VL richtig anlegen

24
eingestellt am 17. Feb
Hey zusammen,

Ich bräuchte einen Tipp wie ich Vermögenswirksame Leistungen richtig anlege. Mein AG gewährt 27€ p. Monat (ich weiß, nicht gerade viel, verschenken möchte ich die aber nicht). Aufstocken würde ich gerne vorerst auf 40€.

Ich suche nun etwas um das Geld sinnvoll anzulegen, dabei bin ich auf Risiko und weniger auf die große Rendite bedacht. Desweiteren würde ich gerne die Möglichkeit haben die 40€ zu einem späteren Zeitpunkt individuell aufzustocken (auf bsp. 100€.)

Habt ihr Tipps für mich was empfehlenswert ist? Eventuell konkrete Anbieter (vielleicht gibts da auch grad ne Aktion in Form von Cashback o.ä.)

Bin totaler Laie in dem Bereich und würde mich über jeden Tipp freuen!

Danke euch im voraus!
Zusätzliche Info
Sonstiges
24 Kommentare
Degussa VL Sparen: 6 Jahre bis zu 100 Euro pro Monat, danach 1 Jahr ruhen lassen und auf die komplette Summe 10% bekommen. Mini-Zinssatz mit Zinseszinses sind auch noch drin. Kein Risiko! Habe ihn selber mit damals noch 14%...
Bearbeitet von: "Meecrob" 17. Feb
ETFs z.B. bei Finvesto
nilbu17.02.2020 20:21

ETFs z.B. bei Finvesto


Habe ich erst diesen Monat gemacht.

Kann ich jeden Empfehlen.
Meecrob17.02.2020 20:21

Degussa VL Sparen: 6 Jahre bis zu 100 Euro pro Monat, danach 1 Jahr ruhen …Degussa VL Sparen: 6 Jahre bis zu 100 Euro pro Monat, danach 1 Jahr ruhen lassen und auf die komplette Summe 10% bekommen. Mini-Zinssatz mit Zinseszinses sind auch noch drin. Kein Risiko! Habe ihn selber mit damals noch 14%...


Zinseszins ist nicht mehr...
Ich habe einen ETF bei ebase. Ein bisschen einlesen solltest du dich aber in die Materie
2 Euro im Monat. Wow.
Ich nehme die 40€ pro Monat von meinem Arbeitgeber mit und hab nen ETF bei ebase
Bearbeitet von: "äölkjhgfdsa" 17. Feb
Rentiert sich das bei einer Zahlung von 27 €/a?
Die Gebühren betragen doch bereits 10 €/a.
Ich denke, dass bei solch geringen Beträgen nur Produkte mit sehr geringen Kosten Sinn machen.

Degussa VL Sparen oder ING VL Sparen - der Rest zu 40 € könnte per Sparplan auf einem kostenlosen Depot angelegt werden.
10 % nach sieben Jahren bei Degussa sind im Übrigen ca. 1,4 %/a.

nilbu17.02.2020 20:21

ETFs z.B. bei Finvesto


lydrian17.02.2020 20:27

Habe ich erst diesen Monat gemacht. Kann ich jeden Empfehlen.


Toennies17.02.2020 20:41

Ich habe einen ETF bei ebase. Ein bisschen einlesen solltest du dich aber …Ich habe einen ETF bei ebase. Ein bisschen einlesen solltest du dich aber in die Materie

Er meint doch sicherlich im Monat
Deriomuk17.02.2020 21:15

Rentiert sich das bei einer Zahlung von 27 €/a?Die Gebühren betragen doch b …Rentiert sich das bei einer Zahlung von 27 €/a?Die Gebühren betragen doch bereits 10 €/a.Ich denke, dass bei solch geringen Beträgen nur Produkte mit sehr geringen Kosten Sinn machen.Degussa VL Sparen oder ING VL Sparen - der Rest zu 40 € könnte per Sparplan auf einem kostenlosen Depot angelegt werden.10 % nach sieben Jahren bei Degussa sind im Übrigen ca. 1,4 %/a.


OliverSc17.02.2020 21:05

2 Euro im Monat. Wow.


Achso, um Gottes Willen... Pro Monat natürlich!!! Da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen
Deriomuk17.02.2020 21:15

Rentiert sich das bei einer Zahlung von 27 €/a?Die Gebühren betragen doch b …Rentiert sich das bei einer Zahlung von 27 €/a?Die Gebühren betragen doch bereits 10 €/a.Ich denke, dass bei solch geringen Beträgen nur Produkte mit sehr geringen Kosten Sinn machen.Degussa VL Sparen oder ING VL Sparen - der Rest zu 40 € könnte per Sparplan auf einem kostenlosen Depot angelegt werden.10 % nach sieben Jahren bei Degussa sind im Übrigen ca. 1,4 %/a.



Bei 480€ sind 10€ „nur“ 2,08%. Ist zwar viel, aber quasi für umme, da AG ja mit zahlt.

Außerdem denke ich, dass mariusmjg nicht 27€ im Jahr, sondern im Monat meint.

Kenne keine andere VL die sich mehr rentiert als ein gut ausgewählter ETF.
Bevor man es garnicht benutzt in die betriebliche Altersvorsorge stecken.
Toennies17.02.2020 20:41

Ich habe einen ETF bei ebase. Ein bisschen einlesen solltest du dich aber …Ich habe einen ETF bei ebase. Ein bisschen einlesen solltest du dich aber in die Materie


kann Dir auch diese Variante empfehlen, entweder via ebase oder finvesto. Am besten einen ETF auf den MSCI World, SAP500 oder DAX ggf. thesaurierend - auf Lange Sicht micht Sicherheit nicht verkehrt vorher natürlich zunächst etwas in die Materie einlesen und auf die Gebühren je Anbieter des ETFs achten - Übersicht gibts z. B. bei justetf.com
Wenn du weniger auf Rendite aus bist, sondern nur auf "Sicherheit" rate ich dir von einem ETF ab. Du merkst ja selber, überall wird von ETFs geredet und selbst Laien empfehlen... das ist eigentlich immer ein Zeichen, dass der Markt überhitzt ist.

Falls du mal vorhast zu bauen oder Eigentum zu erwerben, informier dich mal über einen Bausparvertrag. Da wirst keine sonderlich gute Rendite, kannst dir aber die aktuellen Zinsen "sichern".

VL Fondsparverträge gibts noch die Arbeitnehmersparzulage (20 % auf 400 € Sparleistung im Jahr) als Förderung vom Staat. Bei einem Bausparer sinds "nur" 9% auf 470 € im Jahr + ggf. noch Wohnungsbauprämie. Kannst du ja mal bei Google recherchieren.

Gruß
der don
Hi, ich kann dir nur einen Dividenden ETF empfehlen. Bei einer kurzen Laufzeit von sieben Jahren lohnt der sich meiner Meinung nach mehr
Es gibt bei Finvesto auch 50€ für das Werben von Freunden.
"dabei bin ich auf Risiko und weniger auf die große Rendite bedacht"

Du willst Risiko und dafür keine große Rendite?


25082442-TfJJw.jpg
donandre18.02.2020 09:03

Wenn du weniger auf Rendite aus bist, sondern nur auf "Sicherheit" rate …Wenn du weniger auf Rendite aus bist, sondern nur auf "Sicherheit" rate ich dir von einem ETF ab. Du merkst ja selber, überall wird von ETFs geredet und selbst Laien empfehlen... das ist eigentlich immer ein Zeichen, dass der Markt überhitzt ist.Falls du mal vorhast zu bauen oder Eigentum zu erwerben, informier dich mal über einen Bausparvertrag. Da wirst keine sonderlich gute Rendite, kannst dir aber die aktuellen Zinsen "sichern". VL Fondsparverträge gibts noch die Arbeitnehmersparzulage (20 % auf 400 € Sparleistung im Jahr) als Förderung vom Staat. Bei einem Bausparer sinds "nur" 9% auf 470 € im Jahr + ggf. noch Wohnungsbauprämie. Kannst du ja mal bei Google recherchieren.Grußder don


Wie kann der Markt durch ETF-Empfehlungen überhitzt sein?
Meecrob17.02.2020 20:21

Degussa VL Sparen: 6 Jahre bis zu 100 Euro pro Monat, danach 1 Jahr ruhen …Degussa VL Sparen: 6 Jahre bis zu 100 Euro pro Monat, danach 1 Jahr ruhen lassen und auf die komplette Summe 10% bekommen. Mini-Zinssatz mit Zinseszinses sind auch noch drin. Kein Risiko! Habe ihn selber mit damals noch 14%...


Ich mach das auch mit Degussa, effektiv 2,38% p.a... Bonus: für das VLSparen musst du zuerst dort ein Girokonto eröffnen. Dafür gibts nochmal 150€ Neukunden-Bonus, wenn du deinen AG bittest, mal für 1-2 Monate dort das Gehalt hin zu überweisen.
donandre18.02.2020 09:03

Wenn du weniger auf Rendite aus bist, sondern nur auf "Sicherheit" rate …Wenn du weniger auf Rendite aus bist, sondern nur auf "Sicherheit" rate ich dir von einem ETF ab. Du merkst ja selber, überall wird von ETFs geredet und selbst Laien empfehlen... das ist eigentlich immer ein Zeichen, dass der Markt überhitzt ist.Falls du mal vorhast zu bauen oder Eigentum zu erwerben, informier dich mal über einen Bausparvertrag. Da wirst keine sonderlich gute Rendite, kannst dir aber die aktuellen Zinsen "sichern". VL Fondsparverträge gibts noch die Arbeitnehmersparzulage (20 % auf 400 € Sparleistung im Jahr) als Förderung vom Staat. Bei einem Bausparer sinds "nur" 9% auf 470 € im Jahr + ggf. noch Wohnungsbauprämie. Kannst du ja mal bei Google recherchieren.Grußder don


Wenn das Ding 30-40 Jahre laufen soll, dann ist das Risiko schon überschaubar
jailben18.02.2020 12:35

Wenn das Ding 30-40 Jahre laufen soll, dann ist das Risiko schon …Wenn das Ding 30-40 Jahre laufen soll, dann ist das Risiko schon überschaubar


Klar, das stimmt, hab nur nirgendswo was vom Anlagezeitraum gesehen

Möchte mich gar nicht gegen ETF´s positionieren. Halte selber welche.

Kommt halt immer auf den persönliochen Anlagehorizont, Risikobereitschaft, Liquidität etc. an
Bearbeitet von: "donandre" 18. Feb
Finvesto wurde schon genannt - auch nochmal fairr.de angucken
pratwa18.02.2020 09:25

"dabei bin ich auf Risiko und weniger auf die große Rendite bedacht"Du …"dabei bin ich auf Risiko und weniger auf die große Rendite bedacht"Du willst Risiko und dafür keine große Rendite? [Bild]


verrückte Situation - müssen wohl die andauernden Niedrigzinsen sein, die potenzielle Anleger mehr oder weniger leicht verwirren

PS: ich persönlich würde auch einen VL-ETF-Sparplan besparen - aber wie zuvor schon jemand angemerkt hatte - vielleicht vorher nochmal etwas zum Thema dann einlesen, um das Anlagekonstrukt mit den etwaigen Risiken auch besser verstehen zu können
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler