Vodafone-DSL: Kündigung angeblich zu spät!

35
eingestellt am 18. Jul 2011
Hallo.
Ich habe am Freitag, dem 01.07.2011 per Fax und Brief meinen aktuellen Vodafone-DSL-Vertrag gekündigt.
Die Laufzeit ging bis 04.07.2011.

Nun schreibt mir Vodafone sie hätten das Schreiben am 05.07.2011 erhalten.

Was tun?

35 Kommentare

Qualifizierter Sendebericht?
Einschreiben (mit Rückschein)?


Das nächste mal nicht so lange warten...

Laufzeit bis 4.7.11? Denke da ist doch eine Kündigungsfrist von 3 Monaten?

Du hast die Kündigungsfrist verpasst, so wie ich das lese.
3 Monate davor musst du kündigen laut deinem Text hast du 3 Tage davor gekündigt...

3 Monate und nicht 2 Tage ist die Frist zum Kündigen bei Vodafone!

Verfasser

Sorry, 04.10.2011 war natürlich das Laufzeitende.

Qualifizierter Sendebericht?
Einschreiben (mit Rückschein)?

Verfasser

Qualifizierter Sendebericht?

Könnte ich theoretisch aus meinem Faxgerät holen, wenn ich nicht 14 Tage im Urlaub gewese wäre und den Strom abgstellt hätte.

Einschreiben (mit Rückschein?

Dann würde ich hier nicht schreiben.

dann haste wohl leider den ARSCHKARTENJOKER gezogen......

Vodafone würd dich nicht auf kulanz rauslassen....die sind da knallhart.
Naja die haben sich ja auch nichts zu schulden kommen lassen.

butticom1

dann haste wohl leider den ARSCHKARTENJOKER gezogen......Vodafone würd dich nicht auf kulanz rauslassen....die sind da knallhart.Naja die haben sich ja auch nichts zu schulden kommen lassen.



Grundsätzlich deiner Meinung, der letzte Satz geht jedoch daneben - gehen wir doch mal von einer wahren Aussage des Erstellers aus lügt Vodafone hinsichtlich des Faxempfangs.

Vielleicht kann man ja noch anderswertig argumentieren. Das Fax haben sie bekommen. Als Absenderadresse ist es wohl deine Faxnummer zuhause bzw. Festnetznummer auf dem Fax. Wenn du jetzt ab dem 2.7 nachweislich im urlaub warst (Boardingcard, Hotelrechnung usw.) dann könntest du ja nachweisen, dass du das Fax früher verschickt hast. Wäre eine Möglichkeit.

Avatar

GelöschterUser3645

wieso hat vodafone dabei gelogen?
die meinen das Schreiben das der Ersteller mit der Post geschickt hat.

@moddy
ich würde dir vorschlagen Vodafone nochmals zu kontaktieren und dich auf das von dir gesendete Fax berufen.

Bei mir war das mal bei einem T-Mobile Vertrag, die haben den einfach weiterlaufen lassen und wollten nichts machen. Haben gemeint ich hätte nie gekündigt...

Schreib am besten denen eine Email und beschwer dich.
- Schreib rein das du das deinen Rechtsanwalt übergibst
- An die Presse (Computerbild, etc.) übergibst.
- Das du einen Beweis hast, das du das ganze an dem und dem Tag abgesendet hast...

Das zieht bei mir meistens immer, wenn dann eine Email kommt das du den Beweis einschicken sollst, das du eben Pech gehabt... -> Du hast es wenigstens versucht

Hast du Zeugen die gesehen haben wie du das Fax weggesendet hast?

Wenn du einen EVN hast, würde ich denen diesen zukommen lassen.

Aber VF ist in Sachen Kündigung wirklich das letzte. Hab meine Kündigung per Einschreiben geschickt und die hat VF angeblich nie erhalten! Das ging dann solange hin und her, bis ich denen mit nem RA gedroht habe, und siehe da, Kündigung ist doch eingegangen.

PS: Wenn du das Surf-Sofort-Paket hast, musst du dieses separat Kündigung. Sonst zahlst du für den Stick 9,95 mtl.

butticom1

dann haste wohl leider den ARSCHKARTENJOKER gezogen......Vodafone würd dich nicht auf kulanz rauslassen....die sind da knallhart.Naja die haben sich ja auch nichts zu schulden kommen lassen.



naja....
einen 24 monatsvertrag per Fax auf den letzten Drücker kündigen halte ich für seeeehr gewagt.
Wenn dann was ( wie in diesem Fall ) daneben geht ist man der blöde, NICHT Vodafone !!
Klar können die sagen ; WIR haben nichts bekommen ......dann steht eben Aussage gegen Aussage.
Auch wenn es in diesem Falle zu spät ist; Frühzeitig ( 6 Monate oder früher ) per mail/fax/normaler brief..... kündigen.
Sollte nach 6 Wochen keine Reaktion erfolgen Einschreiben mit Rückschein.
Dann ist man auf der sicheren Seite.

Nochmal; Ich denke vodafone bleibt hier hart.
Der DSL-Markt ist so umkämpft da kommt es auf jeden zahlenden Kunden an.

..man kann NICHT per Fax kündigen!
Das ist bei jedem Telefonanbieter so - nur auf dem postalischem Weg.
Ist aber auch nicht neues..

DaisyD

..man kann NICHT per Fax kündigen!Das ist bei jedem Telefonanbieter so - nur auf dem postalischem Weg.Ist aber auch nicht neues..


Darüber kann man streiten. Nur weil es landläufig so gehandhabt wird, heißt es nicht, dass es auch so ist. Siehe §127 BGB, Absatz 2

Da es eine vertraglich vereinbarte Schriftform ist, die nicht näher beschrieben ist und zu der keine gesetztliche Regelung verpflichtet, gilt wohl auch §127 BGB. Danach wäre ein Fax auch als Schriftform zulässig, die zusätzliche Bestätigung liegt ja auch schon vor.

Für einfache Formulierungen siehe auch de.wikipedia.org/wik…orm

Ich persönlich würde so argumentieren, es ist aber letztlich nur meine Meinung.

Ich würde immer schnellstmöglich Kündigen, dann gibt es lecker Rückholangebote.

Ihr habt da eins vergessen (bzw. noch nie gehört):
Angenommen die Geschäftszeiten von Vodafone gingen am 1.7.2011 bis 18Uhr und du verschickst das Fax um 19Uhr. Dann gilt das Fax erst als zugegangen, wenn Vodafone wieder "geöffnet" hat. Also wahrscheinlich Montag, 4.7.11, früh um 8Uhr => Du hast die Frist verpasst, auch wenn du das Schreiben noch am 1.7.11 verschickt hast.

Sollte ich falsch liegen, berichtigt mich bitte ein besser Wissender

Edith verweist grade auf §130 I BGB.

Wenn die Vodafone-Anwesenheit nicht zwischen Kündigungsabteilung und 24-Stunden-Hotline unterscheidet, kann dem Kunden alles vor 24 Uhr egal sein. Interne Abteilungsorganisationen und Outsourcing-Maßnahmen muss der Kunde nicht wissen, da es kein Gesetz gibt, das dem Kunden vorschreibt, das zu wissen.
Nicht nur ein Fax gilt als schriftliche Kündigung, auch eine E-Mail wird von Gerichten bereits akzeptiert.
Klagen muss man nicht - das kann Vodafone tun; fühlt man sich im Recht, kann man Vodafone bei der Polizei anzeigen - das ist billiger. Ich habe keine Ahnung, warum immer alle zum Anwalt rennen, der ist doch teuer und teilt nur Rechtsauskunft, die google nicht gibt - aber google gibt viel.

Verfasser

Hallo.
Ich hab mal in den EVN geschaut, aber da sind nur Nummern aufgeführt, die etwas kosten (Mobilfunk, 0180 etc.).
Das Vodafone-Fax hat "natürlich" eine normale Festnetznummer...


BTW: Bezweifle ich das ein Brief, der am Freitag, dem 01.07.2011 um 17:30 Uhr in Berlin der Post überstellt wurde (Leerung des Kastens) erst am 05.07.2011 in Ratingen ankommt.

@butticom1:
Entschuldige mal, gewagt oder nicht es gibt so etwas wie Ehrlichkeit und Anstand und ich weiss ja nicht wie du durchs Leben gehst, aber wenn mir jemand vor Ablauf einer Frist etwas mitteilt, dann akzeptiere ich das - und wenn das nur ne Sekunde vor Fristbablauf wäre.

Bei Versatel (DSL) hatte ich am Tag des Fristablaufes per Fax gekündigt -> OHNE PROBLEME!

DaisyD

..man kann NICHT per Fax kündigen!Das ist bei jedem Telefonanbieter so - nur auf dem postalischem Weg.Ist aber auch nicht neues..



da liegst du aber falsch. vodafone akzeptiert ausdrücklich kündigungen per fax.
erst lesen, dann die leute belehren.
dsl.vodafone.de/hil…=20

Ob der Eintrag im EVN was gebracht hätte ist ja sowieso fraglich.

"Montags keine Post" gibt für dich sicher interessante Ergebnisse auf Google.de

Da zahlst du wohl ein wenig Lehrgeld für deine Naivität und Sorglosigkeit.

Der Vorteil, deutlich früher zu kündigen, besteht darin, daß man dann 1 Monat später seine schriftliche Bestätigung hat, und dann noch Zeit hat, 2-3x zusätzlich zu kündigen - sozusagen zu eskalieren (bis zum Einschreiben) - sollten die Kündigungen irgendwie irgendwo hängenbleiben.
Ok, leider nur hilfreich fürs nächste Mal.
Hast Du vlt. einen Eintrag auf der Telefonrechnung? Wobei.. Du ja alles mögliche gesendet haben könntest..

Naja als zugegangen gilt das Schreiben wenn es in den Machtbereich des Empfängers gelangt ist, wenn also jemand in der Abteilung noch gearbeitet hat iost es zugegangen, nur der Nachweis wird schwierig, ich würde da nochmal telefonisch nachhaken.

Verfasser

oc47omer

PS: Wenn du das Surf-Sofort-Paket hast, musst du dieses separat Kündigung. Sonst zahlst du für den Stick 9,95 mtl.


Wie mache ich das?

Erst mal vielen Dank für eure Antworten. Ich werde heute mal telefonisch Kontakt mit Vodafone aufnehmen.

Natürlich ist früh kündigen besser, aber ich wollte die Rufnummer unbedingt behalten und habe noch ein wenig auf ein neues mydealz-DSL-Angebot spekuliert.

Dann kam der sehr spontane Urlaub und ich hätte fast vergessen überhaupt zu kündigen.

Wobei ich wohl "nur" 29,95€/Monat für ne Doppelflatrate zahle, was ich ja noch human finde und - solte das Gespräch nichts bringen - ein Jahr lang sicher überstehen werde.

Einzig blöd ist, dass Vodafone dann Erfolg hatte mit seiner/ihrer Schweinetaktik, aber icb habe einfach besseres/wichtigeres zu tun als mich runmzustreiten.

Du musst bei Mobilcom oder wie die auch heißen kündigen.. Hast dafür eine Extra Kundennummer.

Aber wenn du dann jetzt eh noch ein Jahr bei VF bist, zahlst du keine Gebühren für diese Surf-Sofort-Paket. Die fallen erst nach dem letzten Vertragstag an.

oc47omer

Du musst bei Mobilcom oder wie die auch heißen kündigen.. Hast dafür eine Extra Kundennummer.Aber wenn du dann jetzt eh noch ein Jahr bei VF bist, zahlst du keine Gebühren für diese Surf-Sofort-Paket. Die fallen erst nach dem letzten Vertragstag an.




DANKE, für deine Nachrichten. Da hätte ich sonst ja nie und nimmer mehr dran gedacht. Ich habe zwar noch etwas Zeit, aber nach diesem Thread habe ich jetzt auch schon gekündigt. Das ist aber trotzdem verdammt dreist von Vodafone nach einer Kündigung diesen Vertrag mit Kosten weiter laufen zu lassen. Welcher normale Nutzer denkt denn noch an den sofort-surf-Tarif als separaten Bestandteil.

ein Vodafone Surf Sofort Paket muß ich bei Mobilcom kündigen ? Verstehe ich nicht. Ich hab alles bei Vodafone gekündigt und die Bestätigung dafür erhalten.

Ja schon, aber die SIM-Karte für das Surf-Sofort-Paket muss man separat bei Mobilcom kündigen.

siehe auch

Also ich habe gerade nochmal in meine Verträge geschaut und da stand nichts von Mobilcom. Aber vielleicht vertreibt Mobilcom auch Vodafone DSL und da schalten die den dann dazu oder so.
In dem von dir verlinkten Beitrag steht auch nirgends das Wort Mobilcom.

Dann schau dir mal bitte die SIM-Karte an.. Auf meiner stand mobilcom und ich hatte eine Extra Kundennummer bei diesem S**laden...

Und meinen Surf-Sofort Vertrag hab ich ganz normal bei VF abgeschlossen... Vielleicht sind sie ja zweigleisig gefahren...

Hmm, komisch.
Also die SIM-Karte jetzt noch zu finden könnte etwas schwierig werden, die suche ich dann, wenn sie die wirklich wollen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das eine original Vodafone-Karte war. Die extra Kundennummer ist auch von denen. Ich habe jetzt jedenfalls bei Vodafone gekündigt und gucke dann mal, was sie mir bestätigen.
Vielleicht sind die dann wirklich zweigleisig gefahren.

Lieber einmal genauer nachschauen, als denen 120 Euro in den Rachen zu werfen...
Ist wohl am besten abzuwarten, was sie dir bestätigen.

meien SIM ist von Vodafone, das erklärt einiges

Verfasser

Hallo.
Habe gestern mit einer netten Dame von Vodafone gesprochen.
Die meinte ich solle
a) die kündigung zurückziehen und
b) in ca. 7 Wochen nochmal kündigen und
c) mir dann ein Angebot unterbreiten lassen, dass sofort geschaltet werden kann (ca. 10€/Monat weniger als aktuell).

Ich habe mich mal darauf eingelassen, weil das ok und ohne Stress verbunden wäre, den ich zur Zeit genug habe (Arbeit).

Ist das koscher?

BTW 1: Das Fax wurde intern bei Vodafone am 04.07.2011 gespeichert!
BTW 2: Die SIM läuft bei mir unter der selben Kundennummer wie der DSL-Vertrag. Habe die aber auch nie benutzt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text