Vorsicht: discoTEL versendet neue SIM-Karten und bucht ungefragt Gesprächsguthaben auf!

20
eingestellt am 28. Apr 2012
Scheinbar die neueste Masche von discoTEL?!

Vor genau 2 Jahren (Mai 2010) hatte ich mir eine discoTEL SIM-Karte über ein mydealz-Angebot zugelegt. Diese wurde in den letzten Jahren nicht genutzt, damals auch sämtliche automatischen Aufladefunktionen etc. deaktiviert.

Vor einigen Tagen wurde mir mitgeteilt dass ich kostenlos eine neue SIM-Karte der neuesten Generation samt neuer Telefonnummer erhalten würde, bei gleichzeitiger Deaktivierung der alten Rufnummer. Kurz darauf lag eine SIM-Karte von Vodafone im Briefkasten.

Und nun kommt der Hammer:

Eben erreicht mich eine E-Mail:

------------------------------------------------------------

Sehr geehrter Herr xxxx,

Sie haben soeben das Guthaben Ihrer discoTEL Mobilfunkkarte mit der Rufnummer xxxxxxxx aufgeladen.

Ihr bisheriger Kontostand: 0.00 Euro
Ihr Aufladungsbetrag: 15.00 Euro
Ihr neuer Kontostand: 15.00 Euro

Der Aufladungsbetrag wird direkt von Ihrem Bankkonto abgebucht.

Wir wünschen weiterhin viel Spaß beim günstigen Mobiltelefonieren mit discoTEL.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr discoTEL Team

------------------------------------------------------------

Zu erwähnen ist noch: Eine Aktivierung der neuen SIM-Karte hat bis zum heutigen Tage nicht stattgefunden. Karte liegt immer noch im Briefumschlag!

Da es sicher eine Reihe von Leuten gibt die vor Jahren ähnliche Angebote in Anspruch genommen haben wollte ich mal hören ob es anderen auch so ergangen ist und wie ihr dagegen vorgegangen seid. Deswegen poste ich das auch hier unter Diverses, falls unerwünscht soll ein Admin den Löschbutton drücken
Zusätzliche Info
Beste Kommentare

Ging mir genauso......

Ich habe mich dazu entschieden die Abbuchung durchlaufen zu lassen,weil;

Rückbuchung bringt nur doppelt Ärger und eine Menge schreiberei und Telefonate.
Habe mich dann online in den Servicebereich eingeloggt und genau wie ich vermutet hatte wurde bei der neuen Karte das Standartmenue gewählt.Das heißt; Automatische Aufladung bei unter 2€ !!
Dieses habe ich sofort ( solltest du auch) deaktivieren !!

Als nächstes habe ich eine Kündigung (zum nächst möglichen Zeitpunkt),per FAX & Email & Brief an Simply gesendet, mit der Bitte mir das vorhandene Guthaben auf mein Konto zu erstatten ( Müssen sie Gebührenfrei machen).

Mal schauen was kommt.......

Klar haben die zu unrecht abgebucht.....aber ich denke das ich meine Zeit und meine Nerven besser nutzen kann als mich gegen einen automatisierten Mahnapperat zu wehren.
Geld gibt es ja zurück....dauert in etwa genau so lange als wenn ich mich durch 3 Mahnstufen kämpfe.

Ich weiß, das ist nur die kleine Lösung aber als logische Folge fasse ich die Firma nicht mehr an.

20 Kommentare

Ging mir genauso......

Ich habe mich dazu entschieden die Abbuchung durchlaufen zu lassen,weil;

Rückbuchung bringt nur doppelt Ärger und eine Menge schreiberei und Telefonate.
Habe mich dann online in den Servicebereich eingeloggt und genau wie ich vermutet hatte wurde bei der neuen Karte das Standartmenue gewählt.Das heißt; Automatische Aufladung bei unter 2€ !!
Dieses habe ich sofort ( solltest du auch) deaktivieren !!

Als nächstes habe ich eine Kündigung (zum nächst möglichen Zeitpunkt),per FAX & Email & Brief an Simply gesendet, mit der Bitte mir das vorhandene Guthaben auf mein Konto zu erstatten ( Müssen sie Gebührenfrei machen).

Mal schauen was kommt.......

Klar haben die zu unrecht abgebucht.....aber ich denke das ich meine Zeit und meine Nerven besser nutzen kann als mich gegen einen automatisierten Mahnapperat zu wehren.
Geld gibt es ja zurück....dauert in etwa genau so lange als wenn ich mich durch 3 Mahnstufen kämpfe.

Ich weiß, das ist nur die kleine Lösung aber als logische Folge fasse ich die Firma nicht mehr an.

mydealz.de/div…289

Ich habe gekündigt und die vollständige Auszahlung meines Restguthabens gefordert, das OLG Schleswig hat ja alles dazu gesagt.

Halte den Weg von butticom1 auch für sinnvoll, sonst gibt es nur viel Ärger mit denen.

Das ist ja wirklich der Hammer! Ich hatte 2010 auch mal eine discoPlus-Karte, die seitdem nicht mehr benutzt wurde. Nachricht von denen, dass ich eine neue Sim bekommen soll, gab es aber noch keine. Sollte ich noch eine bekommen und anschließend dann auch eine neuen Sim-Karte, dann heißt das für mich: sofort die neue Sim aktivieren und im Service-Bereich die automatische Aufladung deaktivieren!

Hallo,

ich habe genau das gleich hier bei mir.
E-Mail irgend wann bekommen das eine neue Sim kommt. Diese lag dann auch ein Tag später bei mir im Briefkasten. Ich habe sie einfach am Brief kleben lassen und nichts Aktiviert.
Meine Prepaid Karte habe ich auch schon 7Monate nicht mehr benutzt.
Und dann heute die gleiche Mail wie du auch.

Hotline kann man nicht erreichen.

Mal sehen was draus wird.

Interessant.... Was hattet ihr bisher für nen Netz? D1?
Irgendwie vermute ich, Discotel will die "lästigen" D1 Netzler immer mehr los werden, da es ja da Stress mit der Telekom gab.

Mich wirds wohl nicht betreffen, da ich ne ziemlich aktuelle Karte hab und eh D2 hab, aber interessant ist das Vorgehen ja mal sehr....

Vielen Dank schon einmal für den Hinweis

Hallo,

das gleich ist mir heute nacht passiet, ehemals d1 netz, nun wechsel automatisch mit neuer sim zu d2 und auch automatisch 15 € abgebucht worden heute nacht.
Support schriftlich informiert, antwort:
automnatisches aufladen wurde von denen deaktiviert aber die Aufladung könnten Sie nicht rückgängig machen, was denn das?????

grüße

Verfasser

Aufgrund des Anbieterwechsels müsste ich doch auch ein außerordentliches Kündigungsrecht haben?

Da brauchst
du kein besonderes Kündigungsrecht....das ist ein Prepaidvertrag,den kannst du mit einer Frist von 1 Monat sowiso kündigen.

Verfasser

Danke, sehe es gerade in der AGB.

FAX abgeschickt und Versandnachweis sichergestellt. Einen Brief noch hinterherzuschicken erspar ich mir mal in diesem Stadium.

Hoffe die Daten sind aktuell:

simply Communication GmbH
Wilhelm-Röntgen-Straße 1 – 5
63477 Maintal

Kündigungs-Fax: 06181412444

Hier das gleiche Spiel.
Support gibt auch zu, dass sie das eigenmächtig gemacht haben, weigert sich aber das Geld zurück zu buchen. Ich solle halt kündigen.

Frechheit. Ich will eigentlich nicht kündigen, aber es bleibt wohl nicht anderes übrig.

Wie wäre es sich mal gemeinsam an den Verbraucherschutz zu wenden? So eine Vorgehensweise gehört doch irgendwie "abgemahnt".

Ich denke auch, wenn man die Lastschrift zurück buchen lässt, handelt man sich mehr Ärger/Stress ein, auch wenn man im Recht ist.

Ist schon eine traurige Situtation...

So, hier gibt's Neues:
Zweimal bekam ich nur ein "können wir nix machen". Als ich dann weitere Schritte, wie Verbraucherschutz erwähnte, kam ein "wir prüfen" und schließlich "Geld geht zurück". Mein Guthaben ist auch schon verschwunden - hoffentlich taucht der Betrag auch bald wieder auf meinem Konto auf...

meldet euch doch mal bei Akte 2012
denke das ist ein guter Weg um die Firma für ihre Schandtaten in den Dreck zu ziehen

Bei mir und meiner Frau,

haben Sie genau dasselbe gemacht, einfach 15 € abgebucht. Auf Emails gibt es nur nen Verweis auf den Servicebereich, an der überteuerten Hotline wird gesagt da können Sie nichts machen, es sei ja so eingestellt. Ja genau, die stellen das ein und wir sollen dann zahlen. Eine Frechheit, elendige Abzocker.

Verfasser

So, Kündigungsbestätigung zwar erhalten, jedoch soll die Überweisung des Betrages erst nach Ablauf des Vertrages, also Anfang Juni erfolgen.

Wer weiß was sich bis dahin trotz Nichtnutzung mit dem Guthaben tut, daher "Schritt 2" wie von @padrino angeregt ausgeführt und sofortige Rücküberweisung verlangt....

Hallo leute, habe genau das gleiche Problem, mit dem abbuchung von meinem Konto 15 Euro .

Aber macht doch ganz einfach wie Ich : bei Bank anrufen wo das Geld abgebucht wurde und das geld zurück buchen lassen ,Fertig .

So, inzwischen ist mein Geld wieder auf meinem Konto. Kein Ton der Entschuldigung etc.
Verwendungszweck, wie bei der Abbuchung in etwa "Danke, dass Sie mit Discotel telefonieren" oO

Das ist doch mal wieder typisch. Ich schließe mich dem ganzen hier an. Habe denen schon schriftlich und telefonisch angezeigt, dass ich weder Karte, Aufladung noch Dienstleistung geordert habe. Da es sich ja auch um Prepaid handelt und eine solche Karte nach längerer Zeit deaktiviert wird, habe ich eh keine Verpflichtung. Schätzungsweise wurde meine alte Karte 2009/2010 genutzt...

Habe heute eine Kündigungsbestätigung erhalten, mit der Angabe, das 30€ v
für die Portierung eingezogen werden. Dabei habe ich gar nicht gekündigt und schon gar nicht eine Portierung beantragt.
Noch jemand mit der Erfahrung?

Ärger mit Discotel/Simply Communication/etelon und wie sie alle heissen,
es ist immer das gleiche !!!

Es handelt sich um strafbare Abzocke mit scheinbar korrekten Hintergrund,
versteckt in den AGB`s.
Diese AGB´s halten aber einer Verbraucherrechtlichen Betrachtung vor
Gericht nicht stand,so daß es nie zu einem (öffentlichkeitswirksamen) Rechtsstreit kommt.
Diese korrupten Unternehmen scheuen einen Rechtsstreit wie der Teufel das Weihwasser-warum wohl??
Es werden im Mahnverfahren mit dubiosen Kanzleien Ängste geschührt,
die eine Zahlung zur Folge haben.
Und genau darum gehts.
Hier heißt es einfach rechtzeitig Widerspruch per mail/nachweisbar
mit Kündigung an den Auftraggeber senden und nicht mehr reagieren! Mahnungen ,Drohungen ect.freudig ignorieren und aufheben.
Was glaubt ihr was passiert ?
Erst kommen Mahnungen, dann passiert nichts, dann erneut Mahnungen von einer anderen Kanzlei (erstere hat schon Kalte Füsse bekommen )mit noch höheren Forderungen, dann ein vermeintlich generöses `aussergerichtliches`Vergleichsangebot-VORSICHT!!!
Dies entspricht meist einem Schuldanerkenntnis!!!-ohne Rückzugsmöglichkeit!!!
Diese Unternehmen stehen meist mit ihrer Kalkulation und Geschäftsgebahre mit dem Rücken an der Wand und demnächst insolvent,übergegangen in einer neuen Telefongesellschaft,d.h. DAS GELD SEHT IHR NIE WIEDER!!!
Nur die Bestandskunden-opfer werden übernommen,das Spiel geht von vorne los. Siehe auch Flex-Strom,Parker Louis....das Netz ist voll davon.

Also bis zum gerichtlich veranlasten Mahnbescheid ignorieren und amüsieren! Dann Widerspruch, Verbraucherschutz einschalten und kostenlosen Rechtsbeistand organiseren.
Es wird bis dahin krampfhaft versucht eine oben erwähnte Einigung
zu erzielen-warum wohl? Jeder Richter freut sich drauf, nur kommt
es nie zu solch einer Auseinandersetzung.
Also Nerven schonen, Geld nicht noch hinterherschmeißen und notfalls auf breits gezahlte Beträge verzichten.
Leg mich jetzt wieder hin, das schöne Geld :0)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler