Vodafone router box (unitymedia) durch private Fritzbox ersetzen.

16
eingestellt am 2. Mär
Ich habe schnellers Internet einrichten lassen und von Vodafone/Unitymedia eine Vodafone box erhalten:



Leider gibt es kein Portforwarding, die Firewall lässt sich nur für 24h ausschalten und es gibt andauernd Unterbrechungen.
Zuerst wollte ich kündigen, aber anscheinend kann eine Fritzbox 6490 (ohne branding) 1 zu 1 als Ersatz verwendet werden.
Ich wollte erst den bridge modus, wie im Video oben einrichten, aber anscheinend kann ich mich nicht im vodafone Portal anmelden, sondern nur in dem von Unitymedia.

Falls ihr Erfahrungen damit habt, wäre es nett, mehr zu erfahren.
Zusätzliche Info

Gruppen

16 Kommentare
Du musst die Hotline anrufen und die 6490 über die Seriennummer registrieren lassen.
Danke sehr. Wenn es so simpel ist werde ich die 6490 erwerben.
daranai02.03.2020 18:17

Danke sehr. Wenn es so simpel ist werde ich die 6490 erwerben.


Besser eine 6591,da UM auf Docsis 3.1 umstellen will
Mit der 6490 kannst du bis 400mbit auf jeden Fall nutzen. 1000 ned mehr
daranai02.03.2020 18:17

Danke sehr. Wenn es so simpel ist werde ich die 6490 erwerben.



Meine 6490 ist über, wenn die 6591 von NBB da ist. Kannste dann für nen schmaler Taler haben. Ist eine weiße von Woogmedia und im Moment an meinem GBit Anschluss provisioniert.
Welche Fritzbox wird denn empfohlen für Kabel mit 1000er Leitung?
francosenge02.03.2020 18:50

Welche Fritzbox wird denn empfohlen für Kabel mit 1000er Leitung?


6591 oder 6660
nocci.sl02.03.2020 18:57

6591 oder 6660


Wow die Dinger sind gut teuer...wird man kaum unter 230€ kommen oder??
francosenge02.03.2020 18:58

Wow die Dinger sind gut teuer...wird man kaum unter 230€ kommen oder??



6591 mit Gutschein für 209 bei NBB im Moment, siehe Deal
za66602.03.2020 18:29

Meine 6490 ist über, wenn die 6591 von NBB da ist. Kannste dann für nen s …Meine 6490 ist über, wenn die 6591 von NBB da ist. Kannste dann für nen schmaler Taler haben. Ist eine weiße von Woogmedia und im Moment an meinem GBit Anschluss provisioniert.


Wie hoch ist dein Download mit der 6490?
hayes702.03.2020 20:02

Wie hoch ist dein Download mit der 6490?


Es sollen wohl 600 bis 700 MBit (teilw. bis 800) möglich sein mit einer 6490, aber durch das Fehlen der Docsis 3.1 Verbindung (Kanäle) bekommt man halt auch nicht das Optimum, was die Leitung sonst hergeben würde, wenn ich das richtig verstanden habe.
Bearbeitet von: "nocci.sl" 2. Mär
hayes702.03.2020 20:02

Wie hoch ist dein Download mit der 6490?




600 habe ich gemessen.
Ich danke euch!
Habe vorhin erst gewechselt. Meine 6490 limitiert bei etwa 830Mbit

25234785-dea53.jpg

25234785-WgutZ.jpg
Ist nur die Frage ob die eine 6490 überhaupt noch annehmen bzw neu provisionieren beim Gigabit Tarif. Schau zur Sicherheit echt lieber nach einer 6591.
Bearbeitet von: "Event.HoRyzen" 3. Mär
Avatar
GelöschterUser1524121
Event.HoRyzen03.03.2020 00:47

Habe vorhin erst gewechselt. Meine 6490 limitiert bei etwa 830Mbit[Bild] …Habe vorhin erst gewechselt. Meine 6490 limitiert bei etwa 830Mbit[Bild] [Bild] Ist nur die Frage ob die eine 6490 überhaupt noch annehmen bzw neu provisionieren beim Gigabit Tarif. Schau zur Sicherheit echt lieber nach einer 6591.


Das Problem ist ein anderes.
Docsid 3.1 nutzt den OFDM Kanal. Der hat schon jetzt, in der ersten Ausbaustufe, mehr Bandbreite als alle 3.0 Kanäle zusammen genommen! Egal welchen Tarif man gebucht hat, wenn man kein 3.1 Modem nutzt kann man auf den Großteil der Bandbreite in einem 3.1 Segment schlicht nicht zugreifen. Auch wer zB nur 500 gebucht hat wird natürlich auch über OFDM verbunden und wenn die 3.0 Kanäle in einem Segment abends stark ausgelastet sind, dann merken das die Nachbarn mit 3.1 Modem überhaupt nicht, deren 3.1 Kanal ist eine gut ausgebaute leere Autobahn, während du dich auf der 3.0 Bundesstraße im Stau quälst. Bei 3.0 Vs. 3.1 geht's nicht um Kompatibilität oder theoretische Leistungsfähigkeit des Modems oder gebuchter Tarife, sondern darum, dass du einfach keinen Zugriff auf die stark ausgebaute Kapazität durch 3.1 hast und das wird in Zukunft noch spürbarer, wenn einerseits der Traffic der 3.0 Modems weiter zunehmen wird, andererseits Frequenzen auf 3.1 umgestellt werden. 3.0 Modems sind eine Sackgasse und ich kann nicht begreifen, dass die in Deals hier immer noch so gut weg gehen. Gut, mir soll's recht sein, habe ich die 3.1 Kanäle in der Nachbarschaft weiterhin ganz für mich alleine.

Noch schlimmer ist eigentlich, wenn Gigabitkunden ein 3.0 Modem nutzen. Damit kleistern sie dann nämlich die 3.0 Frequenzen zu, zum Nachteil der 3.0 Bestandskunden mit kleinen Tarifen (32 Mbit und was da noch alles unterwegs ist). Daher ist es auch keine böse Schikane wenn ein 3.0 Modem vom Kundenservice ggf gar nicht aktiviert wird sondern bitter nötig, die Praxis sieht wohl leider so aus, dass trotzdem aktiviert wird. Dass die Vermarktung des Gigabit Tarifs nur in Gebieten startet in denen der 3.1 OFDM Kanal ausgebaut ist hat ja einen Grund. Der Aktionstarif ist sicher auch dazu gedacht gerade die Poweruser zum Umstieg auf ein 3.1 Modem zu bewegen, entweder per Vodafone Station oder per Fritzbox. Ein kleiner Anteil der Kunden ist ja erfahrungsgemäß für den Großteil des Traffics eines Providers verantwortlich. Gerade die interessieren sich dann für das Gigabit für 40€ und räumen die 3.0 Kanäle und mit der teuren Migration aller restlichen 3.0 Modems kann man sich dann Zeit lassen. Das wird natürlich ins Gegenteil verkehrt wenn jetzt Poweruser anfangen einen Gigabit Tarif über die 3.0 Kanäle zu nutzen.


So, ich muss zum Dienst. Servus
Bearbeitet von: "GelöschterUser1524121" 4. Mär
wieso schreibt man eigentlich so einen langen text (ist nicht böse gemeint) und löscht sich danach ? meine vodafone box wurde heute geliefert.. ich bin mal gepannt wie die verbindung ist.. allerdings wird aufgrund der technik "nur" ne 500 und keine 1000 leitung geschaltet.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler