me …Falls ich so rüberkomme tut mir das Leid, ich fühle mich höchstens in meinem durch mydealz erworbenen Schnäppchenjäger-Ethos verletzt wenn man Ausgaben durch steuerliche Absetzbarkeit rechtfertigen möchte Ich dachte eigentlich der Smiley lockert das genug auf um nicht falsch verstanden zu werden. Wie gesagt, nicht meine Absicht.In der UG selbst sind natürlich relativ wenige Sicherheiten vorhanden. Du weißt nicht zufällig ob man Amex gegenüber auch privat bürgen kann?


Das kannst und solltest du im Vorfeld mit Amex klären.
Für die sog. Unlimitierung der Karten wird von Amex gerne eine Grundschuld angenommen.
Ist auf diese Art und Weise ausreichend Sicherheit vorhanden, solltest du überlegen, anstelle der grünen Business sogleich auf die goldene Business zu gehen - kostet doppelt soviel im Jahr, hat allerdings einige brauchbare Versicherungen dabei. Kommt immer darauf an, was bei dir in concreto alles anfällt, das du über eine KK zahlst.
JurTech108.04.2019 22:10

Das alles, obwohl diese Kosten absetzbar sind.


Ich hoffe, dass Du mit "absetzbar" nicht meinst, dass Du die Kosten für die Karte von irgendjemandem (FA?) zurück bekommst?
StPaulix09.04.2019 14:21

Ich hoffe, dass Du mit "absetzbar" nicht meinst, dass Du die Kosten für …Ich hoffe, dass Du mit "absetzbar" nicht meinst, dass Du die Kosten für die Karte von irgendjemandem (FA?) zurück bekommst?


Doch. Bist du etwa beim verkehrten Steuerberater? (Anteilig natürlich, aber das sollte eigentlich klar sein.)
Bearbeitet von: "JurTech1" 9. Apr
@StPaulix

hast du zufällig einen Tipp, wo man möglichst schnell und unkompliziert ein Konto für eine UG eröffnen kann?
ich würde dir auch penta oder fidor als zweites geschäftkonto vorschlagen. meine (nicht mal ein Jahr alte) UG ist bei beiden und ich bin sehr zufrieden. Fidor ist manchmal etwas lahm hat aber sonst alles was ich brauche. Penta ist Zweitkonto der UG zum zwischenparken von UST und Investitions-Ansparung, slicke Oberfläche, viele zusatzfeatures. Beide haben eine kostenlose Kreditkarte mit dabei...Kreditrahmen entspricht jeweils dem Kontostand.
lustigHH09.04.2019 15:09

@StPaulix hast du zufällig einen Tipp, wo man möglichst schnell und u …@StPaulix hast du zufällig einen Tipp, wo man möglichst schnell und unkompliziert ein Konto für eine UG eröffnen kann?


Hast Du denn die obigen Anbieter schon alle durch?

Edit: Im Nachhinein frage ich mich gerade ob nicht wieder zu freundlich war.... Oder ist es heute nicht mehr üblich vorangegangene Beträge zu lesen und zu verstehen?
Bearbeitet von: "StPaulix" 9. Apr
JurTech109.04.2019 14:48

(Anteilig natürlich, aber das sollte eigentlich klar sein.)


Eben das ist vielen Leuten nicht klar. Da brauchst Du nur in die Deals für Steuersoftware zu gucken. :-)
StPaulix09.04.2019 15:57

Eben das ist vielen Leuten nicht klar. Da brauchst Du nur in die Deals für …Eben das ist vielen Leuten nicht klar. Da brauchst Du nur in die Deals für Steuersoftware zu gucken. :-)


Nein, in den Deals treibe ich mich nicht rum.
Wer als Gründer einer Kapitalgesellschaft (zu der auch die UG hb gehört) seine steuerlichen Ansetzbarkeiten nicht kennt, der verbrennt Geld.
Bloß keine Grundsatzdiskussionen, ob letzteres nicht ein signifikantes Erkennungsmerkmal einer UG hb ist ...
Kingley, eine weitere Möglichkeit KK bietet sich dir noch. Sie ist teurer. Persönliche Amex Platinum. In deren Portfolio der im Jahrespreis enthaltenen Karten gehört eine zusätzliche Platinum Card für den originären Hauptkarteninhaber, die auf das (bzw. ein) Geschäftskonto bezogen wird. Dann entfiele das gesamte Gekaspere mit erstmal einem Jahr UG und solange keiner KK von deiner derzeitigen Postbank als Geschäftskonto. Laß‘ dir dieses Modell von der haftungsrechtlichen Seite bei dir vor Ort im Rahmen einer Beratung differenziert darstellen. Dann hast du eine Entscheidungsgrundlage, ob das etwas für dich ist.
JurTech1vor 16 m

Wer als Gründer einer Kapitalgesellschaft (zu der auch die UG hb gehört) s …Wer als Gründer einer Kapitalgesellschaft (zu der auch die UG hb gehört) seine steuerlichen Ansetzbarkeiten nicht kennt, der verbrennt Geld.


Wenn ich mich so bei mir in der Gegend umgucke, frage ich mich wie viele von den "Gründern" überhaupt eine Ahnung davon haben was sie machen.

Erstes Beispiel: ein über 20 Jahre von einer Einzelunternehmerin geführter Lotto- Zeitungs- und Zigarettenladen wurde von einem jungen Ehepaar übernommen. Wie es dann so ist, man will alles besser und moderner machen. Also flogen die meisten Zeitungen und ein erheblicher Teil der großen Zigaretten und Tabakauswahl 'raus, dafür gab es dann jede Menge Allerwelts-Artikel wie Bier, Sekt, Cola, Saft, Kekse usw. die man in größerer Auswahl und zu günstigeren Preisen im nächsten Supermarkt bekommt. Lange Rede, kurzer Sinn: ich war dort noch genau einmal und habe meine Zigaretten nicht bekommen. Ein halbes Jahr später war der Laden dicht. Das mag zum Teil auch daran gelegen haben, dass die neuen Inhaber wohl kein Lotto mehr angeboten haben oder konnten.

Zweites Beispiel: Direkt neben dem Kiosk war bestimmt 30 Jahre lang ein klassischer "Hähnchengrill" bei dem man Hähnchen, Currywurst, Schnitzel, Pommes, Frikadellen und was man sonst noch von einem Imbiss erwartet, bekam. Der Laden lief gut, besonders die Angestellten der umliegenden Büros haben in der Mittagszeit für ordentlich Umsatz gesorgt. Dazu kam noch das "Feierabendgeschäft" ("Schatz, hol doch mal zwei halbe Hähnchen, ich habe keine Lust zu kochen"). Leider musste der Inhaber aus Gesundheitsgründen aufgeben. Die Nachfolger haben aus dem Laden eine "Burger-Lounge" gemacht. Anstelle von Currywurst mit Pommes für 4,80 € gab es dann laktosefreie Schnickschnack-Burger mit Chia-Samen für 7 € und Fritz-Cola für 2,50 €. Entgegen meiner Prognose von 6 Monaten haben sie es tatsächlich ein 3/4 Jahr durchgehalten. Jetzt ist dort eine Zockerkneipe drinnen.
Bearbeitet von: "StPaulix" 9. Apr
Ja, StPaulix, bei Übernahmen die alteingesessene Stammkundschaft zu vergraulen hat schon immer geholfen ...
Das gibt es leider überall. Gehen wir davon aus, daß das dem TE nicht so ergeht.
Alt-F4vor 7 h, 51 m

Ich verstehe ehrlich gesagt immer noch nicht, warum du als Inhaber eine KK …Ich verstehe ehrlich gesagt immer noch nicht, warum du als Inhaber eine KK brauchst, die auf die UG läuft!? Wenn du eine KK brauchst, besorge dir eine private und rechne die Kosten entsprechend privat/UG ab. Das geht problemlos und ist nur etwas aufwendiger. Keine Bank der Welt gibt dir mit einer (unbekannten) UG eine Kreditkarte. Auch Amex nicht. Es sei denn, du hinterlegst Sicherheiten in der Höhe des Kreditrahmens. Sollte ja kein Problem sein, oder?


Kein Problem, ich versuche zu erläutern. Sofern das private und geschäftliche Vermögen nicht eindeutig voneinander getrennt ist und eine Spähren-/Vermögensvermischung vorliegt, kann unter dem Stichwort Durchgriffshaftung u.U. trotz haftungsbeschränkung der UG das Haftungsprivileg aufgehoben werden und eine persönliche, unbeschränkte, gesamtschuldnerische Haftung der Gesellschafter vorliegen. Das möchte ich natürlich vermeiden und daher von Anfang an alles private und geschäftliche strikt voneinander trennen.

markymarkvor 3 h, 29 m

ich würde dir auch penta oder fidor als zweites geschäftkonto vorschlagen. …ich würde dir auch penta oder fidor als zweites geschäftkonto vorschlagen. meine (nicht mal ein Jahr alte) UG ist bei beiden und ich bin sehr zufrieden. Fidor ist manchmal etwas lahm hat aber sonst alles was ich brauche. Penta ist Zweitkonto der UG zum zwischenparken von UST und Investitions-Ansparung, slicke Oberfläche, viele zusatzfeatures. Beide haben eine kostenlose Kreditkarte mit dabei...Kreditrahmen entspricht jeweils dem Kontostand.



Vielen Dank für deine Erfahrung! Wieso hast du dich zwischen Hufsy, Holvi und Penta für Penta entschieden? Mir fällt es da schwer zwischen den dreien zu entscheiden.


JurTech1vor 5 h, 15 m

Das kannst und solltest du im Vorfeld mit Amex klären.Für die sog. U …Das kannst und solltest du im Vorfeld mit Amex klären.Für die sog. Unlimitierung der Karten wird von Amex gerne eine Grundschuld angenommen.Ist auf diese Art und Weise ausreichend Sicherheit vorhanden, solltest du überlegen, anstelle der grünen Business sogleich auf die goldene Business zu gehen - kostet doppelt soviel im Jahr, hat allerdings einige brauchbare Versicherungen dabei. Kommt immer darauf an, was bei dir in concreto alles anfällt, das du über eine KK zahlst.


JurTech1vor 2 h, 18 m

Kingley, eine weitere Möglichkeit KK bietet sich dir noch. Sie ist teurer. …Kingley, eine weitere Möglichkeit KK bietet sich dir noch. Sie ist teurer. Persönliche Amex Platinum. In deren Portfolio der im Jahrespreis enthaltenen Karten gehört eine zusätzliche Platinum Card für den originären Hauptkarteninhaber, die auf das (bzw. ein) Geschäftskonto bezogen wird. Dann entfiele das gesamte Gekaspere mit erstmal einem Jahr UG und solange keiner KK von deiner derzeitigen Postbank als Geschäftskonto. Laß‘ dir dieses Modell von der haftungsrechtlichen Seite bei dir vor Ort im Rahmen einer Beratung differenziert darstellen. Dann hast du eine Entscheidungsgrundlage, ob das etwas für dich ist.


Puh., 600€/Jahr ist natürlich wirklich eine Hausnummer. Momentan lohnt sich das noch nicht für mich, da ich ja "nur" eine Kreditkartennummer brauche über die ich im Namen der UG einkaufen kann. Ich behalte das aber alles für später im Hinterkopf, gerade die Zusatzleistungen bzw. das Punkte sammeln könnte sich langfristig lohnen, sobald großer Umsatz über die Karte läuft.

JurTech1vor 1 h, 28 m

Ja, StPaulix, bei Übernahmen die alteingesessene Stammkundschaft zu …Ja, StPaulix, bei Übernahmen die alteingesessene Stammkundschaft zu vergraulen hat schon immer geholfen ...Das gibt es leider überall. Gehen wir davon aus, daß das dem TE nicht so ergeht.


Es handelt sich um ein Online-Business ohne alteingesessene Stammkundschaft die ich vergraulen könnte :-D


Ich danke euch allen für eure vielen Kommentare. Ich habe mich gestern dank der Erwähnung von StPaulix bei Transferwise angemeldet und so wie es momentan aussieht, ist das die beste Lösung für mich. Ich bin bereits verifiziert und sollte in den nächsten Tagen eine Mastercard Debit zugeschickt bekommen. Es ist dann zwar auch wieder eine Karte, die im Verfügungsrahmen durch das Guthaben bei Transferwise begrenzt ist, aber so ist es ja bei allen Anbietern. Dazu keine monatlichen Gebühren und die Möglichkeit, mit einem Klick Guthabenkonten in jeweiliger Landeswährung inkl. jeweiliger nationaler Kontonummern auf der ganzen Welt erstellen zu lassen, sodass ich auch entsprechende Zahlungen annehmen kann. Sollte das alles gut funktionieren, bin ich damit sehr zufrieden. Vielen Dank nochmal für die Erwähnung!
Bearbeitet von: "kingley" 9. Apr
Kleine Anmerkung zu Transferwise: Keine Bankzulassung und in Brexitland. Das gibt absehbar dieselben Probleme wie z.B. bei Revolut, die ihren Sitz sogar auf‘s Festland, also in die EU, verlegen wollen. Inwieweit das ohne Bankzulassung zulässig ist, ob irgendeine Konstruktion (zumindest vorübergehend) greifen kann, das ist noch nicht sicher.

Kingley, diese 600,00€/Jahr kannst du in Monatsraten zahlen. Sie reduzieren sich um 200,00€/Jahr als Guthaben bei Buchungen über den AX Reisedienst.
StPaulixvor 2 h, 53 m

Hast Du denn die obigen Anbieter schon alle durch?Edit: Im Nachhinein …Hast Du denn die obigen Anbieter schon alle durch?Edit: Im Nachhinein frage ich mich gerade ob nicht wieder zu freundlich war.... Oder ist es heute nicht mehr üblich vorangegangene Beträge zu lesen und zu verstehen?


Ich wollte wissen, ob man bei einer der Banken schnell und problemlos ein Konto erstellen kann, um eine Kreditkarte ging es mir nicht.

eben weil ich die Beiträge gelesen habe, habe ich direkt dich angesprochen, weil du scheinbar in der Materie bist...s. auch dein comment bzgl Dauer Fidor
In den 600,00 € pro Jahr für die Amex Platinum stecken noch ein paar andere Zugaben mit drinnen, u. a. Versicherungen und andere Vergünstigungen. Vielleicht ist ja noch etwas dabei, dass Du dann an anderer Stelle wieder einsparen kannst. Hier gibt irgendwo einen Deal über den man die Karte im ersten Jahr günstiger oder kostenlos bekommt. Suche mal nach Handelsblatt und AmEx

Edit:
mydealz.de/dea…691
Bearbeitet von: "StPaulix" 10. Apr
@kingley Wenn Du auch Kreditkartenzahlungen annehmen willst, gucke Dir für den Anfang einmal wavy-app.com an. Ich habe auf die Schnelle nichts gefunden, das die geschäftliche Nutzung untersagt.
Bearbeitet von: "StPaulix" 10. Apr
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen