Wechsel vom Macbook zum Ultrabook - Tipps?

24
eingestellt am 11. Sep
Hallöchen,
ich brauche mal euren Tipp.

Ganz happy war ich mit der Entscheidung des Macbooks (Air) tatsächlich nie. Hab es mir mal an einem „guten Tag“ aufschwätzen lassen.

Allerdings nervt es mich immer mehr, da der Speicher von 128 GB seit dem 2. Tag gefühlt voll ist und die Kompatibilität mit meinen anderen Geräten, wie meinem Samsung Handy in Verbindung mit Smart Switch kompliziert ist und andere Geräte nicht als Datenträger erkennbar sind etc.

Die einzigen Vorteile und damals Kaufargument waren tatsächlich, dass es leicht ist, man das Display mit einer Hand aufklappen kann und es in den Standby fährt, wenn man das Display schließt und es beim Öffnen sofort wieder da ist. Damals gab es tatsächlich kaum eine Windows Variante, die das konnte, bis auf das Zenbook, welches ich allerdings aufgrund von Probleme mit dem Touchpad und zurück gegeben. Ich weiß nicht, was sich in den letzten 2 ½ Jahren so getan hat. Allerdings würde ich auf diese Gimmicks ungerne verzichten wollen.

Ich habe ein ganz normales Nutzungsverhalten. Ich spiele nichts – nutze es nur privat. Schaue allerdings gerne Videos über Youtube und habe sehr viele Musik- und Bilddateien auf meiner Festplatte.

Meine Wünsche:

Festplatte: 512 GB
Display: 13 Zoll max. 14
Beleuchtete Tastatur
Gewicht: bis 1,3 kg
Bei Zuklappen und Öffnen (Standby)
Darf auch ganz nett aussehen (nicht unbedingt schwarz)

Preis um die 1000 Euro

Vielen Dank im Voraus
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
24 Kommentare
Ich zitiere zwei Dinge: Kompatibilität & Samsung Handy in Verbindung mit Smart Switch

Das kannst du bei Apple Produkten sowas von vergessen.
Entweder bist du in der Apple Blase drin oder halt nicht.

Zum Rest: k.A

MateBook 13 2020 oder MateBook X Pro

- HP Spectre x360 13 gabs auch öfter schon für < 1000€
- Microsoft Surface Laptop 3

Zum Youtube schauen, Bilder speichern und Musik hören tuts übrigens auch ein 300€ Laptop.
Bearbeitet von: "MarcoJoo" 11. Sep
Wenn du viel wert auf das Display legst, dann empfehle ich dir das "Matebook X".
Bei mehr Perfomance das "Acer Swift 3".
Beide sind aktuell in Deals vorhanden.
MarcoJoo11.09.2020 14:35

MateBook 13 2020 oder MateBook X Pro- HP Spectre x360 13 gabs auch öfter …MateBook 13 2020 oder MateBook X Pro- HP Spectre x360 13 gabs auch öfter schon für < 1000€- Microsoft Surface Laptop 3Zum Youtube schauen, Bilder speichern und Musik hören tuts übrigens auch ein 300€ Laptop.



MarcoJoo11.09.2020 14:35

Zum Youtube schauen, Bilder speichern und Musik hören tuts übrigens auch e …Zum Youtube schauen, Bilder speichern und Musik hören tuts übrigens auch ein 300€ Laptop.


Ja, das mag vielleicht sein, aber ich möchte auf die oben genannten Punkte nicht verzichten. Trotzdem Dank für die Tipps
Lenovo Thinkpad X1 Carbon !?!
Du kannst auch einfach eine 512-1tb micro sd mit passendem adapter holen, welcher nicht heraussteht. Dann kannst du darauf zwei partitionen erstellen und auf die eine windows drauf machen, für die paar fälle an denen man windows braucht kannst du das dann booten. Ich glaube mit parallels und coherance modus konnte man meine ich bootcamp auch während der osx nutzung starten falls du das brauchst.


27780713.jpg
Bearbeitet von: "leif4u21" 11. Sep
Mit einer U3 MicroSD plus obigem Adapter könntest du das Platzproblem tatsächlich sehr einfach lösen.
Wenn wirklich nur die Dinge gestört haben die du aufzählst, dann wirst du bei Windows deine Freude haben... ich kam mit nem Mac auch nicht zurecht... aber so Dinge wie Stand-By etc fand ich besser als bei jeder Windows-Kiste... auch das Zusammenspiel mit dem iPhone war echt klasse... sowas bekommst unter Windows mit meiner Software geboten
Danke für die Tipps. Hab tatsächlich einen solchen Adapter, allerdings ist das Problem, dass mein Mac nicht jede SD Karte akzeptiert. In jedem freiem USB-Port habe ich einen Stick und eine solche SD Karte. Hab keine Lust mehr darauf. Zumal auch Smart Switch auf meinem Mac nicht funktioniert und ich gerne zumindest unregelmäßig mal Update von meinem S20+ machen möchte.

Möchte mich echt sehr gerne von dem Teil trennen. Sind für mich einfach zu viele negative Aspekte. iTunes ist u.A auch ein Grund. Apple und ich... das war noch nie Etwas und das wird es auch definitiv nicht werden
Lenovo Ideapad 5 14 Zoll!

Für deine Aufgabenbereiche reicht das vorne und hinten, für die nächsten Jahre(!).

Ein Beispiel mit IPS Panel, gibt es aber noch in zig weiteren Varianten: geizhals.de/len…v=e

Ich habe meinen Eltern das Ideapad 5 in 15 Zoll geholt mit den neuen Ryzens... ein Traum an Hardware für den Preis!
Wenn du ein besseres Touchpad haben willst, schau dir mal die Thinkpad Reihe von Lenovo mit den 4000er Ryzens an.
Impulsi11.09.2020 17:15

Danke für die Tipps. Hab tatsächlich einen solchen Adapter, allerdings ist …Danke für die Tipps. Hab tatsächlich einen solchen Adapter, allerdings ist das Problem, dass mein Mac nicht jede SD Karte akzeptiert. In jedem freiem USB-Port habe ich einen Stick und eine solche SD Karte. Hab keine Lust mehr darauf. Zumal auch Smart Switch auf meinem Mac nicht funktioniert und ich gerne zumindest unregelmäßig mal Update von meinem S20+ machen möchte. Möchte mich echt sehr gerne von dem Teil trennen. Sind für mich einfach zu viele negative Aspekte. iTunes ist u.A auch ein Grund. Apple und ich... das war noch nie Etwas und das wird es auch definitiv nicht werden


Ok, nutze Privat Mac und iPad und auf der Arbeit Windows. Obwohl wir auf der Arbeit 5000€+ Laptops haben kommen die dennoch nicht an die Flüssige Bedienung vom Mac ran, auch nicht von der Haptik und Qualität der Gehäuse. Kann deine Entscheidung aber verstehen. Für deinen Use/Case reicht ein 300€ Laptop wenn du nen qualitatives Gehäuse etc willst wahrscheinlich richtung Zenbook.

m.notebooksbilliger.de/asu…alo
Bearbeitet von: "leif4u21" 12. Sep
leif4u2112.09.2020 09:28

Ok, nutze Privat Mac und iPad und auf der Arbeit Windows. Obwohl wir auf …Ok, nutze Privat Mac und iPad und auf der Arbeit Windows. Obwohl wir auf der Arbeit 5000€+ Laptops haben kommen die dennoch nicht an die Flüssige Bedienung vom Mac ran, auch nicht von der Haptik und Qualität der Gehäuse. Kann deine Entscheidung aber verstehen. Für deinen Use/Case reicht ein 300€ Laptop wenn du nen qualitatives Gehäuse etc willst wahrscheinlich richtung Zenbook.https://m.notebooksbilliger.de/asus+zenbook+14+um431da+am011t+654177?nbbct=4004_idealo



blackbirdy12.09.2020 10:03


?
Wir nutzen CAD Laptops, die haben extrem gute Specs, starten trotzdem nicht so schnell und auch nicht aus dem standby wie mein Macbook. Ich bin kein Fanboy aber Linux/Osx sind meistens deutlich flüssiger als Windows, auch wenn Windows 10 schon deutlich besser ist als es noch bei 7 und darunter der Fall war. Außerdem erreichen die Teile Temperaturen jenseits von gut und böse und hören sich an wie ein Jet obwohl sie rumidlen.
Bearbeitet von: "leif4u21" 12. Sep
leif4u2112.09.2020 12:41

?Wir nutzen CAD Laptops, die haben extrem gute Specs, starten trotzdem …?Wir nutzen CAD Laptops, die haben extrem gute Specs, starten trotzdem nicht so schnell und auch nicht aus dem standby wie mein Macbook. Ich bin kein Fanboy aber Linux/Osx sind meistens deutlich flüssiger als Windows, auch wenn Windows 10 schon deutlich besser ist als es noch bei 7 und darunter der Fall war. Außerdem erreichen die Teile Temperaturen jenseits von gut und böse und hören sich an wie ein Jet obwohl sie rumidlen.



Was soll denn bitte an "CAD Laptops" so teuer sein (die Software zählt selbstverständlich nicht)? Sorry, aber du machst dich hier lächerlich...
386er mit 80 Mhz im Turbomodus sollten deine Probleme lösen. Evtl. in die 4 MB Ram statt 2 MB investieren.
Bearbeitet von: "spitzbub1" 12. Sep
spitzbub112.09.2020 15:17

386er mit 80 Mhz im Turbomodus sollten deine Probleme lösen. Evtl. in die …386er mit 80 Mhz im Turbomodus sollten deine Probleme lösen. Evtl. in die 4 MB Ram statt 2 MB investieren.



Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man nicht versuchen lustig zu sein - es gab nie einen 386er mit 80 Mhz.
Hallo, nur ein kleiner Zwischenstand. Bin jetzt erst mal bei dem Acer Swift 5 7i hängen geblieben. Dieser wurde mir als gute Macbook Alternative empfohlen, hat aber auch seinen entsprechenden Preis mit knapp 1200 Euro. Wobei der 5i wahrscheinlich auch mehr als "reichen" würde. Mein Air hat auch nicht mehr und es reicht mir für mein Nutzen vollkommen aus.
Bearbeitet von: "Impulsi" 12. Sep
blackbirdy12.09.2020 13:13

Was soll denn bitte an "CAD Laptops" so teuer sein (die Software zählt …Was soll denn bitte an "CAD Laptops" so teuer sein (die Software zählt selbstverständlich nicht)? Sorry, aber du machst dich hier lächerlich...


Glaube es oder lasse es, es ist mir herzlichst egal und auch nicht Thema dieses Threads, du hast aber anscheinend kA was in der Industrie benutzt wird.

Nur mal als Beispiel: store.hp.com/Ger…NTB

Dazu kommen dann noch 2x Dockingstation und Bildschirme.

Ich finde es selbst überdreht aber es soll mir egal sein. Sind anscheinend sowieso geleast, da die alle 2-3 Jahre ausgetauscht werden.
leif4u2112.09.2020 20:56

Glaube es oder lasse es, es ist mir herzlichst egal und auch nicht Thema …Glaube es oder lasse es, es ist mir herzlichst egal und auch nicht Thema dieses Threads, du hast aber anscheinend kA was in der Industrie benutzt wird.Nur mal als Beispiel: https://store.hp.com/GermanyStore/Merch/Product.aspx?id=8JL95EA&opt=ABD&sel=NTBDazu kommen dann noch 2x Dockingstation und Bildschirme.Ich finde es selbst überdreht aber es soll mir egal sein. Sind anscheinend sowieso geleast, da die alle 2-3 Jahre ausgetauscht werden.



Das sind einfach nur lächerliche Preise, die ohnehin kein Enterprise-Kunde je zahlen wird (glaub mir - ich bin schon viel "in der Industrie" rumgekommen). Solche Preise für Clients sind heutzutage ohnehin alles andere als zeitgemäß. Die Entwicklung geht schon lange ganz klar in eine andere Richtung.

Im privaten Umfeld zahlt man ja nicht mal für ein Alienware-Notebook (und das ist dann wirklich "state of the art") annäherend 4000€.
Impulsi12.09.2020 19:11

Hallo, nur ein kleiner Zwischenstand. Bin jetzt erst mal bei dem Acer …Hallo, nur ein kleiner Zwischenstand. Bin jetzt erst mal bei dem Acer Swift 5 7i hängen geblieben. Dieser wurde mir als gute Macbook Alternative empfohlen, hat aber auch seinen entsprechenden Preis mit knapp 1200 Euro. Wobei der 5i wahrscheinlich auch mehr als "reichen" würde. Mein Air hat auch nicht mehr und es reicht mir für mein Nutzen vollkommen aus.


Acer zu Apple ist wie Dacia zu Mercedes.
Amoled12.09.2020 22:25

Acer zu Apple ist wie Dacia zu Mercedes.


Schlag mir doch eine bessere Alternative vor ?!
Amoled12.09.2020 22:25

Acer zu Apple ist wie Dacia zu Mercedes.


stimmt, wobei ja Dacia=Apple ist
blackbirdy12.09.2020 21:41

Das sind einfach nur lächerliche Preise, die ohnehin kein Enterprise-Kunde …Das sind einfach nur lächerliche Preise, die ohnehin kein Enterprise-Kunde je zahlen wird (glaub mir - ich bin schon viel "in der Industrie" rumgekommen). Solche Preise für Clients sind heutzutage ohnehin alles andere als zeitgemäß. Die Entwicklung geht schon lange ganz klar in eine andere Richtung. Im privaten Umfeld zahlt man ja nicht mal für ein Alienware-Notebook (und das ist dann wirklich "state of the art") annäherend 4000€.


Bei fast 12 stelligen Umsätzen und Riesenmodellen an denen mehrere Teams gleichzeitig Arbeiten interessiert es einfach keinen ob der Laptop 1000 oder 5000 kostet. Du weißt gar nicht wie viel Geld verprasst wird für vieeel schwachsinnigeres Zeug z.B. 50.000€ Designersofas aber du kannst nicht einfach so deine Erfahrungen verallgemeinern. Ich habe nie gesagt, dass dies Industriestandard ist.
Impulsi13.09.2020 07:55

Schlag mir doch eine bessere Alternative vor ?!


Dell XPS oder Latitude 7000 beispielsweise. Oder ein HP Elite.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text