Vorsicht Falle: ACE hat Mindestvertragslaufzeit von bis zu 24 Monaten!! 94,20 Euro statt 31,40 Euro

Wer eine Alternative zum ADAC sucht, sollte sehr vorsichtig sein: Bin beim ACE in die Falle getappt: Dachte 31,40 Euro/Jahr im ersten Jahr kann man mal testen ob der Verein etwas taugt. Nun vorsorglich gekündigt, bestätigtes Kündigungsdatum ist der 31.12.2015. Nach einiger Recherche auch herausgefunden, dass die Satzung auf ein weiteres Dokument verweist, welches als Unterkapitel des Leistungsprofils zu finden ist.

Meiner Meinung nach müsste die Webseite vor der extrem langen Laufzeit mit einem Sternchentext warnen, tut sie aber nicht. Damit ist dieser Verein unseriöser als jeder Handyprovider und jede Bank.

Satzung:
Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand;
die Erklärung muss mindestens drei Monate vor Schluss des Kalenderjahres dem Verein zugehen. Die Leistungs- und Beitragsordnung kann
vorsehen, dass der Austritt eine bestimmte Mindestdauer der Mitglied-
schaft voraussetzt.

Beitragsordnung:
Der ACE-Clubbeitrag und die oben genannten Versicherungsprämien
werden im Kalenderjahr, in dem die ACE-Mitgliedschaft beginnt, ab
Eintrittstag bis 31.12. des Jahres anteilig berechnet. Bei Austritt nach
§ 3 Ziff. 5 der ACE-Satzung gilt diese Regelung entsprechend. Die Mit-
gliedschaft kann in der Regel frühestens zum 31. Dezember des nächsten
Kalenderjahres, das auf das Eintrittsjahr folgt, gekündigt werden. Für
besondere Aktionen kann der Vorstand abweichende Regelungen treffen

23 Kommentare

danke fuer den Hinweis

dann doch lieber ADAC....

Skandal hin oder her beim ADAC. Aber die haben mir schon so oft den Popo gerettet. Ich bin absolut im + trotz Plus Mitgliedschaftsbeitrag.

Schon alleine damals abschleppen aus Italien, Ersatzauto für den ganzen Urlaub etc.

Die PLUS Mitgliedschaft beim ADAC ist meiner Meinung nach immernoch sein Geld wert (und es gibt keine guten Alternativen für das was dort für den Preis angeboten wird) nur bei der normalen Mitgliedschaft gibt es günstigere Alternativen und da reicht meist ja auch der Schutzbrief der Versicherungen.

Und nicht vergessen, auch im Deckmantel eines Clubs sind das alles Versicherungen und Versicherungen wollen immer Geld machen

generell 24 monate mindestlaufzeit ist falsch. sondern 12 monate + die zeit vom eintritt bis zum jahresende des eintrittsjahres.

karlikarlkarl

generell 24 monate mindestlaufzeit ist falsch. sondern 12 monate + die zeit vom eintritt bis zum jahresende des eintrittsjahres.


steht ja auch "bis zu 24 monaten im titel" :-)

Ist hier kein Jura-Mensch? Kann mir nicht vorstellen das so eine Regelung rechtsgültig ist.

Wozu ADAC oder ACE? Hab nen Schutzbrief der mir fast noch mehr bietet als so ein Verein und hab damit Mehrkosten von knapp 12 Euro.

RedThunder

Ist hier kein Jura-Mensch? Kann mir nicht vorstellen das so eine Regelung rechtsgültig ist.


Fände ich aus gegebenem Anlass auch sehr interessant. Ein Sternchentext ohne Sternchen dürfte ja recht eindeutig sein...

KingSmo

Wozu ADAC oder ACE? Hab nen Schutzbrief der mir fast noch mehr bietet als so ein Verein und hab damit Mehrkosten von knapp 12 Euro.


Schutzbrief gilt meistens erst ab 50km vom Wohnort. Wer diesen Umkreis nur selten verlässt kann sich den Schutzbrief sparen.

Joe123

Schutzbrief gilt meistens erst ab 50km vom Wohnort.


Meiner nicht. Wie gesagt, teils sind die Leistungen sogar besser als bei einer normalen ADAC Mitgliedschaft, ich habe zum Beispiel höhere Kostenübernahme bei Mietwagen oder Hotel, von der Starthilfe bis zum Abschleppen auch alles dabei und eben deutlich günstiger.

RedThunder

Ist hier kein Jura-Mensch? Kann mir nicht vorstellen das so eine Regelung rechtsgültig ist.


Ich habe gerade mal die Anmeldung bis zum Ende durchgespielt und man sieht dort ein Dokument in dem alles steht. Es ist nicht so das man sich dann noch irgendwelche Dokumente zusammensuchen muss.

RedThunder

Ist hier kein Jura-Mensch? Kann mir nicht vorstellen das so eine Regelung rechtsgültig ist.



Darauf hab ich mich auch nicht bezogen, aber man darf ja auch nicht alles in einen Vertrag schreiben, nur weil in den AGB´s drin steht das ich mein Leben langs Sklave der Firma XXYYYY bin heißt das nicht das es irgendwie eine rechtliche Grundlage hat.

RedThunder

Ist hier kein Jura-Mensch? Kann mir nicht vorstellen das so eine Regelung rechtsgültig ist.



Das ist schon klar. Aber hier muss man nie mehr als 24 Monate Mitglied sein.

RedThunder

Ist hier kein Jura-Mensch? Kann mir nicht vorstellen das so eine Regelung rechtsgültig ist.



Meinst du max. 24 Monate im Kleingedruckten zu verstecken sind noch in Ordnung? Man kann also froh sein, dass es nicht 5 oder gar 10 Jahre sind?
Ich dachte es gibt eine Regel, dass in AGBs nichts überraschendes drinn stehen darf. Eine Laufzeit >12 Monate finde ich überraschend.

Naja, unabhängig von legal oder nicht: Ich finde es hochgradig unseriös, gerade von einem Verein der sich als Vertreter der Verbraucher/Autofahrer sieht erwarte ich ein verbraucherfreundliches Verhalten.

Wieso sollte eine Laufzeit von mehr als 12 Monaten überraschend sein? Es steht doch alles in diesem einen Dokument welches man bei Abschluss akzeptiert. Und max. 24 Monate sind kein Problem. Das sieht auch der Gesetzgeber so. Alles was über die 24 Monate hinaus geht macht Probleme.

Meinst du das 50 Seitendokument?

Joe123

Meinst du das 50 Seitendokument?


Nein, das 10-seitige Dokument von dem man bei abschluss bestätigt es gelesen und akzeptiert zu haben.

In diesem Dokument steht eben zum Thema Austritt:
"Die Leistungs- und Beitragsordnung kann vorsehen, dass der Austritt eine bestimmte Mindestdauer der Mitgliedschaft voraussetzt."

Und dann schaue ich eben in die Beitragsordnung, welche sich auch in diesem Dokument befindet und lese wie lange die Mindestdauer der Mitgliedschaft ist.

Und siehe da:
"Die Mitgliedschaft kann in der Regel frühestens zum 31. Dezember des nächsten Kalenderjahres, das auf das Eintrittsjahr folgt, gekündigt werden."

Also da ist überhaupt nichts unklar oder versteckt.




Damit ist es ja keine Mindestvertragslaufzeit sondern eine Kündigungsfrist von 12+ Monaten.

RedThunder

Damit ist es ja keine Mindestvertragslaufzeit sondern eine Kündigungsfrist von 12+ Monaten.


Ja und damit völlig im Rahmen. Siehe § 39 BGB.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Jemand Erfahrung mit LEPIN ? (Lego Klons aus China)3071
    2. DVB-T2 Receiver79
    3. mobiler (UMTS/LTE)-Router33
    4. Alternative Aboalarm Kündigungsservice58

    Weitere Diskussionen