Warnung vor Groupon - Änderung der guten Sitten

25
eingestellt am 20. Apr 2012
Hi Leute,

da ich nichts dazu fand, stelle ich es mal ein:

Groupon hat bis vor kurzer Zeit noch den Betrag auslaufender Gutscheine mit sehr begrenzter Zeitdauer ohne Probleme dem Kundenkonto gutgeschrieben.

Nun hatte ich wieder einen solchen Fall, aber die Auszahlung wurde verweigert, ja, ich erhielt gar keine Antwort auf meine E-Mails. Erst nach dem x-ten Versuch und mit Hinweis auf die gute alte Vergangeheit, wollten sie es gutschreiben -15% Arbeitsaufwand (max. 10 EUR)

Für mich ist der Laden gestorben, aber das konnte man schon in der Presse nachlesen.

Hessenpower
Zusätzliche Info
Beste Kommentare

Ähm...was erwartet ihr?! Es kann doch auch nicht sein, dass man sich einfach einen Gutschein kauft und wenn er abgelaufen ist, wieder zurück geben kann. Oder erwartet ihr von eurem Supermarkt um die Ecke, dass ihr einen Joghurt, den ihr dann doch nicht gegessen habt und dann abgelaufen ist, wieder zurückgeben könnt? Skandal, dass das nicht geht!
Da ist es eher noch sehr kulant, dass man einen Teil des Gutscheins zurückerstattet bekommt.

25 Kommentare

Bei mir wurden nun auch bei DD 10% bei einer Rückgabe als Bearbeitungsgebühr abgezogen.

Was bedutet denn "sehr begrenzter Zeitdauer"
Wie hoch war der Gutschein
Warum haste den Gutschein nicht eingelöst? (das so auch Groupon mitgeteilt)?

Das kenne ich von Daily Deal aus dem letzten Jahr auch noch- die haben bereits damals schon einfach gar nicht reagiert.
Bei Groupon sind mir nun auch wieder Gutscheine im Wert von knappen EUR 100 abgelaufen (fragt nicht nach Sonnenschein) und ich hab vorgestern um Erstattung gebeten. Bisher ohne Erfolg. Wenn nunmehr selbst bei der Verrechnng auf dem Guthabenkonto 15 % abgezogen werden, kommt mir die EUR 10 -Regel wenigstens entgegen. Nichtsdestotrotz war es das wohl für mich mit Groupon und Co...

Gebannt

hab das leider auch auf die schlechte art erfahren.
seit dem hab ich mir als ziel gesetzt mindestens 10 emailwechsel herzustellen und somit künstlich eine bearbeitungszeit herzustellen, die angemessen ist. wobei die textbausteine die genutzt werden oft unverschämt sind.

Verfasser

Wie hoch? Bisher 19 EUR. - nicht die Welt, aber ich habe ja noch mehr GS!

Erst vor 1 Monat wurde 100% erstattet. Es gibt vers. Urteile darüber, aber wegen paar EUR sicherlich nicht wert, aber die Masse macht's für Groupon!

Gründe hatte ich genannt, verkürzte Laufzeitdauer eben.

Groupon wird eh kaputtgehen, sind ja schon dabei. Am besten alles schnell einlösen (auch das Guthaben - geeignet sind für mich Badeeintrittskarten, die von der Therme direkt ausgestellt sind, blanko!)

Nachtrag: Begrenzte Laufdauer sind eben nur paar Monate oder Wochen. Es gibt auch darüber Urteile, das dies nicht rechtens ist. Hier muss ein GS wenigstens 1 Jahr Gültigkeit haben. Anders sieht es mit GS für gezielte Termine wie Auftritte, Konzerte etc. aus, die an einen Termin gebunden sind. Diese verfallen. Alles andere 3 Jahre.


Die Bearbeitungsgebühr wird schon seit längerem abgezogen.

Ich verbrauch bei DD und Groupon auch erstmal nur noch mein Guthaben.
Wenn das weg ist, dann müssen es schon richtige Kracher sein, damit ich da nochmal Geld lasse.

Verfasser
0815Deal

Die Bearbeitungsgebühr wird schon seit längerem abgezogen.


Nein, bei mir nicht und anderen (Groupon).

Ähm...was erwartet ihr?! Es kann doch auch nicht sein, dass man sich einfach einen Gutschein kauft und wenn er abgelaufen ist, wieder zurück geben kann. Oder erwartet ihr von eurem Supermarkt um die Ecke, dass ihr einen Joghurt, den ihr dann doch nicht gegessen habt und dann abgelaufen ist, wieder zurückgeben könnt? Skandal, dass das nicht geht!
Da ist es eher noch sehr kulant, dass man einen Teil des Gutscheins zurückerstattet bekommt.

Kl33neh3h3

Ähm...was erwartet ihr?! Es kann doch auch nicht sein, dass man sich … Ähm...was erwartet ihr?! Es kann doch auch nicht sein, dass man sich einfach einen Gutschein kauft und wenn er abgelaufen ist, wieder zurück geben kann. Oder erwartet ihr von eurem Supermarkt um die Ecke, dass ihr einen Joghurt, den ihr dann doch nicht gegessen habt und dann abgelaufen ist, wieder zurückgeben könnt? Skandal, dass das nicht geht!Da ist es eher noch sehr kulant, dass man einen Teil des Gutscheins zurückerstattet bekommt.


Dein Beispiel wäre erst annähernd vergleichbar, wenn der Supermarkt alle Joghurts, die von Kunden bezahlt aber nicht gegessen werden, vom Lieferanten geschenkt bekäme.
Ist aber nicht so. Dein Beispiel ist quatsch.

DD/Goupon bezahlt NICHTS an die Gutscheinanbieter, wenn diese nicht eingelöst werden.
Verfasser

Dein Beispiel ist totaler Mist. Groupon erhält so sehr viel Geld mit dem sie arbeiten können, viele beschweren sich auch nicht, also noch mehr Geld am Ende...

Der Supermarkt macht es so, dass er Großmengen kauft und die Hersteller unter Druck setzt. Im nahen Ausland ist es gar so, dass die einheimischen Hersteller kaum eine Chance haben, owbohl sie billiger sind. Denn, die Ketten was auch immer wollen und bekommen die Ware ohne vorherige Bezahlung. Bezahlt wird erst sehr viel später. Aber die haben gar nicht die passende Bonität!

Bekommt auch bei Groupon der Partner, wo man den GS einlösen wollte, etwas? Nein!

Ich leihe dem Unternehmen Geld und kann es daher zurückfordern. Man könnte gar noch Zinsen verlangen. Mit Pfandflaschen verhält es sich ähnlich.

Man leiht dem Unternehmen also noch Geld...schon klar! Es ist doch ganz alleine mein Problem, wenn ich etwas kaufe (also den Gutschein) und dann nicht verwende....

Klar machen die damit unmengen Geld. Das bezweifel ich auch gar nicht, aber sowas nennt man wohl einfach eine gute Idee! Gleiches Prinzip in Outlets. Man ist der Meinung, dass es günstig ist, kauft es und zieht es wohlmöglich nie an. Rückgabe ist in Outlets aber auch nicht so einfach....

Nicht alles was eine gute Idee ist, ist auch rechtens...

Ich verstehe es noch immer nicht, die Gutscheine sind meist mindestens 3 Monate gültig, wenn ich so einen kaufe, plane ich das doch ein und lasse den nicht ewig liegen. Ansonsten sollte man vorher schon sagen, den nehm ich nicht.

Ich will hier Groupon oder DD nicht in Schutz nehmen, hatte selbst auch schon meine Erfahrungen beim einem Widerruf.

Die Rücknahme der Gutscheine ist m. E. Kulanz und eine Bearbeitungsgebühr auch verständlich - schließlich haben die kein Interesse daran, daß die Leute Gutscheine ohne Ende kaufen, um sie dann nach Lust und Laune zurück zu geben. Einmal hatte ich den Fall das die Firma den Gutschein nicht mehr angenommen hat, weil die bisher eineglösten Guscheine nicht bezahlt wurden. Da habe ich das Geld anstandslos und komplett zurück bekommen.

Ich würde es mit einer Reise vergleichen - wenn ich aus plötzlich auftretener Unlust oder weil ich es verbummel die Reise nicht antrete ist es mein Problem, da kann ich auch nicht ankommen und sagen ich will mein Geld komplett zurück.

Garf

Ich verstehe es noch immer nicht, die Gutscheine sind meist mindestens 3 … Ich verstehe es noch immer nicht, die Gutscheine sind meist mindestens 3 Monate gültig, wenn ich so einen kaufe, plane ich das doch ein und lasse den nicht ewig liegen. Ansonsten sollte man vorher schon sagen, den nehm ich nicht.Ich will hier Groupon oder DD nicht in Schutz nehmen, hatte selbst auch schon meine Erfahrungen beim einem Widerruf.



Verstehe auch nicht, wieso einige immer wieder vor dem Problem stehen. Warum kauft ihr euch ständig Gutscheine, wenn ihr die überhaupt nicht braucht?

Wer bei diesem Saftnasenverein noch kauft, ist selbst schuld!

Die haben nicht nur Ihre Deal-Partner mit ihren fragwürdigen Methoden verprellt, sondern auch Kunden ... und von den eigenen Mitarbeitern (60-80 Stundenwoche + Druck + Willkür + Hire & Fire) mal abgesehen. Naja und die ganzen Fakedeals die eingestellt wurden, da man keinen Dealpartner hatte ist ja auch schon überall bekannt. Deshalb habe ich echt kein Mitleid mit all denen die im vermeintlichen Schnäppchenwahn, nun Ihre Kohle nicht mehr zurückbekommen!
Lieber mal deren Newsletter in den Spam-Ordner verbannen, entspannt zurücklehnen ... ab und zu bei mydealz reinschauen und hier dann einen Top-Deal landen, wie gerade bei Tchibo das Päckchen für 0,94 Euronen inkl. Lieferung. X)

FWB

Ich hab hier mal einen Link bezüglich der Rechtslage: … Ich hab hier mal einen Link bezüglich der Rechtslage: http://www.verbraucherfenster.hessen.de/irj/VF_Internet?rid=HMULV_15/VF_Internet/sub/91b/91b4a9fb-f39f-d114-fbf1-b144e9169fcc,,22222222-2222-2222-2222-222222222222.htm



Man sollte aber schon unterscheiden, ob ich einen normalen Gutschein (10 Euro für 10 Euro Gutschein) und somit nur das Geld hinterlege oder ob ich einen Gutschein für eine Leistung (1 Euro für eine Leistung im Wert von z.B. 4 Euro) erwerbe.
Avatar
GelöschterUser30448
FWB

Ich hab hier mal einen Link bezüglich der Rechtslage: … Ich hab hier mal einen Link bezüglich der Rechtslage: http://www.verbraucherfenster.hessen.de/irj/VF_Internet?rid=HMULV_15/VF_Internet/sub/91b/91b4a9fb-f39f-d114-fbf1-b144e9169fcc,,22222222-2222-2222-2222-222222222222.htm



Außerdem, wie zu oft im deutschen Recht, eine nur arg schwammige Zeitangabe: "Eine Befristung von Gutscheinen ist grundsätzlich zulässig. Allerdings darf die Einlösefrist nicht zu knapp bemessen sein. Welche Einlösefrist zulässig ist, hängt jeweils vom Einzelfall ab und wird daher von den Gerichten von Fall zu Fall unterschiedlich beurteilt". Der Gerichtshof muss ja auch was zu tun haben ...
Avatar
GelöschterUser30448
Kl33neh3h3

Ähm...was erwartet ihr?! Es kann doch auch nicht sein, dass man sich … Ähm...was erwartet ihr?! Es kann doch auch nicht sein, dass man sich einfach einen Gutschein kauft und wenn er abgelaufen ist, wieder zurück geben kann. Oder erwartet ihr von eurem Supermarkt um die Ecke, dass ihr einen Joghurt, den ihr dann doch nicht gegessen habt und dann abgelaufen ist, wieder zurückgeben könnt? Skandal, dass das nicht geht! Da ist es eher noch sehr kulant, dass man einen Teil des Gutscheins zurückerstattet bekommt.



Informiere dich bitte erstmal, bevor du so einen Scheiß schreibst.
manager-magazin.de/unt…tml
"Eine der ersten Schritte: die Umstellung der Auszahlungsmodalitäten bei DailyDeal. Früher behielt das Gutscheinportal die Einnahmen aus nicht eingelösten Gutscheinen für sich - so wie auch bei Groupon üblich. Inzwischen werden die Einahmen an die Geschäftskunden ausbezahlt - so wie es "Google Offers" in den Vereinigten Staaten pflegt."

Ich fand es schon ok das die Gebühr bei mir abgezogen wurde. Ich hatte es einfach nicht geschafft den Gutschein einzulösen (Fotobuch) und habe ihn am letzten Tag zurück gegeben. Bin daher froh das etwas erstattet wurde, wenn auch mit Abzug.
Andererseits hatte DD damit auch keinen wirklichen Aufwand, daher kann man das so oder so sehen.
Generell finde ich aber auch, dass man sich überlegen sollte was man will und ob man es nutzen kann bevor man kauft.

Mir wurde eine Rückerstattung versprochen - sie schrieben es dauert ca. 3 Tage - mittlerweile sind 5 Wochen vergangen - Geld Fehlanzeige.

Das beste aber: Gutschein gekauft - 2 Tage später wollte ich einlösen - aber der Laden nimmt sie wegen Problemen nicht an - Groupon bot mir nur an das Geld auf mein Guthabenkonto gut zu schreiben und nicht zu überweisen!

Der Laden ist für mich auch gestorben, hoffe ich bekomme irgendwie die 60 EUR wieder ...

Gebannt

Nach 2 Tagen kannst du doch normal widerrufen.

Verfasser

So, laufe meinem Geld schon ewigen Zeiten hinterher. Da tut sich kaum was. Die lesen die Mails nicht richtig durch, versprechen was, halten sich aber nicht an die Gutschriftzusage.

Ich kann nur davor warnen, dort nichts mehr zu kaufen! Ich muss nur noch mein Guthaben auf den Kopf hauen.

Verfasser

Habe mein Geld bekommen, allerdings mit dem Abzug. Egal. Dafür haben sie mir einen 2. Account still und heimlich gesperrt.

Anderes Guthaben wurde direkt vom "Partner" ausgezahlt - toll für Groupon ;-) welch Maßnahmen die ergreifen müssen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler