VL ETF Sparplan: Bester "Vermittler", KwK?

6
eingestellt am 16. Jan
N`Abend!

Meine Vermögenswirksamen Leistungen wollen neu angelegt werden und ich möchte meine monatlichen 40€ gerne in einen ETF Sparplan stecken.

Letzendlich geht es dann um eine Vermittlung zu ebase, dort wird ein VL Depot angelegt.

Klassische Anbieter sind fondsclever.de, avl-investmentfonds.de, profinance-direkt.de, fondsdiscount.de etc.

Konditionen sind wohl überall die gleichen: 12€/Jahr und ohne Ausgabeaufschlag.

Meine Frage:

Hat jemand schon Erfahrungen mit solchen Fonds-Direktvermittlern?
Empfehlungen (gerne auch mit Kunden werben Kunden) sind willkommen!
Zusätzliche Info
Gesuche
6 Kommentare
ETF hat nie Ausgabeaufschlag. Weißt du überhaupt, was du kaufen willst?

Marktführer ist AVL. Gute Erfahrungen. Man hat fast nie mit dem Fondvermittler zutun.

Gerade für ETF brauchst du keinen Fondvermittler, die bieten dir bei ETF Kauf keine Vorteile. Nur sehr wenige ETF sind überhaupt VL fähig.
Bearbeitet von: "hopstore" 16. Jan
Ich mache das auch seit 2012 über AVL und das läuft halt. Kontakt habe ich noch nie benötigt. Bin also damit zufrieden.
Verfasser
hopstore16. Jan

ETF hat nie Ausgabeaufschlag. Weißt du überhaupt, was du kaufen w …ETF hat nie Ausgabeaufschlag. Weißt du überhaupt, was du kaufen willst?Marktführer ist AVL. Gute Erfahrungen. Man hat fast nie mit dem Fondvermittler zutun.Gerade für ETF brauchst du keinen Fondvermittler, die bieten dir bei ETF Kauf keine Vorteile. Nur sehr wenige ETF sind überhaupt VL fähig.



Du scheinst recht zu haben. Meine Hausbank bewirbt das VL-Fondsdepot mit

  • 50 % Rabatt auf den regulären Kaufaufschlag der Fondsgesellschaft

Ein wenig irreführend.

Ich weiß, was ich kaufen möchte (habe schon ETF und will beim VL Sparen nun darauf spekulieren, dass ich mehr als 2,75% Rendite einfahre, was so ein klassischer Banksparplan bringen würde...)
Bearbeitet von: "PeterPan556" 16. Jan
PeterPan55616. Jan

Du scheinst recht zu haben. Meine Hausbank bewirbt das VL-Fondsdepot mit …Du scheinst recht zu haben. Meine Hausbank bewirbt das VL-Fondsdepot mit 50 % Rabatt auf den regulären Kaufaufschlag der FondsgesellschaftEin wenig irreführend.Ich weiß, was ich kaufen möchte (habe schon ETF und will beim VL Sparen nun darauf spekulieren, dass ich mehr als 2,75% Rendite einfahre, was so ein klassischer Banksparplan bringen würde...)


Eigentlich nicht, die meisten Fonds sind keine ETF, sondern klassische gemanagte Aktienfonds, die dann oft Ausgabeaufschlag haben. Wie gesagt, wenn du wirklich ETF Fonds suchst, schau lieber nach Depots, die die geringsten Kosten pro Sparplanausführung haben.
Schau Dir mal noch fonds4you an.
fonds4you.de/eba…tml
Dort gibt es auch noch zusätzlich Kick-back.
Kann mir jemand sagen, wo der Unterschied zwischen Finvesto und ebase4you liegt? Ich suche einen Anbieter, wo ich monatlich 34 Euro plus 7 Euro vom Arbeitgeber in ETF oder Aktienfonds anlegen kann. Die Gebühren (Depot, Kauf, ...) sollen insgesamt möglichst klein sein. Bei Finvesto gibt es derzeit 100 Euro KwK: mydealz.de/dea…007
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler