Was mit Restbeständen an verschreibungspflichtigen Medikamenten tun?

34
eingestellt am 8. Mär
Ich habe aufgrund einer langanhaltenden Krankheit und mehrerer Therapieversuche bei mir noch eine Tonne an Medikamenten daheim, teilweise sogar noch komplett volle Packungen. Kann man damit in Deutschland eigentlich noch irgendetwas Gutes tun, oder bleibt wirklich nur die Vernichtung?

Schwarzmarkt ist keine Option btw. - sind auch keine BtM Medikamente.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
34 Kommentare
Kannst die wirklich leider nur entsorgen... Organisationen etc. Dürfen sowas hier nicht nehmen und wenn du sie so abgibst besteht das Risiko das Leute damit Dummheiten machen
Bei uns nimmt die Apotheke nicht verwendete Medikamente zurück. Dort werden sie aber auch danach entsorgt.
Da eine Stelle, die sowas annimmt, idR keinerlei Möglichkeit hat, zu überprüfen, ob die Medikamente manipuliert - oder milder: sogar nur falsch gelagert wurden und damit ihre Wirksamkeit verloren haben, bleibt nur die Vernichtung.
Ramoth08.03.2020 14:35

Bei uns nimmt die Apotheke nicht verwendete Medikamente zurück. Dort …Bei uns nimmt die Apotheke nicht verwendete Medikamente zurück. Dort werden sie aber auch danach entsorgt.


Jede Apotheke nimmt alte Medikamente“ zurück und entsorgt sie.

Ws anderes wird dem TE nicht übrig bleiben.
Keiner kann ja garantieren, dass du mit den Medikamenten nichts angestellt hast oder sie eventuell falsch gelagert hast.
Wie schon erwähnt wurde, bestenfalls zur richtigen Entsorgung in der Apotheke abgeben.
Über die Restmülltonne entsorgen.
leviosa08.03.2020 14:42

Über die Restmülltonne entsorgen.


Richtig. Machen die Apotheken auch so.
Müssen tatsächlich entsorgt werden.

Du kannst bei deinem örtlichen Müllentsorger nachlesen, wie die Medikamente entsorgt werden müssen.
Manchmal über die Restmülltonne, manchmal auch als "Problemstoff" bei bestimmten Annahmestellen.
Apotheken nehmen es eigentlich auch immer an, obwohl sie es nicht zwingend müssten. Ist halt ein Service.
Wenn die noch länger haltbar sind und du die immer richtig gelagert hast, erstmal behalten.
Regulär werden Medikamente durch Ärzte, Apotheken usw. nicht weitergegeben,
das geht nur Privat und in der Familie.
Es kann natürlich sein, sollte die Pandemie völlig außer Kontrolle geraten
und manche Medikamente überhaupt nicht mehr zur Verfügung stehen das man deine Medikamente
zur Not dann doch ausnahmsweise nehmen würde.
Das ist aber reine Spekulation und es kommt natürlich auch darauf
an was für Medikamente das überhaupt sind.
Bearbeitet von: "oldman1" 8. Mär
noname95108.03.2020 14:39

Jede Apotheke nimmt alte Medikamente“ zurück und entsorgt sie.Ws anderes wi …Jede Apotheke nimmt alte Medikamente“ zurück und entsorgt sie.Ws anderes wird dem TE nicht übrig bleiben.Keiner kann ja garantieren, dass du mit den Medikamenten nichts angestellt hast oder sie eventuell falsch gelagert hast.


Falsch. Macht nicht jede Apotheke und muss sie -trotz landläufig anderer Meinung- auch nicht.

In den Restmüll damit, der wird eh verbrannt.
Es gibt ein Krankenhaus in Bukarest für sozial Schwache. Die nehmen wohl auch gerne abgelaufene Medikamente.
Ich habe einen Bekannten hier in D der dafür sammelt. Zumindestens hatte er es noch vor 2 Jahren getan.
Müsste allerdings zu ihm nach Berlin gesendet werden.
Bei Interesse erkundige ich mich, ob er noch weiterhin sammelt.
Jens5808.03.2020 14:59

Es gibt ein Krankenhaus in Bukarest für sozial Schwache. Die nehmen wohl …Es gibt ein Krankenhaus in Bukarest für sozial Schwache. Die nehmen wohl auch gerne abgelaufene Medikamente. Ich habe einen Bekannten hier in D der dafür sammelt. Zumindestens hatte er es noch vor 2 Jahren getan. Müsste allerdings zu ihm nach Berlin gesendet werden. Bei Interesse erkundige ich mich, ob er noch weiterhin sammelt.


Tut man da auch mit getragenen Brillen gutes ?
Am Bahnhof abgeben wenn es die guten sind.
SQUASH08.03.2020 15:13

Tut man da auch mit getragenen Brillen gutes ?


Frage beim Optiker vor Ort mal nach. Viele sammeln die Brillen und schicken sie nach Afrika, wo sie weiterverwendet werden.
flofree08.03.2020 14:45

Richtig. Machen die Apotheken auch so.


Sollten die Apotheken die nicht etwas professioneller entsorgen? Es geht ja auch darum, das die Wirkstoffe nicht ins Gewässer gelangen
Marque_de_Signa08.03.2020 15:29

Es geht ja auch darum, das die Wirkstoffe nicht ins Gewässer gelangen



Deswegen werden die in den Restmüll gegeben und verbrannt.
Bearbeitet von: "oldman1" 8. Mär
Marque_de_Signa08.03.2020 15:29

Sollten die Apotheken die nicht etwas professioneller entsorgen? Es geht …Sollten die Apotheken die nicht etwas professioneller entsorgen? Es geht ja auch darum, das die Wirkstoffe nicht ins Gewässer gelangen


Ich habe jahrelang Apotheken beraten. Der einzige Unterschied bei der Entsorgung ist, dass der Müll besser gesichert ist als die meisten heimischen Restmülltonnen. Wie von vielen schon gesagt geht es aber in den exakt gleichen Entsorgungsprozess.
GelöschterUser152912608.03.2020 14:56

Falsch. Macht nicht jede Apotheke und muss sie -trotz landläufig anderer …Falsch. Macht nicht jede Apotheke und muss sie -trotz landläufig anderer Meinung- auch nicht.In den Restmüll damit, der wird eh verbrannt.



Stimme ich zu. Das war einmal so, jetzt muß es nicht angenommen werden. Soweit mir bekannt, müssen die Apos auch für die Entsorgung bezahlen.Nicht in die Restmülltonne gehören zum Beispiel Krebsmedikamente (Zytostatika).

Entweder Apotheke fragen, zum Recyclinghof, Schadstoffmobil bringen oder im Restmüll, außer es steht im Beipackzettel etwas anderes drauf.
Gib sie bei dem Arzt zurück, der die Medikamente verschrieben hat. Er hat vlt. Verwendungsmöglichkeiten außerhalb der Entsorgung. Wäre ja schade drum.
4181208.03.2020 16:31

Gib sie bei dem Arzt zurück, der die Medikamente verschrieben hat. Er hat …Gib sie bei dem Arzt zurück, der die Medikamente verschrieben hat. Er hat vlt. Verwendungsmöglichkeiten außerhalb der Entsorgung. Wäre ja schade drum.



Nein er darf und wird die Medikamente keinem anderen Patienten geben.
Denn er würde dafür haften wenn irgendwas mit dem Medikament nicht in Ordnung ist.
Speedy1978208.03.2020 15:20

Am Bahnhof abgeben wenn es die guten sind.



tauschen gegen Bargeld
Speedy1978208.03.2020 15:20

Am Bahnhof abgeben wenn es die guten sind.


dort werden die guten auch nicht geschätzt, bei dem Schrott was die nehmen
Stell dich vor die Tür des Arztes, der deine Krankheit behandelt, und biete es Leuten an, die rauskommen.
oldman108.03.2020 16:38

Nein er darf und wird die Medikamente keinem anderen Patienten geben. Denn …Nein er darf und wird die Medikamente keinem anderen Patienten geben. Denn er würde dafür haften wenn irgendwas mit dem Medikament nicht in Ordnung ist.


Was unterscheidet originalverpackte Medikamente von Ärztemustern? Die verteilt jeder Arzt.
4181208.03.2020 17:12

Was unterscheidet originalverpackte Medikamente von Ärztemustern? Die …Was unterscheidet originalverpackte Medikamente von Ärztemustern? Die verteilt jeder Arzt.



Die Muster kommen direkt von einem Mitabeiter des Herstellers.
Da geht man wohl davon aus das der die Medikamente immer richtig gelagert und nicht manipuliert hat.

Ich finde es auch schade, aber ich kann die Ärzte da schon verstehen.
oldman108.03.2020 17:27

Die Muster kommen direkt von einem Mitabeiter des Herstellers. Da geht man …Die Muster kommen direkt von einem Mitabeiter des Herstellers. Da geht man wohl davon aus das der die Medikamente immer richtig gelagert und nicht manipuliert hat. Ich finde es auch schade, aber ich kann die Ärzte da schon verstehen.


Dann soll der Arzt sie halt an Ärzte ohne Grenzen o.ä, weitergeben.
4181208.03.2020 16:31

Gib sie bei dem Arzt zurück, der die Medikamente verschrieben hat. Er hat …Gib sie bei dem Arzt zurück, der die Medikamente verschrieben hat. Er hat vlt. Verwendungsmöglichkeiten außerhalb der Entsorgung. Wäre ja schade drum.

Funktioniert so nicht. Habe auch noch einen angefangenen Karton mit Spritzen gegen Thrombose zum Selberspritzen.
Bei jedem Trauma wenn das Bein nicht belastet werden darf anwendbar.
Übrig geblieben, nicht abgelaufen und das Zeug ist richtig teuer.
Runterspülen im Gästeklo
Ich glaube, dann bleibt wohl wirklich nur die Vernichtung. Harrje, das ist echt schade, dass das so ist. Aber gerade vor dem Hintergrund der Manipulation und falschen Lagerung kann ich das dann doch nachvollziehen.
Also mir wurde in der Apotheke auch gesagt in Restmüll, der wird verbrannt
Kuttenbrunzer08.03.2020 19:52

Runterspülen im Gästeklo



25296618-FhaZF.jpg25296618-5bpld.jpg
"Rückstände aus Hormonpräparaten führen zur Verweiblichung des Fischbestandes."
"Psychopharmaka können das Verhalten von Fischen beeinflussen."

also wenn familie/freunde nix anfangen koennen mit den tabletten, dann schmeiss sie eben weg, auch wenns irgendwo weh tut.
Avatar
GelöschterUser957812
Solltest du verschreibungspflichtige Medikamente verkaufen, machst du dich strafbar.
ich würde nie auf die idee kommen, medikamente in die heimische mülltonne zu werfen ... egal ob restmüll oder nicht?!?

bei mir hat noch nie ne apotheke abgelehnt. und ich bin 34 und hab so manches medikament halb oder gar nicht verbraucht.

allein der gedanke, dass tiere die tonne öffnen und das zeug fressen...
Schon traurig. Anderenorts benötigt man u. U. die Medikamente, bekommt sie jedoch nicht, weil nicht bezahlbar oder verfügbar und hier MUSS man sie entsorgen. Hauptsache die Pharmakonzerne machen einen reibach und die Krankenkassen jammern, dass sie ein weiteres Millardenloch erwirtschaftet haben. Ein sinnvolles Prüfverfahren für sowas scheint nicht zielführend oder wirtschaftlich zu sein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler