Was tun mit dem Geld? Crashkurs?!

Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben,

ich weiß auch nicht wieso ich mich damit im Moment beschäftige, aber ich würde mich gerne etwas intensiver mit der Thematik "Geld anlegen / investieren" beschäftigen. Ich weiß über die Existenz von Dingen wie Tagesgeldkonto, Depot, Aktien und Immobilenkauf Bescheid, jedoch nicht, was sich ab wann lohnt, wie man es richtig angeht und bei wem man dies tut.

Ich habe die Schnauze voll von Banken und Versicherungen, die einem nicht mehr als heiße Luft versprechen und wo man am Ende durch Fond-gebundene Verträge sowieso nur Geld verbrennt.

Gibt es irgendwie Seiten / Blogs zum empfehlen, hier sogar eine Übersicht oder ähnliches? Ich arbeite gerne für mein Geld und hätte nach all den Jahren gerne mal etwas von ihm zurück!

In Liebe,
AndyVandy

21 Kommentare

wertpapierforum

Ariva.de
Aber halte Dich vom Hot Stocks Forum fern.

6% vom Bund

Also wenn du Zeit & Interesse hast kann ich dir die Börse empfehlen. Ich habe seit Jahren immer nur Tagesgeld gemacht, hatte aber keine Lust mehr auf diese niedrigen Zinsen. Im Juli habe ich mir dann ein Depot eingerichtet und beschäftige mich seitdem mit den Märkten (schreibe grad meine Master Thesis, weshalb ich noch etwas mehr Zeit nebenbei habe ), das Depot steht momentan über 10% im Plus. Seit 3 Wochen mache ich jetzt auch spekulative Geschäfte und die haben bislang richtig was abgeworfen. Natürlich ist da das Risiko auch höher.

Ich kann dir empfehlen: in Bildung investieren. Das verdoppelt deinen Gehalt.

maniaxx

Also wenn du Zeit & Interesse hast kann ich dir die Börse empfehlen. Ich habe seit Jahren immer nur Tagesgeld gemacht, hatte aber keine Lust mehr auf diese niedrigen Zinsen. Im Juli habe ich mir dann ein Depot eingerichtet und beschäftige mich seitdem mit den Märkten (schreibe grad meine Master Thesis, weshalb ich noch etwas mehr Zeit nebenbei habe ), das Depot steht momentan über 10% im Plus. Seit 3 Wochen mache ich jetzt auch spekulative Geschäfte und die haben bislang richtig was abgeworfen. Natürlich ist da das Risiko auch höher.



Klingt gut! Und wie hast DU den "richtigen" Einstieg gefunden?

beneschuetz

Ich kann dir empfehlen: in Bildung investieren. Das verdoppelt deinen Gehalt.


mehr Gehalt = noch mehr Geld zum anlegen = Problem nicht gelöst = schlechter Vorschlag


Also am meisten Geld habe ich mit Aktien gemacht.

Sixt, Visa, google und Microsoft sind alle über 130 % gestiegen innnerhalb von 3 Jahren.

Wer mal bisschen mit Aktien spielen will (50 000 € Spielgeld), sollte sich mal hier kostenlos anmelden und es über ein paar Monate/Jahre mal testen:

http://boersenspiel.faz.net

AndyVandy

Klingt gut! Und wie hast DU den "richtigen" Einstieg gefunden?

Ich habe mich einfach quer durchs Internet & Magazine gelesen. Finanzen.net, Onvista, daf.fm, Der Aktionär waren ein paar davon. Durch Finanzkalender erfährt man dann auch was für Ereignisse für die Börse wichtig sind.
dodo2

Also am meisten Geld habe ich mit Aktien gemacht. Sixt, Visa, google und Microsoft sind alle über 130 % gestiegen innnerhalb von 3 Jahren.

Bei Visa, Google und MS hat dir natürlich der Einbruch des Wechselkurses gut in die Karten gespielt

Ich kann Dir auch die Börse wärmstens empfehlen, ...wichtig dabei ist es sich zunächst intensiv mit dem Thema zu beschäftigen und sich diverse Methodiken anzulesen...als Börsenanfänger sollte man außerdem nur direkt in Aktien (bestenfalls mit Dividende) investieren und erstmal die Finger von Derivaten etc lassen, das kommt später...für die ersten Grundlagen besonders zu empfehlen sind finanzen.net, godmode-trader.de, onvista.de, wallstreet-online.de und deraktionaer.de.

ihr seid auch experten..da möchte jemand was sicheres haben,weil er keine lust mehr auf fonds hat und ihr kommt mit aktien X) wie wäre es mit sportwetten..da kann in wenigen minuten noch viel mehr geld machen

wenn du nicht täglich angst um dein geld haben willst und dich täglich stundenlang damit befassen möchtest, lass es mit den aktien..gerade in dieser zeit..das kann so schnell nach hinten losgehen und du wünschst dir ein popeliges tagesgeldkonto mit 1% zinsen zurück ;-)

beneschuetz

Ich kann dir empfehlen: in Bildung investieren. Das verdoppelt deinen Gehalt.



Danke für deinen Empfehlung X)

regnared

ihr seid auch experten..da möchte jemand was sicheres haben,weil er keine lust mehr auf fonds hat und ihr kommt mit aktien X) wie wäre es mit sportwetten..da kann in wenigen minuten noch viel mehr geld machen wenn du nicht täglich angst um dein geld haben willst und dich täglich stundenlang damit befassen möchtest, lass es mit den aktien..gerade in dieser zeit..das kann so schnell nach hinten losgehen und du wünschst dir ein popeliges tagesgeldkonto mit 1% zinsen zurück ;-)


liest du oben irgendwo das wort "sicher"? Also ich nicht, btw was ist schon sicher? Wer nicht wagt der nicht gewinnt, und genau das ist das konservative Denken der meisten deutschen Privatanleger...sorry aber wer kein Risiko eingeht, der kann auch nichts verdienen. Wer in Dividendenaktien investiert, generiert Dividendengewinne + evtl. Kursgewinne. Klar kann eine Aktie auch mal absaufen, dann sitzt man es halt aus, bis der Einkaufspreis wieder erreicht wird bzw man kauft sich weiter unten nochmals ein. Das Ganze steht und fällt damit, wie man die Sache angeht. Eins sollte jedoch klar sein, Börsengeld ist Spielgeld...man sollte nicht darauf angewiesen sein und bloß nicht auf Kredit "zocken".
Ich für meinen Teil bereue es jedenfalls nicht 2008 all in gegangen zu sein

meine fresse - investier bloss nicht bevor du ahnung hast und irgnorier nen großteil der posts hier. die börse ist seit 2008 nen bullenmarkt, da hat jeder idiot geld gemacht... das dreht sich aber auch wieder und niemand schlägt den markt (dauerhaft).

die selben leute die hier grad dir erzählen was sie für gewinne machen, weren bald heulen. Wenn Börse, dann nur ETFs - breit gestreut und langer horizont und damit leben können, dass das depot mal mit 50-80% im minus ist.

Das sind genau die Zeiten die man aushalten muss um Geld zu verdienen. Einzelaktien niemals außer bist Millionär und kannst ausreichend streuen.

Denk immer dran - wüssten die Experten wirklich was abgeht ... keiner von denen würde mehr arbeiten und arbeiten tun Sie alle.

Diese Tipps gäbe es auch von W. Buffet - aktuell wohl der beste Börsianer der Welt.

maniaxx

Also wenn du Zeit & Interesse hast kann ich dir die Börse empfehlen. Ich habe seit Jahren immer nur Tagesgeld gemacht, hatte aber keine Lust mehr auf diese niedrigen Zinsen. Im Juli habe ich mir dann ein Depot eingerichtet und beschäftige mich seitdem mit den Märkten (schreibe grad meine Master Thesis, weshalb ich noch etwas mehr Zeit nebenbei habe ), das Depot steht momentan über 10% im Plus. Seit 3 Wochen mache ich jetzt auch spekulative Geschäfte und die haben bislang richtig was abgeworfen. Natürlich ist da das Risiko auch höher.



den richtigen Einstieg kennt niemand - daher fängt man einfach an und verteilt den Einstieg über nen Sparplan. Man kauft dann zu teuer und zu billig und bekommt den Durchschnittspreis.

Es gibt jedoch auch Studien, dass dies vollkommen egal ist ... einfach kaufen und laufen lassen

Erstmal solltest Du Dich umfassend informieren - und das versuchst Du ja schon auf diesem Wege; gut so!
Lies Dich in das Thema Geldanlage ein, und nimm dir Zeit, Dir über Deine Ziele und Anlegermentalität klar zu werden.
Bei der Umsetzung ist eine gute Anlagestreuung wichtig ("nicht alle Eier in einen Korb").
Und ich kann Dir nur von der Anlage in Einzelwerte abraten, falls Du auch in Aktien investieren willst. Schau Dir besser ETFs an, ist sinnvoller.

Wie alle sagen, les dich im Internet ein bisschen ein, jedoch sollte man nur in Aktien etc. mit Geld investieren, dass du gerade sowieso nicht brauchst.

Und dein Absatz zwischendrin ist auch ein wenig fragwürdig, du kannst es nicht abhaben wenn Versicherungen oder Banken nur Fondsgebunden anlegen und dein Geld verbrennen? Aber dann selber in Aktien anlegen wollen? du weißt aber das Fonds die sicherere Variante in den Start mit Aktien sind und wie schon vorgeschlagen, beschäftige dich mal mit ETFs für den Anfang...

Wow, hier geht's aber ab! Danke, danke, danke für die vielen Tipps und Vorschläge. Natürlich ist hier viel möglich und realistisch gesehen ist die Börse nicht mehr das, was sie einmal war, dennoch einen Blick wert, wenn man sich damit gründlich befassen will. Dass man da nur (Spiel)Geld in die Hand nehmen sollte, welches man nicht braucht, ist wohl eine der wichtigsten Regeln im (Glücks)Spiel. Leider verstehen das immer noch sehr wenige und es leben die Kredite.

Ich werde mich mal etwas in die Themen einlesen und habe das Gefühl, dass hier viele gute Seiten genannt worden sind.

@Ehli: Kam wohl falsch rüber. Ich fand den Ansatz der Aktien interessant und wollte mehr erfahren. Meine Abneigung gegenüber Versicherungen und Banken ist darin begründet, dass ich dort die Dinge nicht selbst in der Hand habe. Und ja, ich verbrenne lieber wissentlich und selbstverschuldet mein Geld, anstatt es einem der bekannten Institute zinsfrei zu geben.

Vielleicht hat auch jemand mal Lust / Zeit sich etwas direkter (PN oder Co.) auszutauschen? Nette Kontakte haben noch nie geschadet.

Ihr seid die Besten!

Börse ist nicht so kompliziert wie viele denken. Die Frage muss immer lauten: was ist in der Zukunft gefragt. Dabei geht es erstmal nur um Produkte. Der zweite Schritt ist dann zu überlegen welche Unternehmen am meisten davon profitieren werden. Wichtige Zukunftsthemen sind Gesundheit (steigende Lebenserwartung, mehr ältere Menschen), Mobilität (autonome Fahrzeuge, Sharing-Konzepte), Kommunikation (neue Möglichkeiten durch 5G und schnelleres Internet, neue Form des Fernsehens usw.), Robotik(KI). Das Schwierige ist dann herauszufinden welche Unternehmen profitieren. Hersteller, Zulieferer oder ganz andere. Je unsicherer (also zukunftsweisender) das Produkt, desto unsicherer ist auch welches Unternehmen sich letztendlich durchsetzt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. PlayStation 4 Bundle Angebot33
    2. Smartphone bis 250.00€44
    3. Microsoft Windows Insider 20% Code11
    4. Handy-Vertrag bis maximal 20 Euro im Monat22

    Weitere Diskussionen