ABGELAUFEN

Vorsicht bei der Verbreitung von Gutscheincodes

Hab gerade einen 20% Code von Esprit erhalten mit folgendem Anhang:

*Gewerbliche Nutzung, insbesondere in Publikationen oder Portalen zur Verbreitung von Gutscheincodes ist untersagt und wird zivil- und wettbewerbsrechtlich verfolgt. Die Marke "ESPRIT" ist geschützt und darf nur mit unserem Einverständnis durch Lizenznehmer und Händler unserer Produkte für Vertriebszwecke benutzt werden.

Möglicherweise wird das auch bei anderen Einzug halten.

Falls das schon bekannt sein sollte, bitte ignorieren und Spam-en.

17 Kommentare

gehört in diverses.

Nett, aber auch wenn es sich hierbei um Gutscheine dreht, gehört es eigentlich eher unter Diverses!

Autsch, verlaufen. Sorry :-(

Ist Schwachsinn. Warum sollte das jemand unterbieten können? Zumal es sich um keine gewerbliche Nutzung ala Groupon handelt.

Ich persönlich denke nicht, dass Esprit da irgendwelche rechtlichen Maßnahmen ergreifen kann; bzw. wüsste nicht welche.

Und der Quatsch mit der Marke - man wird ja wohl "Esprit" sagen dürfen, ohne das man rechtlich verfolgt wird. Zumal es nur zivilrechtlich möglich wäre.

Einzig bei personalisierten Codes wäre das sinnig, aber bei normalen Codes - nö. Sollen die mal schön dafür sorgen, dass man den nur 1x nutzen kann ^^

Es ist günstig bezahlte Werbung für die Firmen wenn ihre Gutscheine auf Gutscheinportalen gepostet werden. Wenn man nicht unbedingt den gesamten Shop über stunden damit abschießt ist es für Firmen eigentlich immer positiv. Der Text ist Standard und steht bei den meisten Aktionen irgendwo immer mit dabei. Daran halten oder so was wirklich verfolgen tut aber keiner. Im schlimmsten Fall wird der Gutschein deaktiviert und evtl. Bestellungen storniert.

Esprit mimimimi

Habe es mal in Diverses verschoben.

wie lautet der Code? :P

wie lautet der Code?



SCHEISSAUFESPRIT2012

gewerbliche Nutzung = wenn der Admin das postet

Eine Klage würde vor Gericht nicht standhalten. Beruf dich einfach auf die Entscheidung zu den OEM-Keys. "Ein bestimmter Vertriebskanal kann nicht mit Hilfe des Urheberrechts durchgesetzt werden. Demzufolge dürfte nun auch ein Endkunde, der etwa ein DSP-Windows mit einem neuen Computer erwirbt und dieses Betriebssystem nicht nutzen will, die Software guten Gewissens weiter verkaufen. Weder er noch der letztendliche Käufer würde dabei das Urheberrecht verletzen."

Du kannst den Key/Code ohne schlechtem Gewissen weiterreichen. Und wenn der Händler nicht möchte, dass der Key nicht weitergegeben wird, muss er diesen eben an den Account binden. Die möglichkeit hätte dieser dazu. Aber Anzeigen wird dich keiner deswegen.

Michalala

gewerbliche Nutzung = wenn der Admin das postet



aha, und du denkst mydealz gehört zur wohlfahrt? bei jedem kauf sackt mydealz die provision ein -> gewerbliche nutzung.

wenn ein user hier etwas postet ist es so, als ob der admin es postet, da automatisch ref links generiert werden.

ihr (die dealersteller) seid alle kühe die gemolken werden.

genau deshalb schrieb ich, dass der Admin gewerblich handelt.

wer sich gemolken fühlt möge die Seite nie wieder besuchen, danke tschüss

Es ist schön, das es noch Menschen gibt, welche über Tellerrand hinaus schauen.

Bin begeistert.

Michalala

gewerbliche Nutzung = wenn der Admin das postet



Eben nicht, da doch jeder selbst qipu bzw payback benutzt

entweder das war ironie oder du bist wirklich so naiv ^^

soLofox

ihr (die dealersteller) seid alle kühe die gemolken werden.


oLofoxOnline Dabei seit: 20.10.2010Kommentare: 2868 Abonnements: 5Gemeldete Deals: 65 Aktive Deals: 7


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ein etwas anderer Deal...1624
    2. Willkommen zum neuen mydealz6852193
    3. DVB-T2 Receiver810
    4. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?22

    Weitere Diskussionen