Wärmepumpe: Zweiten Stromzähler einbauen für extra Bonus?

55
eingestellt am 9. Feb
An alle Wärmepumpen Sparfüchse:

Habt ihr euch einen zweiten Stomzähler für die Anlage einbauen lassen oder läuft alles über den Haushaltsstrom? Im Normalfall hält sich ja das ungefährt die Waage mit dem verbilligten Strompreis und der zweiten Grundgebühr.
Wenn ich aber jedes Jahr den Stromanbieter für den Heizstrom wechseln würde (so wie ich es aktuell mit dem Haushaltsstrom mache) und immer einen Bonus dafür einsacke, dürfte sich der zweite Zähler doch in jedem Fall lohnen oder?
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
yus10.02.2019 08:22

Wärmepumpe und Sparfuchs? Eine sehr teure heizungsart. Knapp doppelt so …Wärmepumpe und Sparfuchs? Eine sehr teure heizungsart. Knapp doppelt so teuer wie Gas. Ich kann das in meiner Umgebung sehr gut vergleichen. 450 € gar zu 800 € Wärmepumpe.Umweltfreundlich? Das Fluorkohlenwasserstoff in der Leitung treibt auch den Treibhauseffekt.


Bringt alles nichts wenn in der Straße kein Gas liegt. Außerdem kannst du das mit nichten vergleichen da deine Umgebung weder dieselbe Dämmung, noch dasselbe Heizverhalten, noch dieselbe Personenanzahl noch dieselbe Anwesenheitszeiten hat.

Ich rechne übrigens bei meiner Erdwärme mit einem Verbrauch von 2.500 kwh, was bei einem Preis von 0.20 EUR Gesamtkosten von 500 Euro entsprechen (ohne Neukundenbonus). Wohlgemerkt für 240qm² Wohnfläche. Sollte da die Gasheizung drunter kommen, seis drumm. Viel wird es nicht sein
55 Kommentare
kurz und knapp: ja

selbst wenn du die Boni nicht mit einrechnest und nur den reinen vergünstigten Wärmepumpentarif gegen rechnest, lohnt sich der Zähler in der Regel.
Bearbeitet von: "SlumdogM" 9. Feb
außerdem kannst du darüber dein elektro Auto laden
Ohne Photovoltaik lohnt es sich. Mit Photovoltaik aufm Dach nicht
Bearbeitet von: "Werschtsupp" 10. Feb
Wärmepumpe und Sparfuchs? Eine sehr teure heizungsart. Knapp doppelt so teuer wie Gas. Ich kann das in meiner Umgebung sehr gut vergleichen. 450 € gar zu 800 € Wärmepumpe.

Umweltfreundlich? Das Fluorkohlenwasserstoff in der Leitung treibt auch den Treibhauseffekt.
yus10.02.2019 08:22

Wärmepumpe und Sparfuchs? Eine sehr teure heizungsart. Knapp doppelt so …Wärmepumpe und Sparfuchs? Eine sehr teure heizungsart. Knapp doppelt so teuer wie Gas. Ich kann das in meiner Umgebung sehr gut vergleichen. 450 € gar zu 800 € Wärmepumpe.Umweltfreundlich? Das Fluorkohlenwasserstoff in der Leitung treibt auch den Treibhauseffekt.


Bringt alles nichts wenn in der Straße kein Gas liegt. Außerdem kannst du das mit nichten vergleichen da deine Umgebung weder dieselbe Dämmung, noch dasselbe Heizverhalten, noch dieselbe Personenanzahl noch dieselbe Anwesenheitszeiten hat.

Ich rechne übrigens bei meiner Erdwärme mit einem Verbrauch von 2.500 kwh, was bei einem Preis von 0.20 EUR Gesamtkosten von 500 Euro entsprechen (ohne Neukundenbonus). Wohlgemerkt für 240qm² Wohnfläche. Sollte da die Gasheizung drunter kommen, seis drumm. Viel wird es nicht sein
Pommes0110.02.2019 08:30

Ich rechne übrigens bei meiner Erdwärme mit einem Verbrauch von 2.500 kwh, …Ich rechne übrigens bei meiner Erdwärme mit einem Verbrauch von 2.500 kwh, was bei einem Preis von 0.20 EUR Gesamtkosten von 500 Euro entsprechen (ohne Neukundenbonus). Wohlgemerkt für 240qm² Wohnfläche. Sollte da die Gasheizung drunter kommen, seis drumm. Viel wird es nicht sein


Du rechnest damit, aber du weißt es nicht?

Wir heizen mit Gas etwa 190 m² und kommen locker auf 1200 € und da ist noch kein warmes Wasser dabei... Wenn du also wirklich mit 500 Flocken auskommst, Glückwunsch!

-------------
edit.

Einen zweiten Stromzähler haben wir aber trotzdem, weil wir ein Zweifamilienhaus bewohnen. Ich belasse es auch so, damit ich eben je Zähler die Prämie abgreifen kann.
Bearbeitet von: "Hannns" 10. Feb
Haus 1 Fertigstellung 9/13 3 Personen Gas 450€. Andere Haus Fertigstellung 12/13 3 Personen 800€ Wärmepumpe 10qm mehr Wohnfläche.

Kann ich also sehr gut.
Hannns10.02.2019 09:10

Du rechnest damit, aber du weißt es nicht?Wir heizen mit Gas etwa 190 m² u …Du rechnest damit, aber du weißt es nicht?Wir heizen mit Gas etwa 190 m² und kommen locker auf 1200 € und da ist noch kein warmes Wasser dabei... Wenn du also wirklich mit 500 Flocken auskommst, Glückwunsch!-------------edit.Einen zweiten Stromzähler haben wir aber trotzdem, weil wir ein Zweifamilienhaus bewohnen. Ich belasse es auch so, damit ich eben je Zähler die Prämie abgreifen kann.


Hätte vielleicht dazu schreiben sollen das es bei mir um einen Neubau geht. Den genauen Verbrauch kann ich also nur schätzen.

@yus
Nein, kannst du immer noch nicht. Habt ihr das gleiche Heizverhalten? Habt ihr in jedem Raum die gleiche Normtemperatur? Habt ihr den gleichen Wandaufbau?
Natürlich kann Gas billiger sein, man kann es aber nicht einfach auf alle Wärmepumpen runter brechen. Luft Wärme Pumpe ist halt im Moment der Trend, obwohl viele sich überhaupt nicht mit ihrer Anlage beschäftigen und somit blind Geld raus hauen. Deswegen bin ich auf Erdwärme gegangen.
Es ist ein bekannter und es ist wirklich sehr ähnlich.

Dazu Wohnen wir in einer Gegend ohne viel Schnee. Da kann es noch teurer werden.
Pommes0110.02.2019 09:20

Hätte vielleicht dazu schreiben sollen das es bei mir um einen Neubau …Hätte vielleicht dazu schreiben sollen das es bei mir um einen Neubau geht. Den genauen Verbrauch kann ich also nur schätzen. @yusNein, kannst du immer noch nicht. Habt ihr das gleiche Heizverhalten? Habt ihr in jedem Raum die gleiche Normtemperatur? Habt ihr den gleichen Wandaufbau? Natürlich kann Gas billiger sein, man kann es aber nicht einfach auf alle Wärmepumpen runter brechen. Luft Wärme Pumpe ist halt im Moment der Trend, obwohl viele sich überhaupt nicht mit ihrer Anlage beschäftigen und somit blind Geld raus hauen. Deswegen bin ich auf Erdwärme gegangen.


Zum vergleichen brauchst doch nur den Preis von 1kwh Heizleistung.

Und da liegt Strom gut 1,5 Fach höher
Wenn man regelmäßig den Stromanbieter wechselt und entsprechende Neukundenboni & Cashback mitnimmt, lohnt es sich sogar, für jedes Zimmer - was sage ich - für jede Steckdose einen eigenen Stromzähler einbauen zu lassen
JohnnyBonjournovor 49 m

Zum vergleichen brauchst doch nur den Preis von 1kwh Heizleistung. Und da …Zum vergleichen brauchst doch nur den Preis von 1kwh Heizleistung. Und da liegt Strom gut 1,5 Fach höher


Hast du da auch die jährlichen Kosten für den Schornsteinfeger und für den Gasanschluss eingerechnet? Was ist mit Eigenverbrauch einer Photovoltaik?

Wie gesagt, die Frage stellt sich für mich nicht da keine Gasleitung vorhanden ist
Wir haben einen eigenen 2 tarif Zähler für Heizstrom - bisher war eon immer am günstigsten und mit dem neuen Bündelvorteil noch günstiger. Haben auch Erdwärme
@TMUC_Otto_Neukunde Wie hoch sind deine Stromkosten auf den qm gerechnet?
yus10.02.2019 09:11

Haus 1 Fertigstellung 9/13 3 Personen Gas 450€. Andere Haus Fertigstellung …Haus 1 Fertigstellung 9/13 3 Personen Gas 450€. Andere Haus Fertigstellung 12/13 3 Personen 800€ Wärmepumpe 10qm mehr Wohnfläche.Kann ich also sehr gut.


Wie @Pommes01 schon schrieb: Das kannst du so einfach nicht vergleichen. Da spielen zig Werte rein. Um wieviel m² handelt es sich denn? Hat er ne Luft- oder Sole-WP?
Ich kenne drei Leute 2 sole Wärmepumpe und einmal luftwärme. Luftwärme hat zwei Personen Erdwärme 3 Personen. Ausnahmslos alle haben deutlich mehr Stromkosten als wir Gas. Teilweise sogar mit kleinerem Haus und kein Haus ist älter als 2013.

Ein anderes Haus ca 20 Jahre alt, 12 Jahre alte gasheizung ist billiger als der günstigste Wärmepumpen Haushalt.

Unabhängig einmal die deutlich höheren Anschaffungskosten von gut 10 teur mehr für solewärme.
Haben auch zwei Zähler. Haben Erdwärme um ich komm bei 151qm auf knappe 1800kwh im Jahr. Haus ist von 2013.

Liege also so um die 400€ für Heizung und warmes Wasser
yus10.02.2019 15:32

Ich kenne drei Leute 2 sole Wärmepumpe und einmal luftwärme. Luftwärme ha …Ich kenne drei Leute 2 sole Wärmepumpe und einmal luftwärme. Luftwärme hat zwei Personen Erdwärme 3 Personen. Ausnahmslos alle haben deutlich mehr Stromkosten als wir Gas. Teilweise sogar mit kleinerem Haus und kein Haus ist älter als 2013.Ein anderes Haus ca 20 Jahre alt, 12 Jahre alte gasheizung ist billiger als der günstigste Wärmepumpen Haushalt. Unabhängig einmal die deutlich höheren Anschaffungskosten von gut 10 teur mehr für solewärme.


Nach dieser Rechnung hast du für deine Gasheizung 3.500 Euro gezahlt, Respekt
Mal eine Frage an alle, die "jährlich" ihren Stromanbieter wechseln: Die Prämien gibt es doch meistens nur, wenn der Stromvertrag ÜBER 1 Jahr bestanden hat. Somit ist man also immer auch das 2. Jahr gebunden und meistens sind die Prämien-Stromanbieter ja ohne eingerechneter Prämie teurer. Die Prämie aus dem ersten Jahr wird dann im 2. Jahr aufgefressen. Und hinterherrennen muss man der Prämie ja auch immer.

So war es jedenfalls bei mir jedes Mal.
Wie macht ihr das, dass es sich mit dem regelmäßigen Wechseln unter dem Strich auch wirklich lohnt?
Bearbeitet von: "Schutzschi" 10. Feb
Schutzschivor 6 m

Mal eine Frage an alle, die "jährlich" ihren Stromanbieter wechseln: Die …Mal eine Frage an alle, die "jährlich" ihren Stromanbieter wechseln: Die Prämien gibt es doch meistens nur, wenn der Stromvertrag ÜBER 1 Jahr bestanden hat. Somit ist man also immer auch das 2. Jahr gebunden und meistens sind die Prämien-Stromanbieter ja ohne eingerechneter Prämie teurer. Die Prämie aus dem ersten Jahr wird dann im 2. Jahr aufgefressen. Und hinterherrennen muss man der Prämie ja auch immer. So war es jedenfalls bei mir jedes Mal. Wie macht ihr das, dass es sich mit dem regelmäßigen Wechseln unter dem Strich auch wirklich lohnt?


Wechsel nur zwischen eprimo, vattenfall, eon und Stadtwerken... da kannst nach dem ersten Jahr wechseln und kriegst ohne Probleme dein Geld
Ich hab jedes Mal den Neukundenbonus bekommen bei jährlichem Wechsel des Anbieters
"Bei der Installation einer Erdwärmepumpe mit Erdsonden für ein typisches Einfamilienhaus können Sie realistischerweise mit Preisen von durchschnittlich 17.000 bis 19.000 Euro rechnen. Bei einer Erdwärmepumpe mit Erdkollektoren steht ein Gesamt-Preis von durchschnittlich 15.000 bis 18.000 Euro an"

Das sind auch in etwa die Preise, die man uns seinerzeit sagte und die, die hier Bauherren in der Umgebung auch zahlten. Eine Gastherme kostet hier inkl. Anschluss - und Firma/Hersteller - zwischen 5 und 7 TEUR.

Umgerechnet kann ich also 20 Jahre kostenlos mit Gas heizgen, bevor ich auch nur einen EURO draufgelegt habe. Oder anders, ich werde auf Dauer billiger sein als irgendeine Form der Erdwärme (Geothermie, Sonde, Luft/Wärme oder was immer für ökonomischer Unsinn kommen mag)
Pommes01vor 2 h, 35 m

Nach dieser Rechnung hast du für deine Gasheizung 3.500 Euro gezahlt, …Nach dieser Rechnung hast du für deine Gasheizung 3.500 Euro gezahlt, Respekt


Vor allem: den Gasanschluss gibt es auch immer kostenlos...
Ben1981vor 4 h, 21 m

Haben auch zwei Zähler. Haben Erdwärme um ich komm bei 151qm auf knappe 1 …Haben auch zwei Zähler. Haben Erdwärme um ich komm bei 151qm auf knappe 1800kwh im Jahr. Haus ist von 2013.Liege also so um die 400€ für Heizung und warmes Wasser


Habe leider nur einen Zähler. Bin heute mal in das Service-Menü und habe mir die Verrauchswerte der letzten 12 Monate anzeigen lassen. Keine Ahnung, wie genau die WP intern misst - aber das sollen 1150 KWh Heizung+Warmwasser gewesen sein. Haus ist 145m² BJ 2013. Kann hinkommen, da wir Wohnzimmer/Küche noch nen kleinen Ofen extra haben (für die 26°C für die Dame des Hauses ) und nen Gesamt-Hausverbrauch von 3600KWh hatten.
Bearbeitet von: "henk" 10. Feb
Schutzschi10.02.2019 18:02

Mal eine Frage an alle, die "jährlich" ihren Stromanbieter wechseln: Die …Mal eine Frage an alle, die "jährlich" ihren Stromanbieter wechseln: Die Prämien gibt es doch meistens nur, wenn der Stromvertrag ÜBER 1 Jahr bestanden hat. Somit ist man also immer auch das 2. Jahr gebunden und meistens sind die Prämien-Stromanbieter ja ohne eingerechneter Prämie teurer. Die Prämie aus dem ersten Jahr wird dann im 2. Jahr aufgefressen. Und hinterherrennen muss man der Prämie ja auch immer. So war es jedenfalls bei mir jedes Mal. Wie macht ihr das, dass es sich mit dem regelmäßigen Wechseln unter dem Strich auch wirklich lohnt?


Bisher gab es die Prämie bei mir immer nach 12 Monaten. Mit wem hattest du denn Probleme? Hab letztes Mal über Verivox abgeschlossen und da war sogar ne Versicherung dabei, die greift, wenn der Anbieter die Prämie verweigert nach 12 Monaten. Aber ob die Versicherung gut ist, muss sich erstmal im Ernstfall zeigen...
yusvor 4 h, 54 m

Ich kenne drei Leute 2 sole Wärmepumpe und einmal luftwärme. Luftwärme ha …Ich kenne drei Leute 2 sole Wärmepumpe und einmal luftwärme. Luftwärme hat zwei Personen Erdwärme 3 Personen. Ausnahmslos alle haben deutlich mehr Stromkosten als wir Gas. Teilweise sogar mit kleinerem Haus und kein Haus ist älter als 2013.Ein anderes Haus ca 20 Jahre alt, 12 Jahre alte gasheizung ist billiger als der günstigste Wärmepumpen Haushalt. Unabhängig einmal die deutlich höheren Anschaffungskosten von gut 10 teur mehr für solewärme.


Quatsch. Eine gut geplante Sole-Wp mit Grabenkollektor liegt sicherlich keinesfalls bei 10.000 Euro. Ich denke, dass man mit 10.000 Euro hinkommen kann.

Wir haben seit 2009 eine Wärmepumpe Ditektverdampfer, beheizen 190 qm per Fußbodenheizung und liegen zwischen 500-600 Euro je Jahr. Ohne Warmwasser.
Bearbeitet von: "Zuglufttier" 10. Feb
NATÜRLICH NICHT!

Hier wird komplett alles zusammen erfasst und mit einen Öko-WP Tarif abgerechnet (~18Cent).



Viele Grüße,
stolpi
Bearbeitet von: "stolpi" 10. Feb
yusvor 12 h, 13 m

Wärmepumpe und Sparfuchs? Eine sehr teure heizungsart. Knapp doppelt so …Wärmepumpe und Sparfuchs? Eine sehr teure heizungsart. Knapp doppelt so teuer wie Gas. Ich kann das in meiner Umgebung sehr gut vergleichen. 450 € gar zu 800 € Wärmepumpe.Umweltfreundlich? Das Fluorkohlenwasserstoff in der Leitung treibt auch den Treibhauseffekt.




Kann ich überhaupt nicht bestätigen und ich habe jetzt schon einige Anlagen installiert...günstiger in der Anschaffung (besonders bei einen Neubau) und Unterhaltung und mit PV Eigenstrom Anlage auf dem Dach auch deutlich günstiger in den Verbrauchskosten.



Viele Grüße,
stolpi
yus10.02.2019 09:11

Haus 1 Fertigstellung 9/13 3 Personen Gas 450€. Andere Haus Fertigstellung …Haus 1 Fertigstellung 9/13 3 Personen Gas 450€. Andere Haus Fertigstellung 12/13 3 Personen 800€ Wärmepumpe 10qm mehr Wohnfläche.Kann ich also sehr gut.




Aus der Entfernung her sage ich mal stimmt nicht oder die Anlage bei deinen "Kollegen" ist wie so oft, völlig vermurkst installiert worden.



Viele Grüße,
stolpi
yusvor 1 h, 11 m

"Bei der Installation einer Erdwärmepumpe mit Erdsonden für ein typisches …"Bei der Installation einer Erdwärmepumpe mit Erdsonden für ein typisches Einfamilienhaus können Sie realistischerweise mit Preisen von durchschnittlich 17.000 bis 19.000 Euro rechnen. Bei einer Erdwärmepumpe mit Erdkollektoren steht ein Gesamt-Preis von durchschnittlich 15.000 bis 18.000 Euro an"Das sind auch in etwa die Preise, die man uns seinerzeit sagte und die, die hier Bauherren in der Umgebung auch zahlten. Eine Gastherme kostet hier inkl. Anschluss - und Firma/Hersteller - zwischen 5 und 7 TEUR.Umgerechnet kann ich also 20 Jahre kostenlos mit Gas heizgen, bevor ich auch nur einen EURO draufgelegt habe. Oder anders, ich werde auf Dauer billiger sein als irgendeine Form der Erdwärme (Geothermie, Sonde, Luft/Wärme oder was immer für ökonomischer Unsinn kommen mag)




Sorry, selbst schuld wenn die Bauherren das Geld unnütz aus den Fenster werfen...das kannst du nicht als Vergleich nehmen.



Viele Grüße,
stolpi
stolpi10.02.2019 20:39

Aus der Entfernung her sage ich mal stimmt nicht oder die Anlage bei …Aus der Entfernung her sage ich mal stimmt nicht oder die Anlage bei deinen "Kollegen" ist wie so oft, völlig vermurkst installiert worden.Viele Grüße,stolpi


Oder werden mit völlig falschen Einstellungen betrieben...
henk10.02.2019 20:44

Oder werden mit völlig falschen Einstellungen betrieben...




Das kommt ja noch hinzu...wie schon gesagt, was ich bisher so alles zu sehen bekomme habe und was das alles (unnötig) gekostet hat...der Wahnsinn.




Viele Grüße,
stolpi
Bearbeitet von: "stolpi" 10. Feb
stolpi10.02.2019 20:47

Das kommt ja noch hinzu...wie schon gesagt, was ich bisher so alles zu …Das kommt ja noch hinzu...wie schon gesagt, was ich bisher so alles zu sehen bekomme habe und was das alles (unnötig) gekostet hat...der Wahnsinn. Viele Grüße,stolpi


Bist du selber Installateur?
henk10.02.2019 20:22

Bisher gab es die Prämie bei mir immer nach 12 Monaten. Mit wem hattest du …Bisher gab es die Prämie bei mir immer nach 12 Monaten. Mit wem hattest du denn Probleme? Hab letztes Mal über Verivox abgeschlossen und da war sogar ne Versicherung dabei, die greift, wenn der Anbieter die Prämie verweigert nach 12 Monaten. Aber ob die Versicherung gut ist, muss sich erstmal im Ernstfall zeigen...


Bei Extraenergie und 365 AG. Aktuell bin ich bei Idealenergie und habe jetzt meinen Bonus endlich erhalten, bin aber auch schon im 3.(!) Vertragsjahr. Bei vielen ist ja Bedingung für die Prämie, dass man im 2. Jahr noch Kunde ist bzw. der Vertrag noch nicht gekündigt ist (somit dürfte man im 1. Jahr zwecks Prämienerhalt gar nicht kündigen und verpasst somit die Kündigungsfrist für das nächste Jahr).

Aber dann werde ich nich mal an die hier genannten renommierten Anbieter halten. Wenn die den Bonus wirklich auch nur bei 1 Jahr Vertragsdauer zahlen, wäre das ja top.
Schutzschivor 8 m

Bei Extraenergie und 365 AG. Aktuell bin ich bei Idealenergie und habe …Bei Extraenergie und 365 AG. Aktuell bin ich bei Idealenergie und habe jetzt meinen Bonus endlich erhalten, bin aber auch schon im 3.(!) Vertragsjahr. Bei vielen ist ja Bedingung für die Prämie, dass man im 2. Jahr noch Kunde ist bzw. der Vertrag noch nicht gekündigt ist (somit dürfte man im 1. Jahr zwecks Prämienerhalt gar nicht kündigen und verpasst somit die Kündigungsfrist für das nächste Jahr).Aber dann werde ich nich mal an die hier genannten renommierten Anbieter halten. Wenn die den Bonus wirklich auch nur bei 1 Jahr Vertragsdauer zahlen, wäre das ja top.


Hab ich erlich gesagt noch nicht gehört - und wenn, dann nur von "Betrüger"-Firmen. Was hätte der Bonus denn dann für einen Sinn, wenn er erst nach Beginn des 2. Jahres ausgezahlt wird? Dann könnte ich auch gleich für 2 Jahre feste Vertragslaufzeit abschließen... Bei ExtraEnergie war ich auch schon 2015 - kein Problem nach 12 Monaten.
Bearbeitet von: "henk" 10. Feb
stolpivor 27 m

Das kommt ja noch hinzu...wie schon gesagt, was ich bisher so alles zu …Das kommt ja noch hinzu...wie schon gesagt, was ich bisher so alles zu sehen bekomme habe und was das alles (unnötig) gekostet hat...der Wahnsinn. Viele Grüße,stolpi


Das war bei uns auch das anfängliche Problem. Ein Heizungsbauer mit null Ahnung. Aber na ja, wir werden dieses Jahr noch einmal bauen und diesen Fehler definitiv vermeiden
Zuglufttier10.02.2019 20:27

Und bevor hier weiter ins Blaue reingeraten wird, hier kann man exakt die …Und bevor hier weiter ins Blaue reingeraten wird, hier kann man exakt die Verbräuche von Wp nachsehen: https://www.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/index.php?button=verbrauch


Januar 630 betriebsstunden 3 Personen 2.000 kwh.
Anderer 610 betriebsstunden 2500 kWh.

KWh nur für Januar 2019. Da bleiben noch 11 Monate.

Ich vermute das sind die Fälle ohne Kamin und Photovoltaik bzw solar auf dem Dach. Reine Erdwärme wie im Beginn des Thread.
Deine Tabelle hilft um die wie von mir beschriebenen laufenden Kosten auch zu bestätigen.
yusvor 14 m

Januar 630 betriebsstunden 3 Personen 2.000 kwh. Anderer 610 …Januar 630 betriebsstunden 3 Personen 2.000 kwh. Anderer 610 betriebsstunden 2500 kWh. KWh nur für Januar 2019. Da bleiben noch 11 Monate.


Wo hast du die Werte genau her?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen