eingestellt am 18. Dez 2021
  • tl;dr

- Solarisbank sperrt ohne Ankündigung fristlos das Vivid Konto
- 3+ Wochen keinerlei Zugriff auf mein Geld
- Stock Rewards wird nur nach Androhung der Einschaltung eines Anwalts ausgezahlt (nur Cashback, nicht Gewinn)

Fazit:
- Vivid ist für (Hamster-) GZG Aktionen ungeeignet!
- Niemals hohe Beträge drauf haben oder gar als Hauptkonto nutzen, denn bei Sperrung kommt man ~ einen Monat nicht an sein Geld, Lastschriften werden nicht eingelöst usw.

- KEIN Geld im Stock Rewards lassen, da man dies bei fristloser Kündigung nicht mehr in der App einlösen kann und Vivid dieses nicht ohne Weiteres auszahlen will!




Hallo zusammen,

wie etliche von euch sind meine Frau und ich bei Vivid. Das ist eigentlich eine ganz nette Sache dort.
Vor paar Tagen beim morgentlichen Besuch der Keramikabteilung erhielt ich eine Push-Nachricht, dass mein Konto & meine Kreditkarte gesperrt sind und ich den Vivid Support kontaktieren muss. Das habe ich dann gemacht und siehe da, nicht Vivid hat das getan, sondern die Solarisbank. Und warum? Das weiß niemand. Die Solarisbank habe noch keine Infos dazu herausgegeben. Und seit 2,5 Tagen kann ich nun nicht mehr über mein Geld verfügen, die Kreditkarte nicht nutzen, keine Cashback Deals wahrnehmen usw. Das Konto meiner Frau wurde ebenfalls am gleichen Tag gesperrt.

Genutzt habe ich das Vivid Konto ganz normal für Einkäufe, für die diversen Cashback Deals und um GzG Deals wahrzunehmen. Dabei habe ich (so wie sehr viele von euch auch!) hier die diversen Pockets genutzt und damit an diversen GZG Aktionen mehrmals teilgenommen. Ja ich weiß, das verstößt gegebenfalls teilweise gegen die AGB der Aktionen, aber der Bank sollte es egal sein, wenn unregelmäßig Beträge von 50cent - 3€ eingehen, bei denen aus dem Verwendungszweck klar hervorgeht, worum es sich handelt.
Das ist allerdings nur eine Mutmaßung, da ich mir sonst keinen anderen Grund für die Sperrung vorstellen kann und ich wüsste auch nicht gegen welche AGB der Bank ich dort damit verstoßen haben sollte.

Zum Glück habe ich dort nicht mein (einziges) Hauptkonto, sonst könnte ich Miete/Medikamente/Lebensmittel usw. im Moment nicht mehr bezahlen! Man wird behandelt wie ein Krimineller, dem man das Konto einfrieren muss, bevor er noch sonst was mit den ~300€ anstellt, die ich im Moment drauf habe.

Das wollte ich euch nur mitteilen und euch dran erinnern, Vivid lediglich mit Spielgeld zu nutzen um die Cashbacks abzugreifen und die Solarisbank zu meiden wie die Pest! Sonst sitzt ihr auch eines Tages auf der Schüssel und bekommt die Nachricht, dass alles gesperrt ist und niemand ist erreichbar und keiner weiß wieso.

Falls ich vor Weihnachten/ vor Neujahr/ irgendwann im Jahr 2022 mal eine Antwort von Vivid & Solarisbank erhalte und dann vielleicht mal wieder auf mein Geld zugriefen kann, gebe ich ein Update.

Bis dahin schon mal frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Update: Die Solarisbank hat die Konten ohne Begründung fristlos gekündigt. Die Info dazu habe ich erst 3 Wochen nach Sperrung erhalten. Vivid möchte das Geld auf dem Stock rewards (ca 700 Euro) jetzt nicht mehr auszahlen!

Update 2:
Nach mehrmaligen drohen mit dem Anwalt haben sie uns heute zugesagt, dass auch das Stock Rewards Pocket ausgezahlt wird. Mal sehen, wann und ob wir das Geld wirklich erhalten.

Update 3: Meine Frau hat ihr Geld erhalten (Pockets + Cashback + Gewinn). Ich habe bisher nur das Geld aus den Pockets erhalten. Jetzt will vivid bei mir nur noch das Cashback, jedoch nicht den Gewinn auszahlen

Update 4: Habe nun auch das Geld aus dem Stock Rewards bekommen, allerdings nur das Cashback, nicht den Gewinn.
Zusätzliche Info
Avatar
Ich weiß nicht, ob es in dieser Diskussion schon bekannt ist ohne 735 Kommentare gelesen zu haben. Aber Trade Republic hat seit Ende April eine Partnerschaft mit der Deutschen Bank für Verrechnungskonten. Sollte man also aus Angst vor einer Kündigung seitens der SolarisBank lieber die Füße still halten wollen, um weiter bei Trade Republic handeln zu können, ist diese Angst vielleicht unbegründet. Ich persönlich gehe davon aus, dass in einem solchen Falle Trade Republic das Verrechnungskonto einfach zur Deutschen Bank transferiert. Quelle: finanz-szene.de/dig…nk/
Shops: Erfahrungen
Sag was dazu

735 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Dann berichte ich jetzt Mal...
    Ich hatte gestern einen doch recht lustigen Termin mit einem Kripo-Beamten weges das Verdachts der Geldwäsche...
    Ich habe ihm erklärt, dass ich das Konto primär für Cashback und gelegentliche Online-Einkäufe genutzt habe bzw das Geld auf unser Haushaltskonto überwiesen hab. Er wirkte dabei die ganze Zeit etwas irriert und fragte auch mehrfach, um welche Beträge es sich bei den Geldeingängen gehandelt hat. Ich hab ihm dann erklärt, dass es für gewöhnlich nur kleine Beträge also 2€, 5€, fast immer unter 10€ waren.
    Nach etwa einer Stunde Gespräch meinte er, dass meine Aussage (die wahrheitsgetreu war) überhaupt nicht mit ihren vorliegenden Kontobewegungen übereinstimmt. Da wären immer mindestens dreistellige Beträge geflossen und runtergegangen sind immer nur vierstellige.
    Also die Iban nochmal kontrolliert, stimmte... Dann hat er mir die Seiten gezeigt. Eine Tabelle, A4 im Querformat, Schriftgröße 5 (oder 3 - zumindest winzig ). Da war alles aufgelistet, jede einzelne Bewegung mit Empfängernamen, Sender, Verwendungszweck, irgendwelchen kryptischen Dingen usw. Als Währung stand €, aber statt 1,49€ waren die Beträge mit 149 vermerkt. Ich könnte es zum Glück mit Kontoauszügen belegen, dass es nicht um hunderte Euro ging.
    Er hat es im Endeffekt eingesehen , dass ich dort nur mit ein- oder zweistelligen Beträgen handtiert hab und nicht mit drei- oder vierstelligen. Zumal mit meiner Erklärung die Verwendungszwecke auch plötzlich Sinn ergeben haben. Aber die Polizei ging echt davon aus, dass da regelmäßig mehrere hunderte Euro eingegangen sind und dann immer ein paar tausend Euro wieder weiter gebucht wurden. Als Beispiel gingen unter dem Verwendungszweck "Hipp Windeln Geld zurück" seiner Auffassung nach 715€ auf das Konto ein leider waren es in Wirklichkeit nur 7,15€ ... (bearbeitet)
  2. Avatar
    Das ist keine Sperre, wenn die Solaris das gemacht hat, hat die euer Konto Gekündigt, ihr könnt das Konto also abschreiben, ach und viel Spaß mit dem Dusseligen Support von Vivid die schlicht Wochen und Monate brauchen wird zu Antworten wenn es um Restgeld, Konto Löschung und Löschung und Sperrung nach DSGVO geht.

    Du wirst von der Solaris nur eine Copy and Paste Antwort erhalten, das sie dir letztlich nicht sagen wieso Sie euch Gekündigt haben, was übrigens eine Bank auch nicht mal machen muss, naja eigentlich, sofern sie Fristgerecht Kündigt, was bei der Solaris nie vorkommt, die Kündigen einen einfach so aus Lust und Laune von ein, auf den anderen Tag, und man bekommt weder von der Solaris, noch von Vivid eine Mittelung das das Konto zum XX Gekündigt ist, was so mal gar nicht erlaubt ist.

    Erfahren tut man es immer auf den selben Wege, erst wenn das Konto Gesperrt ist.

    Ist Übrigens auch nichts neues, über die Solaris und ihre Random Kündigungswut gibt es mehre Hunderte Einträge in Foren, und auch auf Bewertungsplattformen sieht es nicht besser aus.

    War selbst davon betroffen siehe hier:

    mydealz.de/com…089

    Ich habe öfter davor gewarnt seit ich gekündigt wurde, das man das Konto niemals ernsthaft nutzen sollte, nimmt das Cashback mit, nutzt es für GzG aus, aber nutzt es nicht wie ich Regulär, damit fällt man nur auf die Schnauze. (bearbeitet)
  3. Avatar
    Als Hauptkonto würde ich Vivid auch nicht nutzen.

    Ich habe im Mai einen guten Freund geworben, weil er kurzweilig im Ausland war und eine kostenlose Visa Debit Karte wollte.

    War alles kein Problem, er bekam das Konto, hat 2000€ drauf überwiesen, etwa 2 Wochen vor der Reise.Aufgrund der Reise hat er seinen Mobilfunkanbieter gewechselt,da er mit seinem Alten im Ausland kein Internet,Telefon und SMS Empfang hatte laut seinem Vertrag.

    Als er die neue Nummer in der App eingegeben hat, wurde das Konto sofort gesperrt.Es kam keine Info, nichts seitens von Vivid oder Solaris, erst als wir uns umständlich an den Kundenservice, falls man das so nennen kann, kam nach 3 Tagen eine Antwort, dass man den alten und neuen Vertrag und den Grund! für den Wechsel übermitteln soll …

    Gesagt, getan; es kam dann eine Mail, man solle ein Foto in Verbindung mit dem Ausweis und dem Betreffenden hochladen, da waren wir schon ein Stück sprachlos, haben wir dann getan, weil er ja 2000€ dort hatte.Das ganze dauerte dann über 3 Wochen.

    Sind übrigens keine Geschichten aus dem Paulaner Garten, ich hab selbst alle Dokumente für meinen Kumpel hochgeladen, weil er sich grundsätzlich nicht mit Apps auskennt.

    Jedenfalls ist das in meinen Augen kein seriöses vorgehen einer angeblichen Bank!
  4. Avatar
    Autor*in
    So kurzes Update von mir: Nach mehrmaligen drohen mit dem Anwalt haben sie uns heute zugesagt, dass auch das Stock Rewards Pocket ausgezahlt wird. Mal sehen, wann und ob wir das Geld wirklich erhalten.
    Vivid hat interessanterweise auf Nachfrage selber zugegeben, dass in ihren AGB nichts davon steht, dass sie das Stock rewards pocket bei Kündigung einbehalten dürfen. Ich geh mal davon aus, dass sie diesen Passus bald hinzufügen.
  5. Avatar
    36186204-uFxqA.jpgGrad im aktuellen Finanztest einen Artikel über plötzliche Kontosperrungen gelesen. Der abfotografierte Absatz erklärt glaub das Verhalten von Vivid/Solaris. Das Geldwäschegesetz verbietet offenbar die Mitteilung des Verdachts. Auch können schon kleine Geldeingänge auf Glücksspiel hinweisen und ein Grund zum Verdacht sein (GzG? )
  6. Avatar
    Autor*in
    Hallo,

    Wir teilen dir hiermit mit, dass unser Partner Solarisbank AG beschlossen hat, die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen dir und der Solarisbank AG aus wichtigem Grund gemäß §19 Abs. 3 der mit dir vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) mit sofortiger Wirkung zu beenden.

    Gleichzeitig beenden wir den Zugriff auf die Vivid Money-App gemäß Abschnitt 4.4 der AGB der Vivid Money GmbH mit sofortiger Wirkung. Dein Konto wird also unmittelbar geschlossen und kann nicht mehr von dir genutzt werden.

    Damit wir verbleibendes Guthaben gegebenenfalls an dich überweisen können, sende uns bitte eine E-Mail mit deinen gewünschten Kontodaten im Überweisungsformular und vergewissere dich, dass deine Unterschrift mit der auf deinem Personalausweis/Pass übereinstimmt, damit wir entsprechend fortfahren können. Wenn uns bis zum Ende des ersten Monats nach Inkrafttreten der Kündigung keine Kontodaten mitgeteilt wurden, behält sich die Solarisbank das Recht vor, eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 6,50 EUR von deinem Restguthaben einzubehalten.

    Ein etwaiges Soll muss bis zu diesem Datum beglichen sein.
    Folgendes solltest du in Bezug auf die Kontoschließung beachten:

    - Wenn du Zahlungseingänge erwartest, teile bitte allen Sendern mit, dass dein Konto geschlossen wurde.
    - Lastschriften werden von uns nicht mehr beglichen, sondern an den Absender zurückgesandt.
    - Bestehende Daueraufträge werden gelöscht.

    Wir bedauern, dass dein Konto geschlossen werden muss und wir auch unsere Geschäftsbeziehung mit dir beenden müssen
    .
    Vielen Dank für dein Verständnis.

    Dein Vivid-Team
  7. Avatar
    SernieBanders20.01.2022 17:06

    Okay, noch einmal blöd gefragt: Was *hast* du denn mit dem Konto gemacht? …Okay, noch einmal blöd gefragt: Was *hast* du denn mit dem Konto gemacht? War da mehr oder weniger durchgängig/immer Geld drauf (als Gehaltskonto z.B.), hattest du regelmäßige Ausgänge (Miete z.B.), hattest du viele Abhebungen (gefühlt wären z.B. mehr als 5 im Monat "viel")...


    Geld abgehoben an einem Automaten hab ich damit noch nie. Miete, O2 Vetrag, Amex Lastschrift. Diese 3 Sachen gingen noch runter. Gehaltskonto ist es nicht. Geld war immer drauf meistens so um die 4k um eben die Lastschriften zu decken. Mtl per Dauerauftrag vom Gehaltskonto zu vivid ein Teil halt. Mal booking über vivid genutzt, mal nen insta cashback. Pockets hab ich keine benutzt. Karte wurde schon ab und an eingesetzt ich sag jetzt mal mindestens 1mal im Monat. Von dem her weiß ich jetzt nicht was so ungewöhnlich war.
  8. Avatar
    Lulac17.05.2022 12:41

    [Bild] Habe vorhin diese Phishing E-Mail bekommen. Dachte beim Betreff …[Bild] Habe vorhin diese Phishing E-Mail bekommen. Dachte beim Betreff schon, jetzt wäre ich auch betroffen... Aber gruselig genug, dass die wissen, dass ich ein Vivid Konto habe...


    Weißt Du, ob nicht auch zig Leute ohne vivid-Konto angeschrieben wurden?

    Auf einem meiner Mail-Accounts bekomme ich dauernd Mails über angebliche Kontosperren bei Banken, bei deben ich nie Konten hatte.
  9. Avatar
    Autor*in
    34841531-NTlvA.jpg
  10. Avatar
    sgnd29.01.2022 11:39

    Hat jemand Zugriff auf den ganzen Artikel? Hab leider dieses plus ding …Hat jemand Zugriff auf den ganzen Artikel? Hab leider dieses plus ding nicht


    Die Berliner Solarisbank legt am Freitag starke Zahlen vor und strebt in diesem Jahr an die Börse. Zunächst muss sie aber die skeptische Finanzaufsicht besänftigen.

    Es ist der zweite harte Schritt gegen ein Finanz-Start-up in kurzer Zeit, wenn auch nicht ganz so drastisch. Nachdem bereits die Smartphone-BankN26 von der Bundesfinanzaufsicht Bafm einen Sonderauf- passer an die Seite gestellt und zusätzliche Wachstumsbeschränkungen auferlegt bekommen hat, trifft es jetzt die Solarisbank.

    Nach Handelsblatt-Informationen aus Finanzkreisen lag der offizielle Brief der Aufsicht zur Benennung von PwC als Prüfer am vergangenen Dienstag im Briefkasten der Solarisbank. Erstmals hatte die Bafin im vergangenen November Insidern zufolge die Bank diesbezüglich kontaktiert. Die Bafin wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Hintergrund ist eine bankaufsichtliche Prüfung aus dem Jahr 2020, die teils schwergewichtige Mängel, etwa in der Compliance, festgestellt hatte. Eigentlich hatte sich die Solarisbank mit den für sie zuständigen Aufsehern auf die Abarbeitung der 2020 fixierten Feststellungen geeinigt. Dabei ist sie laut Bankkreisen gut vorangekommen.

    Das änderte sich mit dem Amtsantritt des neuen Bafin-Präsidenten Mark Branson, der nach dem Wirecard-Skandal und der Greensill-Pleite versucht, die Behörde in eine "Aufsicht mit Biss" zu verwandeln. Das bekommt nun auch die Solarisbank zu spüren, denn Branson setzte neue Aufseher auf die deutsche Neobank an, die diese kritischer unter die Lupe nehmen sollen. Diese Aufseher setzen nun darauf, dass die Fortschritte durch einen unabhängigen Prüfer überwacht werden.

    Die Wirtschaftsprüfer melden ihre Ergebnisse anschließend der Behörde. Bis Mitte des Jahres soll die Untersuchung abgeschlossen sein. Damit könnte die Solarisbank auch eine erneute Nachschauprüfüng der Bafin zu den 2020er-Ergebnissen umgehen. PwC teilte auf Anfrage mit, dass sie zu Fragen, "die Mandate beziehungsweise Mandanten betreffen, keine Angaben machen dürfen".

    Die Solarisbank bestätigt das Vorgehen der Aufseher: "Wir begrüßen den Schritt der Bafin, wir haben keine Geheimnisse", so die Reaktion von Solarisbank-Chef Roland Folz im Gespräch mit dem Handelsblatt. "Wir sind zu diesem Thema permanent im Austausch mit der Bafin und finden es gut und richtig, dass wir die ordnungsgemäße Umsetzung unserer Verbesserungsstrategie von einem unabhängigen Beobachter nochmals überprüfen lassen." Die Prüfer könnten bestätigen, woran das Institut hart arbeite: "Einer starken Compliance, einer konsequenten Prävention von Geldwäsche und der Verhinderung von Missbrauch unserer Angebote durch Kriminelle."


    Starkes Wachstum

    Die erst 2016 gegründete Solarisbank ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und zählt zu den Hoffnungsträgern am deutschen Finanzplatz. Allein im vergangenen Jahr hat die Bank eigenen Angaben zufolge eine Million neue Onlinekonten eröffnet. Insgesamt liege die Zahl der Endkundenkonten bei "signifikant" über fünf Millionen, so Folz. Eine genau Zahl wollte der Vorstandschef nicht nennen. Genau diese Dynamik beunruhigt die Bafin. Ein Aufseher berichtet, dass die Solarisbank schon seit Längerem "Bauchschmerzen" bereitet: "Die Bank ist extrem schnell gewachsen. Die internen Strukturen haben nicht immer Schritt gehalten, das ist ein Problem." Die Solarisbank bietet ihre Banklizenz anderen Fintechs an, die so schneller auf Kundenfang gehen können. Finanzdienstleistungen können Letztere unter eigener Flagge anbieten, im Hintergrund steht immer die Solarisbank. Ein Geschäft mit Potenzial: Binnen fünf Jahren will die Bank in Europa über 20 Millionen Konten anbieten. "Mit starkem Wachstum kommt auch die Herausforderung, einige Bereiche weiter nachzujustieren", sagte Folz. Zu diesen Bereichen zählt auch die Compliance, also die Abteilungen, die sich mit der Einhaltung von Regeln und Gesetzen befassen. Dort arbeiten heute eigenen Angaben zufolge etwa zehn Prozent der insgesamt 700 Mitarbeiter.

    Kunden könnten ein Konto ausschließlich nach Durchlauf eines strengen Identifikationsverfahrens eröffnen, erklärte Produktchef Jörg Howein. Dennoch sei es schwierig, jeden möglichen Betrüger herausfiltem. "Ganz normale Menschen identifizieren sich bei uns rechtskonform mit ihrem Personalausweis, stellen dann aber ihre Login im Internet leichtfertig zur Verfügung. Dort schlagen Betrüger dann zu", so Howein. Man arbeite hart daran, Betrüger noch besser in Echtzeit ausfindig zu machen. Man wolle aber auch nicht die Falschen verdächtigen.

    Im Bereich Geldwäschebekämpfung arbeitet die Solarisbank mit Feedzai aus Portugal zusammen. Die Firma gilt als führend im Präventionsbereich und hat Werkzeuge zur Analyse großer Transaktionssummen im Angebot, etwa Künstliche-Intelligenz-Software. Wie die "Wirtschaftswoche" Anfang Januar berichtet hatte, ist der Anteil von Solarisbank-Konten an Geldwäsche-Verdachtsverfahren verschiedener Landeskriminalämter 2021 massiv gestiegen. Zumindest zum Teil erklärt sich das laut Ermittlern mit dem starken Kontenwachstum.

    Von einer Parallele zur Smartphone-Bank N26 will Solarisbank-Chef Folz nichts wissen: "Die Verhältnisse sind ganz anders. Die Solarisbank genießt ein Riesenvertrauen am Markt." Die Bafin sieht den rasanten Wachstumskurs von N26 sehr kritisch. Im vergangenen Jahr hat die Behörde einen Sonderprüfer zu N26 geschickt - und zugleich das Wachstum auf europaweit 50.000 Neukunden pro Monat beschränkt. Eine ähnlich strenge Maßnahme ist bei der Solarisbank aktuell nicht zu erwarten, so ein Aufseher.

    "Wir brauchen die Bereitschaft, auch mal Grenzen auszutesten", hatte der neue Bafin-Chef Branson im Herbst im Handelsblatt-Interview erklärt. Das zunehmend harsche Vorgehen seiner Behörde sorgt bei immer mehr Banken und Finanz-Start-ups für Unbehagen, genießt aber Rückendeckung durch die neue Bundesregierung. "Die Bafin soll eine entscheidungsfreudige Behörde sein", erklärte Florian Toncar, parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium.

    Geschäftlich hat die Solarisbank am Freitag Positives vermeldet. So gaben die Berliner bekannt, dass sie den endgültigen Vertrag über den Zusammenschluss mit dem britischen Wettbewerber Contis unterzeichnet haben. Ihn hatte die Solarisbank im Sommer übernommen, um in ganz Europa als führender "Banking-as-a-Service"-Dienstleister aufzutreten.

    Nur sechs Monate später wurde die Partnerschaft von allen zuständigen Aufsichtsbehörden genehmigt, darunter der Bafin, der britischen FCA und der Zentralbank Litauens. Dort halten die Berliner eine E-Geld-Lizenz, können damit EUweit elektronisches Geld ausgeben und Zahlungsdienste erbringen. "Mit einer Bewertung von 1,4 Milliarden Euro bauen Solarisbank und Contis ihre Führungsposition im europäischen Bankingas-a-Service-Markt aus", hieß es in einer Mitteilung. Die Solarisbank besitzt nun Lizenzen in Deutschland, England und Litauen, kann also sowohl auf dem europäischen Festland als auch in Großbritannien Bankdienstleistungen anbieten. Diese Nachricht dürfte auch die Investoren freuen: Bei der letzten Finanzierungsrunde im Juli des vergangenen Jahres gaben sie 190 Millionen Euro.

    Chef des Gesamtinstituts wird Folz. "Es ist unser erklärtes Ziel, die zentrale Kernbank Europas und das Rückgrat für alle kundenzen frischen Ökosysteme zu werden", erklärte er. Nun beginne "die nächste Phase unserer spannenden Wachstumsgeschichte". Die rasante Entwicklung schlug sich 2021 in den Geschäftszahlen nieder: So konnte die Bank laut eigenen Angaben ihre Erträge auf knapp 100 Millionen Euro steigern - ein Plus von satten 90 Prozent. Einen großen Anteil daran haben die Provisionserträge. Die Zinserträge liegen deutlich unter 20 Prozent, die Kemkapitalquote über 30 Prozent. Wichtigstes Vorhaben: der Börsengang Über 700 Mitarbeiter beschäftigt die Bank an acht Standorten in Europa und Indien. In Zukunft strebt sie ein Ertragswachstum von 40 bis 60 Prozent pro Jahr an. Unterm Strich dürften rote Zahlen stehen. "Wir werden auf mittlere Sicht keinen Gewinn schreiben. Im Fokus stehen Wachstum und Investitionen in unsere europäische Plattform", hatte Folz bereits im Herbst erklärt.

    Für die kommenden Monate hat die Berliner Bank einiges vor: So will sie neben Bitcoin und Ethereum 15 weitere Kryptowährungen anbieten. In das Wertpapiergeschäft wollen die Berliner bereits im zweiten Quartal mit ersten Partnern einsteigen, ebenso ist die Weiterentwicklung der Kundenidentifikation ohne Video-Ident geplant. Auch im Markt für Indexfonds (ETFs) sieht sich die Bank als künftigen Spieler. Im zweiten Halbjahr steht dann der Einstieg in dezentralisierte Finanzmärkte, den sogenannten Defi-Bereich, auf dem Plan. Das wichtigste Vorhaben für 2022 ist jedoch der Börsengang. Zu dessen Vorbereitung muss unter anderem die Rechnungslegung auf den internationalen Standard IFRS umgestellt werden.

    Der Börsenplatz soll in Europa liegen: "Wir haben Sympathien für Frankfurt, aber auch Amsterdam und London sind ebenbürtig", sagt Folz. Wichtig sei ein Börsenplatz, der ein gutes Umfeld für Wachstumsunternehmen biete. Seine Auswahl werde eine wichtige Entscheidung der Aktionäre sein, sagte der ehemalige Deutschbanker. Im Februar startet der Auswahlprozess. Der eigentliche Gang aufs Parkett sei ab Anfang des dritten Quartals möglich. (bearbeitet)
  11. Avatar
    Autor*in
    Hab heute das Geld aus dem Stock Rewards bekommen, allerdings nur das Cashback, nicht den Gewinn. Warum meine Frau auch ihren Gewinn bekommen hat und ich jetzt nicht weiß der Geier.
  12. Avatar
    Elija12317.05.2022 01:45

    Ganz sachlich neutral gefragt der Neugierde halber:1. Wenn man der …Ganz sachlich neutral gefragt der Neugierde halber:1. Wenn man der Vorladung nicht folgt, können die einem daraus nicht dann einen Strick drehen und ungerechtfertigt etwas gegen dich entscheiden?2. Was sagt man denen, wenn man GzG Kohle für Donald Duck, Mickey Maus und Hamster Schmidt empfangen hat auf seinen Pockets und darauf angesprochen wird, dass man unter falschen Namen Kohle empfangen hat?


    1. Nein nur ein Gericht kann eine Verurteilung durchführen und die Ermittlungsbehörden, bzw. Staatsanwaltschaft kann dort die "Beweise" Vorlegen, müssen diese aber auch glaubwürdig darlegen, wenn man nun einfach nachweisen kann das da die Kommata Fehlen, macht sich der Staatsanwalt schnell zum deppen.

    2. Der Name ist seit SEPA Irrelevant geworden, da kann der Absender reinschreiben was er will, damit das Geld empfangen werden kann, benötigt man nur noch IBAN und BIC und dieses wiederum führt zum Konto des Besitzers und somit weiß man auch wer der Empfänger des Geldes ist. Entsprechend könnte man den Namen sogar einfach mit Leerlücken auslassen, oder mit Punkten, Kommata etc. Füllen, das ist so was von völlig wurscht geworden.

    Niemand begeht im Geldwäscheparadies Deutschland Geldwäsche über Aktive Konten, viel zu aufwendig und Auffällig, da gehe ich lieber zu einem Autohändler, oder Immomakler und Kauf mir Bar ein Auto für 200K, oder ein Haus für 10 Mio und nein das ist keine Fantasie das ist Aktive Realität, der Remmo Clan betreibt es genau so bis Heute mit der Geldwäsche, genauso wie alle anderen Clans, oder Kriminellen die Geld Waschen wollen.
    Das Materielle kann man dann Legal Verkaufen und das Geld somit Legal auf ein X Beliebiges Konto überweisen lassen und so ist die Geldwäsche vollführt.

    Am ende ist das ganze hier sowieso weit weit weg von Geldwäsche, denn das Geld müsste in erster Linie aus einer illegal erwirtschafteten Quelle Stammen, was zu 100% nicht der Fall ist.

    Einfach Geld von A Nach B Überweisen unter Falschen Namen macht es nicht zu Geldwäsche. (bearbeitet)
  13. Avatar
    Ich bin nun auch betroffen

    Tomorrow und Nuri beide heute gekündigt von denen!

    Ich hatte kein einziges Pocket, habe an keine Aktionen teilgenommen und es nur für Amazon genutzt.

    Allerdings hatte ich auch das kostenfreie tomorrow Konto und gehe davon aus, das hier der Grund liegt.

    Richtiger Saftladen!

    Den Leuten nicht mal Zeit zu geben alles zu regeln und es in Minuten dicht zu machen
  14. Avatar
    Autor*in
    Es wurden übrigens beide Konten fristlos gekündigt - das meiner Frau und meins.

    Achtung: vivid will nun auch das Geld auf dem Stock rewards nicht mehr auszahlen!!!
  15. Avatar
    ernakommt19.01.2022 09:27

    Eine ganz normale Kündigung? Ich warte seit über 2 Wochen auf irgendeine A …Eine ganz normale Kündigung? Ich warte seit über 2 Wochen auf irgendeine Antwort, wurde einfach gesperrt


    Hallo xxxxxxxxxxxx,

    Wir teilen dir hiermit mit, dass unser Partner Solarisbank AG beschlossen hat, die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen dir und der Solarisbank AG aus wichtigem Grund gemäß §19 Abs. 3 der mit dir vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) mit sofortiger Wirkung zu beenden.

    Gleichzeitig beenden wir den Zugriff auf die Vivid Money-App gemäß Abschnitt 4.4 der AGB der Vivid Money GmbH mit sofortiger Wirkung. Dein Konto wird also unmittelbar geschlossen und kann nicht mehr von dir genutzt werden.

    Damit wir verbleibendes Guthaben gegebenenfalls an dich überweisen können, sende uns bitte eine E-Mail mit deinen gewünschten Kontodaten im Überweisungsformular und vergewissere dich, dass deine Unterschrift mit der auf deinem Personalausweis/Pass übereinstimmt, damit wir entsprechend fortfahren können. Wenn uns bis zum Ende des ersten Monats nach Inkrafttreten der Kündigung keine Kontodaten mitgeteilt wurden, behält sich die Solarisbank das Recht vor, eine monatliche Aufwandsentschädigung in Höhe von 6,50 EUR von deinem Restguthaben einzubehalten.

    Ein etwaiges Soll muss bis zu diesem Datum beglichen sein.
    Folgendes solltest du in Bezug auf die Kontoschließung beachten:

    - Wenn du Zahlungseingänge erwartest, teile bitte allen Sendern mit, dass dein Konto geschlossen wurde.
    - Lastschriften werden von uns nicht mehr beglichen, sondern an den Absender zurückgesandt.
    - Bestehende Daueraufträge werden gelöscht.

    Wir bedauern, dass dein Konto geschlossen werden muss und wir auch unsere Geschäftsbeziehung mit dir beenden müssen
    .
    Vielen Dank für dein Verständnis.

    Dein Vivid-Team

    Hallo xxxxxxxx,

    Ich hoffe, dass diese E-Mail Sie gut erreicht! Hier ist Ludo von Vivid.

    Vielen Dank für das Formular! Da Ihre Gelder auf verschiedene IBANs verteilt sind, bitte ich Sie, für jede IBAN ein Formular auszufüllen.

    Nachstehend finden Sie alle Ihre IBANs und die Gelder:

    Alternativ zum genauen Betrag in EUR können Sie auch "remaining balance" in das Betragsfeld schreiben.

    Vielen Dank im Voraus, und einen schönen Tag noch.
    Ludo - Vivid team
  16. Avatar
    Geizi18.12.2021 14:09

    Waren denn die Geldeingänge für andere Personen, die Du bei den Cash Deals …Waren denn die Geldeingänge für andere Personen, die Du bei den Cash Deals angegeben hattest ? Dann hast Du die Ursache. Wird dann als Geldwäsche bewertet, egal wie klein die Summe ist und ob als Cashback oder so vermerkt.


    Absolut. Banken sind da wegen der harten Strafen sehr sensibel und solche Vorfälle werden durch automatische Screenings sofort erfasst und ggf geahndet.

    Selbiges gilt übrigens auch für andere auffällige Aktivitäten. (bearbeitet)
  17. Avatar
    SernieBanders21.01.2022 13:52

    Das sollte man sofort auf das Main pocket übertragen. Immer.


    Habe ich gerade gemacht, waren immerhin 2300€
  18. Avatar
    Aslan190517.02.2022 22:45

    Könnt ihr paar randinfos geben. Gab es irgendwelche Anhaltspunkte für die S …Könnt ihr paar randinfos geben. Gab es irgendwelche Anhaltspunkte für die Sperrung?


    Ich hatte für kurze Zeit eine andere Handynummer, habe im Vivid Account bei meinen Daten die Nummer abgeändert und Vivid hatte daraufhin gefragt, warum dies geändert wurde. Habe dies dann erklärt (bin von Anbieter zu Anbieter gewechselt und machte damals eine Rufnummer Portierung - dann hatte ich für die Übergangszeit eine andere Handynummer) - das hat Vivid nicht akzeptiert und hatte mir kurzerhand das Konto gesperrt. Habe dies gefühlt 50x mit denen versucht im Chat zu klären, "Sperrung kann nicht rückgängig gemacht werden" - ja gut dann Kontoauflösung, erst Main Pocket und dann nach endlosen Nachrichten und drohen mit Anwalt auch das Stock Rewards - das komplette Geld haben Sie mir auch schon überwiesen. Ich kann jeden der in einer ähnlichen Situation ist, nur raten nicht aufzugeben und einfach das Zauberwort "Anwalt" ins Spiel zu bringen
  19. Avatar
    GelöschterUser94836830.04.2022 13:30

    Ich habe jetzt 4 Konten zusätzlich bei denen gekündigt, diesem Verein w …Ich habe jetzt 4 Konten zusätzlich bei denen gekündigt, diesem Verein werde ich kein Geld mehr anvertrauen.Gibt es eine brauchbare Alternative zu diesem Verein für GZG?


    Hallo, ich würde dir das Tagesgeldkonto bei der VW Bank empfehlen, dort habe ich mehere Konten auf meinem Namen für GZG Aktionen und bisher keine Probleme gehabt.
  20. Avatar
    Dezent verspätet, aber besser spät als nie.

    Update:
    Auch Bekannte und Freunde hat es reihenweise am Freitag erwischt. Keine GZG Fanatiker, war und bin ich selbst nicht, keine Geldwäsche Fuzzis (gibt Menschen für die 10€ bereits viel Geld sein kann) oder ähnliches bzgl. der Verwendung des Kontos, halt was auch nur ansatzweise ein solches Handeln der solarisBank erklären könnte. So langsam beschleicht mich ein Gefühl, es könne sich um ein massives TechProb handeln.....

    .... ich bin sehr gespannt auf das Kommende. (bearbeitet)
  21. Avatar
    J0rd4N18.12.2021 16:38

    danke dir fuer die warnung, so dumm ist es vlt auch gar nicht mal von mir, …danke dir fuer die warnung, so dumm ist es vlt auch gar nicht mal von mir, einfach 8 euro monatlich fuer mein inzwischen fast 20 jahre altes volksbank konto zu bezahlen ^^der rest ist nur kurzzeitig da um cashbacks etc abzugreifen und fertig.mache aber auch gzg aktionen nicht mehrfach, hoechstens noch innerhalb der familie (selber nachname), aber mehr auch nicht!


    Doch, ist dumm. Noch dümmer ist es allerdings N26, Vivid etc. als Hauptkonto zu nutzen. Gibt ja genug seriöse echte Banken als Alternative. (bearbeitet)
  22. Avatar
    Deswegen nehme ich mein Handy nie mit aufs Klo...
  23. Avatar
    Philipp5820.01.2022 15:55

    Mein Konto wurde gesperrt ohne das ich je an einer Geld zurück Aktion …Mein Konto wurde gesperrt ohne das ich je an einer Geld zurück Aktion teilgenommen habe. Der Support meint er hat sich mein Konto angeschaut und sieht auch keine Erklärung dafür. Eine Bescheinigung, dass das Konto gesperrt ist damit ich eingehende Überweisungen bei Brokern oder Rückerstattern umleiten kann wurde auf Anfrage nicht ausgestellt. Aber es wurde bei der solaris angefragt ob die sowas austellen können




    Das verstehe ich nicht - erst gibt Vivid Millionen von Euro für Neukundenakquise aus und dann kündigt man den Leuten?!
  24. Avatar
    Danke für die Erfahrungsberichte hier, ich lass da in Zukunft keine hohen Beträge mehr rum liegen
  25. Avatar
    zombie227.04.2022 13:29

    Wie hast Du das geschafft?



    Im Chat habe ich die Eingangsbestätigung der BaFin geheftet.

    Eben kam eine Mail, dass die Solaris Bank das Konto wieder entsperrt hat und man bietet mir einen Monat kostenlos Prime an

    Grund wurde mir keiner mitgeteilt, habe ich aber angefragt jetzt.

    36064161-TfdwI.jpg (bearbeitet)
  26. Avatar
    Mein beiden Konten bei der Solarisbank (vivid und nuri) wurden auch letzte Woche gesperrt. Habe sie sehr wenig genutzt, nur win paar Überweisung und Kartenzahlungen. Warte seit über eine Woche auf eine Antwort von Solarisbank. Habe mich heute daher auch an die Bafin gewendet.
  27. Avatar
    Pfandidan29.04.2022 17:38

    Ja genau, da habe ich meine Beschwerde heute morgen eingereicht.Wie lang …Ja genau, da habe ich meine Beschwerde heute morgen eingereicht.Wie lang hat es bei dir insgesamt gedauert?



    Genau einen Tag.

    Morgens um 11 bekam ich die Meldung, Konto gesperrt, am nächsten Tag war es um fast die gleiche Zeit wieder frei.
  28. Avatar
    Update (von der SolarisBank bzw. deren Support)

    Sehr geehrter weserphoenix,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Sofern Sie eine schlechte Erfahrung mit einer unserer Bankdienstleistung gemacht haben, bedauern wir das sehr.

    Unserer internen Recherche zufolge wurde alle Ihre, bei der Solarisbank geführten Konten wieder entsperrt und stehen Ihnen zur freien Nutzung zur Verfügung

    Wir hoffe auf Ihr Verständnis, dass die Sperrung aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung erfolgte, mit der die Solarisbank ihren geldwäscherechtlichen Pflichten nachkommt, denen wir als Kreditinstitut unterliegen.

    Der weitere Beschwerdeweg steht Ihnen selbstverständlich offen.

    Sollte Ihnen die kurzfristige Sperrung Unannehmlichkeiten bereitet haben, möchten wir diese entschuldigen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Solarisbank Customer Support
    (bearbeitet)
  29. Avatar
    GelöschterUser94836817.05.2022 17:32

    Das ganze Drama war doch mit N26 auch mal, was ist daraus geworden?Okay …Das ganze Drama war doch mit N26 auch mal, was ist daraus geworden?Okay kann man so sehen. Ich habe aber dann in diesem Fall gegen die AGBs verstoßen, AGBs sind kein Gesetz. Eigentlich sollte man ja nur den Schaden zurückzahlen müssen den man verursacht hat.Die Frage ist auch ob die Staatsanwaltschafft in jedem Bundesland so übereifrig ist wie in den zwei bekannten fällen. Hoffen wir einmal nicht.


    Nicht ganz!
    Bei jeder Kontoeröffnung musst Du angeben, ob du nur auf eigene Rechnung handelst! Wenn da plötzlich fremde Namen auftauchen, ist es, dem Gesetz nach, Geldwäsche!
    Wenn du dann aber sagst, die Personen gibt es nicht, hast Du die Firmen beim GZG betrogen. Das kann als Internetkriminalität gewertet werden!
    Wenn jemand 100-fach erfundene Namen angibt, liegt der Schaden bei 1000 bis 2000€. Das geht dann an die Staatsanwaltschaft. Heikel ist, dass eine Verurteilung hier einem das Führungszeugnis versaut!
    Eingestellt würde so jemand nirgendwo mehr!
  30. Avatar
    Waren denn die Geldeingänge für andere Personen, die Du bei den Cash Deals angegeben hattest ? Dann hast Du die Ursache. Wird dann als Geldwäsche bewertet, egal wie klein die Summe ist und ob als Cashback oder so vermerkt.
  31. Avatar
    Headshot23.01.2022 10:17

    Ja das 90 Tage Fenster gab es bei jedem, hab es aber einfach ignoriert, …Ja das 90 Tage Fenster gab es bei jedem, hab es aber einfach ignoriert, wie bestimmt auch viele Andere. Musste meine Steuernummer noch nie bei einer Bank angeben, wieso sollte man das bei Vivid machen?


    "Seit dem 1. Januar 2018 sind alle Kreditinstitute gesetzlich verpflichtet (§ 154 Abs. 2a Nr. 1 AO), von jedem Kontoinhaber, jedem Verfügungsberechtigten und jedem wirtschaftlich Berechtigten nach dem Geldwäschegesetz die steuerliche Identifi- kationsnummer einzuholen und in den Kontounterlagen zu vermerken."
  32. Avatar
    memmoo06.05.2022 14:47

    Unsere nuri Konten hat es zusätzlich erwischt, bison aktuell noch nicht …Unsere nuri Konten hat es zusätzlich erwischt, bison aktuell noch nicht betroffen.Konten in den letzten Wochen immer nahe 0 € gehalten (wegen Sperrmitteilungen hier, danke), nur kurzfristig für "CB" gefüllt und direkt wieder weg.Nie GZG und andere komische Eingänge, immer nur CB.Kündigung vivid würde ich wegen CB verstehen, nuri ist komisch, aber auch egal.


    Es wird folgen, gemäß Liste (ich male nicht schwarz)
    36150646-0Y9vy.jpg
    Und weil ich noch immer nicht schwarz male, empfehle ich Euch obige Liste auf deren Homepage nochmal zu sichten und ggf. zu handeln.
    solarisbank.com/de/…rt/
    (es befinden sich noch ein paar andere Anbieter in der Gesamtliste via obigem Link, aber schaut selbst.....)
  33. Avatar
    36241772-IPbpN.jpgHabe vorhin diese Phishing E-Mail bekommen. Dachte beim Betreff schon, jetzt wäre ich auch betroffen... Aber gruselig genug, dass die wissen, dass ich ein Vivid Konto habe...
  34. Avatar
    Weil jemand gefragt hatte weiter oben irgendwo - Trade Republik ist nicht betroffen

    Edit: Ist es doch (bearbeitet)
  35. Avatar
    Autor*in
    Kurzes Update: Meine Frau hat nun all ihr Geld erhalten, also das aus den Pockets + Stock Rewards (Cashback + Gewinn). Bei mir wollen sie jetzt aber auf einmal den Gewinn nicht mehr auszahlen (~50€), sondern nur das Cashback. Bisher habe ich nur das Geld aus den Pockets erhalten.
  36. Avatar
    Autor*in
    degudeslim17.02.2022 16:51

    Tausend Dank für diesen Post hier, ich hatte auch einen riesen Zirkus mit …Tausend Dank für diesen Post hier, ich hatte auch einen riesen Zirkus mit Vivid. Mein Konto wurde gesperrt und man wollte mir den Betrag X vom Stock Rewards nicht auszahlen. Nachdem ich deinen Post hier gelesen habe, habe ich mich auch mit Drohung eines Anwaltes an Vivid gewahnt und siehe da, ich habe das Stock Rewards Guthaben heute vollständig auf mein Konto überwiesen bekommen. Vielen Dank @klipsch1 ? , ich war schon kurz vorm aufgeben... LG, Jenny


    Schön, freut mich zu hören

    Mein vivid Konto ist jetzt übrigens von denen gelöscht worden, also ich kann mich nicht mehr einloggen geschweige denn den chat öffnen. Macht also fleißig Screenshots.
  37. Avatar
    Slightly related:

    Auch der Chef der Tinkov-Bank, der Brauereibesitzer Oleg Tinkov hat Putins Krieg kritisiert. Er schrieb auf Instagram zu einem Foto von sich mit seinen Kindern: "Jetzt sterben in der Ukraine jeden Tag unschuldige Menschen, das ist undenkbar und inakzeptabel! Staaten sollten Geld für die Behandlung von Menschen, für die Forschung zur Bekämpfung von Krebs und nicht für Krieg ausgeben. Wir sind gegen diesen Krieg!

    de.euronews.com/202…ten
  38. Avatar
    Elija12309.05.2022 20:26

    Ja, absolut lächerlich. Aber eben auch typisch Deutschland Ja, absolut lächerlich. Aber eben auch typisch Deutschland


    Nein, nicht typisch Deutschland, sondern auch in GB und LT üblich, frage mal die Kunden von Revolut und Co. Da gibt auch regelmäßig Sperrungen wegen Verdachts der Geldwäsche. Einige in LT ansässige Banken wollen sogar mehr oder weniger regelmäßig Nachweise über die zu- und abgeflossen Mittel.
Avatar
Top-Händler