Wechsel von KD zu 1&1 – Fragen und ggf. Erfahrungen und Empfehlungen

Da sich meine Anforderung an meinen I-Net-Anschluss im vergangenen ¾ Jahr verändert haben und definitiv ein Produktwechsel ansteht, habe ich mich mal auf die Suche gemacht bei wem und mit was ich mich für die kommenden 24 Monate vertraglich binden lasse. Im Ergebnis steht jetzt 1&1 VDSL 50.000 ganz oben in der engeren Auswahl, da ein Fokus bei meiner Wahl auf dem Upload liegt und auch keiner der anderen DSL-Anbieter aktuelle VDSL 100er Tarife bei mir anbietet.

Aktuelles IST:
KD I&P 32 + Option Homebox (Fritz 6360), 3 Rufnummer, 2 Leitungen, gekündigt zum 04.08.2015

Fragen:
-1&1 bietet bei Rufnummernmitnahme €100 Wechselbonus (später als Verrechnung auf monatliche Gebühren) an. Im Verfahrensablauf steht bei 1&1 regelmäßig, dass die sich halt um die Kündigung beim alten Anbieter kümmern.
Hat jemand Erfahrungen, ob mit Schwierigkeiten zu rechnen ist in der Konstellation Rufnummernmitnahme ja, Kündigung nein, da bereits gekündigt (inkl. Kündigungsbestätigung)?

-Den Homeserver VDSL+ (FB 7490) kann man für einmalig ca. €40 auswählen. Mir ist nicht ganz ersichtlich, ob die FB dann mein Eigentum ist (Kauf) oder ob es ein Mietgerät trotzdem bleibt und bei Vertragsende zurückgegeben werden muss.
Weiß jemand, ob es Kauf- oder Miet- bzw. Leihgerät ist?
Sind die Boxen von 1&1 auch so beschnitten wie beispielsweise bei KD?

-Im Bestellprozess wird u.a. abgefragt, ob ein aktiver Telefonanschluss vorhanden ist. Ich bin mir hier nicht ganz sicher, was unter „aktiv“ genau verstanden wird.
Benötigte Dose ist bei mir vorhanden, bis 2010 hatte ich darüber einen Alice-Anschluss laufen, seit dem halt KD und die kein Vertragsverhältnis mehr mit dem ich Leistungen aus der Telefondose beziehe.
Meine Tendenz geht zu, Anschluss ist nicht aktiv vorhanden, kann aber technisch eigentlich jederzeit wieder genutzt werden – korrekt?

-Wäre ein Wunschanschlusstermin der ca. 2 bis 2/1 (Mitte Juli) in der Zukunft liegt (und 1&1 ja nicht das Kündigen in die Hand nehmen soll) bei diesem Anbieter möglich und dann ggf. auch zuverlässig?

Ein Dank schon mal an die Antworteten, ob nun mit guten oder schlechten Erfahrungen und für Tipps & Tricks in ganz andere Richtungen (ggf. doch einen anderer Anbieter oder so) bin ich auch ganz Ohr

PS in Bezug auf KD:
Gestern an der Hotline habe ich das erste Mal den „Tipp“ bekommen, wenn mein jetziger Privatkundentarif beendet ist, einfach den gewünschten Businesstarif zu Neukundenkonditionen abzuschließen. Da es sich dann um einen Geschäftskundentarif handelt würde ich auch ohne 3-Monats-Frist, als Neukunde gelten und Hausinterne Portierung sei auch kein Problem.

So wirklich glauben mag ich das ja nicht. Kann hierzu jemand was sagen?

6 Kommentare

Ich kann dazu sagen, der Businesstarif ist genau so Crap wie ALLES! andere bei KD. Der Support ist genau so unfährig und träge wie bei den Privatkunden. Von "verkürtzer entstöhrungszeit" mal ganz zu schweigen,... das klammert KD in den AGB's ja wieder geschickt aus.
Und Segmentstörung ist inklu bei KD, egal welcher Tarif....

bin damals auch von kd zu 1u1 gewechselt.
mir wurde damals gesagt, dass die sich um die kündigung kümmern, da es sonst mit der portierung probleme gibt.
das mit dem aktiven telefonanschluss würde ich bei der 1u1 hotline nachfragen.
die sehen das.
zu den anderen fragen kann ich auch nur auf die hotline verweisen. ich denke mal die wissen da besser bescheid als die leute hier - ist ja deren arbeit
ps: zu kd würde ich nichtmals gehen wenn die mir geld geben würden
bei uns hat kd übrigens einfach die versorgung eingestellt obwohl uns 1u1 noch nicht freigeschaltet hat.
kd ist allerdings hierzu verpflichtet. die dame an der hotline meinte nur dass es ihr egal ist und ich mir doch ein handy kaufen soll um erreichbar zu sein
das ist mmn ein sehr unfähiger haufen - egal mit welchem bereich man dort zu tun hat!

Von den Businesstarifen habe ich keine Ahnung. Habe aber schon 2x von KD nach KD portiert und hat immer ohne Probleme funktioniert und immer zu Neukundentarifen inkl Bonus. Allerdings hat formal immer der Vertragspartner gewechselt (zwischen mir und meiner Frau)

Also die fritzbox gehört dir, und kann alles wie die freie.
Du kannst bei 1&1 einen Wunschtermin bei der Buchung angeben, und mit evtl 1-2 Tagen Differenz wird dann zu dem geschaltet. Ich hatte auch 1-2 Monate in der Zukunft gewählt und das ging Problemlos.
Die telefondose ist bei dir nicht aktiv, wegen der Rufnummerportierung solltest du dich direkt an die Hotline von 1&1 wenden, die können dir bestimmt besser weiterhelfen.

PS: du kannst dich gerne von mir werben lassen und wir teilen uns die Prämie

Schonmal danke an eure Antworten. Auf Einzelheiten gehe ich später ein, muss erstmal noch ein paar andere Arbeiten erledigen (irgendwo muss das "gesparte" Geld ja herkommen um es dank MD ausgeben zu können ).

Also, nochmal dank an euch. Jetzt gibt ja gerade das Angebot vom großen T hier auf der Startseite und ich bin dabei zu versuchen alle evtl. Kinken rauszufinden und irgendwie in eine Abwägung mit einzubieziehen. Mir geht es nicht in erster Linie das Billigste (rein auf €-Beträge bezogen) abzuschließen. Aber da ich einfach jetzt in der Situation einer Veränderungsmöglichkeit bin schaue ich halt ob es temporäre Vergünstigungen bei Produkten die mir Zusagen gibt.

Bei jedem Anbieter gibt es Leute die ausschließlich schlechte Erfahrungen gemacht haben und umgekehrt, von daher läßt sich meiner Meinung nach Wenig mit Aussagen "bei Anbieter xyz ist alles Mist, nie wieder, kann nur abraten" etc. genauso wie pure Lobhudelein anfangen.
In Bezug auf den Service habe ich bei KD in meiner bisherigen Vertragsbeziehung Erfahrungen in beide Richtung gemacht, da ich in den überwiegenden Fällen insbesondere in bei denen schriftliche Aussagen von Vorteil sein können, den Mail-Weg nutze oder auch die jeweiligen Anbieterforen, lies sich bisher alles Regeln. Klar, kann der manchmal eigentlich unnötige Aufwand der vom Kunden aufgebracht werden muss nervig sein, aber auch das wird es bei jedem Anbieter sicherlich geben.

Technisch kann ich mich in Bezug auf KD nicht beklagen, die Ausfälle in den letzten 5 Jahren kann ich an einer Hand abzählen. Gestartet bin ich damals mit einem 100er Tarif und hatte meist auch diesen Wert, da mir damals geringere Leistungen ausreichten habe ich seit 4 Jahren den 32er Tarif und auch hierbei kein Grund zur Beschwerde. Zurzeit zumindest bin ich in keinem überlasteten Segment und was schlussendlich mit (V)DSL bei mir ankommt, wüsste ich ja auch erst wenn ich so einen Anschluss geschaltet habe.

Momentan bin ich sehr unschlüssig wem ich ab spätestens August eine Sepa-Lastschriftmandat erteilen möchte...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Hebt ihr Rechnungen und andere Dokumente in Papierform auf?44
    2. Defektes Macbook bei ebay Verkaufen | Wie in der Artikelbeschreibung schrei…1922
    3. O2 Vertrag/Verlängerung 19,99€/Monat; 40GB! LTE(50MBit/s); Flat Fest- und M…44
    4. Steuerverlustvortrag auf aktuelles Gewerbe anrechnen?1327

    Weitere Diskussionen