Vorschläge für guten e-ink Reader?

Hallo,
Suche was simples mit gut lesbarem Display für meine Eltern.

Simple heißt sowohl Bedienung, als auch einfach ne pdf auf die Karte schmeißen und los geht's.

Denke 90% sind pdfs von Gutenberg und Co.
Store ist also nicht notwendig... und P/L sollte auch passen, aber das ist ist ja Standard hier

Hat irgendwer Erfahrungen?

Danke fürs lesen!

Ben

13 Kommentare

ich würde dir den Sony PRS-T1 oder T2 empfehlen. Ist einfach Plu & Play ohne großen Schnicki Schnacki! Geräte sind sehr wertig und haben die gleiche Displaytechnik wie die aktuellen Kindles (also ein Stufe unter dem Paperwhite. Wobei der Paperwhite schon cool sein soll

90% PDF -> 0% e-ink.
Vielleicht ist der Trekstor 3.0 Reader eine Wahl (TFT Display), ist gerade bei MM glaub ich für 39,90€ im Angebot.

Die beiden Sony sind shr gut.
Wenn es der T2 werden soll schick mir ne PN1

ZUM: Paperwhite; So toll ist das nicht vorallem wenn man die Akkulaufzeit betrachtet!

Bei allen E-Ink Reader isr aber PDF so eine Sache.
Allerdings leicht und kostenneutral mit Calibre zu lösen.

Vorher aber mit den Eltern abstimmen.

soll der paperwhite nicht eine akkulaufzeit von 40std haben ?

(laut hersteller)

Kobo Glo, hab ich meiner Mama zu Weihnachten geschenkt, ist super :-)

Leute, 90% PDF! Da spielt es keine Rolle, was ihr verkaufen wollt oder der Mutter geschenkt habt.

Cybook Odysee von Thalia.
Gibt's als normalen Ereader und ähnlich wie beim paperwhite mit Beleuchtung.

Oder eben einen gebauchten kindle.

Die Sony Reader kann ich nur bedingt empfehlen. Meine Freundin hat einen und der macht nur Probleme. Von ständigen abstürzen bis hin zur Überempfindlichkeit.

Wenns ein Touchscreen Reader sein soll dann achte auf die Technik. Infrarot Touchscreens reagieren selbst auf das drüber streichen mit einen Fetzen Stoff und so blättert man sehr oft versehentlich um. Kapazitiv ist und bleibt ungeschlagen auch wenn man im Winter spezielle Handschuhe braucht.

Da bin ich mit meinem paperwhite schon sehr zufrieden.

Aber gute alte Knöpfe und kein Touchscreen wie beim alten kindle 3 find ich immer noch am sympathischsten . Also ein gebrauchter kindle Keyboard ist deshalb ebenfalls zu empfehlen.

Oh aber Sorry. Hab nicht richtig gelesen. Für PDFs ist kaum ein Ereader zu empfehlen ... Wegen der schlechten Reaktion der Bildschirme und der meist suboptimalen Steuerung sollte es dann vielleicht doch ein tft Reader oder ein billig Tablet sein

hukd.mydealz.de/dea…275 Vielleicht dann doch ein Tablet? Haben deine Eltern vielleicht sogar ein Mehrwert davon
Bin gespannt, ob vielleicht jemand doch eine coole Alternative bzw Vorschlag hat

getchaos

Oh aber Sorry. Hab nicht richtig gelesen. Für PDFs ist kaum ein Ereader zu empfehlen ... Wegen der schlechten Reaktion der Bildschirme und der meist suboptimalen Steuerung sollte es dann vielleicht doch ein tft Reader oder ein billig Tablet sein



warum sollen E-Reader da nix taugen? gerade die Sonys haben eine extrem gute Skalierung der Inhalte. Auch Handbücher mit vielen Zeichnungen sind meiner Erfahrung nach (habe den PRS-650, vorher den 505er) kein Problem.
TFT-Reader und dort besonders die günstigen taugen zum reinen lesen einfach nicht. Mit nem ipad geht das daheim, aber geh mal im Sommer nach draussen oder fahr mit der Bahn... Das kannst zu 100% erden! Ich hab wie gesagt beides und das schon ne ganze Weile, von daher traue ich mir da ein Urteil zu.

killerkaese

warum sollen E-Reader da nix taugen? gerade die Sonys haben eine extrem gute Skalierung der Inhalte. Auch Handbücher mit vielen Zeichnungen sind meiner Erfahrung nach (habe den PRS-650, vorher den 505er) kein Problem.


Es geht hier aber um ganz normale Bücher, die im PDF Format gelesen werden sollen.

Danke für die vielen Antworten!

Wusste gar nicht, dass PDF ein Problem ist, na gut: sagen wir 50% epubs.
Aus den PDF epub zu machen is doch auch nur 3 Klicks, oder?

Ein iPad gabs letztes Jahr schon für die zwei.
Dieses hier soll fürs reine lesen sein. Gerade im Sommer unterm Sonnenschirm...

killerkaese

warum sollen E-Reader da nix taugen? gerade die Sonys haben eine extrem gute Skalierung der Inhalte. Auch Handbücher mit vielen Zeichnungen sind meiner Erfahrung nach (habe den PRS-650, vorher den 505er) kein Problem.



wie gesagt, bei den Sonys ist das absolut kein Problem. epubs sind ohne Frage "hübscher" aber die Aufbereitung funktioniert top.
Auf welchen Reader hast du Probleme?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Suche temporären Zugang auf Statista33
    2. New 3DS Angebote11
    3. [S] Saturn Gutschein (z.B. Newsletter o.ä.) [B] digitalo Gutschein 6,66€22
    4. Digitalo Gutschein ab maximal 50 Euro MBW22

    Weitere Diskussionen