Was haltet ihr von diesem Laptop? (Acer Aspire V5-573G)

Ich Überlege, den Acer Aspire V5-573G zu kaufen.
geizhals.de/ace…tml

• CPU: Intel Core i5-4210U, 2x 1.70GHz
• RAM: 8GB
• Festplatte: 500GB HDD
• optisches Laufwerk: N/A
• Grafik: NVIDIA GeForce GTX 850M, 4GB, HDMI
• Display: 15.6", 1920x1080, non-glare, IPS
• Anschlüsse: 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, Gb LAN
• Wireless: WLAN 802.11a/b/g/n, Bluetooth 4.0 • Cardreader: 2in1 (SD/SDHC)
• Webcam: 1.3 Megapixel
• Betriebssystem: Linpus Linux
• Akku: Li-Polymer, 4 Zellen, 3560mAh, 6.5h Laufzeit
• Gewicht: 2.00kg

Kostet derzeit 699€. Ich würde mir dann noch eine SSD dazukaufen (Crucial MX100 512 GB für derzeit rund 165 €). PS: Betriebssystem kriege ich über die Uni.

Testberichte (http://www.notebookcheck.com/Test-Acer-Aspire-V5-573G-54208G50aii-Notebook.97903.0.html) lesen sich eigentlich ganz gut.

Was meint ihr?

Ich schreibe für die Arbeit viel, möchte aber gerne mal wieder ein paar graphisch anspruchsvollere Spiele zocken (derzeitiger Laptop ist von 2005 :D). Muss jetzt nicht gleich Crysis 3 in Maximum-Einstellungen sein, aber eine vernünftige Framerate in Starcraft 2, oder Shootern der letzten drei Jahre sollte schon drin sein.

Meine preisliche Schmerzgrenze ist derzeit 900 Euro. Eigentlich wäre mir ein kleinerer Laptop lieber, so bis maximal 14,9", aber die sind entweder zu teuer oder haben dann keine dedizierte (und einigermaßen performante) Grafikkarte dabei (z.B. die Thinkpads).

19 Kommentare

Der Laptop ist top, habe ihn seit Weihnachten. Allerdings ist der Preis mittlerweile wieder sehr angestiegen. Ich habe rund 500€ damals dafür gezahlt (weiß den genauen Betrag leider gerade nicht mehr auswendig).

Habe, wie vermutlich auch mein Vorredner, den Vorgänger mit i5-4200 und GT750M. Bin im Großen und Ganzen zufrieden. Ich weiß nicht genau wie viel schneller die 850M sein soll, aber Shooter in nativer Auflösung werden darauf nicht unbedingt Spaß machen. Meiner wird bei anspruchsvolleren Spielen zudem echt gut warm und auch laut.
Da ich aber über ne Connection inkl 120GB mSATA SSD nur 500€ bezahlt habe (Nov 2013), ist das Meckern auf höchstem Niveau

Wie sieht's mit dem (anscheinend fest verbauten) Akku aus? Ist der tatsächlich fest verbaut und macht sich das irgendwie bemerkbar?

Also ich habe mich in letzter Zeit nicht wirklich mit Notebook CPUs beschäftigt, aber ist dieser hier nicht etwas schwach auf den Beinen für Spiele?

Das ihr immer diese ekligen Acer raussucht. Acer ist und bleibt Gammelware!

hirschi87

Das ihr immer diese ekligen Acer raussucht. Acer ist und bleibt Gammelware!


Hast du nen konkreten Vorschlag für ein max 15" großes Notebook mit dedi grafik und annehmbaren Display bei ungefähr gleichem Preis?

w1re

Wie sieht's mit dem (anscheinend fest verbauten) Akku aus? Ist der tatsächlich fest verbaut und macht sich das irgendwie bemerkbar?


Ich weiß nicht inwiefern sich das bemerkbar machen soll, aber er ist verbaut. Bisher hab ich zumindest keine Probleme damit gehabt.
Ich nutze meinen hauptsächlich für die Uni und spiele darauf nur ab und an LoL, Payday 2, CS:GO, Diablo 3 und Indie Spiele.

le_zac

Ich weiß nicht inwiefern sich das bemerkbar machen soll



Na z.B. durch abnehmende Akkulaufzeiten. Aber da du den erst sei November hast, wäre das ja auch schlimm, wenn sich das jetzt schon bemerkbar machten würde.

Die Spiele, die du nennst, wären auch in der Liga, die ich anvisiere. Für FullHD-Maximum-Settings werde ich irgendwann einen dicken Desktop-PC anschaffen.

Oh, und vielen Dank für die Infos/Erfahrungsberichte!

Tu dir bitte keinen Acer an.

kenne 2 leute die den haben. wundert mich nur das er jetzt teurer ist, die hatten um die 550 bezahlt vor knapp nem jahr. eigentlich ein toller laptop, aber was mich jedesmal mega daran nervt ist das touchpad. so was mieses hab ich echt nocht nie benutzt.

hirschi87

Das ihr immer diese ekligen Acer raussucht. Acer ist und bleibt Gammelware!



1. cyberport.de/?DE…=14 ok GT 740 aber die wird ich viel langsamer sein als die GT 850, bzw. spielen macht mit beiden keinen spaß.

2. easynotebooks.de/xan…als ok ob MSI die bessere Wahl ist weiss ich auch nicht

3. notebooksbilliger.de/len…48c dieser wäre mein Favorit für dich, obs das SLI bringt ist natürlich fraglich

Den Y510p gibt es auch ohne SLI und der ist relativ leise und wird nicht so heiß. SLI würde ich sowieso nicht empfehlen.
Lediglich das Touchpad ist grottig!!

Zu einem U-Prozessor würde ich euch nicht raten, wenn ihr zocken wollt. Der ist eher für lange Akkulaufzeiten gedacht, also Office u.ä.

Gegen Acer spricht gar nichts, habe auch einen und der läuft schon lange ohne Mucken oder sonstwas. Bin sehr zufrieden damit

Vielleicht der Prozessor von deinem scheint mir etwas schwach.

sonst ok

hirschi87

3. http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+ideapad+y510p+59418212?nbb=45c48c dieser wäre mein Favorit für dich, obs das SLI bringt ist natürlich fraglich



i7-4700MQ + 2x Nvidia Geforce GT 750M im Notebook :D.
Da wird es im Winter garantiert nicht kalt.

hirschi87

3. http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+ideapad+y510p+59418212?nbb=45c48c dieser wäre mein Favorit für dich, obs das SLI bringt ist natürlich fraglich



Hatte den Vorgänger, auch mit SLI, und so heiß wurde der garnicht

hirschi87

3. http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+ideapad+y510p+59418212?nbb=45c48c dieser wäre mein Favorit für dich, obs das SLI bringt ist natürlich fraglich




Also ich hab nen i7-3610QM und ne GTX 660 M und kann sagen das die nicht sooo heiß werden.

Jeder Desktop wird im Endeffekt wärmer, da die Verlustleistung doch um einiges höher ist. Nur staut sich da die "Hitze" nicht so wie bei einem Desktopreplacement.

hirschi87

Also ich hab nen i7-3610QM und ne GTX 660 M und kann sagen das die nicht sooo heiß werden. Jeder Desktop wird im Endeffekt wärmer, da die Verlustleistung doch um einiges höher ist. Nur staut sich da die "Hitze" nicht so wie bei einem Desktopreplacement.



Ein Desktop wird nicht wärmer. Er produziert deutlich mehr Verlustleistung und somit Abwärme, aber seine absolute Temperatur ist sicherlich geringer.

Mein Statement war jetzt aber auch nicht Bier ernst gemeint.

hirschi87

Also ich hab nen i7-3610QM und ne GTX 660 M und kann sagen das die nicht sooo heiß werden. Jeder Desktop wird im Endeffekt wärmer, da die Verlustleistung doch um einiges höher ist. Nur staut sich da die "Hitze" nicht so wie bei einem Desktopreplacement.



Würde man einen Raum mit heizen, wäre der des Desktops wärmer.

Jetzt will ich nen Bier

hirschi87

Würde man einen Raum mit heizen, wäre der des Desktops wärmer. Jetzt will ich nen Bier



Das steht außer Frage.

Läuft jedoch das Notebook unter Vollast, wird die Tastatur schön warm, je nach Haltung werden die Beine gebraten und man braucht Kopfhörer, damit man nicht taub wird. Beim Desktop bekommt man davon nichts mit.

Im Notebook sind zudem die Temperaturschwankungen deutlich größer und genau das macht die Lötstellen mürbe. Hinzu kommt, dass im PC die Komponenten (hoffentlich) auf Haltbarkeit ausgelegt ist. Ein Grafikkartenhersteller legt die Grafikkarten so aus, dass die Ausdehnung von GPU und PCB zu einander passen. Das halten die Lötstellen meist "unbegrenzt" aus.
In Notebooks liefert der Grafikkartenhersteller einfach den Chip und der Notebookhersteller brutzelt das Teil (samt notwendigem Zusatzkram) einfach irgendwo auf die Platine. Da passen GPU und Umgebung/PCB meist nicht so gut zueinander, die Ausdehnung/Verformung bei Hitze wird so zum Problem und die Lötstellen des Grafikchips geben Zwangsweise irgendwann den Geist auf. Da gibt es unzählige Beispiele von Notebooks die Massenweise in den Schrott oder Backofen wandern deswegen.

Weiß jetzt auch nicht wie ich darauf gekommen bin, aber egal :D.

Lenovo ist aber eigentlich noch nie durch solche Schwächen aufgefallen (anders als Apple ... ).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Alternative Aldi Talk66
    2. Verschenke 3x Pizza.de Gutscheine55
    3. Welchen kostenlosen Cloud Speicher?67
    4. FIFA 17 Turnier - kein UT - mit Preisgeld - PS4 - ALLE TEAMS 85 Gesamt!1114

    Weitere Diskussionen