Was haltet ihr von Arrox 1.0 (Rennrad)?

10
eingestellt am 16. Mai 2012
Ih weiß, dass es kein Carbonbike ist und und und aber zum trainieren und bisschen zum heizen wird es doch reichen oder?

Hier mal ein Link:

tretwerk.net/Fah…tml
Zusätzliche Info
10 Kommentare
Verfasser
Gebannt

Jetzt mal im Ernst, was erwartest du von nem Rennrad für 240€?
Das hat noch nichtmal Schrottwert!
Das ist allerbilligste Baumarktqualität und nach der ersten ernsthaften Benutzung hinüber.
Wenn du wirklich Rennrad fahren willst und ein kleines Budget hast schau dich nach nem Gebrauchten um, ruhig auch etwas älter.
Alles mit 105er Gruppe aufwärts sollte für den Einstieg ausreichen.
Achte auf den Zustand der Kasette und der Zahnkränze, sind die in Ordnung ist das ne gute Basis für langen Fahrspass.

Abstand!

Gebannt

brrrrrrr... stell dir nur mal vor du fährst m,it gemütlichen 35 km/h und musst plötzlich bremsen ... aber die Bremse verzögert einfach nicht weil sie überforsert ist Dank absolutem billig Material.
Tu dir das nicht an. Nimm lieber ein gebrauchtes für ~300 €, da hast du mehr Freude.

da steht nirgends das Gewicht?!

Absoluter Schrott, wie die 99 Euro Baumarkt-Knaller, ist das nicht, aber auch nichts tolles. Die Bremsen werden sicher nicht versagen, bei Felgenbremsen kann nicht viel falsch gemacht werden, bei billigen Scheibenbremsen ist Vorsicht angesagt. Wenn du nur zum Bäcker und mal am WE ne Runde fahren willst, wird es schon gehen.

Das selbe in Weiß mit ein paar mehr Infos: tretwerk.et/Fah…tml

Zum Trainieren würde ich mir sowas aber nicht holen. Üblicherweise machen (Shimano-) Schaltwerke und Hebel der untersten Kategorie keinen Spaß und verschleissen schnell, das dürfte auch bei den Naben passieren (Tretlager könnte hier auch so ein Kandidat sein). Wenn du dann nach einer Saison trainieren das Rad wieder aufbauen willst, ist deine Preisersparnis mehr als futsch.

Ich empfehle wie juicer666, lieber ein gutes Gebrauchtes zu holen. Minimum 300 Euro würde ich bei MTBs sagen, bei RR kenne ich das Preisgefüge nicht so gut.

n anständiges hinterrad kostet schon mehr....
ich hätte keinen spaß damit.

Verfasser
diarrhoe

Jetzt mal im Ernst, was erwartest du von nem Rennrad für 240€?Das hat no … Jetzt mal im Ernst, was erwartest du von nem Rennrad für 240€?Das hat noch nichtmal Schrottwert!Das ist allerbilligste Baumarktqualität und nach der ersten ernsthaften Benutzung hinüber. Wenn du wirklich Rennrad fahren willst und ein kleines Budget hast schau dich nach nem Gebrauchten um, ruhig auch etwas älter.Alles mit 105er Gruppe aufwärts sollte für den Einstieg ausreichen.Achte auf den Zustand der Kasette und der Zahnkränze, sind die in Ordnung ist das ne gute Basis für langen Fahrspass.



Ich habe bereits seid 5 Jahren ein vollcarboniertes Rennrad mit Ultegraschaltung für 3500€ gekauft. Ich werd das ja wohl wissen, jedoch hat mich das nur interessiert, da der preisliche Unterschied in keinem Verhältnis mehr steht!

Wenn du zum Trainieren und Heizen eh schon ein gescheites Rad hast, wozu willst du dich dann hiermit quälen?

Verfasser
ottotto

Wenn du zum Trainieren und Heizen eh schon ein gescheites Rad hast, wozu … Wenn du zum Trainieren und Heizen eh schon ein gescheites Rad hast, wozu willst du dich dann hiermit quälen?



Ich wollte nur mal schauen, was genau der Unterschied ist...ok Qualität und Nutzung ist klar, nur ob man mit soetwas was anfangen kann, sodass man es für z.B. abstellen an öffentlichen Plätzen (Bahnhof) nutzen kann...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler