Wechsel über Verivox fehlgeschlagen - Neue Masche der Stromanbieter?

eingestellt am 1. Nov 2021
Hallo,

ich habe den Deal von Verivox wahrgenommen und sollte eigentlich zum 1.11. von Stromanbieter A zu meinem neuen Stromanbieter B wechseln.

Jetzt ist folgendes passiert:
Der Stromanbieter B hat beim Anbieter A gekündigt. A hat B mitgeteilt, dass der Vertrag doppelt gekündigt wurde, daraufhin hat B den Auftrag abgelehnt. Am gleichen Tag wurde B informiert, dass es ein Fehler von Anbieter A war und B wie beauftragt den Anschluss 'schnellstmöglich' übernehmen soll.

Anbieter B hat darauf nichts mehr gemacht und bei Anruf wollte man, dass ich neu abschließe am Telefon zu gänzlich anderen Konditionen. Anbieter B sagt, dass der Auftrag nicht weiterbearbeitet werden kann und ein neuer erstellt werden muss. Die Konditionen wären jedoch fast doppelt(!) so teuer im Jahr (865 € statt 440 €)

Ich möchte eigentlich den Stromvertrag exakt zu den vereinbarten Konditionen wie abgeschlossen erhalten...

Ich vermute eine Masche der Stromanbieter einfach ungeliebte Aufträge über Wechselplattformen wie bspw. Verivox bei den steigenden Preisen einfach abzulehnen und zum Neuabschluss per Telefon zu gänzlich anderen Konditionen zu überreden. Begründet wurde, dass man mir nur "tagesaktuelle" Preise anbieten könnte, dabei hätte mein Tarif ja eine 12-monatige Preisgarantie enthalten. Das halte ich also für Unsinn.

Hat jemand Erfahrungen oder Ideen, was man tun könnte? Gibt es Stellen an die man sich wenden könnte?
Zusätzliche Info
Shops: Erfahrungen
Diskussionen
11 Kommentare
Dein Kommentar