Vodafone DSL - Festnetznummer mitnehmen bei gleicher Anschlußadresse möglich?

8
eingestellt am 24. Mär
Folgendes Szenario:

Person A und B wohnen im gleichen Haus.
Es gibt einen DSL Anschluß mit einer Festnetznummer über Vodafone im Haus.
Person A ist Vertragsinhaber.

Wenn jetzt A zum Laufzeitende des DSL-Vertrages kündigt und Person B danach einen Neuvertrag ebenfalls Vodafone DSL an gleicher Anschlußadresse abschließt, kann dann diese eine Festnetznummer mitgenommen/portiert werden?

Hinweis: beide Personen haben den gleichen Nachnamen falls dies relevant ist
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

8 Kommentare
Nein, das geht nicht. Du kannst die Nummer aber zuvor zu einem VOIP Anbieter portieren und diese über den Router laufen lassen.
flofree24.03.2020 14:38

Nein, das geht nicht. Du kannst die Nummer aber zuvor zu einem VOIP …Nein, das geht nicht. Du kannst die Nummer aber zuvor zu einem VOIP Anbieter portieren und diese über den Router laufen lassen.


Zu welchem VoIP Anbieter kann man denn eine Festnetznummer portieren?
flofree24.03.2020 14:38

Nein, das geht nicht. Du kannst die Nummer aber zuvor zu einem VOIP …Nein, das geht nicht. Du kannst die Nummer aber zuvor zu einem VOIP Anbieter portieren und diese über den Router laufen lassen.


Das hängt aber auch am Router, mit der meist von Vodafone gelieferten EasyBox funktioniert das in aller Regel nicht.

chrisulm24.03.2020 15:07

Zu welchem VoIP Anbieter kann man denn eine Festnetznummer portieren?


Zu jedem x-beliebigen, der das anbietet. Spontan fallen mir da Sipgate oder auch Easybell ein, daneben gibt es aber auch noch andere.
chrisulm24.03.2020 15:07

Zu welchem VoIP Anbieter kann man denn eine Festnetznummer portieren?


Easybell, sipgate, etc
Alle deine Fragen sind beantwortet.
danke an alle Helfer ...
VOIP Portierung kommt nicht in Frage ...

von daher wirds wohl auf eine Kündigung hinauslaufen mit Hoffnung auf ein gutes Rückholer Angebot seitens Vodafone ...

thx@ all
Bearbeitet von: "xx4" 24. Mär
Also wenn es Vodafone DSL ist, habe ich das bisher immer hinbekommen (etwa 5-6 Mal, als ich noch im Telekommunikationsbereich gearbeitet hatte).
Wenn es den Bereich Unitymedia/Kabel Deutschland betrifft, dann geht es auf keinen Fall mehr (nur im Sterbefall oder bei Firmenwechseln).

Ich würde einfach mal bei Vodafone anrufen und auch nochmal nachfragen. Wobei du da natürlich immer das Risiko hast, dass dir einer das blaue vom Himmel lügt und am Ende wird es nicht gemacht.

Vor ca. 9 Monaten ging es "noch" völlig unkompliziert übers Portierungsformular (seitdem bin ich raus) :-)
xx424.03.2020 17:43

VOIP Portierung kommt nicht in Frage ...


Warum eigentlich nicht? Ich meine, gibt es da konkrete Vorbehalte? Ich halte das nämlich ganz generell für eine gute Idee, denn so portierst du die Nummer nur einmal und danach vermutlich nie wieder, denn du kannst sie mit jedem beliebigen Provider nutzen, auch wenn irgendwann wieder mal einen Wechsel ansteht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler