Ware zu hoch deklariert - was tun bei der Zustellung

27
eingestellt am 16. Mär 2021
Hey,

ich hatte letztens was bei zavvi bestellt. Die Bestellung wurde in 2 Sendungen geteilt, da ein Teil nicht lieferbar war.

Die erste Sendung kam (Warenwert laut Rechnung ca. 34€) letzte Woche. DHL wollte dann natürlich Geld für den Zoll haben. insgesamt 18€. 6€ Auslagepauschale und 12€ Steuern. Ich war leider nicht da an dem Tag, sonst wäre ich gleich stutzig geworden. zavvi hat nämlich falsche Warenwertes auf der Deklarierung angegeben. und zwar im Wert von knapp 64€. Sie haben einfach die unreduzierten Preise genommen, und nicht das was wirklich bezahlt wurde. Einspruch beim Zoll eingelegt und dieser wird auch schon bearbeitet, hier habe ich wohl einen netten Beamten zu haben, der meinte das geht durch mit einer Erstattung.

So nun endlich zur eigentlichen Frage: Die zweite Lieferung ist unterwegs. Bezahlt habe ich für den Artikel um die 12€. Der "Normalpreis" auf der Seite sind sonst 28€. Was soll ich nun tun, wenn zavvi wieder einen falschen Wert draufschreibt und ich Zoll und Auslagepauschale zahlen soll, obwohl der Preis nur 12€ ist also frei von Abgaben ist.

Ich werde DHL keine Auslagepauschale zahlen, wenn der Inhalt garnicht zu versteuern ist, auch wenn es so erstmal deklariert ist. weil das Geld werde ich wohl nicht erstattet bekommen.
Zusätzliche Info
Kaufen im Ausland
Diskussionen
Beste Kommentare
27 Kommentare
Dein Kommentar