Warnung vor Markenmehrwert - Samsung-Cashback wird nicht ausgezahlt!

35
eingestellt am 30. Aug 2018
Ich habe zwei Tablets von Samsung gekauft, das S2 9.7 LTE (Deal) und das S3 LTE (Deal), für die es 80 bzw. 100 Euro Cashback über Markenmehrwert geben sollte. Es handelt sich um die Aktion "Fan-Prämie" anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft.

Beide Tablets wurden im Aktionszeitraum gekauft und registriert. Ich habe sie bei Sparhandy bestellt, die ein an der Cashback-Aktion teilnehmender Händer sind. Ich habe sämtliche Bedingungen erfüllt und alle erforderlichen Belege hochgeladen - das hat Markenmehrwert sogar selbst bestätigt!

Der Status steht seit langem auf "Finale Prüfung". Offiziell abgelehnt wurde der Cashback-Anspruch also nicht. Nach spätestens 45 Werktagen sollte der Betrag überwiesen worden sein. Die Registrierung zum Cashback erfolgte am 20. bzw. 23. Juni 2018.

Ich habe die nicht erfolgte Zahlung bei Markenmehrwert per E-Mail reklamiert und eine Ticketnummer erhalten. Es wurde niemals darauf reagiert. Seit der Betrag überfällig ist, rufe ich wöchentlich bei Markenmehrwert an - dort bestätigt man meine Berechtigung zum Cashback und kann sich überhaupt nicht erklären, warum keine Zahlung erfolgt ist. Man kümmere sich darum, heißt es jedes Mal. Tatsächlich passiert jedoch gar nichts.

Eine Beschwerde bei Samsung war genauso erfolglos. Auch dort heißt es, man kümmere sich darum - aber mein Geld habe ich dennoch nicht bekommen. Da ich die Geräte ohne das Cashback nicht gekauft hätte, sind es nun satte 180 Euro, auf denen ich sitzengeblieben bin.

Für Euch bedeutet das, dass Ihr Euch nicht darauf verlassen solltet, das Cashback von Markenmehrwert zu erhalten. Die Dealersteller bitte ich, Cashback von Markenmehrwert zukünftig nicht mehr in den Dealpreis einzuberechnen bzw. darauf hinzuweisen, dass die Auszahlung unsicher ist.

Kann mir hier jemand erklären, ob es einen Rechtsweg gibt, um an mein Geld zu kommen? Ist eventuell sogar ein strafrechtlicher Bestand, wie beispielweise Betrug, erfüllt?
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Toller Kriminalfall, den du da schilderst. Klingt eher nach Einzelfall, der in deren Bürokratie steckt. Ich würde hier den Ball erstmal flach halten und nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.
Bearbeitet von: "donjuan" 30. Aug 2018
donjuanvor 13 m

Toller Kriminalfall, den du da schilderst. Klingt eher nach Einzelfall, …Toller Kriminalfall, den du da schilderst. Klingt eher nach Einzelfall, der in deren Bürokratie steckt. Ich würde hier den Ball erstmal flach halten und nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.


Ich kann bestätigen, dass Markenmehrwert ein absoluter saftladen ist. Auch im Habdel wird mitlerweile bei cashback aktionen nachgefragt, ob es über makrenmehrwert abläuft oder nicht. Wenn ja ist es definitiv ein Grund sich ein anderes Produkt zu suchen. Leider genießt dieses Unternehmen seitens Samsung großes vertrauen.
35 Kommentare
Toller Kriminalfall, den du da schilderst. Klingt eher nach Einzelfall, der in deren Bürokratie steckt. Ich würde hier den Ball erstmal flach halten und nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.
Bearbeitet von: "donjuan" 30. Aug 2018
Mal ganz davon ab, dass Cashback nicht in den Dealpreis berechnet wird:
Bei mir hat es bei einer 970 Pro geklappt - haben sich aber ewig feiern lassen
Also vor kurzem Recht zügig und ohne Probleme 2 Mal 100€ für das GS370 bekommen, scheinst wirklich eher ein Einzelfall zu sein
donjuanvor 13 m

Toller Kriminalfall, den du da schilderst. Klingt eher nach Einzelfall, …Toller Kriminalfall, den du da schilderst. Klingt eher nach Einzelfall, der in deren Bürokratie steckt. Ich würde hier den Ball erstmal flach halten und nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.


Ich kann bestätigen, dass Markenmehrwert ein absoluter saftladen ist. Auch im Habdel wird mitlerweile bei cashback aktionen nachgefragt, ob es über makrenmehrwert abläuft oder nicht. Wenn ja ist es definitiv ein Grund sich ein anderes Produkt zu suchen. Leider genießt dieses Unternehmen seitens Samsung großes vertrauen.
Bei mir hat's letztes Jahr etwas gedauert mit dem Tab S2 und dem Cashback. Jedoch wurde es gezahlt. Habe damals auch bei Sparhandy bestellt.
Meine JBL Xtreme kam damals innerhalb weniger Tage..
Überfällig ist der Betrag ja auch frühestens seit letztem Freitag, also 6 Tagen.
Der generelle Aussage, dass nicht bezahlt wird ist auch falsch, weil viele ihr Cashback ordentlich erhalten haben. Vielleicht nochmal ne Mail mit Rechnung schreiben und den Kundenservice per Telefon nerven.
Hab zwei Mal bei Markenmehrwert Cashback beantragt und beide Mal ohne Probleme oder Rückfragen nach 1-3 Monaten erhalten. Durchaus zufrieden damit.
Krummivor 10 m

Überfällig ist der Betrag ja auch frühestens seit letztem Freitag, also 6 T …Überfällig ist der Betrag ja auch frühestens seit letztem Freitag, also 6 Tagen.Der generelle Aussage, dass nicht bezahlt wird ist auch falsch, weil viele ihr Cashback ordentlich erhalten haben. Vielleicht nochmal ne Mail mit Rechnung schreiben und den Kundenservice per Telefon nerven.




Seit der Registrierung vom 20.6.2018 sind 61 Werktage vergangen. Also war Freitag, der 10. August 2018 der Betrag spätestens fällig.

Eventuell unterliegst Du dem Irrtum, dass der Samstag kein Werktag sei. Es sind jedoch alle Tage außer Sonn- und Feiertagen Werktage.

Desweiteren habe ich doch nie behauptet, dass Markenmehrwert GENERELL nicht zahlt. Aber bei mir haben sie auch nach drei Wochen Verzug und mehrmaligem Anmahnen nicht bezahlt. Da es immerhin 180 Euro sind, würde das wohl keinem Betroffenen gefallen.
Habe von denen immer alles bekommenwaren bestimmt schon 10-20 Aktionen mit Ladestationen oder Cashback.

Bei der S3-Aktion habe ich auch mehrmals mitgemacht und alles kam wie erwartet vor 2-3 Wochen.
DerLurchvor 19 m

Seit der Registrierung vom 20.6.2018 sind 61 Werktage vergangen. Also war …Seit der Registrierung vom 20.6.2018 sind 61 Werktage vergangen. Also war Freitag, der 10. August 2018 der Betrag spätestens fällig.Eventuell unterliegst Du dem Irrtum, dass der Samstag kein Werktag sei. Es sind jedoch alle Tage außer Sonn- und Feiertagen Werktage.Desweiteren habe ich doch nie behauptet, dass Markenmehrwert GENERELL nicht zahlt. Aber bei mir haben sie auch nach drei Wochen Verzug und mehrmaligem Anmahnen nicht bezahlt. Da es immerhin 180 Euro sind, würde das wohl keinem Betroffenen gefallen.


Ich denke bei Markenmehrwert wird samstags niemand arbeiten und daher zählen unabhängig davon nur Montag bis Freitag. War bei meinem Samsung Cashback auch bis 7 Tage vor Erreichen der 45 Werktage so.
Bearbeitet von: "Krummi" 30. Aug 2018
Krummivor 10 m

Ich denke bei Markenmehrwert wird samstags niemand arbeiten und daher …Ich denke bei Markenmehrwert wird samstags niemand arbeiten und daher zählen unabhängig davon nur Montag bis Freitag. War bei meinem Samsung Cashback auch bis 7 Tage vor Erreichen der 45 Werktage so.


Wann jemand bei Markenmehrwert arbeitet, hat ja nichts mit der Definition eines Werktags zu tun.

Wie gesagt sind alle Tage Werktage, außer Sonn- und Feiertage.
Nie Probleme mit Markenmehrwert gehabt.
Hatte das gleiche Problem bei einem Tab, da ging es auch nicht weiter. Während eines der Tabs auf gültig geprüft wurde, war das andere Tab immer noch in der finalen Prüfung. Hab die dann per Kontaktformular 2mal angeschrieben und danach wurde mir auch recht zügig das Geld vom 2ten Tab ausgezahlt.
Was für ein Lurch....
EInfach mal anrufen. Da wird meiner Erfahrung nach am besten geholfen.
Hat er doch getan.
Puhh... Entspann dich doch mal junge
Die Dealersteller bitte ich, Cashback von Markenmehrwert zukünftig nicht mehr in den Dealpreis einzuberechnen



Cashback hat eh nichts im Dealpreis verloren und einzelne negative Erfahrungen gleich noch weniger
Bei mir hat’s auch lange gedauert, aber es kam.

,,Für Euch bedeutet das, dass Ihr Euch nicht darauf verlassen solltet, das Cashback von Markenmehrwert zu erhalten. Die Dealersteller bitte ich, Cashback von Markenmehrwert zukünftig nicht mehr in den Dealpreis einzuberechnen bzw. darauf hinzuweisen, dass die Auszahlung unsicher ist.

Kann mir hier jemand erklären, ob es einen Rechtsweg gibt, um an mein Geld zu kommen? Ist eventuell sogar ein strafrechtlicher Bestand, wie beispielweise Betrug, erfüllt?


Dachte nur bei mir im Amt laufen verrückte rum.


„Eine Beschwerde bei Samsung war genauso erfolglos. Auch dort heißt es, man kümmere sich darum - aber mein Geld habe ich dennoch nicht bekommen. Da ich die Geräte ohne das Cashback nicht gekauft hätte, sind es nun satte 180 Euro, auf denen ich sitzengeblieben bin.

Habe selbst durchwachsene Erfahrungen mit dem Laden gemacht. Servicequalität scheint dort jedenfalls nicht oberste Priorität zu haben.
Kann ich nicht bestätigen. Ging bei mir bisher immer reibungslos und schnell.
Reine Panikmache. Bei uns hat es mehrere Monate gedauert bis bezahlt wurde. Gekauft Tab S2 bei Amazon.
Tobias31. Aug 2018

Kommentar gelöscht


Da hast Du die Bedingungen leider falsch aufgefasst. Es sind 45 Werktage ab Registrierung.
Meine Güte, das Geld kommt schon noch.
Aufgrund der Menge an Teilnahmen werden die 45 Tage halt nicht eingehalten, und jetzt?
Mehrmals an solchen Aktionen teilgenommen, nie Probleme gehabt. Dauert halt etwas, sollte einem aber bewusst sein. Wenn man auf das Geld der Cashback-Aktion angewiesen ist, läuft halt irgendetwas anderes schief. Und das scheinst du ja, sonst würdest du wohl nicht so abgehen.
Bei solchen Dingern sollte man Cashback eher als "nice to have" ansehen und nicht als Voraussetzung für einen Kauf ansehen. Meine Meinung.
Klingt für mich eher nach einem Einzelfall, der so bei allen Firmen immer wieder auftreten kann. Locker bleiben.
Hat bei mir auch immer geklappt (angel). Sogar rechnungsadresse und Name abweichend zur Prämienregistrierung.
Bearbeitet von: "mawol" 31. Aug 2018
mawolvor 46 m

Hat bei mir auch immer geklappt (angel). Sogar rechnungsadresse und Name …Hat bei mir auch immer geklappt (angel). Sogar rechnungsadresse und Name abweichend zur Prämienregistrierung.


Bei welcher Aktion? Das mit abweichender Adresse habe ich mir auch immer gefragt. Letztlich ist es ja Unsinn, da man bei Kauf vor Ort auch nur einen Bon ohne Anschrift erhält. Spannend ist das halt, wenn man die Geräte pro Haushalt voll hat und gerne auf jmd anders registrieren würde. Ich habe mir dazu letztes Mal die Mühe gemacht die Rechnung mit Adobe etwas anzupassen.
Schon zig Male bei Markenmehrwert-Aktionen mitgemacht. Es dauert in der Regel einfach immer 3-4 Monate länger als angegeben, muss man mit leben.
Update: Nach wie vor wurden beide Cashback-Beträge (180 €) nicht gezahlt, trotz weiterer Nachfragen.
Sowas hatte ich auch mal bei einer Samsung Cashback Aktion, die Agentur hieß aber „Markt und Analyse“. Cashback abgelehnt, da Media Markt angeblich direkt vom Kaufpreis das cashback abgezogen hat. Haben sie aber nicht, stand nicht in der Werbung, und auch auf explizite Anfrage bei MM wurde mir das bestätigt. Das weiterleiten dieser Bestätigung an die „Agentur“ brachte nichts, Samsung hat sich auch einen Scheiss drum geschert.
Ich hab es damals auf sich beruhen lassen. Kaufe natürlich kein Samsung mehr, damals hatte ich leider keine Zeit, mich weiter drum zu kümmern.
Man könnte nun auf die Idee kommen, sich das Geld einfach anderweitig zu holen. Nächste Cashback-Aktion, Gerät kaufen, im Rahmen des Widerrufsrechts zurücksenden und trotzdem Cashback beantragen. Keine Ahnung, ob das überhaupt geht. Aber sicher werden hier gleich einige ihren Senf dazu geben. Zumindest die, die in der Lage sind, einen längeren Text zu verstehen.
Croshk31. Aug

Meine Güte, das Geld kommt schon noch.Aufgrund der Menge an Teilnahmen …Meine Güte, das Geld kommt schon noch.Aufgrund der Menge an Teilnahmen werden die 45 Tage halt nicht eingehalten, und jetzt?


Sauerei ... Sollten bei solchen pop. Aktionen mehr temps einstellen und nicht die Blöden spielen
Bearbeitet von: "Aldios" 11. Sep 2018
Geh doch zur Staatsanwaltschaft, die beraten dich kostenlos
Die Trollos wollen von mir jetzt auch 100€-Gigaset-Cashback zurückhaben, weil sich wohl ein anderer Kunde mit der clevertronic-Rechnung registriert hat.

Was erlauben....: markenmehrwert.com/sta…pdf

ich mag ja von denen nicht für künftige Aktionen auf einer schwarzen Liste landen. Aber die 100€, finde ich, können sie sich von einem Richter zusprechen lassen.
Bearbeitet von: "fly" 17. Okt 2018
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler