Abgelaufen

Was ist Live Shopping?

13
eingestellt am 4. Dez 2007

Heute kam eine E-Mail in der ich nach weiteren Live-Shopping Portalen gefragt wurde, dies nehme ich als Anlass einen kleinen Blog Eintrag über die aktuelle Live Shopping Situation in Deutschland zu verfassen.


Die Geschichte

Die Idee des Liveshoppings entstand wohl wie so oft in den USA, 2004 kam Woot! (auch bekannt als Woot.com ) mit einer frischen Idee auf den Markt. Sie wollten täglich immer nur ein Produkt anbieten, dies aber besonders günstig. Der Rest ist Geschichte (Wikipedia Eintrag), inzwischen ist Woot! mit 800.000 registrierten Mitgliedern sicherlich auch das größte Live-Shopping Portal.


Natürlich, wie bei allen guten Ideen, fand sich auch in Deutschland jemand, der dieses Konzept für unseren Markt adaptieren wollte. Schutzgeld war wohl der erste deutsche Anbieter, der nach dem 1-Day 1-Product (jeden Tag nur ein Produkt) Prinzip seine Brötchen verdienen wollte.


Es fanden sich sofort viele Leute die gerne mitmachen wollten, das Prinzip wurde teilweise auf mehrere Tage ausgeweitet oder teilweise ganz verworfen.



Aktuelle Anbieter

Guut: Erst seit kurzer Zeit verdreht uns guut.de den Kopf, dies tun sie meiner Meinung nach als erste deutsche Woot “Kopie” richtig. Täglich ein Produkt zu einem absoluten Spitzenpreis (meistens). Hinter guut.de steht unter anderem Michael Munz, der wiederum für eLab arbeitet, die wiederum zu Holtzbrinck gehören (richtig, StudiVZ und so

Zusätzliche Info
Diverses
13 Kommentare

Schöner Artikel...
Zu Guut: Klare Nummer 1!
Zu Schutzgeld: Angeblich funktioniert dieses Prinzip "Gated Community" sehr gut und generiert täglich Dutzende neue Mitglieder. Für mich ist es aber (auch) ein Hinderungsgrund die Seite weiter besuchen...
Alle anderen Live-Shopping-Portale können im Bereich Preis/Leistung meistens kaum mithalten bzw. haben - so wie ich es bisher beobachte - kaum hochwertige Artikel im Sortiment. Der Preisbock macht aber wenigstens noch Spass...
kleine Korrektur: Bin mir nicht ganz sicher, aber sportlet stellt seine neuen Artikel auch um Mitternacht online, mal gleich schauen...
Zum "schnelligen" Neuen - hab mich da (vorschnell) angemeldet, und habe jetzt etwas Bedenken. Zum einen mit den AGBs/Datenschutzerklärung, inhaltlich sind sie mir nicht ganz koscher (insbesondere mit den umfangreichen persönlichen Daten, die man zur Registrierung benötigt), aber auch wenn ich jetzt dort in der Datenschutzerklärung lese "Live Shopping verwendet Cookies mit dem Ziel, die Website (guut.de) in Zukunft individueller zur Verfügung stellen zu können.", weckt das bei mir kein Vertrauen...
Zudem kommen mir beim googlen des Geschäftsführers ebenfalls Bedenken... Ist der Shop nun seriös?

Sportlet stellt immer um 9 Um, so steht es zumindest in den FAQ's. Zu schnellig werde ich mich mal bischen schlau machen.

Wer denkst Du denn, dass der Inhaber ist ? Philip Kamp? uiui da gibts ja richtige merkwürdige Geschichten aus dem Erotik Bereich, danke für den Hinweis.

Ja genau... Und nicht nur in diesem Business... Bin jetzt etwas uneins darüber ob ich auf einen günstigen Ipod Nano spekulieren soll oder besser nicht... Scheint mir eher ein reines Lockvogelangebot zu sein. Der Preis ist einfach nicht realistisch, oder...?

Zu sportlet: sie schreiben in den FAQ wirklich 9h, aber es scheint eigentlich 0h zu sein.
Auf guut.de kann man heute für "Reporter ohne Grenzen" spenden. Außergewöhnliche Aktion eines Liveshopping-Anbieters!

Wenn ich mich recht erinnere konnte man auch mal bei woot.com spenden, nagel mich aber nicht darauf fest.

Auf jeden Fall schön, dass guut das Konzept als erster so schön umsetzt.

Avatar
Anonymer Benutzer

Hinter woot.com steckt (wie ja bekannt) ein Großhändler - dieser liefert weltweit - jedoch müssen die abzunehmenden Stückzahlen stimmen
aber ab 100 Stk. aufwärts ist man dabei - falls diesbezüglich Interesse besteht ;-)

Bearbeitet von: "" 9. Mär

hier mal eine "Abwandlung" des Woot-Konzeptes: abedi.de hier werden "Übernachtungen" angeboten.

Mir macht Preisbock auch Spaß! Danke für das Lob! Romy

Habe mir mal was kleines bei schnellig gekauft und bisher siehts so aus:

1. Mittwoch (12.12.07): Ware gekauft (per Lastschrift)
2. Mittwoch (12.12.07): Bestellbestätigung erhalten
3. Freitag (14.12.10): Abbuchung des Geldes von meinem Konto
4. Freitag (14.12.07): Versandbestätigung per Email (Versand per DPD)
5. (coming soon)

LG

5. Dienstag (18.12.07): Packet ist angekommen. Die Verpackung hat mir Anfangs sehr Sorgen bereitet, weil das Packet fast von selber auseinandergefallen ist. Um das Packet war ein paar mal Klebeband von der Transportgesellschaft geklebt worden, weil offenbar das Klebeband von schnellig.de nicht reichte (falls da überhaupt mal Klebeband war). Der Kartong war außerdem ziemlich zerknittert und hatte einige Bäulen. Nachdem ich den Karton geöffnet habe, fand ich zum Glück sehr viel Styropor zwischen der Verpackung und der Ware.

Der Inhalt sah leider nicht ganz neu aus, zwei von fünf Teilen wiesen leichte Gebrauchsspuren auf. Ansonsten waren keine Mängel sichtbar.

@GenFox: Vielen Dank für den Erfahrungsbericht!! Hört sich so an, als könnte es sich evtl. um Refurbished-Ware o.ä. handeln. Zumindest würde dies die kleinen Gebrauchsspuren erklären...

Der Preisbock hat jetzt auch einen neuen Blog! Jetzt macht Liveshopping dort noch mehr Spaß!

Avatar
Anonymer Benutzer

Das Shopping Portal bei t-online.de bietet in einer Kooperation mit Guut jetzt auch einen Live-Shopping Bereich: liveshopping.t-online.de

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Avatar
Anonymer Benutzer

Hallo,

wir haben eine Live Shopping Dokumentation erstellt:

it-bo.com/onl…on/

Interessante Links zum Thema Live Shopping nehmen wir gerne auf.

Viele Grüße,
Daniel Stateczny

Bearbeitet von: "" 9. Mär
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler