Warnung vor Callmobile Clever9-Tarif (von Ebay Händlern)

Hallo zusammen,

ich habe selbst 2 Karten von Ebay gekauft und beide aktiviert und die manuelle Aufladung eingestellt.

So nun kommt der Hammer:

Mir wurden jetzt über 100€ für Datenverbindungen in Rechnung gestellt. (Konto ist negativ)

Da ich der Annahme war, dass durch die manuelle Aufladung keine weiteren Kosten entstehen, habe ich also den Vertrag etwas genutzt und bisschen gesurft um die Geschwindigkeit zu testen. Danach habe ich das Handy weggelegt und nichts mehr damit gemacht.

Nun war aber die Datenverbindung im Hintergrund immernoch aktiv und wurde minütlich abgerechnet. Sollte ja im schlimmsten Fall 10€ kosten da ich ja nicht mehr Guthaben habe und auch keine automatische Aufladung eingestellt ist.

Mir wurden jetzt über 100€ für Datenverbindungen in Rechnung gestellt die zeitverzögert berechnet wurden und somit mein Konto uns negative haben rutschen lassen. Darf Callmobile trotz manueller Aufladung und Guthaben von 10€ mir weitere Kosten in Rechnung stellen?

Dies gilt auch als Warnung für euch anderen. Am besten im Kundenkonto Datenverbindungen deaktivieren.

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

Beliebteste Kommentare

Wieso Warnung, wenn ichs recht verstehe eigene "Dummheit". Das ist postpaid und kein prepaid. Wenn du also sinnlos Dienste nutzt, musst du dafür bezahlen...

Warum surft man auch mit den Karten? Die macht man wenn dann leer und dann direkt raus aus dem Handy. Und APN würde ich da eh nie richtig einrichten.

So leid mir es für dich tut, das nennt sich Pseudo-Prepaid und ist rechtlich eine Grauzone bzw. Callmobile macht das einfach und ist da auch rel. resistent gebenüber Kritik. Google einfach mal nach Pseudoprepaid.
Du wirst, um die 100€ möglicherweise zu umgehen, nicht um eine Anwalt oder zumindest um eine fundierte Drohung mit Anwalt herumkommen.
Aber ich frag mich bei sowas schon öfters:
Ist "euch" eigentlich nicht bewusst, dass ihr Verträge unterschreibt und euch die auch verdammt nochmal durchlesen solltet anstatt nur auf Basis von "ich vertrau mal darauf, dass..." zu handeln?

Puh, da habe ich direkt immer leichte Bauchschmerzen. Was bin ich froh, dass ich die Dinger direkt im Umschlag lasse und nicht anfasse

Callmobile & Co sollte man eh nie in einen Smartphone reintuen.

50 Kommentare

Was steht denn in dem Vertrag den du unterschrieben hast?
Damit sollten auch alle Fragen geklärt sein.

So leid mir es für dich tut, das nennt sich Pseudo-Prepaid und ist rechtlich eine Grauzone bzw. Callmobile macht das einfach und ist da auch rel. resistent gebenüber Kritik. Google einfach mal nach Pseudoprepaid.
Du wirst, um die 100€ möglicherweise zu umgehen, nicht um eine Anwalt oder zumindest um eine fundierte Drohung mit Anwalt herumkommen.
Aber ich frag mich bei sowas schon öfters:
Ist "euch" eigentlich nicht bewusst, dass ihr Verträge unterschreibt und euch die auch verdammt nochmal durchlesen solltet anstatt nur auf Basis von "ich vertrau mal darauf, dass..." zu handeln?

Wieso Warnung, wenn ichs recht verstehe eigene "Dummheit". Das ist postpaid und kein prepaid. Wenn du also sinnlos Dienste nutzt, musst du dafür bezahlen...

Warum surft man auch mit den Karten? Die macht man wenn dann leer und dann direkt raus aus dem Handy. Und APN würde ich da eh nie richtig einrichten.

Puh, da habe ich direkt immer leichte Bauchschmerzen. Was bin ich froh, dass ich die Dinger direkt im Umschlag lasse und nicht anfasse

Nutzen von callmobile-Karten... Finde den Fehler.
Sorry, aber das ist hier und anderswo doch schon seit Ewigkeiten bekannt. Ist jetzt zwar dumm für dich, aber naja.

Callmobile & Co sollte man eh nie in einen Smartphone reintuen.

Bist schon bischen naiv, oder?

ExtraFlauschig

So leid mir es für dich tut, das nennt sich Pseudo-Prepaid und ist rechtlich eine Grauzone bzw. Callmobile macht das einfach und ist da auch rel. resistent gebenüber Kritik. Google einfach mal nach Pseudoprepaid. Du wirst, um die 100€ möglicherweise zu umgehen, nicht um eine Anealt oder zumindest um eine Drohung mit Anwalt herumkommen. Aber ich frag mich bei sowas schon öfters: Ist "euch" eigentlich nicht bewusst, dass ihr Verträge unterschreibt und euch die auch verdammt nochmal durchlesen solltet anstatt nur auf Basis von "ich vertrau mal darauf, dass..." zu handeln?



Deswegen hab ich ja die manuelle Aufladung eingestellt. Callmobile schreibt auch in der E-Mail mit der Sperrung der Karte, dass die Karte ab -10€ automatisch gesperrt wird. War hier nicht der Fall, da die Datenverbindung zeitverzögert erfolgt war (laut Callmobile). Ich fühle mich gerade mega verarscht und werde auf jeden Fall dagegen vorgehen.

Ach und ich bin im Bereich Mobilfunk schon seit 12 Jahren unterwegs und eigentlich auch sehr vorsichtig und erkenne Fallen (Zusatzoptionen etc...). Nur hier hat auch mein Scharfsinn versagt.

Aber mal konkret. Mir darf nicht etwas in Rechnung gestellt werden, dass ich sozusagen mit der manuellen Aufladung ausgeschlossen habe.

Falls jemand die gleichen Probleme hatte und erfolgreich dagegen vorgehen konnte, bitte melden!

dafür nimmt man guffelhandys oder stellt mobile Daten am eigenen Telefon direkt aus - bzw. ich habe direkt nach Aktivierung der Karte immer gleich die Datensperre bei denen aktiviert - damit ich sie ggf. auf deren Fehler hinweisen kann, sollte es zu einer Datenabrechnung kommen. Erfahrungsgemäß kann ich sagen: die einzigen Probleme in der Abrechnung mit callmobile sind selbstverschuldet (so auch bei mir call2pay, zuviel abgebucht) - diese Karte wurde außerordentlich gekündigt und seither kann ich nicht mehr 5, sondern nur noch 4 Karten parallel ordern.

Naruto

Wieso Warnung, wenn ichs recht verstehe eigene "Dummheit". Das ist postpaid und kein prepaid. Wenn du also sinnlos Dienste nutzt, musst du dafür bezahlen... Warum surft man auch mit den Karten? Die macht man wenn dann leer und dann direkt raus aus dem Handy. Und APN würde ich da eh nie richtig einrichten.



Hast du überhaupt gelesen was ich geschrieben habe?
Ich habe die automatische Aufladung abgeschaltet.

Das ist doch nichts neues das man bei CL und DL ins Minus rutschen kann?
Also von "Warnung" braucht man hier echt nicht sprechen.

Ist irrelevant, da die AGB die zeitverzögerte Abrechnung zulassen. Das war bislang auch rechtlich nicht zu beanstanden, wenn nicht mit "Prepaid-Karten" geworben wurde/wird. Und das ist bei den bekannten Anbietern nicht mehr der Fall.

Hast du überhaupt gelesen was ich geschrieben habe?



Du meinst, so wie du die AGB gelesen hast?

Cabronito

Hast du überhaupt gelesen was ich geschrieben habe? Ich habe die automatische Aufladung abgeschaltet.



du hast eine Art des Bezuges von Guthaben deaktiviert, jedoch nicht die Nutzung des Dienstes reguliert.

Ist also so, als würdest du ein Lastschriftmandat für irgend ein Abo oder dergleichen widerrufen. Nutzt du dennoch den Dienst zahlst du natürlich....

Naruto

Wieso Warnung, wenn ichs recht verstehe eigene "Dummheit". Das ist postpaid und kein prepaid. Wenn du also sinnlos Dienste nutzt, musst du dafür bezahlen... Warum surft man auch mit den Karten? Die macht man wenn dann leer und dann direkt raus aus dem Handy. Und APN würde ich da eh nie richtig einrichten.

Klingt so wie: wenn ich meiner Bank sage, dass Lastschriften nicht eingelöst werden können, dann kann ich auch nirgends Verbindlichkeiten haben.
Auf der Callmobileseite und auch bei der Bestellung steht, dass es:
1. Zu Negativbeträgen kommen kann
2. es technisch bedingt zu Verzögerungen in der Abrechnung kommen kann und
3. dass ab Bekanntwerden des Negativbetrags von mindestens 10 Euro durch callmobile eine Sperrung erfolgt bis zum Ausgleich
Dein Deaktivieren der automatischen Aufladung sorgte also nur dafür, dass du vermutlich noch die Sperrgebühr von 5 Euro extra zahlen darfst.
Wie die anderen gesagt haben: vorher über den Tarif informieren und mit dem Thema Pseudoprepaid auseinandersetzen.

Nur mit uraltem Handy nutzen solche Karten...
Viel Glück bei der Kulanz!

ist mir auch passiert, allerdings für 20€
habs zähneknirschend bezahlt - lehrgeld!
bei meinen jetztigen karten mache ich das natürlich nicht mehr...

Bei der Überschrift denkt man schon sonst was, dabei ist es nur die eigene Dummheit und hat an sich nichts mit Callmobile zu tun...

Sieh es als Lehrgeld - pech gehabt ....

irgendwie müssen unsere amazon gutscheine ja finanziert werden

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Wer kann mir was zu einen gesperrten Händler sagen?22
    2. [Lebenshilfe] Probleme mit autobahninkasso.de1012
    3. [Ab Donnerstag] Punkte aus Flensburg kostenfrei online ansehen1517
    4. Leises 15" Notebook mit hochwertiger Verarbeitung bis 1200,- €611

    Weitere Diskussionen