WayGuard ab morgen für alle kostenlos

Hallo,

ich weiß nicht, inwiefern das hier überhaupt hinpasst. Ich habs auch unter Diverses und nicht Freebies gepostet, da WayGuard vorher zwar auch kostenlos, aber nur für Testpersonen (bzw. wenn diese andere einladen) verfügbar war.

WayGuard ist eine App, mit der man sich mit einer anderen Person (entweder mit dem Team WayGuard oder bereits eingeladenen Personen = Freunde / Bekannte etc.) verbinden kann, während man selbst unterwegs ist. Die andere Person sieht in jedem Fall, wo man sich gerade befindet und wo man lang geht. Man kann selbst entscheiden, ob man mit der Person noch schreiben oder telefonieren (nicht übers Internet) möchte. Unten befindet sich immer ein Button, mit dem man einen Notruf absetzen kann.

843810-D3rEO.jpg

Ich kann die App nur weiterempfehlen! Bis jetzt lief sie immer einwandfrei und für mich ein zusätzliches Feature, da ich auf Heimwegen immer mit jemandem telefoniere, und so der andere auch sehen kann, wo ich mich befinde. Bis jetzt gabs auch noch keine Verbindungsabbrüche oder dass mein GPS fehlerhaft an den anderen versandt wurde. Eventuell gibt es ähnliche Apps, die kenne ich aber nicht.

Entwickler der App ist übrigens AXA, also ziemlich vertrauenswürdig.

Artikel von SPIEGEL Online

Artikel vom KSTA

Beliebteste Kommentare

AXA vertrauenswürdig?
Die sammeln sicher erstmal Metadaten und führen dann Versicherungstarife ein in denen man belohnt wird, wenn man immer in der Gated Community bleibt. Wer täglich auf dem Arbeitsweg durch das Ghetto fährt zahlt dann aufschläge.

18 Kommentare

Quasi Glympse?

Krummivor 14 m

Quasi Glympse?


Mit Chat- und Telefonfunktion wenn ich richtig verstanden habe, oder?

Krummivor 23 m

Quasi Glympse?


Kenne Glympse nicht, aber bei WayGuard ist das so, dass ich der anderen Person eine Anfrage schicke. Die muss die Anfrage annehmen und sieht dann erst, wo ich bin.

AXA vertrauenswürdig?
Die sammeln sicher erstmal Metadaten und führen dann Versicherungstarife ein in denen man belohnt wird, wenn man immer in der Gated Community bleibt. Wer täglich auf dem Arbeitsweg durch das Ghetto fährt zahlt dann aufschläge.

lolnicknamevor 2 m

AXA vertrauenswürdig?Die sammeln sicher erstmal Metadaten und führen dann Versicherungstarife ein in denen man belohnt wird, wenn man immer in der Gated Community bleibt. Wer täglich auf dem Arbeitsweg durch das Ghetto fährt zahlt dann aufschläge.



Ok, du hast recht. Zwei Verwandte von mir arbeiten da (aber in der IT), deine Aussage klingt natürlich plausibel

Die Idee hinter der App finde ich genial! Aber dass das ganze von einer Versicherung kommt, hinterlässt einen faden Beigeschmack

bear2vor 3 m

Die Idee hinter der App finde ich genial! Aber dass das ganze von einer Versicherung kommt, hinterlässt einen faden Beigeschmack



Hmm ja, ich fand die Idee auch gut, war aber skeptisch, wer da wie die Daten sammelt. Da muss man natürlich sagen, dass ich das subjektiv dann "gut" fand, weil wie gesagt zwei Verwandte bei der AXA arbeiten und die mir einiges erzählt hatten. Lieber von denen als von Facebook, Yahoo & Co.

skrticavor 9 m

Ok, du hast recht. Zwei Verwandte von mir arbeiten da (aber in der IT), deine Aussage klingt natürlich plausibel



Ja natürlich verschenkt AXA hier eine App ohne Hintergedanken. Genauso wie Facebook nie die Rufnummern von Whatsapp bekommt .... ist klar.

lolnicknamevor 2 m

Ja natürlich verschenkt AXA hier eine App ohne Hintergedanken. Genauso wie Facebook nie die Rufnummern von Whatsapp bekommt .... ist klar.



Ja, man kann alles schlecht reden dann soll die App bzw. das Unternehmen doch sehen, wie ich durch die Kölner Altstadt laufe ist ja nur 'ne Info, kann sich ja jeder selbst ein Bild von machen. Ich finds nicht schlecht, solange ich keine bessere Alternative finde (deswegen auch der Thread hier, wenn jemand eine gleiche oder "bessere" App kennt, nur her damit!).

Also... du fährst vonner Arbeit nach Hause und telefonierst mit irgendwelchen Leuten? Hört sich sinnvoll an. Die App erschließt sich mir irgendwie noch nicht.
Wenn man da jetzt sehen könnte wer mit einem grade im Stau steht fände ich das ja irgendwie witzig sich mit denen zu unterhalten. Nir wie du schreibst sieht man erst nachdem man sich verbunden hat wo sich der andere befindet. Da fahr ich also von Ulm nach München und erwische einen aus Hamburg? Dann kann man ja auch einfach irgend eine Nummer wählen oder noch besser: Jemand aus der eigenen Familie anrufen. Die freuen sich sicher mal wieder was voneinander zu hören

dinoovor 22 m

Also... du fährst vonner Arbeit nach Hause und telefonierst mit irgendwelchen Leuten? Hört sich sinnvoll an. Die App erschließt sich mir irgendwie noch nicht.Wenn man da jetzt sehen könnte wer mit einem grade im Stau steht fände ich das ja irgendwie witzig sich mit denen zu unterhalten. Nir wie du schreibst sieht man erst nachdem man sich verbunden hat wo sich der andere befindet. Da fahr ich also von Ulm nach München und erwische einen aus Hamburg? Dann kann man ja auch einfach irgend eine Nummer wählen oder noch besser: Jemand aus der eigenen Familie anrufen. Die freuen sich sicher mal wieder was voneinander zu hören


Es geht darum dass das blonde Mädchen mit den blauen Augen vor dem bösen Flüchtlingsgrabscher in Sicherheit ist. Und bei so vielen Sicherheitshilfsmitteln in dieser Welt reicht auch hier die suggerierte Sicherheit. Den im Fall der Fälle hat man auch mit Gesprächspartner im Ohr ein Messer im Rücken und überlegt sich danach ob man wirklich zwingend nachts um 3 nach hause watschelt oder sich ein Transportmittel aussucht, Welches tatsächliche Sicherheit bietet, wie ein Taxi oder eine Fahrgemeinschaft.

lolnicknamevor 2 h, 24 m

AXA vertrauenswürdig?Die sammeln sicher erstmal Metadaten und führen dann Versicherungstarife ein in denen man belohnt wird, wenn man immer in der Gated Community bleibt. Wer täglich auf dem Arbeitsweg durch das Ghetto fährt zahlt dann aufschläge.



Wenn auch nur eine Person mit Lebensversicherung bei AXA wegen dieser App nicht abgestochen wird, dann hat sich die Entwicklung doch schon gelohnt^^

3G4Gvor 11 m

Es geht darum dass das blonde Mädchen mit den blauen Augen vor dem bösen Flüchtlingsgrabscher in Sicherheit ist. Und bei so vielen Sicherheitshilfsmitteln in dieser Welt reicht auch hier die suggerierte Sicherheit. Den im Fall der Fälle hat man auch mit Gesprächspartner im Ohr ein Messer im Rücken und überlegt sich danach ob man wirklich zwingend nachts um 3 nach hause watschelt oder sich ein Transportmittel aussucht, Welches tatsächliche Sicherheit bietet, wie ein Taxi oder eine Fahrgemeinschaft.



Schwachsinnskommentar, ernsthaft! Ich beziehe mich da auf den ersten Satz!!

dinoovor 33 m

Also... du fährst vonner Arbeit nach Hause und telefonierst mit irgendwelchen Leuten? Hört sich sinnvoll an. Die App erschließt sich mir irgendwie noch nicht.Wenn man da jetzt sehen könnte wer mit einem grade im Stau steht fände ich das ja irgendwie witzig sich mit denen zu unterhalten. Nir wie du schreibst sieht man erst nachdem man sich verbunden hat wo sich der andere befindet. Da fahr ich also von Ulm nach München und erwische einen aus Hamburg? Dann kann man ja auch einfach irgend eine Nummer wählen oder noch besser: Jemand aus der eigenen Familie anrufen. Die freuen sich sicher mal wieder was voneinander zu hören



Das mit dem Arbeitsweg ist so gar nicht gedacht. Sondern wenn man mal die fünf Minuten alleine nachts (oder wenn man eben sonst "Angst" hat und lieber einen Begleiter dabei hat) zur Bahn geht oder die Viertelstunde nach Hause. Ich finds eine gute Idee, viele meiner Freundinnen telefonieren, weil sie auf dem Heimweg nicht alleine sein wollen (hat auch nicht unbedingt etwas mit Angst zu tun) und mit WayGuard sieht man auch den Standort (da sollte natürlich der WayGuard = Person, die man ausgewählt hat, also meistens einen Freund über die App auch die Lautsprecher anmachen, um weiterhin den Weg sehen zu können). Verständlicher? Du hast in der App nur Begleiter, die du auch eingeladen hast (meistens per Handynummer). Und der Vorteil ist natürlich, dass du selbst direkt einen Notruf absetzen kannst bzw. dein Begleiter, wenn er sieht, dass du merkwürdig in eine andere Richtung gehst und nicht Richtung nach Hause.

skrticavor 1 h, 14 m

Schwachsinnskommentar, ernsthaft! Ich beziehe mich da auf den ersten Satz!!Das mit dem Arbeitsweg ist so gar nicht gedacht. Sondern wenn man mal die fünf Minuten alleine nachts (oder wenn man eben sonst "Angst" hat und lieber einen Begleiter dabei hat) zur Bahn geht oder die Viertelstunde nach Hause. Ich finds eine gute Idee, viele meiner Freundinnen telefonieren, weil sie auf dem Heimweg nicht alleine sein wollen (hat auch nicht unbedingt etwas mit Angst zu tun) und mit WayGuard sieht man auch den Standort (da sollte natürlich der WayGuard = Person, die man ausgewählt hat, also meistens einen Freund über die App auch die Lautsprecher anmachen, um weiterhin den Weg sehen zu können). Verständlicher? Du hast in der App nur Begleiter, die du auch eingeladen hast (meistens per Handynummer). Und der Vorteil ist natürlich, dass du selbst direkt einen Notruf absetzen kannst bzw. dein Begleiter, wenn er sieht, dass du merkwürdig in eine andere Richtung gehst und nicht Richtung nach Hause.


Ach sowas ist das. Hm, ok, wer's braucht.

Also dann muss ich immer noch auf die App warten die anzeigt wer grad so alles mit einem im Stau steckt, um sich die Zeit zu vertreiben

Funktioniert die App auch in Südfrika? Zwecks Kartenmaterial?

dinoovor 17 h, 37 m

Ach sowas ist das. Hm, ok, wer's braucht.Also dann muss ich immer noch auf die App warten die anzeigt wer grad so alles mit einem im Stau steckt, um sich die Zeit zu vertreiben



Pssst, Kommentar löschen! Marktlücke!

Julzvor 15 h, 52 m

Funktioniert die App auch in Südfrika? Zwecks Kartenmaterial?



Sollte bestimmt kein Problem sein. Brauchst ja nur GPS und Internet (und je nachdem auch einen Telefonvertrag). Kartenmaterial kommt von Google.

skrticavor 40 m

Pssst, Kommentar löschen! Marktlücke! Sollte bestimmt kein Problem sein. Brauchst ja nur GPS und Internet (und je nachdem auch einen Telefonvertrag). Kartenmaterial kommt von Google.



Der ruft den deutschen Notruf an.
Gibt es auch eine Möglichkeit z.B. mit mir wenn ich in Deutschland bin übers Internet zu telefonieren?
Kannst deine Kollegen gerne mal fragen.

skrticavor 43 m

Pssst, Kommentar löschen! Marktlücke! Sollte bestimmt kein Problem sein. Brauchst ja nur GPS und Internet (und je nachdem auch einen Telefonvertrag). Kartenmaterial kommt von Google.


Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich aufgrund von Datenschutzgründen oder sonstiger Gesetzgebung in Deutschland so eine Idee nicht umsetzen lässt. Da wäre sonst längst schon einer drauf gekommen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. DVB-T2 Receiver811
    2. Suche Telekom DSL Angebot410
    3. Ein etwas anderer Deal...1624
    4. Willkommen zum neuen mydealz6852193

    Weitere Diskussionen