Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Vodafone "Aktionsrabatt", Hotline verschweigt dass dieser nur 12 Monate gilt

73
eingestellt am 5. Jun
Servus, ich habe vergangenes Jahr einen Mobilfunkvertrag bei Vodafone abgeschlossen. Das war telefonisch im Nachgang zum Abschluss eines DSL Vertrags. Hier wurde mir ein Tarif für 14,99 Euro monatlich angeboten, dieser Preis kommt aufgrund etlicher Rabatttierungen zustande. Leider habe ich nun bemerkt, dass eine dieser Rabattierungen von ca. 10 Euro nur für 12 Monate gültig ist. Das wurde am Telefon nicht erwähnt und ist in der Vertragsbestätigung, die per Mail kam, auch nicht sofort eindeutig ersichtlich. Dort ist auch immernoch von einem monatlichen Preis von 14,99 Euro die Rede. Die Limitierung auf 12 Monate ist sehr unscheinbar in kleiner Schrift.
Vodafone stellt sich natürlich quer und behauptet, das wäre alles richtig so. Ich meine, diese Rabattbestandteile hätten genauer aufgeführt werden müssen nebst einem aufgeschlüsselten Monatspreis, wie es sonst üblich ist "14,99 Euro in den ersten 12 Monaten, danach 25 Euro". Gibt es Erfahrungen, wie man dem rechtssicher begegnen kann? Am liebsten würde ich, sobald der Tarif teurer wird, der Rechnung wiedersprechen und zurückbuchen, gehe aber davon aus, dass Vodafone dann irgendwann meine Verbindung kappt, das will ich natürlich auch nicht. Erschwerend kommt hinzu, dass auch noch der DSL Vertrag besteht. Große Lust auf eine Auseinandersetzung habe ich diesbezüglich auch nicht, vor allem will ich nicht lebenslang auf einer schwarzen Kundenliste von denen stehen. Vielleicht braucht man die doch nochmal. Danke schonmal für alle Hinweise.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Deshalb schließt man nie etwas am Telefon ab. Alles Betrüger
autofocus05.06.2019 11:21

ja das befürchte ich auch. Mir ist diese hinterhältige Praxis zuwider


Was hat das denn mit hinterhältig zu tun? Es steht schriftlich in deinem Vertrag, den du nicht genau gelesen hast
Nächstes mal den Vertrag einfach gründlicher lesen.
Wirst denke ich keine Chance haben.
autofocus05.06.2019 13:39

Stimmt, bin stiller Nutznießer dieser Plattform. Angesichts der schon …Stimmt, bin stiller Nutznießer dieser Plattform. Angesichts der schon angesprochenen Diskussionskultur macht mir das nix aus... Und du kannst nix dagegen machen!!


Dann musst du auch damit klar kommen wie man mit dir umgeht.

Wenn du Ja Sager suchst bist du hier falsch.

Und wir sind nicht hier um dich zu trösten weil du einen Fehler gemacht hast, dafür ist Mutti da.
73 Kommentare
Hast du mal n Bild von der ''sehr unscheinbar kleinen Schrift"?
Im Endeffekt bleibt dir eh nix anderes übrig als zu bezahlen wenn du keine große Lust auf eine Auseinandersetzung hast. Schenken werden Sie dir nix.
Deshalb schließt man nie etwas am Telefon ab. Alles Betrüger
Nächstes mal den Vertrag einfach gründlicher lesen.
Wirst denke ich keine Chance haben.
Wenns wo steht hast du keine chance.

Nächstes mal einfach genauer durchlesen.
noname95105.06.2019 11:19

Nächstes mal den Vertrag einfach gründlicher lesen.Wirst denke ich keine C …Nächstes mal den Vertrag einfach gründlicher lesen.Wirst denke ich keine Chance haben.



ja das befürchte ich auch. Mir ist diese hinterhältige Praxis zuwider
autofocus05.06.2019 11:21

ja das befürchte ich auch. Mir ist diese hinterhältige Praxis zuwider


Was hat das denn mit hinterhältig zu tun? Es steht schriftlich in deinem Vertrag, den du nicht genau gelesen hast
Wieso erwartest du hier eine rechtssichere Aussage?
Das kann (Qualifikation) und darf (Regelung bzgl Haftung) nur ein Anwalt oder ggf der Verbraucherschutz bzw deren Anwalt.

Deine Situation ist ärgerlich aber ob man da etwas nachträglich am Vertrag ändern kann darf hier halt niemand beantworten, geschweige denn ob es hier jemand fachlich korrekt kann.
Das Kleingedruckte muss man sich auch anschauen
Brauchst Rechtsberatung ? Dafür ist mydealz eigentlich nicht gedacht....
Aber ein normal denkender Mensch liest sich Verträge durch....den Sternchentext gibt es mittlerweile bei sehr vielen Anbietern....
Bekommst kein Recht, steht ja explizit da....
autofocus05.06.2019 11:21

ja das befürchte ich auch. Mir ist diese hinterhältige Praxis zuwider


Was ist daran hinterhältig?
Scheint tatsächlich gängig Praxis zu sein. Am Telefon muss man echt super vorsichtig sein. An der andere Seite wissen die nämlich genau, was und wie sie es formulieren müssen.

Hatte genau den gleichen Fall bei 1&1. Nur ich war mir sicher, dass auf der Bandaufnahme es relativ eindeutig für mich war.

Hab angerufen und gesagt, dass die es korrigieren sollen oder sich mein Rechtsanwalt bei denen meldet.
Zwei Tage später rief eine Frau aus der Fachabteilung an und hat sich bei mir entschuldigt :p.

Meiner Meinung nach ist es egal was in der Bestellbestätigung steht. Angebot und Annehme passierten am Telefon.
Also schön Stress machen.. Weißt du noch was du auf der Aufnahme gesagt hast? Vodafone24h Service über Facebook ist sehr kulant, da mal probieren.
Ich habe nur bis "... telefonisch abgeschlossen" gelesen. Worum ging es nochmal?
pratwa05.06.2019 11:18

Deshalb schließt man nie etwas am Telefon ab. Alles Betrüger


Hab ich auch äußerst schmerzhaft lernen müssen. Vodafone = Betrüger
Da war der Autofocus wohl nicht auf die Schrift eingestellt
ahhh...
Langsam komme ich drauf. Es ist ein 24 Monate Vertrag, der nur die ersten 12 Monate toll ist?
Wer lesen kann...
Immer wieder interessant wieviele Leute sich heute noch per Telefon Verträge andrehen lassen. Aber mal ehrlich, wo ist das Problem, du hast auch bei telefonischen Verträgen natürlich auch, genau wie bei einem Oblinekauf 14 Tage Rücktrittsrecht?

Dafür bekommst du im Nachgang zu dem Telefonat den Vertrag ja auch immer in schriftlicher Form ausgehändigt, kannst ihn lesen und wenn er dir nicht passt widerrufen. Wenn du es in 2 Wochen nicht hinbekommst den Vertrag zu prüfen und stellst jetzt Monate später fest das es anders besprochen war, dann hast du Pech gehabt. Da kann Vodafone aber nichts für, auch wenn das Vorgehen natürlich ethisch nicht korrekt ist.
Fürs nächste Mal: Vertrag gründlich lesen und dann sofort auf allen Kanälen widerrufen (Post, Fax, Email)
mascarPWNe05.06.2019 11:24

Was hat das denn mit hinterhältig zu tun? Es steht schriftlich in deinem …Was hat das denn mit hinterhältig zu tun? Es steht schriftlich in deinem Vertrag, den du nicht genau gelesen hast



Ne, Vertragsangebot und -annahme war telefonisch, was dann danach per Mail kommt, hat mMn keine rechtliche Relevanz.
jetzteinandererNick05.06.2019 11:25

Wieso erwartest du hier eine rechtssichere Aussage?Das kann …Wieso erwartest du hier eine rechtssichere Aussage?Das kann (Qualifikation) und darf (Regelung bzgl Haftung) nur ein Anwalt oder ggf der Verbraucherschutz bzw deren Anwalt.Deine Situation ist ärgerlich aber ob man da etwas nachträglich am Vertrag ändern kann darf hier halt niemand beantworten, geschweige denn ob es hier jemand fachlich korrekt kann.



Mich interessiert, ob es ähnlich gelagerte Fälle gibt. Ich vermute eine Masche dahinter
Willkommen in der Welt der Erwachsenen, das nächste Mal solltest du die Verträge welche du abschließt auch lesen.

Ich denke nicht, dass die Höhe der Gebühren irgendwo versteckt war.
moritz10005.06.2019 11:30

Angebot und Annehme passierten am Telefon.


Ist das so, egal, was in der Bestätigung per Mail/Post steht?

im Prinzip denke ich das auch. Man bespricht A am Telefon, in der Bestätigung per Post steht B. Gerne auch mal nach Kündigung der Anruf „Möchten sie nicht verlängern mit Angebot X“, „Nö“, 3 Tage später kommt per Post „Vielen Dank für Ihre Vertragsverlängrung“, so bei Bekannten erlebt, einmal bei Vodafone, einmal bei Sky.

Das ist so dreist, dass man nicht mal Lust hat zu widersprechen. Warum soll man auch einem Vertrag widersprechen müssen, den man überhaupt nicht abgeschlossen hat.
Man kann natürlich so nett sein und dem anderen Vertragspartner mitteilen was Sache ist. Und wenn der das anders sieht, zahlt man nicht mehr. Und sollte er auf Forderung gerichtlich durchsetzen wollen, muss dazu ja der Audiomitschnitt herhalten.
autofocus05.06.2019 12:09

Mich interessiert, ob es ähnlich gelagerte Fälle gibt. Ich vermute eine M …Mich interessiert, ob es ähnlich gelagerte Fälle gibt. Ich vermute eine Masche dahinter


Naja Masche oder Lockmittel, wir waren halt nicht beim Telefonat dabei und haben auch deinen Vertrag bzw die E-Mail dazu nicht gelesen. Sowas kommt oft vor, wenn du es nicht zufällig ebenfalls aufgezeichnet hast und dein Gesprächspartner sich irgendwo verhaspelt hat bist du der doofe, 120€ ärmere. Zieh deine Konsequenzen daraus und Wechsel den Verein bzw beim nächsten Mal lieber einen Tarif ohne 27 Klauseln, Rabatte und co
Bearbeitet von: "klausistklaus" 5. Jun
fly05.06.2019 12:23

Ist das so, egal, was in der Bestätigung per Mail/Post steht?im Prinzip …Ist das so, egal, was in der Bestätigung per Mail/Post steht?im Prinzip denke ich das auch. Man bespricht A am Telefon, in der Bestätigung per Post steht B. Gerne auch mal nach Kündigung der Anruf „Möchten sie nicht verlängern mit Angebot X“, „Nö“, 3 Tage später kommt per Post „Vielen Dank für Ihre Vertragsverlängrung“, so bei Bekannten erlebt, einmal bei Vodafone, einmal bei Sky.Das ist so dreist, dass man nicht mal Lust hat zu widersprechen. Warum soll man auch einem Vertrag widersprechen müssen, den man überhaupt nicht abgeschlossen hat. Man kann natürlich so nett sein und dem anderen Vertragspartner mitteilen was Sache ist. Und wenn der das anders sieht, zahlt man nicht mehr. Und sollte er auf Forderung gerichtlich durchsetzen wollen, muss dazu ja der Audiomitschnitt herhalten.



Das wäre schön, leider hat Vodafone den Mitschnitt laut telefonischer Auskunft schon gelöscht.
klausistklaus05.06.2019 12:25

Naja Masche oder Lockmittel, wir waren halt nicht beim Telefonat dabei und …Naja Masche oder Lockmittel, wir waren halt nicht beim Telefonat dabei und haben auch deinen Vertrag bzw die E-Mail dazu nicht gelesen. Sowas kommt oft vor, wenn du es nicht zufällig ebenfalls aufgezeichnet hast und dein Gesprächspartner sich irgendwo verhaspelt hat bist du der doofe, 120€ ärmere. Zieh deine Konsequenzen daraus und Wechsel den Verein bzw beim nächsten Mal lieber einen Tarif ohne 27 Klauseln, Rabatte und co


Der Tarif wird keine 27 Klauseln oder besondere Rabatte haben.

Es ist doch mittlerweile weit verbreitet, dass Tarife im ersten Jahr rabattiert werden und dann im zweiten Jahr teurer werden.

Das macht Vodafone so, Unitymedia etc. etc.

Das ist jetzt nichts besonderes.

Und jetzt muss man auch Mal eines dazu sagen, sorry aber wer etwas abschließt der informiert sich doch vorher und wenn man dann nur Mal eben auf der Vodafone Homepage schaut, dann steht da auch ab dem 13. Monat xx €

Spätestens da hätte ich dem Typen am Telefon gefragt ob seine Aussage korrekt ist.

Sorry aber es ist doch unlogisch einfach blind bei Vodafone anzurufen "ey Alter Brauch Internet mach beste Preis" und nicht vorher auf der Homepage nach zu schauen.

Und am Ende bleibt wieder das Prinzip, wenn etwas zu gut aussieht um wahr zu sein, dann stimmt was nicht....
Ich halte es zumindest für kritisch, dass es scheinbar telefonisch nicht erwähnt wurde und per Mail nur im Kleingedruckten stehen soll.
Und per Post hast du auch nichts erhalten?

Wenn dem so wäre und es um eine höhere Summe geht, würde ich tatsächlich den Gang zum Anwalt empfehlen.
Denn die genauen Gebühren müssen bei Verträgen eigentlich schon deutlich ersichtlich sein.
autofocus05.06.2019 12:29

Das wäre schön, leider hat Vodafone den Mitschnitt laut telefonischer A …Das wäre schön, leider hat Vodafone den Mitschnitt laut telefonischer Auskunft schon gelöscht.


Zeig doch Mal das Kleingedruckte wo das so versteckt stehen soll ich Wette das ist genau so wenig versteckt wie auf der Homepage!
inkognito05.06.2019 12:37

Zeig doch Mal das Kleingedruckte wo das so versteckt stehen soll ich Wette …Zeig doch Mal das Kleingedruckte wo das so versteckt stehen soll ich Wette das ist genau so wenig versteckt wie auf der Homepage!


Was hat die Homepage damit zu tun? Außerdem wie schon diskutiert unerheblich, da Angebot und Annahme telefonisch erfolgten.
Glaube übrigens nicht, dass Vodafone den Mitschnitt gelöscht haben soll.
Die werden das mindestens so lange aufbewahren, wie der Vertrag läuft.
Was dir der Support erzählt steht natürlich auf einem anderen Blatt.
Cahuella05.06.2019 12:42

Glaube übrigens nicht, dass Vodafone den Mitschnitt gelöscht haben s …Glaube übrigens nicht, dass Vodafone den Mitschnitt gelöscht haben soll.Die werden das mindestens so lange aufbewahren, wie der Vertrag läuft.Was dir der Support erzählt steht natürlich auf einem anderen Blatt.


Angeblich ist vom Gesetzgeber gefordert, die Mitschnitte nach drei Monaten zu löschen..
autofocus05.06.2019 12:40

Was hat die Homepage damit zu tun? Außerdem wie schon diskutiert …Was hat die Homepage damit zu tun? Außerdem wie schon diskutiert unerheblich, da Angebot und Annahme telefonisch erfolgten.


Ganz sicher dass er das nicht erwähnt hat, ist ja schon eine Zeit her. Vielleicht wolltest du es auch einfach nicht hören, weil der Preis so gut war.

Am Ende des Telefonates muss der Callcenter Arbeiter die Leistungen zusammenfassen und spätestens dort muss es erwähnt worden sein. Dem hast du ja zugestimmt.
noname95105.06.2019 12:53

Am Ende des Telefonates muss der Callcenter Arbeiter die Leistungen …Am Ende des Telefonates muss der Callcenter Arbeiter die Leistungen zusammenfassen und spätestens dort muss es erwähnt worden sein. Dem hast du ja zugestimmt.


Das sollte Vodafone dann ja beweisen können?!
autofocus05.06.2019 12:40

Was hat die Homepage damit zu tun? Außerdem wie schon diskutiert …Was hat die Homepage damit zu tun? Außerdem wie schon diskutiert unerheblich, da Angebot und Annahme telefonisch erfolgten.


Ahja ... Nur weil bei der Vertragsbestätigung! für dich nicht sofort ersichtlich war wie das mit den Rabatten war bedeutet das noch lange nicht, dass das nicht gültig war.

Es soll auch Personen geben, die mangels Bildung oder IQ nicht in der Lage sind Verträge zu verstehen, das kann man dem Anbieter dann auch nicht anlasten.

Und bevor du hier rumjammerst geh zum Anwalt oder zur Verbraucherberatung, das ist hier kein Rechtsforum ganz zu schweigen davon, dass dir hier niemand Rechtsberatung geben kann, insbesondere mangels vorhandener Daten und Belege!
autofocus05.06.2019 12:08

Ne, Vertragsangebot und -annahme war telefonisch, was dann danach per Mail …Ne, Vertragsangebot und -annahme war telefonisch, was dann danach per Mail kommt, hat mMn keine rechtliche Relevanz.


"meiner Meinung nach" sorry, aber deine Meinung interessiert rechtlich niemanden. Deine Aussagen sind total schwammig "ich meine" "ich glaube". Fakten zählen. Vielleicht wurde dir das Angebot genau so präsentiert, aber du hast nicht richtig zugehört? Spätestens in der schriftlichen Bestätigung hättest du es lesen und Vodafone kontaktieren sollen. Widerrufen kann man dann immer noch. Hast du nicht, also verbuche es als Lehrgeld.
noname95105.06.2019 12:53

Ganz sicher dass er das nicht erwähnt hat, ist ja schon eine Zeit her. …Ganz sicher dass er das nicht erwähnt hat, ist ja schon eine Zeit her. Vielleicht wolltest du es auch einfach nicht hören, weil der Preis so gut war.Am Ende des Telefonates muss der Callcenter Arbeiter die Leistungen zusammenfassen und spätestens dort muss es erwähnt worden sein. Dem hast du ja zugestimmt.


Er hat per Email eine Vertragsbestätigung erhalten und da ist alles Wesentliche aufgeführt, das wird Vodafone ihm im Falle des Falles auch unter die Nase reiben.

Es gibt ja nicht umsonst die schriftliche Bestätigung, die er wie er auch gesagt hatte, erhalten hat, die hat er eben nicht ordnungsgemäß kontrolliert.
inkognito05.06.2019 13:11

Er hat per Email eine Vertragsbestätigung erhalten und da ist alles …Er hat per Email eine Vertragsbestätigung erhalten und da ist alles Wesentliche aufgeführt, das wird Vodafone ihm im Falle des Falles auch unter die Nase reiben.Es gibt ja nicht umsonst die schriftliche Bestätigung, die er wie er auch gesagt hatte, erhalten hat, die hat er eben nicht ordnungsgemäß kontrolliert.


Das ist mir schon klar.
Wollte nur fragen, ob er sich Wort für Wort an das Telefonat überhaupt noch erinnert.

Wie schon hier einige schrieben, spätestens nach der Auftragsbestätigung per Mail hätte er kündigen können, wenn ihm die Leistungen und der Preis nicht zugesagt hätten
Danke an die konstruktiven Beiträge, nicht Danke an die, die mich erinnern wollten, wie dumm ich bin... Ist schon klar, dass ich in Zukunft genau auf sowas achte. Derartig auf den Kopf gefallen bin ich nicht. Die Diskussionskultur hier ist herrlich. Nicht.
autofocus05.06.2019 13:18

Danke an die konstruktiven Beiträge, nicht Danke an die, die mich erinnern …Danke an die konstruktiven Beiträge, nicht Danke an die, die mich erinnern wollten, wie dumm ich bin... Ist schon klar, dass ich in Zukunft genau auf sowas achte. Derartig auf den Kopf gefallen bin ich nicht. Die Diskussionskultur hier ist herrlich. Nicht.


Was erwartest du denn.
Du hast den Fehler gemacht.
Hast nicht richtig zugehört/ gelesen und suchst jetzt jemanden, der dir sagt wie du aus dem Vertrag kommst.

Lehrgeld und gut ist.
Beim nächsten Abschluss weißt du worauf du achten sollst
noname95105.06.2019 13:23

Was erwartest du denn.Du hast den Fehler gemacht.Hast nicht richtig …Was erwartest du denn.Du hast den Fehler gemacht.Hast nicht richtig zugehört/ gelesen und suchst jetzt jemanden, der dir sagt wie du aus dem Vertrag kommst.Lehrgeld und gut ist.Beim nächsten Abschluss weißt du worauf du achten sollst


Ich will gar nicht aus dem Vertrag, ich will den Vertrag zu den Bedingungen, die am Telefon zugesagt wurden
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen