[Vorschlag] Folgekosten in Drucker-Deals als Pflichtangabe (ähnlich dem VGP für das Gerät selbst)

36
eingestellt am 20. Jul
Ich bin dafür, dass die Toner-/Tintenkosten Pflichtteil des Dealtextes werden.

Dabei sollte zumindest der Nachbau-Preis genannt werden sollte dieser ohne bekannte Probleme funktionieren (Garantieverlust, erhöhter Verschleiß/Schmutz, etc), besser noch beide Angaben.

Wir wissen alle, dass ein Drucker fürn Appel und ein Ei zu haben ist, das sind teils schon sehr aggressive Preise jenseits von Deals bei denen offensichtlich durch die Folgekosten subventioniert wird.

Klar entsteht schnell die Diskussion um Toner/Tinte in den Kommentaren, aber das hat ja auch seine Gründe
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Nur weil man ein günstigen Drucker findet, will man sich nicht noch Stunden damit auseinander setzen und recherchieren. Die Leute teilen aus Spass.
Von der Redaktion kann man das gerne verlangen.

Das jetzt nicht böse gemeint, aber diese Community wird immer fauler, fordert immer mehr und macht sich für neue User immer unattraktiver.
Ich würde noch verlangen, dass diese den Drucker selbst kaufen, testen und nutzen. Erst wenn sie ihn dann empfehlen können, sollten sie einen Deal Posten dürfen!

Edit: natürlich auf sämtliche Produktgruppen ausweiten. Vibratoren, Gästeklo-Eignung etc.
Bearbeitet von: "DomK" 20. Jul
Dann müsstest du aber auch für jeden Drucker jede Patrone mit einbeziehen.
Folgekosten für Orginalpatronen aber auch für Fälschungen.

Dann bitte aber auch für alle technischen Geräte die Folgekosten einrechnen.

Müssen wir jetzt eigentlich auch den Stromverbrauch mit einrechnen? Und wie sieht es mit Wasser/Tüchern zum reinigen unserer Gegenstände aus?
Wenn der Drucker 1m² Platz braucht, muss ich das dann mit der Durchschnittsmiete mit einberechnen? Und wie sieht es aus wenn es auf einem Schreibtisch steht? Volle oder gekürzte Raummiete?
Richtig kompliziert wird es wenn die Geräte Wärme abgeben. Diese muss man demnach auch mit einbeziehen da ja deine Heizkosten sinken würden.

Ich glaub da gibt es noch jede Menge weiteres zu beachten.
Du darfst das gerne Tun in deinen Deals, aber für die meisten Menschen ist es einfach die Zeit nicht wert.
okolytavor 38 m

Nur weil man ein günstigen Drucker findet, will man sich nicht noch …Nur weil man ein günstigen Drucker findet, will man sich nicht noch Stunden damit auseinander setzen und recherchieren. Die Leute teilen aus Spass. Von der Redaktion kann man das gerne verlangen. Das jetzt nicht böse gemeint, aber diese Community wird immer fauler, fordert immer mehr und macht sich für neue User immer unattraktiver.



Das frag ich mich manchmal schon bei technischen Daten. Wenn ich wirklich Interesse an einem Produkt habe, klicke ich auf den Link oder gebe die Bezeichnung schnell bei Google ein. Wichtig sind doch hauptsächlich Produkt, Preis und Ersparnis.

Manche verwechseln Mydealz wirklich mit einer Wohlfühl-Shopping-App. Der Dealersteller soll ruhig schon mal alles vorkauen und seine eigene Zeit investieren.
Bearbeitet von: "Tobias" 20. Jul
36 Kommentare
Nur weil man ein günstigen Drucker findet, will man sich nicht noch Stunden damit auseinander setzen und recherchieren. Die Leute teilen aus Spass.
Von der Redaktion kann man das gerne verlangen.

Das jetzt nicht böse gemeint, aber diese Community wird immer fauler, fordert immer mehr und macht sich für neue User immer unattraktiver.
Ich würde noch verlangen, dass diese den Drucker selbst kaufen, testen und nutzen. Erst wenn sie ihn dann empfehlen können, sollten sie einen Deal Posten dürfen!

Edit: natürlich auf sämtliche Produktgruppen ausweiten. Vibratoren, Gästeklo-Eignung etc.
Bearbeitet von: "DomK" 20. Jul
Kaputte Leute gibt es...
okolytavor 12 m

Nur weil man ein günstigen Drucker findet, will man sich nicht noch …Nur weil man ein günstigen Drucker findet, will man sich nicht noch Stunden damit auseinander setzen und recherchieren. Die Leute teilen aus Spass. Von der Redaktion kann man das gerne verlangen. Das jetzt nicht böse gemeint, aber diese Community wird immer fauler, fordert immer mehr und macht sich für neue User immer unattraktiver.



Du sollst doch Urlaub machen.
LasVegas1988vor 3 m

Du sollst doch Urlaub machen.


Brauch meine tägliche Dosis Aufregung.
die von den Herstellern geplante Obsoleszenz sollte auch zur Pflichtangabe bei jedem Deal werden
Dann müsstest du aber auch für jeden Drucker jede Patrone mit einbeziehen.
Folgekosten für Orginalpatronen aber auch für Fälschungen.

Dann bitte aber auch für alle technischen Geräte die Folgekosten einrechnen.

Müssen wir jetzt eigentlich auch den Stromverbrauch mit einrechnen? Und wie sieht es mit Wasser/Tüchern zum reinigen unserer Gegenstände aus?
Wenn der Drucker 1m² Platz braucht, muss ich das dann mit der Durchschnittsmiete mit einberechnen? Und wie sieht es aus wenn es auf einem Schreibtisch steht? Volle oder gekürzte Raummiete?
Richtig kompliziert wird es wenn die Geräte Wärme abgeben. Diese muss man demnach auch mit einbeziehen da ja deine Heizkosten sinken würden.

Ich glaub da gibt es noch jede Menge weiteres zu beachten.
Du darfst das gerne Tun in deinen Deals, aber für die meisten Menschen ist es einfach die Zeit nicht wert.
okolytavor 38 m

Nur weil man ein günstigen Drucker findet, will man sich nicht noch …Nur weil man ein günstigen Drucker findet, will man sich nicht noch Stunden damit auseinander setzen und recherchieren. Die Leute teilen aus Spass. Von der Redaktion kann man das gerne verlangen. Das jetzt nicht böse gemeint, aber diese Community wird immer fauler, fordert immer mehr und macht sich für neue User immer unattraktiver.



Das frag ich mich manchmal schon bei technischen Daten. Wenn ich wirklich Interesse an einem Produkt habe, klicke ich auf den Link oder gebe die Bezeichnung schnell bei Google ein. Wichtig sind doch hauptsächlich Produkt, Preis und Ersparnis.

Manche verwechseln Mydealz wirklich mit einer Wohlfühl-Shopping-App. Der Dealersteller soll ruhig schon mal alles vorkauen und seine eigene Zeit investieren.
Bearbeitet von: "Tobias" 20. Jul
Es fehlen auch eindeutig Pflichtangaben bei Deals mit Nahrungsmittel, dies wäre erst einmal wesentlich wichtiger, denn da geht es um die Gesundheit! Pflichtangaben wären mindestens die zu erwartende Konsistenz und Menge der bei der Verzehrung des angeprisenen Produktes.
100% rraltak
Und bei Elektro Sachen sollten die Stromkosten Pflichtteil des Dealtextes werden.
Gute Idee, die Folgekosten sollten auch für andere Deals mit angegeben werden.
z.B. bei Deals für Candlelight Dinner oder Verlobungsring usw...
arpusvor 13 m

Gute Idee, die Folgekosten sollten auch für andere Deals mit angegeben …Gute Idee, die Folgekosten sollten auch für andere Deals mit angegeben werden.z.B. bei Deals für Candlelight Dinner oder Verlobungsring usw...


Genau und am Pornhub Day, die Kosten für das Actionpaper mit einrechnen. Von wegen Freebie
okolytavor 21 m

Actionpaper


okolytavor 1 h, 27 m

Genau und am Pornhub Day, die Kosten für das Actionpaper mit einrechnen. …Genau und am Pornhub Day, die Kosten für das Actionpaper mit einrechnen. Von wegen Freebie


Nicht nur die Kosten. Auch Empfehlungen ob 2,3 oder 4 lagig
Bearbeitet von: "bambula" 20. Jul
Da ich momentan auf der Druckersuche bin kann ich das Problem schon nachvollziehen. Man sieht einen tollen Drucker, freut sich über den Preis und staunt dann über die Patronen- bzw. Tonerpreise bei ebay & co. Die Freude über einen tollen Deal verpufft.

Wenn der Dealersteller die Preise der Toner/Patronen mit in den Deal nimmt, ist das schön. Wenn er das nicht macht, ist es aber auch nicht schlimm.

Man sollte hier aber schon sagen (wenn ich mir die anderen Kommentare zu Folgekosten ansehe), dass Patronen- bzw. Tonerpreise wesentlich wichtiger und interessanter sind als z.B. Strom- oder Spritpreise für ein Gerät.
bear2vor 8 m

Da ich momentan auf der Druckersuche bin kann ich das Problem schon …Da ich momentan auf der Druckersuche bin kann ich das Problem schon nachvollziehen. Man sieht einen tollen Drucker, freut sich über den Preis und staunt dann über die Patronen- bzw. Tonerpreise bei ebay & co. Die Freude über einen tollen Deal verpufft. Wenn der Dealersteller die Preise der Toner/Patronen mit in den Deal nimmt, ist das schön. Wenn er das nicht macht, ist es aber auch nicht schlimm.Man sollte hier aber schon sagen (wenn ich mir die anderen Kommentare zu Folgekosten ansehe), dass Patronen- bzw. Tonerpreise wesentlich wichtiger und interessanter sind als z.B. Strom- oder Spritpreise für ein Gerät.


Ich glaub niemand bestreitet, dass Patronen bzw. Tonerpreise wichtig bzw. interessant wären. Was hier nur alle versuchen zu verdeutlichen ist dass man von an Druckern interessierten Nutzern auch erwarten kann sich diese Infos selbst zusammen zu suchen anstatt die Bringschuld dem Dealersteller anzulasten.
Aus Faulheit like ich nur den ersten Kommentar. Gruß von der Community
Wenn ich jetzt ein Auto deal einstelle, muss ich dann die Folgekosten für Versicherung, Steuer, Kraftstoff mit einrechnen?
Bearbeitet von: "nakres" 20. Jul
Und was ist, wenn der Drucker sich weiblich fühlt ? Diskriminieren wir ihn dann nicht, wenn wir ihn Drucker statt Druckerin nennen ? Das muss alles berücksichtigt werden.
Für jeden Leadingdeal dann bitte die Kraftstoffkosten für die angebotenen Kilometer dazu rechnen. Mit Prognose der Benzinpreise für die nächsten 3 Jahre.
Bearbeitet von: "bexed" 20. Jul
bear2vor 1 h, 45 m

Da ich momentan auf der Druckersuche bin kann ich das Problem schon …Da ich momentan auf der Druckersuche bin kann ich das Problem schon nachvollziehen. Man sieht einen tollen Drucker, freut sich über den Preis und staunt dann über die Patronen- bzw. Tonerpreise bei ebay & co. Die Freude über einen tollen Deal verpufft. Wenn der Dealersteller die Preise der Toner/Patronen mit in den Deal nimmt, ist das schön. Wenn er das nicht macht, ist es aber auch nicht schlimm.Man sollte hier aber schon sagen (wenn ich mir die anderen Kommentare zu Folgekosten ansehe), dass Patronen- bzw. Tonerpreise wesentlich wichtiger und interessanter sind als z.B. Strom- oder Spritpreise für ein Gerät.



Kauf einfach einen LASER-Drucker von Brother. Fertig. Keine Sorgen, günstige Toner.
bear2vor 1 h, 53 m

Da ich momentan auf der Druckersuche bin kann ich das Problem schon …Da ich momentan auf der Druckersuche bin kann ich das Problem schon nachvollziehen. Man sieht einen tollen Drucker, freut sich über den Preis und staunt dann über die Patronen- bzw. Tonerpreise bei ebay & co. Die Freude über einen tollen Deal verpufft. Wenn der Dealersteller die Preise der Toner/Patronen mit in den Deal nimmt, ist das schön. Wenn er das nicht macht, ist es aber auch nicht schlimm.Man sollte hier aber schon sagen (wenn ich mir die anderen Kommentare zu Folgekosten ansehe), dass Patronen- bzw. Tonerpreise wesentlich wichtiger und interessanter sind als z.B. Strom- oder Spritpreise für ein Gerät.


Warum sollten die Folgekosten bei einem Drucker interessanter sein? Das kommt doch ganz stark auf die Nutzung an.

Ich nutze HP Instant ink und drücke damit gratis, da ich nie mehr als 10 Seiten im Monat drucke.
Der Dealersteller soll dann bitte aber auch die unterschiedlichen nachgemachten Toner/Tinten testen. Einige sind ja einfach Grütze und verschmieren nur das Papier/den Drucker. Und bei Tinte bitte noch testen ob man die nicht selber aufspritzen kann mit Tinte und wenn ja bitte noch die Kosten für die Spritzen dazu schreiben und vielleicht noch ob sich die Spritzen auch für den täglichen Heroinkonsum eigenen und ob man die Spritze für Tinte UND Heroin nutzen kann! Und dann bitte noch die aktuellen Heroinpreise in den Deal mit einfließen lassen und ob man nicht etwas von dem Heroin mit Druckertinte strecken kann.Und dann brauchen wir ja noch einen Löffel und ein Feuerzeug... der Löffel sollte natürlich nur punktuell heiß werden damit man sich nicht die Hand verbrennt! Da sollte der Dealersteller bitte drauf achten!
Ach und wenn wir schon dabei sein. Da war vorhin ein Reese´s Deal wo ich fast zugeschlagen hätte. Der Dealersteller hatte nicht die Folgekosten fürs Fitnessstudio dazu geschrieben! Kann ich da nachträglich noch auf cold drücken?
bear2vor 2 h, 30 m

Man sollte hier aber schon sagen (wenn ich mir die anderen Kommentare zu …Man sollte hier aber schon sagen (wenn ich mir die anderen Kommentare zu Folgekosten ansehe), dass Patronen- bzw. Tonerpreise wesentlich wichtiger und interessanter sind als z.B. Strom- oder Spritpreise für ein Gerät.


Fuck! Was für einen Drucker nutzt du denn das der mit Sprit läuft? Aber im ernst, ich sehe hier den mündigen Bürger in der Pflicht sich vor dem Kauf zu informieren.Wer sich nicht informieren möchte muss halt mit dem Leben was er gekauft hat...
@GlassedSilver

Nachvollziehbarer Wunsch, gleichwohl illusorisch bis absurd. (-;=

Das ist nicht leistbar und auf theoretischer Basis auch noch nicht der Realität entsprechend. Falls jemand mit konkreter Kaufabsicht danach recherchiert, dann wäre es natürlich nett, wenn er sein Ergebnis als Kommentar oder besser noch als "Zusätzliche Info" hinterließe.

Der Gesamtkostenansatz hier ist für manche ja schon anspruchsvoll, aber Folgekosten sind ja auch noch sehr individuell. Und heutzutage drucken viele so selten, daß Folgekosten keine Rolle spielen und schon eher drauf zu achten ist, daß Tinte vorher eintrocken würde, während Toner immer noch rieselt und sich nötigenfalls auch noch wieder aufschütteln ließe. (-;=
Bei Deals zu Nahrungsmitteln sind die Zubereitungskosten mit anzugeben (Pfannennutzung, Strom, Wasser zur Reinigung etc.)!
Lagerkosten der Lebensmittel unbedingt beachten. Auch der Ausschuß muss beachtet werden wenn ich ein Family-Paket kaufe, aber nur mit meiner Frau konsumiere!

War doof, merkste selbst oder?
JohnnyBonjournovor 3 h, 58 m

Warum sollten die Folgekosten bei einem Drucker interessanter sein? Das …Warum sollten die Folgekosten bei einem Drucker interessanter sein? Das kommt doch ganz stark auf die Nutzung an.Ich nutze HP Instant ink und drücke damit gratis, da ich nie mehr als 10 Seiten im Monat drucke.


Siehst du, und das könnte dann ja sogar im Deal stehen :-) Aber wie gesagt, ich bin doch weder dafür noch dagegen.

@Ermittler Ich hab sogar einen Farblaserdrucker von Brother und die Druckqualität ist unterirdisch. Daher möchte ich wieder einen Tintenstrahldrucker haben
ich versteh den gedanken dahinter, und finde es auch eigentlich gut, aber es ist nicht umsetzbar, sonst kommt der naechste und sagt bei tierprodukten muessen die haltungsbedingungen genauer mit angegeben werden, zb wie viel qm ein huhn zu verfuegung hat um eier zu legen und so... das wird sich leider nicht durchsetzen.
nakresvor 6 h, 57 m

Wenn ich jetzt ein Auto deal einstelle, muss ich dann die Folgekosten für …Wenn ich jetzt ein Auto deal einstelle, muss ich dann die Folgekosten für Versicherung, Steuer, Kraftstoff mit einrechnen?


Weißt du eigentlich, was erst so eine dämliche Inspektion kostet....
bear2vor 8 h, 31 m

Man sollte hier aber schon sagen (wenn ich mir die anderen Kommentare zu …Man sollte hier aber schon sagen (wenn ich mir die anderen Kommentare zu Folgekosten ansehe), dass Patronen- bzw. Tonerpreise wesentlich wichtiger und interessanter sind als z.B. Strom- oder Spritpreise für ein Gerät.


Da kommen wir zu einem interessanten Punkt.
Wir hatten mal einem Laserdrucker, der hat im Jahr über 90€ Standby kosten.
Bearbeitet von: "okolyta" 20. Jul
Keepervor 38 m

Weißt du eigentlich, was erst so eine dämliche Inspektion kostet....


Pi mal daumen
Ihr kauft einen Drucker auf Mydealz für 3,5€ aber zahlt dann für die Patronen den vollen Preis, seid ihr dumm?
Meine Patronen habe ich bei diversen Gelegenheiten sehr billig oder umsonst bekommen und das Papier auch, zur Not was auf Arbeit mitnehmen für das Homeoffice.
Alles Amateure hier.
Der Gedankengang bzw. der Vorschlag ist doch absolut vernünftig und bedeutet kaum mehr Aufwand bei der Dealerstellung (wenn man eine Idealo-Link für die Originaltinte setzen würde z. B. in der Beschreibung oder 1. Kommentar).

Gerade die TCO wären schon ein guter Hinweis, aber das nutzt mehr dem geneigten Käufer als dem Sitebetreiber in diesem Fall MyDealz.

Von der Redaktion könnte man das schon durchaus als "Service" wünschen. Denn oft ist ein vermeintlicher "Schnapper" im Grunde nichts anderes als ein überteuerter Wegwerfartikel (wenn man der Starttoner leer ist!).

Hatten wir auch schon etliche "Deals" hier, die im Grunde eben keine echten Deals (für Widerverkäufer ja, nicht für Nutzer) waren.

Ein wenig Orientierung kann man hier finden: LINK

Ansonsten könnte man auch mal überlegen ob man nicht mal ein Thema für Diverses draus macht (speziell welche Drucker haben den niedrigsten TCO ggf. bei verschiedenen Nutzerprofilen etc.). Gibt ja immer wieder ähnliche Anfragen zu dem Thema.

Das Sparpotential kann auf mehrere Jahre gesehen leicht mehrere hundert € ausmachen.

Wenn ich von unseren div. Brother 5490/5890CN (EK: 77€) ausgehe, dann waren das schon richtige Schnapper (inkl. TCO)...
TCO (Total Cost of Ownership) ist natürlich bei kommerzieller und beruflicher Nutzung relevant, vielleicht auch noch bei privaten Vieldruckern. Aber ansonstein ein brauchbarer Drucker, kompakte Ausmaße, keine überteuerten Toner/Tinten oder breite Verfügbarkeit von Sekundärware, Ausschalten/Steckerziehen bei Nichtnutzung, fertig.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler