Warum werden Fritzbox Cable verkauft / gekauft?

In Ebay sieht man unter "verkaufte Artikel" dutzende Fritzbox Cable Artikel, wie die FB 6490, 6360 etc.

Soweit ich weiß, sind die nur an der Adresse des Anschlussinhabers nutzbar oder kann man die mittlerweile frei verwenden?

Beispiel?
=> siehe Post #1.

12 Kommentare

Jeden Tag steht ein Dummer auf.

Genau die Menschen sind einfach nicht informiert, dass sie damit nichts anfangen können

Das sind in der Regel Mietgeräte... Viel Spaß nach Ablauf der Vertragslaufzeit
Die lassen sich nicht frei verwenden. Also ein roter Briefbeschwerer in Routeroptik.

Die Angebote drehen sich im Kreis und werden von nicht informierten Käufern wieder eingestellt usw

hmmm

Man kann die Geräte als Repeater verwenden, dann noch als Router hinter einrn Adsl modem/ Router, dann habane die Geräte natürlich noch eigenen Dyndns Server, ala Voip Anlage, den Nas Server etc.

Mit entsprechender Kenntnis kann man sicherlich auch ein neues Betriebssystem flashen, sodass man vollen Zugriff auf das Teil hat. Die alten Fritzbox von damals hatten z.B. die Möglichkeit die gesendete Mac-Adresse zu ändern. Dann könnte man einen von den kostenlosen Routern bei KD nehmen und anschließend die Fritzbox auf die Mac-Adresse einstellen und anschließen.
Keine Ahnung, ob das noch geht. Ich weiß, nur dass ich früher, als die OCH noch für die Freeuser akzeptablen Speed hatten, ein Skript hatte, was ständig die Soft-Mac-Adresse gewechselt hat, damit KD ne neue IP vergibt. Das ist aber noch aus Zeiten, in denen Rapidshare unangefochtener Marktführer war

kingetzel2

Mit entsprechender Kenntnis kann man sicherlich auch ein neues Betriebssystem flashen, sodass man vollen Zugriff auf das Teil hat. Die alten Fritzbox von damals hatten z.B. die Möglichkeit die gesendete Mac-Adresse zu ändern. Dann könnte man einen von den kostenlosen Routern bei KD nehmen und anschließend die Fritzbox auf die Mac-Adresse einstellen und anschließen. Keine Ahnung, ob das noch geht. Ich weiß, nur dass ich früher, als die OCH noch für die Freeuser akzeptablen Speed hatten, ein Skript hatte, was ständig die Soft-Mac-Adresse gewechselt hat, damit KD ne neue IP vergibt. Das ist aber noch aus Zeiten, in denen Rapidshare unangefochtener Marktführer war



und noch ein unwissender??

was willst du da drauf flashen? das ding ist fest mit kd verbunden. die flashen da neue firmwares usw. automatisch drauf. die dinger sind unbrauchbar und funktionieren nur mit dem anschluss.

was noch viel schlimmer ist und anscheinend keinem von diesen verkäufern bewusst ist:
die kiste lässt sich nicht resetten. wenn man theoretisch im selben bezirk wie der verkäufer ist, kann man mit dem ding gratis surfen...

yami

und noch ein unwissender?? was willst du da drauf flashen? das ding ist fest mit kd verbunden. die flashen da neue firmwares usw. automatisch drauf. die dinger sind unbrauchbar und funktionieren nur mit dem anschluss.



Ich dachte, das "sicherlich" macht vielleicht klar, dass dies keine garantierte Aussage ist. Meinst du nicht, dass man z.B. mit entsprechender Software oder Geräten, wie Sie die Tele-Techniker z.B. haben, das Teil freigeschaltet kriegt? Ich rede ja nicht davon, dass es weise ist, die Dinger zu kaufen oder verkaufen. Wie ich ja auch bereits erwähnt habe, war die Firmware vor einigen Jahren noch recht freizügig. Da hatte man noch sehr tiefgehenden Zugriff auf die FritzBox. Würde mich nicht wundern, wenn es zum Beispiel eine CustomFirmware für die Dinger gibt, wenn man lange genug sucht

Zum zweiten Punkt kann ich dir nur Recht geben. Da die FritzBox das Modem integriert hat müsste man im gleichen Kabelast, solange Verbindung haben, bis sich der Verkäufer ein neues Gerät holt oder Kabel Deutschland verpennt die alte Mac aus der Whitelist zu nehmen.

Die Dinger werden
was noch viel schlimmer ist und anscheinend keinem von diesen verkäufern bewusst ist:
die kiste lässt sich nicht resetten. wenn man theoretisch im selben bezirk wie der verkäufer ist, kann man mit dem ding gratis surfen...

Für die meisten hier ist das sicher Geldverschwendung aber andere verwenden sie u.U. im Client-Modus (oder hier). Freetz unterstützt die Cable-Modelle aus o.g. Gründen natürlich explizit nicht.

Ausserdem ist die Fritzbox eine recht gute SIP-Telefonanlage. Die einzige Funktion die also fehlt ist also vermutlich, dass sie direkt als Router am Netz hängt.

Weiterhin hört man ja schon von Leuten die in der Lage sind auch die Kabel-Funktionen der Cable-Boxen wieder zum Laufen zu bringen.

Aber wie gesagt: für die meisten hier ist das alles unpraktisch.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Ein etwas anderer Deal...1420
    2. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1216
    3. Heizkörper - Thermostate EQ3 / equiva22
    4. Willkommen zum neuen mydealz6842192

    Weitere Diskussionen