Wann und wie werden Waren bei Supermärkten u. Discountern reduziert,

Ich würde gerne wissen nach welchem System Waren bei Discountern / Supermärkten reduziert werden. Am besten nicht nur für Verbrauchsgüter sondern auch Gebrauchsgüter.

Vielleicht kann da wer der selbst Erfahrung in de Branche gesammelt hat etwas dazu sagen.

Grüße


HampfDampf

Beliebteste Kommentare

Hey...also erstmal vorweg: Ich bin auch nicht allwissend, aber vielleicht kann ich doch ein wenig mehr Senf dazugeben.

Generell habt ihr mit den bereits getroffenen Aussagen 100% Recht.

Es gibt hier verschiedene Interessensgruppen, die von Preissenkungen profitieren.

Hierzu werden folgende Instrumente genutzt:
1. Bundesweites Angebot:
Es gibt Angebote auf Bundesebene, die meisten Händler bestimmen die Preise anhand vieler Faktoren u.a. der Nachfrage und der Wertigkeit des Produktes. Die Hersteller haben eine ganzen Armee von Lobbyisten und Vertretern, die die einzelnen Interessen des Herstellers in den Prospekten der Händler durchdrücken. Steht bei Real z.B. eine Charge Uncle Bens Reis in den Regalen fest und verkauft sich nicht gut, dann senkt man einfach den Preis Woche für Woche solange, bis alles Abverkauft ist bevor z.B.das MHD erreicht ist. Jedoch sind Angebote auch oft genug Jahreszeit-abhängig. Deswegen bekommen Markenhersteller ja auch in den Prospekten immer den größten Platz, da die Gewinnspanne und Nachfrage extrem hoch sind.

2. Bundesweite Abverkauf-/Aktionspreise:
Nehmen wir mal an, dass Wilkinson 250.000 Hydro 5 Power Select Black Edition für 125.000€ in China produzieren lassen hat, nun aber Gillette mit dem Flexball auf den Markt drängen will, dann ist es für Wilkinson immer noch profitabler 250.000 Rasierer mit Coupon zu verschenken, auf den Markt zu schwämmen und den Rasierermarkt kurzfristig zu übersättigen, einen Verlust von knapp 150.000€ zu machen, als darauf zu warten bis die Verkaufszahlen für Gillette beim Flexball wieder sinken und dann erst auf den Markt zu kommen. Denn: Wer einen Rasierer kostenlos bekommen hat, kauft bestimmt auch die Klingen nach und aktuell kein Konkurrenzprodukt.

Das ist jetzt mal nur ein Beispiel für kapitalistischen Konkurrenzkampf. Es gibt aber noch tausende andere Gründe, warum etwas abverkauft wird. z.B. stehen die ganzen Garnier Shampoos/Spülungen/Öle jetzt schon so lange in den Regalen der Händler, dass Garnier versucht über die Coupon-Schiene die Verkaufszahlen zu steigern, denn verkauft man viel kleinkram mit weniger Gewinn, macht man am Ende immer noch mehr Gewinn als wenn die Ware in den Regalen der Händler sinnlos rumstehen lässt. Regalplatz ist wertvoll. Wenn der Händler viel Regalplatz verschwendet weil sich produkte nicht abverkaufen, weist dieser sicherlich auch den Hersteller darauf hin. Generell: Alles sowieso korrupt

3. Lokale Abverkauf-/Aktionspreise:
Meist aus Gründen des MHD oder wenn ein Produkt wie Blei in den Regalen liegt/zu viel bestellt wurde usw. Hier entscheidet immer der Filialleiter selbst. Generell kann die Filial-Leitung auch manuelle Rabatte auf alles gewähren, nicht umsonst haben wir seit 13 Jahren dieses Rabatt-Gesetzt....kennt ihr das noch?

Ich hoffe ich konnte was dazu beitragen



PS. Ich hab noch nie im Einzelhandel gearbeitet, bin normaler Verbraucher. Meine Wurzeln waren schon immer im Großhandel / Import und Verkauf


21 Kommentare

kurz vor Ablauf des MHD

Nicht nur , auch wenn der abverkauf nicht so dolle ist

Wann werden Waren bei Supermärkten u. Discountern reduziert


Bei Ablauf des MHD, wenn Platz im Lager oder auf den Verkaufsflächen benötigt wird, ...

Wie werden Waren bei Supermärkten u. Discountern reduziert


Alter Preis ab, neuer Preis dran.

jeder filialleiter entscheidet das selber

frag freeload wenn du mehr wissen willst

Danke für die Posts. Ich bin bewusst das Waren knapp vorm MHD reduziert werden aber die Frage beim MHD ist: Wann genau werden die Waren reduziert.

Es gibt außerdem noch Gebrauchsgüter, diese haben kein MHD aber es gibt bestimmt ein System bei jedem Supermarkt wie lange welche Ware stehen bleibt bis diese reduziert wird, wohl unterteilt nach folgenden Kriterien:

Ist die Ware Seasonal?
Wie viel Platz nimmt sie weg?
Gehört es zu unseren normalen Sortiment?
usw.

summertime93

jeder filialleiter entscheidet das selber



Ist das bei allen so oder nur bei einigen wenn ja bei welchen?

Wie sind denn eure Erfahrungen bei Aldi? Hat jede Filiale so ihre fixen Tage, an denen z.B. die Angebotsware der Vorwoche reduziert wird? Besonders bei Aldi sind da ja schon mal 50% und mehr Rabatt drin.

annau

frag freeload wenn du mehr wissen willst



Habe ihm mal eine Nachricht geschrieben.

Worum geht's konkret? Vielleicht können wir alle davon profitieren...

ich weiß es bei edeka - jede filiale wie sie will, bzw wie der besitzer will.
bei aldi habe ich mal gehört (inoffiziel) dass es da gewisse tage gibt....aber auch da is jeder aldi anders. bei meinen Eltern dauert es z.bsp. wochen bis die sachen reduziert werden.

Teppichflieger

Worum geht's konkret? Vielleicht können wir alle davon profitieren...



Verstehe nicht ganze was du konkretisiert haben möchtest?!

summertime93

jeder filialleiter entscheidet das selber



Bei Aldi eigentlich immer. Außer es ist eine bundesweite Aktion wie bei den 50% Rabatt bei Weihnachtssachen.
Es hängt auch immer davon ab, wo die Filiale liegt. Zum Beispiel in Bankenviertel kauft keiner Gartensachen, die sind dann schneller reduziert.

Bei Aldi kaufe ich seit paar Wochen immer verzögert ein. Bei gewissen Kleidern weiß ich, dass die in 2-3 Wochen reduziert werden. Und seit dem habe ich viel gespart. Kelidung, Haushaltsutensilien, Apothekendinger, Spielzeige, etc.

Wenns nicht schon weg ist.

Hat den wirklich niemand aus der mydealz Community schon mal bei einem Supermarkt gearbeitet xD?

HampfDampf

Hat den wirklich niemand aus der mydealz Community schon mal bei einem Supermarkt gearbeitet xD?





Hat irgendein Dealzer hier überhaupt schon mal gearbeitet...??

Hey...also erstmal vorweg: Ich bin auch nicht allwissend, aber vielleicht kann ich doch ein wenig mehr Senf dazugeben.

Generell habt ihr mit den bereits getroffenen Aussagen 100% Recht.

Es gibt hier verschiedene Interessensgruppen, die von Preissenkungen profitieren.

Hierzu werden folgende Instrumente genutzt:
1. Bundesweites Angebot:
Es gibt Angebote auf Bundesebene, die meisten Händler bestimmen die Preise anhand vieler Faktoren u.a. der Nachfrage und der Wertigkeit des Produktes. Die Hersteller haben eine ganzen Armee von Lobbyisten und Vertretern, die die einzelnen Interessen des Herstellers in den Prospekten der Händler durchdrücken. Steht bei Real z.B. eine Charge Uncle Bens Reis in den Regalen fest und verkauft sich nicht gut, dann senkt man einfach den Preis Woche für Woche solange, bis alles Abverkauft ist bevor z.B.das MHD erreicht ist. Jedoch sind Angebote auch oft genug Jahreszeit-abhängig. Deswegen bekommen Markenhersteller ja auch in den Prospekten immer den größten Platz, da die Gewinnspanne und Nachfrage extrem hoch sind.

2. Bundesweite Abverkauf-/Aktionspreise:
Nehmen wir mal an, dass Wilkinson 250.000 Hydro 5 Power Select Black Edition für 125.000€ in China produzieren lassen hat, nun aber Gillette mit dem Flexball auf den Markt drängen will, dann ist es für Wilkinson immer noch profitabler 250.000 Rasierer mit Coupon zu verschenken, auf den Markt zu schwämmen und den Rasierermarkt kurzfristig zu übersättigen, einen Verlust von knapp 150.000€ zu machen, als darauf zu warten bis die Verkaufszahlen für Gillette beim Flexball wieder sinken und dann erst auf den Markt zu kommen. Denn: Wer einen Rasierer kostenlos bekommen hat, kauft bestimmt auch die Klingen nach und aktuell kein Konkurrenzprodukt.

Das ist jetzt mal nur ein Beispiel für kapitalistischen Konkurrenzkampf. Es gibt aber noch tausende andere Gründe, warum etwas abverkauft wird. z.B. stehen die ganzen Garnier Shampoos/Spülungen/Öle jetzt schon so lange in den Regalen der Händler, dass Garnier versucht über die Coupon-Schiene die Verkaufszahlen zu steigern, denn verkauft man viel kleinkram mit weniger Gewinn, macht man am Ende immer noch mehr Gewinn als wenn die Ware in den Regalen der Händler sinnlos rumstehen lässt. Regalplatz ist wertvoll. Wenn der Händler viel Regalplatz verschwendet weil sich produkte nicht abverkaufen, weist dieser sicherlich auch den Hersteller darauf hin. Generell: Alles sowieso korrupt

3. Lokale Abverkauf-/Aktionspreise:
Meist aus Gründen des MHD oder wenn ein Produkt wie Blei in den Regalen liegt/zu viel bestellt wurde usw. Hier entscheidet immer der Filialleiter selbst. Generell kann die Filial-Leitung auch manuelle Rabatte auf alles gewähren, nicht umsonst haben wir seit 13 Jahren dieses Rabatt-Gesetzt....kennt ihr das noch?

Ich hoffe ich konnte was dazu beitragen



PS. Ich hab noch nie im Einzelhandel gearbeitet, bin normaler Verbraucher. Meine Wurzeln waren schon immer im Großhandel / Import und Verkauf


Also bei unserem Edeka ist es so, dass bei frischen.Produkten (Kühlware) der Preis am Tag des MHD auf die hälfte gesenkt wird. Andere Artikel werden nur stark reduziert, wenn sie wirklich gar nicht gehen und aus dem Sortiment fliegen. Ebenso Saisonware, im Herbst gab es einen Haufen Lindt Kram, der "Sommerware" war für den halben Preis trotz langem MHD.

Bei einem freien Rewe Händler bei dem ich gejobbt habe wurden 2 Wochen vor Ablauf des mhd die Sachen um 50% reduziert.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Kaufberatung zu 55 Zoll TV (Samsung, LG, Philips, Panasonic, etc.)66
    2. Amazon startet Business-Angebot1114
    3. Können wir hier bitte ein anständiges Bewertungssystem für Mitglieder einfü…4284
    4. Brauche Hilfe bei Laptop Auswahl47

    Weitere Diskussionen