Was ist mit der Beamertechnologie los?

14
eingestellt am 20. Nov 2017
Servus mydealz´ler

Da heute schon 2 eigentlich interessante Beamerangebote gepostet wurden, frage ich mich was da eigentlich los ist?
Vor ca 4 Jahren hatte ich einen Acer 6510BD und war immer vollkommen zufrieden. Wenn ich jetzt die Daten vergleiche mit den teureren Angeboten sind diese schlechter. 4k Beamer beginnen, zumindest die brauchbaren, erst ab 2000€. Für das Geld bekommt man nen schlechten 4k 75" TV.

Auch meine Suche nach einem Preis/Leistungs starken Beamer unterhalb der 500€ Grenze war eher erfolglos. Sind Beamer heutzutage im Privatbetrieb zu einem Nischenprodukt geworden aufgrund der stagnierenden Zollzahlen bei TV´s ?
Zusätzliche Info
Diverses
14 Kommentare
unterhalb von 500 € ist halt ein Fernseher sinnvoller.
Habe meinen Beamer, nun nach dem 5 Lampentausch, durch einen 65" TV erweitert. Verbaucht schlicht weniger Strom im alltag
Verfasser
Also mein Setup damals: 52" 999€ und Beamer glaub so 450€ oder sowas rum mit ca 150" oder sowas. Hatte das ganze in meiner alten Wohnung und dann wegen vernünftigem Ablöseangebot und Platzmangel in der neuen alles hängen lassen. Meistens natürlich am TV geschaut aber manchmal eben Leinwand ausgefahren und ordentlich Kino gehabt ohne raschelnde und rückentretende Fimlvermießer hinter einem.

Verstehe diese Ansicht also leider nicht von dir @Histiogge1976 , erklär mir bitte deine Denkweise
und immer daran denken, ein Beamer ist des Öfteren mal laut
Verfasser
Durchgehend laut trifft es eher. Aber beim Filmschauen, wofür Beamer da sind, eher irrelevant für mich.
Dies hier soll keine "Ist ein Beamer sinnvoll" Diskussion werden Eher eine "Warum entwickelt sich die Entwicklung der Beamer zurück" Diskussion

Bei einem 65" TV habe ich einen geilen Filmeabend, keine Frage. Aber Kinofeeling? Nope!
SmapSuka20. Nov 2017

Durchgehend laut trifft es eher. Aber beim Filmschauen, wofür Beamer da …Durchgehend laut trifft es eher. Aber beim Filmschauen, wofür Beamer da sind, eher irrelevant für mich. Dies hier soll keine "Ist ein Beamer sinnvoll" Diskussion werden Eher eine "Warum entwickelt sich die Entwicklung der Beamer zurück" Diskussion Bei einem 65" TV habe ich einen geilen Filmeabend, keine Frage. Aber Kinofeeling? Nope!



Du frägst doch oben ob Beamer inzwischen ein Nischenprodukt geworden sind im Privat Gebrauch?

Und die frage beantwortet sich ganz einfach damit, das heutzutage ein Beamer für die meisten nicht sinnvoll ist.

benötigt mehr Strom, mehr Platz, ist lauter, um ne gleiche Qualität zu erreiche muss man mehr zahlen, man muss den Raum abdunkeln für bestmögliche Ergebnisse usw.

außerdem eignet er sich dann auch fast nur zum Filme schauen.. und da eben auch nicht übertrieben gut..

Fernseher ist einfach bequemer und in der Preisklasse bekommt man halt auch inzwischen halbwegs was großes.
Seit dem es bezahlbare 65" TVs vorhanden sind, sind die günstigen Beamer quasi überflüssig. Die haben einfach zu viele Nachteile.
Ich hatte mir mal einen Benq für 1000€ besorgt. Der Lüfter hat mich so dermaßen gestört, dass ich lieber 300€ mehr für einen TV ausgegeben habe.

Sobald Beamer richtig leise werden, kommt es für mich vielleicht noch in Frage, aber es kann sein, dass es bis dahin günstige 75" TVs gibt.
Günstig meine ich 75" OLED 4k Auflösung für 2000-3000€.
Verfasser
Ja ist wohl leider Geschmackssache. Ich finde 150" erst Kinomäßig leider Wegen der Lautstärke kann man unter 100€ ne silent box bauen, paar mal schon im Hifi-Forum gesehen. Dort wird aktuell zum abwarten geraten, bis die 4k Technik bei Beamer zum einen ausgereifter ist und zum anderen bezahlbar. Hier mal ein Vergleich von 65" zu 150":

15394057-JnZk5.jpg
Das Ding ist halt, wenn man nen fable für Kinos hat, ist solch ein Beamer das non plus ultra. Leider wird die Technik nur langsam verbessert obwohl die Preise steigen
Ich meine du suchst was für € 500...das ist doch auch nichts und war auch früher nichts. Selbst mein Sanyo Z4000 hatte fast 800 gekostet und war ok, konnte aber natürlich mit den ganzen Sony Beamern nicht mithalten die 3 mal soviel gekostet haben. Das ist heute noch genauso. Für € 500 kriegst du im TV-Bereich auch nur absolute Einsteigeräte und einfachste Technik, auch wenn da 4 K drauf steht, ist das Bild nicht im Ansatz mit einem 4K TV für 1.500 zu vergleichen.

Für gute Technik muss man nunmal auch einen guten Preis zahlen. Das ist im TV Bereich nicht anders als im Beamersegment.
Admin
Du hast den Nagel auf dem Kopf getroffen, der Marktanteil von Beamern geht weiter runter. Dadurch werden die Innovationszyklen noch länger als sie sowieso schon waren.

Sowohl in DE:
trends.google.de/tre…mer
Als auch weltweit:
trends.google.de/tre…tor
So wirklich will kein Hersteller die Beamer für Privathaushalte pushen, stellen ja auch fast alle TVs her.

Den meisten Privathaushalten würde wohl ein FullHD Beamer reichen, der nen TV Eingang hat und Streamingapps ruckelfrei ausführen kann. Und der leise ist.

Technisch keine große Kunst, das für 500€ auf den Markt zu bringen. Stattdessen bauen sie in Minigehäuse quasi Laubbläser mit LED Nachtlichtfunktion ein und wollen dafür 800€ aufwärts. Oder gleich 2k für immer noch zu laute Geräte.

Dabei steht der Projektor wie ein Fernseher in der Regel an der gleichen Stelle. Könnte man auch in Videorecordergröße mit nem Riesenlüfter rausbringen und fertig.

Ich hab mich auch von den Beamern verabschiedet. In 4 Jahren kriegt man beim Chinamann für 150€ vermutlich nen leisen Full HD Led Beamer, der für Netflix ausreicht. Im Moment ist der Markt unter 1500k aber irgendwie tot.
Verfasser
Na wenn das mal nicht nach Crowdfunding schreit @Suppentasse . Ich bin voll dabei! Dennoch schade, dass die sogar teurer werden/nicht mehr produziert werden, wie mein alter Acer
Hat hier keiner nen Draht zu Xiaomi? Würde auf der Stelle n Tauni für nen brauchbaren 4k Beamer hinlegen....
Admin
SmapSuka21. Nov 2017

Na wenn das mal nicht nach Crowdfunding schreit @Suppentasse . Ich bin …Na wenn das mal nicht nach Crowdfunding schreit @Suppentasse . Ich bin voll dabei! Dennoch schade, dass die sogar teurer werden/nicht mehr produziert werden, wie mein alter Acer Hat hier keiner nen Draht zu Xiaomi? Würde auf der Stelle n Tauni für nen brauchbaren 4k Beamer hinlegen....


Ich glaub die durchschnittlichen Wohnungen in China sind dafür nicht ausgelegt Vielleicht ein Kurzdistanz-Beamer
Verfasser
Finde Kurzdistanzbeamer sogar interessanter. Meinetwegen dürfte dies Standard werden wenn die projizierte Fläche passt. Vorteile sind hier flexiblere Raummaße sowie geringere Lärmentwicklung, da man bei "normalen" ja meist mehr oder weniger direkt unterm Beamer sitzt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler