VoIP Spartipp: Gespräche im Router umleiten

22
eingestellt am 20. JunBearbeitet von:"theincogtion"
Wer noch über einen Festznetzvertrag telefoniert hat oft mit hohen Gebühren bei Telefonaten ins Mobilfunknetz oder ins Ausland zu kämpfen. Lösungen sind ja bekanntlich CallByCall (nur bei Telekom Anschlüssen), callingcards oder calltrough.
Alle diese Lösungen sind mit Aufwand verbunden.

Nun gibt es eine Lösung die deutlich einfacher ist:


Man kann einen günstigen VoIP Anbieter direkt im Router einbinden. Bei der Gigaset Go Box gibt es auch Wählregeln. Schaut einfach mal in eurem Router nach ob Wählregeln unterstützt werden.
Anbieter gibt es hier:
teltarif.de/tar…d=1

Ich weiß, dass es das schon lange gibt aber vielleicht hilft es ja trotzdem jemandem
Zusatz:

Ich habe hier voip2gsm gewählt aus folgenden Gründe:

  • Faire 30/30 Taktung
  • Lastschrift möglich (man muss nichts aufladen)
  • Günstige Preise (3 cent/Minute ins Deutsche Mobilfunknetz)
  • voip2gsm.eu/preise
Zusätzliche Info
DiversesRouter
22 Kommentare
Uralter Hut und ich glaube, dass die meisten User hier mit dem Handy telefonieren und das Festnetz nur eine Beigabe zum Internetvertrag ist.
noname951vor 2 m

Uralter Hut und ich glaube, dass die meisten User hier mit dem Handy …Uralter Hut und ich glaube, dass die meisten User hier mit dem Handy telefonieren und das Festnetz nur eine Beigabe zum Internetvertrag ist.



Ja ist schon richtig, ich hab es bei meinen Eltern so eingerichtet
theincogtionvor 1 m

Ja ist schon richtig, ich hab es bei meinen Eltern so eingerichtet


Ich habe es auch seit Jahren so eingerichtet um günstig in die Schweiz zu telefonieren. Dank easybell habe ich mehrere Nummern, so dass die ganze Familie günstig (per Flat) ins Ausland telefonieren kann.
Bearbeitet von: "noname951" 20. Jun
Handynutzung überwiegt natürlich. Dennoch gibt's den Festnetzanschluss mit Flatrate ja meist dazu. Würde mir auch wünschen ohne Festnetz lieber mehr einsparen zu können.
Danke dennoch fürs kurze Erinnern.
Bearbeitet von: "cityhawk" 20. Jun
cityhawkvor 2 m

Handynutzung überwiegt natürlich. Dennoch gibt's den Festnetzanschluss mit …Handynutzung überwiegt natürlich. Dennoch gibt's den Festnetzanschluss mit Flatrate ja meist dazu. Würde mir auch wünschen ohne Festnetz lieber mehr einsparen zu können.Danke dennoch fürs kurze Erinnern.



Ja aber meistens nur Fetznetzflat und keine Flat ins Handynetz.
5,9 Cent in deutsche Mobilfunknetze??? Das ist zu teuer...
5.9 Cent/Min ist in der Tat lächerlich viel.

Man sollte sich mal die Dellmont-Ableger anschauen (aber Vorsicht: manche haben eine Connection Fee - aber nicht alle!)
- CheapVOIP.com . Germany Mobile: 1.7 Cent/Min, Germany Festnetz: 0.6 Cent/Min
- DiscountVOIP.com : Germany Mobile: 0.6 Cent/Min, Germany Festnetz: 0.1 Cent/Min

Alle anderen Ländern sind ähnlich spottbillig. Keine Vertragsbindung, Aufladung per CC/Überweisung/etc. Da brauchst du keine Flatrate mehr.

Können alle SIP und Rufnummernübertragung. Extrem zuverlässig.

Vorteil: Wenn man das sauber in der Fritzbox einrichtet, gibt es einen Backup-Fallback wenn die Hauptnummer ausfällt. Das ist in der Tat schon einige mal passiert (selbst bei bei meinen techinsch unvisierten Eltern).
Danke für den Tipp. 5,9 Cent sind doch aber deutlich günstiger als bei der Telekom..
Ist es nicht einfacher einen normalen CallByCall-Anbieter in der Fritzbox zu hinterlegen und über die Telekom-Rechnung anrechnen zu lassen?
Das passt vielleicht zum Thema:
Ich habe einen Telekom-Prepaid Tarif und kann damit 1 Festnetznummer europaweit kostenlos anrufen.

Zu Hause habe ich 1&1 DSL mit Festnetz-Flatrate + Fritzbox. Nun kann ich in meiner Fritzbox eine Weiterleitung hinterlegen wenn ich von meinem Handy aus meine Festnetznummer anwähle. Ich kann zwar immer nur eine Nummer angeben, diese aber beliebig über die Fritzbox ändern. Zumindest auf Festnetznummern dürften somit keine Kosten entstehen.

Wie mache ich das jetzt am cleversten mit Handynummern? Der Normaltarif von 1&1 Festnetz zum Handy ist einfach zu teuer.
Bearbeitet von: "hotice" 20. Jun
derAffeMitDerWaffelvor 3 h, 36 m

Ist es nicht einfacher einen normalen CallByCall-Anbieter in der Fritzbox …Ist es nicht einfacher einen normalen CallByCall-Anbieter in der Fritzbox zu hinterlegen und über die Telekom-Rechnung anrechnen zu lassen?



Geht halt nur bei der Telekom. Bei mir (cable) geht das nicht.
hoticevor 2 h, 11 m

Das passt vielleicht zum Thema:Ich habe einen Telekom-Prepaid Tarif und …Das passt vielleicht zum Thema:Ich habe einen Telekom-Prepaid Tarif und kann damit 1 Festnetznummer europaweit kostenlos anrufen. Zu Hause habe ich 1&1 DSL mit Festnetz-Flatrate + Fritzbox. Nun kann ich in meiner Fritzbox eine Weiterleitung hinterlegen wenn ich von meinem Handy aus meine Festnetznummer anwähle. Ich kann zwar immer nur eine Nummer angeben, diese aber beliebig über die Fritzbox ändern. Zumindest auf Festnetznummern dürften somit keine Kosten entstehen. Wie mache ich das jetzt am cleversten mit Handynummern? Der Normaltarif von 1&1 Festnetz zum Handy ist einfach zu teuer.



Ja wie im Video beschrieben. Einfach voip2gsm nehmen und eine Wählregel erstellen.
obi90vor 3 h, 56 m

Danke für den Tipp. 5,9 Cent sind doch aber deutlich günstiger als bei der …Danke für den Tipp. 5,9 Cent sind doch aber deutlich günstiger als bei der Telekom..



Wie kommst du auf 5,9? voip2gsm sind 3 cent / Minute ins Mobilfunknetz (DE)
Bearbeitet von: "theincogtion" 20. Jun
loopiervor 4 h, 12 m

5.9 Cent/Min ist in der Tat lächerlich viel.Man sollte sich mal die …5.9 Cent/Min ist in der Tat lächerlich viel.Man sollte sich mal die Dellmont-Ableger anschauen (aber Vorsicht: manche haben eine Connection Fee - aber nicht alle!) - CheapVOIP.com . Germany Mobile: 1.7 Cent/Min, Germany Festnetz: 0.6 Cent/Min - DiscountVOIP.com : Germany Mobile: 0.6 Cent/Min, Germany Festnetz: 0.1 Cent/MinAlle anderen Ländern sind ähnlich spottbillig. Keine Vertragsbindung, Aufladung per CC/Überweisung/etc. Da brauchst du keine Flatrate mehr.Können alle SIP und Rufnummernübertragung. Extrem zuverlässig.Vorteil: Wenn man das sauber in der Fritzbox einrichtet, gibt es einen Backup-Fallback wenn die Hauptnummer ausfällt. Das ist in der Tat schon einige mal passiert (selbst bei bei meinen techinsch unvisierten Eltern).



Woher habt ihr alle die 5,9?

cheapvoip:
Please note that you will be charged a set up fee of 5 cent on phone-to-phone calls.
Bearbeitet von: "theincogtion" 20. Jun
theincogtionvor 31 m

Geht halt nur bei der Telekom. Bei mir (cable) geht das nicht.


Ah okay das wusste ich nicht, danke für die Info.
theincogtionvor 59 m

Geht halt nur bei der Telekom. Bei mir (cable) geht das nicht.



Das geht! Die Wählregel muss dann halt das Telefon ausführen! Ich bezahle unter 1 Cent ohne Verbindungsgebühr bei discountvoip...
Knallerurlaubvor 7 m

Das geht! Die Wählregel muss dann halt das Telefon ausführen! Ich bezahle u …Das geht! Die Wählregel muss dann halt das Telefon ausführen! Ich bezahle unter 1 Cent ohne Verbindungsgebühr bei discountvoip...



Callbycall geht nicht bei cable. voip geht. verwechselst du was?
die 5 cent gibts wohl nur bei dem phone to phone feature das ist dann was anderes
Bearbeitet von: "theincogtion" 20. Jun
theincogtionvor 11 m

Callbycall geht nicht bei cable. voip geht. verwechselst du was?die 5 cent …Callbycall geht nicht bei cable. voip geht. verwechselst du was?die 5 cent gibts wohl nur bei dem phone to phone feature das ist dann was anderes



Das stimmt, aber wieso nicht einfach voip nehmen?! Das läuft wartungsfrei....
Das sind diese ganzen dellmont-„Marken“, gibt etliche davon:
freevoipdeal, frynga, nairacalls. Alle mit etwas unterschiedlichen Preisen. Die 12€ Aufladung hält bei uns 2,5 Jahre und die Minute kostet ca. 1ct.

Übertragung der absendernr klappt auch.
Bearbeitet von: "fly" 20. Jun
Knallerurlaubvor 5 m

Das stimmt, aber wieso nicht einfach voip nehmen?! Das läuft …Das stimmt, aber wieso nicht einfach voip nehmen?! Das läuft wartungsfrei....



Darum gehts ja hier?!
Titel: >>>VoIP <<< Spartipp: Gespräche im Router umleiten
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler