War jemand schon in China? Erfahrungsberichte

30
eingestellt am 9. Aug
Ich suche derzeit eine Reise nach China und wollte natürlich erst die Mydealz Community fragen, wenn bereits jemand dort war, wie es so dort ist..
Wie ist das essen dort etc.
Kann man in Shanghai gut shoppen...
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
MBDvor 6 m

Hast du einen Namen zufällig ?



China ist gross, man. Da gibt's auch viele Märkte.

Was essen angeht - du solltest umbedingt die 1000-Jahre-Eier mal probieren - ist eine lokale Delikatesse!
Bearbeitet von: "meingott" 9. Aug
30 Kommentare
geh auf den fake markt
xeverlastvor 9 m

geh auf den fake markt


Hast du einen Namen zufällig ?
MBDvor 6 m

Hast du einen Namen zufällig ?



China ist gross, man. Da gibt's auch viele Märkte.

Was essen angeht - du solltest umbedingt die 1000-Jahre-Eier mal probieren - ist eine lokale Delikatesse!
Bearbeitet von: "meingott" 9. Aug
meingottvor 17 m

China ist gross, man. Da gibt's auch viele Märkte.Was essen angeht - du …China ist gross, man. Da gibt's auch viele Märkte.Was essen angeht - du solltest umbedingt die 1000-Jahre-Eier mal probieren - ist eine lokale Delikatesse!


meingottvor 21 m

China ist gross, man. Da gibt's auch viele Märkte.Was essen angeht - du …China ist gross, man. Da gibt's auch viele Märkte.Was essen angeht - du solltest umbedingt die 1000-Jahre-Eier mal probieren - ist eine lokale Delikatesse!


Oder leckere Tong zi dan
Frag mal @DRCH1996. Der war schon da
Bearbeitet von: "ɢноѕтΘпе" 9. Aug
Der @okolyta - MD-Antwortservice hat gerade selber ein Problem und kann nicht antworten....
Habe ein Auslandssemester dort verbracht. Super Land, freundliche Chinesen und leckeres Essen. Aber am besten vor Ankunft impfen bzw. auffrischen.
Es gibt riesige shoppingmalls mit allen Marken, aber auch Fake Markt, es gibt hierfür eine App mit allen Standorten
Bearbeitet von: "Bozaura" 9. Aug
Hier ich, war schon mehrfach da. Für „China-Einsteiger“ kann ich Hong Kong empfehlen oder willst du so viel wie möglich/was bestimmtes sehen? Kommt halt immer drauf an, was für nen Anspruch du hast.
Persönlich kann ich nichts dazu sagen aber es waren sowohl meine Chefin als auch ein guter Kollege mal dort und beide waren begeistert.
schön ist es
Du solltest wissen, dass du mit Englisch auch nur schwierig vorwärts kommst, insbesondere im Mainland. In Hong Kong geht es etwas besser, aber auch da ist es schwierig.
Ich kann dir dringend einen Übersetzer empfehlen.

P.S. HOT POT und Korean BBQ
Bearbeitet von: "XadreS" 9. Aug
ɢноѕтΘпеvor 7 h, 29 m

Frag mal @DRCH1996. Der war schon da


Hongkong kann ich nur empfehlen!
Ich fand die Nähe zwischen Märkten und Wirtschaftsviertel beeindruckend. Hier kannst du Skorpion am Spieß kaufen, und 10 Minuten Fußweg weiter ist der Louis Vuitton Laden
Honk Kong und Shenzhen kann ich auch empfehlen....Essen usw. ist super günstig und lecker. Aber wie schon oben geschrieben kommst du mit Englisch nicht weit. Daher unbedingt eine Übersetzungsapp nutzen! (Google, Facebook, Whatsapp und co. funktionieren nicht, dass vergessen oft viele)
MBDvor 9 h, 3 m

Hast du einen Namen zufällig ?


Da du Shanghai genannt hast: APAC Yingyang Market. Ist aber auch nicht schwer zu ergoogeln Es sei denn ich habe falsch verstanden und du wolltest den Namen des kommentierenden Users erfahren.

Essen ist halt Geschmacksache. Wenn dir die chinesische Küche nicht schmeckt, ist natürlich unpraktisch.
Hol dir die Google Translate app und besorg dir ne chinesische Sim, dann kannst chinesische Speisekarten abfotografieren und übersetzen lassen und weißt auch sicher, was du bestellst ^^
VPN aber dann notwendig.

Mit mobilem Internet kannste dann auch praktische Apps & Dienste wie Didi chuxing, Wechat etc. nutzen.

Ansonsten eine relativ unkonkrete Frage. China ist ca. so groß wie komplett Europa.
Bearbeitet von: "peterplautze" 9. Aug
Falls du mit dem Zug fährst - die (damals) 10€ Aufpreis für die bessere Klasse sind gut investiert.
kartoffelkaefervor 5 h, 36 m

Der @okolyta - MD-Antwortservice hat gerade selber ein Problem und kann …Der @okolyta - MD-Antwortservice hat gerade selber ein Problem und kann nicht antworten....


Habe Ranjid gefragt, aber der ist aus Bangladesch;)


Wünsche einen schönen Urlaub. Impfungen sollten beachtet werden, bzw. Auch das einige Impfungen langfristig vorher gemacht werden sollten.
Campylobacter Infektion nach 5 Tagen
In jeder Region ist das Essen sehr unterschiedlich.
Norddeutschland und Süddeutschland haben ja auch eine unterschiedliche Küche und China ist noch größer.
MarkusBlumvor 4 h, 39 m

Persönlich kann ich nichts dazu sagen aber es waren sowohl meine Chefin …Persönlich kann ich nichts dazu sagen aber es waren sowohl meine Chefin als auch ein guter Kollege mal dort und beide waren begeistert.



Ja was denkst du wieso die so begeistert waren
Bozauravor 15 h, 46 m

Habe ein Auslandssemester dort verbracht. Super Land, freundliche Chinesen …Habe ein Auslandssemester dort verbracht. Super Land, freundliche Chinesen und leckeres Essen. Aber am besten vor Ankunft impfen bzw. auffrischen.Es gibt riesige shoppingmalls mit allen Marken, aber auch Fake Markt, es gibt hierfür eine App mit allen Standorten


Ich war schon öfter und auch lang in Asien und auch mehrfach in China aber sorry - so fies das sein mag - ich kann nicht stehen lassen dass die Chinesen freundlich sind ... mag sein dass ein halbes Jahr (also Dein halbes Jahr - ich habe deutlich mehr Zeit in Asien verbracht) zu kurz ist um das zu bemerken aber: die Chinesen sind geldgierig, berechnend und absolut nicht zu durchschauen. Ich muss leider sagen, obwohl ich viele Chinesen kenne und auch die Sprache so spreche dass ich nicht verhungern würde: freundlich würde ich den Chinesen wirklich nicht attestieren.

Zur Frage selbst: die ist viel zu allgemein - Du würdest ja auch nicht fragen wie es in Europa ist ...
Bearbeitet von: "daniu" 9. Aug
daniuvor 4 m

Ich war schon öfter und auch lang in Asien und auch mehrfach in China aber …Ich war schon öfter und auch lang in Asien und auch mehrfach in China aber sorry - so fies das sein mag - ich kann nicht stehen lassen dass die Chinesen freundlich sind ... mag sein dass ein halbes Jahr (also Dein halbes Jahr - ich habe deutlich mehr Zeit in Asien verbracht) zu kurz ist um das zu bemerken aber: die Chinesen sind geldgierig, berechnend und absolut nicht zu durchschauen. Ich muss leider sagen, obwohl ich viele Chinesen kenne und auch die Sprache so spreche dass ich nicht verhungern würde: freundlich würde ich den Chinesen wirklich nicht attestieren.Zur Frage selbst: die ist viel zu allgemein - Du würdest ja auch nicht fragen wie es in Europa ist ...


Interessant wie die Ansichten sein können. Dass die Chinesen geldgierig sind, haben uns die Chinesen selbst gesagt
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
Interessante These aber angesichts dessen was sonst noch so über chinesische Rüpelhaftigkeiten mitgeteilt wird, scheint es doch etwas tiefer verwurzelt zu sein.
Krokodil-vom-Nilvor 5 m

Interessante These aber angesichts dessen was sonst noch so über …Interessante These aber angesichts dessen was sonst noch so über chinesische Rüpelhaftigkeiten mitgeteilt wird, scheint es doch etwas tiefer verwurzelt zu sein.


Nee - ich glaub das trifft schon einigermaßen - da ist viel kaputt gemacht worden
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
lolnicknamevor 47 m

Du meinst ~2100 Jahre Kaiserreich (sehr flache Hirarchie, total …Du meinst ~2100 Jahre Kaiserreich (sehr flache Hirarchie, total unbürokratisch), die letzten ~100 Jahre davon fremd bestimmt (Macau, Hongkong *hust*), ~20 Jahre Bürgerkrieg (sprich mal Taiwan an ), ~25 Jahre Mao (30-70 Mio Tote durch Arbeit, Hunger und Exekutionen) haben die Chinesen vergessen? Grade die letzten Abschnitte haben ja eigentlich alles was vorher war über den Haufen geworfen.Von -221 bis 1912 im groben Sinn gleich bleibene Staatsstruktur zu haben ist schon Hammer. Als die Römer und Germanen ihren Beef Teutoburger Wald ausgetragen haben gab es das Kaiserreich schon ca. 200 Jahre. Wenn den Leuten dann nach so langer Zeit gesagt wird, hey wir machen jetzt alles, dann bringt das sicher einige Verwerfungen hervor.


Genau deswegen. Die Neuerungen die sich mit Xiao-pings Reformen ergeben haben waren zwar fundamental, sind aber relativ frisch.

Es lässt sich immer wieder beobachten dass Mentalitäten sehr starke Konstanten sind, deren Wandel nur langsam erfolgt.

Bspw. prägt die spirituelle Bindung der Germanen zu ihren Wäldern auch noch die Deutschen des 21. Jahrhunderts in ihrem Verhältnis zum Wald¹.

¹
Der Wald als mystischer Ort in der Literatur, die "Wanderlust", der Wald als Symbol Staates (Eichenblätter auf Münzen und Uniformen), Hysterie ums Waldsterben (gab es nur im deutschsprachigen Raum), Waldschulen, der große Unterrichtsanteil für das Thema Wald, usw.

Das ist tief verwurzelt und blieb trotz massiver, gesellschaftlicher Umwälzungen erhalten.
Bearbeitet von: "Krokodil-vom-Nil" 10. Aug
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 30. Aug
lolnicknamevor 5 h, 59 m

Ich meine ja nicht nur die aktuelle Phase. Im Bürgerkrieg oder unter Mao …Ich meine ja nicht nur die aktuelle Phase. Im Bürgerkrieg oder unter Mao wurde gezielt viel platt gemacht, was alte Traditionen repräsentierte.Im Endeffekt ist es auch egal. Interessanter wird sowieso zu sehen ob und wie es der Westen schafft China die Stirn zu bieten. Die EU ist ein ungeordneter Haufen von steitenden Kleinkindern, die USA sind immer mehr mit sich selbst beschäftigt während Putin und Xi die Zügel in ihren Ländern relativ straff in der Hand halten, soweit das in diesen riesen Reichen eben geht.Chinesisch zu lernen kann auf jeden Fall nicht schaden, zhongguo wansui!


Sehe ich ähnlich wobei uch mich etwas schwer tue mit der Formulierung "Stirn bieten".
Ich denke dass Europa China unterschätzt. Viele denken immer noch: "den Schrott aus China will ich nicht" und "lass uns wieder alles selber machen" weil es dann einfach besser ist. Dass die Chinesen in der Weltgeschichte technisch sehr sehr lange ganz vorne in der mitgespielt haben, wird vergessen. Die Chinesen liefern mittlerweile Qualität die man in vielen Bereichen in Europa suchen muss (zumindest wenn man bereit ist, nicht beim allerbilligsten Chinesen zu kaufen). Überheblichkeit wird da zum Fall führen. Sie werden auch noch lernen so zu kopieren (kopieren ist in China ein Lob, man kopiert ja keinen Schrott - und man sollte nicht versuchen so tief sitzende Kultur zu ändern), dass eigene Kreativität mit integriert wird und bessere Dinge raus kommen.
Komme zum Punkt: IMO müssen wir mit denen zusammen arbeiten und Wege finden wie beide Seiten den maximalen Vorteil davon haben. Da die Chinesen es sehr gut verstehen ihren eigenen Vorteil zu verteidigen (wir aber nicht) müssen wir massiv dazu lernen. Genau diese Art bei Geschäften massiv auf den eigenen Vorteil zu schauen empfinde ich nicht als freundlich und das habe ich auch in einfachen Geschäften erlebt: sobald der Chinese merkt dass Du eigentlich nichts kaufen möchtest, beschäftigt er sich nicht mehr mit Dir. Leider habe ich sogar den Eindruck, dass dieser Umgang auch in privaten Beziehungen so ähnlich ist. Langjährige Freundschaften kenne ich nicht, zumindest dann nicht wenn es einfach nur um Freundschaft geht. Vielleicht / Wahrscheinlich kenne ich einfach die richtigen Leute noch nicht ...
Ich persönlich war noch nie dort. Allerdings reichen mir meine bekanntschaften im ausland mit den chinesen. Diese waren bislang überwiegend negativ. Der chinese hat auf mich widerlich, arrogant, unfreundlich, ignorant und selbstverliebt gewirkt.

Ich habe mal einen typen kennengelernt, der ein halbes jahr in china reisen wollte.. nach zwei wochen wars aus den o.g. Gründen vorbei.

Zwei mädels die ihren cousin in china besucht haben (arbeitet dort), waren der gleichen ansicht.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler