Wasserfilter Kartuschen - Marke vs No-Name

Moin,

ich will mir einen Tischwasserfilter zulegen. Da es für die mit dem runden Einsatz auch viele No-Name Kartuschen gibt, tendiere ich eher zu diesen:
amazon.de/Pea…ter

Bei Aldi Süd gibts nächste Woche ab Mittwoch 4 Kartuschen für 7€.

Gibt es hier Erfahrungen,ob diese schlechter sind als Britta und Co? Wohne in einem Gebiet mit sehr kalkhaltigem Wasser..

Danke!

12 Kommentare

Weder noch, die Ergebnisse sind bei egal welchem Filter zu gering...

LordLord

Weder noch, die Ergebnisse sind bei egal welchem Filter zu gering...


Kaufst du also das abgefüllte Wasser,oder wie machst du das?

LordLord

Weder noch, die Ergebnisse sind bei egal welchem Filter zu gering...



Kommt auf die Erwartungshaltung an. Destilliertes Wasser erhält man hierdurch nicht aber für Kaffee-/Teetrinker eine sinnvolle Anschaffung. Günstige Patronen schneiden dabei meist nur minimal schlechter ab als Markenhersteller.

LordLord

Weder noch, die Ergebnisse sind bei egal welchem Filter zu gering...


Wasserhahn...

Hab selber lange die Wasserfilter verwendet und dann wirklich mal getestet (und damit mein ich kein pobligen Streifen). Das Ergebnis ist dermaßen minimal das es sich nicht lohnt die Filter zu kaufen...

Ich kann die Brita Maxtra oder deren Nachahmer empfehlen. Ich habe hier auch sehr hartes Wasser. Meine Kaffeemaschine, der Vollautomat und der Wasserkocher sind völlig kalkfrei. Das spart Kosten und ist mit einer normalen Entkalkung alle paar Wochen nicht zu vergleichen, da sie gar nicht erst stattfindet. Und der Tee schmeckt auch besser. Die Filter soll man nach 4 Wochen wechseln. Ich lasse sie doppelt solange drin. Hängt aber sicher von der Nutzung ab. Wenn man gut aufpasst, gibt es auch die Brita Kartuschen zum Preis der Nachahmer. Z.B. ab und an bei Conrad.

Falls du eine Brita Maxtra hast, kannst du Kartuschen von Gut und Günstig benutzen. Auf der Rückseite der Originalen Brita Kartuschen und der von GG steht der gleiche Herstellungs Ort. Also kommen die günstigeren von GG auch von Brita.

Ich würde nur Filter empfehlen, die direkt vor oder an den Wasserhahn angeschlossen werden.

Bei den Tischfilterkannen hast du relativ schnell eine Verkeimung.

Produkttester

Ich würde nur Filter empfehlen, die direkt vor oder an den Wasserhahn angeschlossen werden. Bei den Tischfilterkannen hast du relativ schnell eine Verkeimung.



Die hast du bei nahezu jedem Filter, liegt in der Natur der Sache. Umkehrosmose wäre eine Möglichkeit aber die laufenden Kosten sind ca. 3mal so hoch im Vergleich zu Brita o.ä.

Nimm einen günstigen Tischfilter, wenn dir das Wasser so nicht schmeckt. Härte wird genug entzogen und bei regelmäßigem Wechsel sind Keime kein großes Problem.

Produkttester

Ich würde nur Filter empfehlen, die direkt vor oder an den Wasserhahn angeschlossen werden. Bei den Tischfilterkannen hast du relativ schnell eine Verkeimung.



Aber bei weitem nicht so stark, wie bei einem Tischfilter, da er kein geschlossenes System ist und auch durch Luft/Licht etc. mehr Bakterien/Keime hineingelangen können.

Produkttester

Aber bei weitem nicht so stark, wie bei einem Tischfilter, da er kein geschlossenes System ist und auch durch Luft/Licht etc. mehr Bakterien/Keime hineingelangen können.



Die Keime kommen durch das Wasser, bleiben im Filtermaterial hängen, vermehren sich und werden wieder abgegeben. Luft ist hier kein wesentlicher Faktor.
Mein Vollentsalzer ist auch ein geschlossenes System, einen Schluck würde ich dennoch nicht davon nehmen wollen
Aus meiner Sicht sind Tischfilter sogar hygienischer, da das Filtermaterial ausgetauscht wird. Ausgenommen sind natürlich Anlagen, die das Wasser auch gleich desinfizieren.

Produkttester

Aber bei weitem nicht so stark, wie bei einem Tischfilter, da er kein geschlossenes System ist und auch durch Luft/Licht etc. mehr Bakterien/Keime hineingelangen können.



Bei den Brita Systemen oder denen von Grohe werden selbstverständlich auch die Filter getauscht. Ich glaube du hast dir diese Systeme noch nicht so genau angeschaut. Such bspw. mal nach Brita Neo 3. Da sind weniger Keime als bei den Tischfiltern (zu den Tischfiltern gibts auch entsprechende Tests dazu).

Und es gibt nun mal Leute, die die Filterkannen nicht die ganze Zeit lichtgeschützt im Kühlschrank aufbewahren und ständig putzen (da kommt man auch schwer mit dem Schwamm rein - oder?). Und Keime lieben Wärme. Bei einem geschlossenen System sind zudem die Filter wesentlich größer.

Produkttester

Bei den Brita Systemen oder denen von Grohe werden selbstverständlich auch die Filter getauscht. Ich glaube du hast dir diese Systeme noch nicht so genau angeschaut. Such bspw. mal nach Brita Neo 3. Da sind weniger Keime als bei den Tischfiltern (zu den Tischfiltern gibts auch entsprechende Tests dazu).Und es gibt nun mal Leute, die die Filterkannen nicht die ganze Zeit lichtgeschützt im Kühlschrank aufbewahren und ständig putzen (da kommt man auch schwer mit dem Schwamm rein - oder?). Und Keime lieben Wärme. Bei einem geschlossenen System sind zudem die Filter wesentlich größer.



Stimmt, diese Systeme kenne ich nicht. Ich redete von professionellen Einbauanlagen. Brita Neo arbeitet mit dem gleichen System, wie Tischfilter auch. Filtration über Substrat (bspw. Aktivkohle). Der größte Faktor, neben Temperatur, ist nunmal die Standzeit von den Filtern. Diese ist bei dem Neo 3-6mal so lang im Vergleich zu Tischfiltern. Daher vermute ich sogar eine höhere Keimrate, Studien hierzu gerne an mich. Licht ist für die Verkeimung nahezu irrelevant. Säubern kann man die Tischfilter wesentlich besser als die fest verbauten

Weder aus Kosten- noch aus Hygienesicht sehe ich Vorteile von verbauten Anlagen. Einzig allein eine gewisse Bezugsmenge spricht für ein solches System.

Ein "geschlossenes System" hat hier im Grunde keine Vorteile, da die Keime mit dem Wasser kommen und nicht aus Luft o.ä.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Congstar PSN gesperrt?810
    2. Rückgabe von Boxershorts bei Amazon: Systembedingt nicht möglich?79
    3. Nivea und Parabene77
    4. [Kaufberatung] Suche Smartphone max. 5 Zoll für 150 bis 200 Euro37

    Weitere Diskussionen