Was tun mit defektem Laptop?

Hallo zusammen,
ich hab mir vor etwa einem Jahr einen gebrauchten Medion Erazer x6813 gekauft.
Jetzt isser leider kaputt, habe laut Reparaturservice einen Mainboardschaden und eine Reparatur wäre nicht mehr wirtschaftlich.
Jetzt frage ich mich, wie ich am besten noch ein paar Euro mit dem Laptop machen kann, die Festplatten kann ich ja noch selbst gebrauchen, aber mit Gehäuse, Display, Tastatur, GraKa und Prozessor kann ich ja eigentlich nichts anfangen... Den RAM könnte ich theoretisch auch selbst noch ausbauen, es waren 4x4GB, aber wenn ich mir einen neuen Laptop kaufe, hat der wahrscheinlich nur 2 Steckplätze, bzw meistens sieht man es in der Artikelbeschreibung nicht...
8GB fände ich auch auf Dauer etwas wenig.


Da ich jetzt natürlich nach einem neuen Laptop suche, frag ich mich, ob es sich lohnt den alten nochmal auszuschlachten (Festplatten mal außen vor, die werde ich eh behalten) oder ob ich mir besser einen neuen kaufe.. Bei den Seiten wo man selbst konfigurieren kann, muss man ja am Ende trotzdem mindestens eine Festplatte und einen RAM-Riegel drin haben, außerdem scheinen die mir ziemlich teuer zu sein, oder gibts da einen Tipp?
Soll ich mir vielleicht lieber einen von der Stange kaufen und den alten als ganzes in Ebay oder hier als Kleinanzeige reinstellen?

Beliebteste Kommentare

Als "Wie neu" bei Ebay einstellen.

19 Kommentare

Achja, ich habe diese Seite gefunden:
pcspezialist-regensburg-notebookservice.de/de/…tml
Aber im Internet auch ziemlich durchwachsene Berichte, ein paar Foren wo die sehr gut wegkamen und dann aber diese Seite, wo es um das Service-Center-Süd geht, wo die scheinbar auch dazugehören..
de.reclabox.com/fir…ued

Hat jemand hier Erfahrung mit diesem Laden? Gibt es vielleicht einen durchweg seriösen Anbieter mit solchen Preisen?

Du kannst ihn mir gerne schicken

Als "Wie neu" bei Ebay einstellen.

@Kartoffelkoepfe: Schickst du ihn mir dann repariert zurück?
@_McLovin_: Klingt verlockend, ist aber Betrug.... Ich werde es wohl machen

Wenn es für dich Leistung deines Laptops genug ist, dann würde ich Laptop für 130€ reparieren lassen.

batja

Wenn es für dich Leistung deines Laptops genug ist, dann würde ich Laptop für 130€ reparieren lassen.


Sehe ich auch so. Falls es dir zur Findung eines besseren Preises hilft. Dein Laptop basiert auf dem MSI Barebone MS-16F2. Das zugehörige Mainboard von MSI heißt gleich. Problem ist nur, dass diese maßgeschneiderten Mainboards meist recht teuer sind. Deshalb auch die 130€. Inklusive Einbau ist das denke ich recht fair. Vor allem das hier:

Sollte sich beim Austausch herausstellen, dass nicht das Mainboard defekt ist, kontaktieren wir Sie per E-Mail. In diesem Fall erstatten wir Ihnen die bereits geleistete Anzahlung.

Klingt doch nach einem fairen Kurs, den der Laden dir macht.
Wenn er bei dir um die Ecke ist, fahr da mal vorbei und guck ihn dir an.
Viel passieren kann dir dabei nicht.
Das einzige was ich zu bedenken gebe, ist das die Diagnose Mainboardschaden...verdächtig häufig gestellt wird.
Für das Geld würde ich es aber auf jeden Fall versuchen!

und das alte wieder mitgeben lassen^^ dann weißt du auch das es das wirklich war

Eine andere Frage: gibt es Ankaufportale, bei denen man die Laptops verkaufen kann? Ich habe einen guten Standard-Laptop, allerdings selber die SSD eingebaut.

ist weiß nicht wie es bei diesem Modell ist, aber bei vielen Notebooks ist die Grafikkarte das Problem (kalte Lötstellen) und da die Grafikkarte fest verbaut ist, ist gleichzeit das ganze Mainboard hin.

Nun gibts da einen Trick um nicht das Mainborad auszutauschen (Backofen / warm machen). Wenn die es mit dem Trick reparieren ist es a) nicht von langer Dauer und b) leicht verdientes Geld.

Nur mal so.

Hatte selber ein anderes Notebook, ThinkPad, mit Flexing (aka kalte Lötstellen). Nachdem meine Werkstatt es angeschaut hatte, hat ich die Wahl, entweder für den Kostenvoranschlag oder für die Reparatur zu bezahlen. Dadurch hat sich die Lebenszeit geringfügig verlängert ... bis zum nächsten Schaden ... aber gelohnt hat es sich im Rückblick nicht. Außerdem wollte die Werkstatt dann auch nichts mehr von mir wissen.

Wenn Du trotzdem reparierst, dann frag nochmal nach, wie lange Sie auf die Reparatur Garantie / Gewährleistung geben.

schnaeppchen_kingkong

ist weiß nicht wie es bei diesem Modell ist, aber bei vielen Notebooks ist die Grafikkarte das Problem (kalte Lötstellen) und da die Grafikkarte fest verbaut ist, ist gleichzeit das ganze Mainboard hin. Nun gibts da einen Trick um nicht das Mainborad auszutauschen (Backofen / warm machen). Wenn die es mit dem Trick reparieren ist es a) nicht von langer Dauer und b) leicht verdientes Geld. Nur mal so.


Firma gibt 6 Monate Garantie und es kann auf 12 Monate verlängert werden. Normalerweise Mainboards aus Backofen halten sich nach solche "Reparatur" nicht länger als 2-3 Monate.

Wenn man Mainboard findet wäre besser erfahrener Bekannter bitten Mainboard auszutauschen.

beneschuetz

Eine andere Frage: gibt es Ankaufportale, bei denen man die Laptops verkaufen kann? Ich habe einen guten Standard-Laptop, allerdings selber die SSD eingebaut.


Ebay natürlich. Da kann man alles verkaufen, man muss das einfach können. Preise für ähnliche Ware vergleichen und dann mit Sofort-Kauf verkaufen. Ich mache so und habe immer Preis bekommen, was ich erwartet habe, manchmal sogar mehr.

Hat denn jemand erfahrung mit diesem reparaturservice? Der preis ist zwar wirklich verlockend, aber die reklamationen aus dem link von meinem ersten post sehen halt wirklich fatal aus.. Die beziehen sich aber nicht direkt auf diesen reparaturservice, sondern auf das "service center süd", aber die gehören laut impresssum zusammen.
Außerdem ist auf der seite nie die sprache von einem neuwertigen mainboard und man kann es nicht ohne einbau bestellen.. Eine telefonnummer ist auch nicht angegeben

kannst du eine Fehlerbeschreibung machen weil einfach kaputt sagt nix aus!

das austauschen der Hauptplatine ist in vielen fälle nicht nötig, sondern eher der einfache weg heute etwas zu reparieren.

ohne jetz klugscheißen zu wollen, aber deshalb würde ich vieles nicht gebraucht kaufen keine HDDs, SSDs und schon gar nicht Consumer Laptops die leider heute wirklich geplannte obsolesenz sind

Okay ich tippe denn text hier auch auf einem "gebrauchten" Business gerät, da kann ich aber jede schraube nachbestellen und selbst austauschen.

aber ich schweife ab zurück zu deinem Lapi mach mal fehler Beschreibung dann schauen wir weiter, ich vermute eher aber ein defekt der Grafikkarte und die ist leicht selsbt austauschbar, hatten die modelle öfter.


sonst muss ich sagen das der 129€ deal gar nicht so schlecht ist


Ich hab den Laptop schon zur Reparatur gebracht, wenn man ihn (ob mit oder ohne akku/netzteil) starten will passiert nichts. Der Startknopf und die Ladebuchse waren die erste Vermutung, vorallem, weil die Ladebuchse bei dem Modell ziemlich anfällig sein soll.
Es war dann aber im Endeffekt doch ein Platinenschaden, den man laut Reparaturservice nur durch Austausch reparieren kann.

Ullu

Es war dann aber im Endeffekt doch ein Platinenschaden, den man laut Reparaturservice nur durch Austausch reparieren kann.



das steht oft auf der rechnung aber hauptsache es geht wieder

Gibt es mittlerweile was neues zu pc spezialist Regensburg? Habe auch ein defektes Mainboard und liebäugle damit es dort einzuschicken. Allerdings mit keinem guten Bauchgefühl...

Am besten ist hier nachzulesen die haben eigentlich recht gute Bewertungen


at.trustpilot.com/rev….de


Das ist so ziemlich alles was ich gefunden habe

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. WARNUNG vor Lottoland - Kontoschließung bei Auszahlungsversuch3065
    2. Congstar PSN gesperrt?1418
    3. Stromanbieter für Kleinabnehmer1013
    4. EA Access - Xbox One. Star Wars Battlefront 13.12.1644

    Weitere Diskussionen