Welche Ankaufportale nutzt ihr?

Hallo Leute!

Bei mir haben sich einige Bücher im zweistelligen Bereich angesammelt und bevor sie weiter auf dem Dachboden verstauben dachte ich, dass ich nun endlich mal ein Ankaufsportal nutzen kann.

Dazu wollte ich euch erfahre Mydealzer mal fragen, welche Ankaufsportale ihr bereits genutzt habt, welche sich lohnen und von welchen man lieber die Finger lassen sollte. Ich habe zwar die Möglichkeit per Amazon Trade-In (+20% für Studis) Bücher einzusenden, aber einige (für mich dubios erscheinende) Ankaufsportale scheinen teilweise besser zu zahlen.

Da ich aber nicht hunderte von Portalen für jedes Buch vergleichen möchte und auch nicht jedes Buch einzelnen zu verschiedensten Ankaufsportalen versenden möchte, wären ein paar Tipps von euch super. Dann kann ich den Vergleich auf einige wenige (gute!) Anbieter beschränken. Frei nach dem Motto, lieber alle auf einmal weghauen, dafür aber evtl. etwas weniger Geld kassieren.

Danke für eure Ideen und Anregungen.:-D

PS: Ja, ich kenne werzalhtmehr, aber hier scheinen die dubiosen Portale überhand genommen zu haben.

14 Kommentare

ebay.de ?

Ich nehme den Paketplaner:

werzahltmehr.de/

(Ups, man sollte fertig lesen)

und schicke es dann an den bestzahlensden seriösen


Seriös:

-flip4new
-rebuy
-Amazon Trade-In
-momox

Ich habe auch schon viele kleinere Ankäufer ausprobiert z.B. evolution-games und nie schlechte Erfahrungen gemacht


Ich habe bisher FLIP4NEW, Cashfix, rebuy, Amazon Trade-In und momox genutzt. Für Bücher würde ich eher Cashfix oder momox empfehlen, dahinter rebuy. Bei rebuy glaube ich fast das der Ankaufspreis nicht der Hit sein wird. Bei cashfix konnte ich bisher mehr rausholen.

Cashfix:
- gute Ankaufspreise
- zusätzlicher Ankaufsgutschein möglich, siehe qipu
- bei PayPal Auszahlung schnelle Bearbeitung (war bei meinen Medienartikeln innerhalb 2 Tage fertig)

rebuy:
- Ankaufspreise eher mau bei Büchern (zumindest wenn ich die Rezensionen so lese)
- zusätzlicher Ankaufsgutschein möglich => Sovendus Gutschein über Weltbild 0 Euro ebook (Mindestverkaufswert: 35 Euro, zusätzlich 5 Euro)

momox:
- Ankaufspreise durchschnittlich
- zusätzlicher Ankaufsgutschein möglich durch Newsletteranmeldung (5% Gutschein)

FLIP4NEW:
- soweit ich weiss kein Bücherankauf
- zuätzlicher Ankaufsgutschein in Form von einem Einkaufsgutschein möglich (cyberport.flip4new.de oder computeruniverse.flip4new.de)

Amazon Trade-In:
- sicherlich auch eine Bücherankaufalternative
- zusätzlicher Ankaufsgutschein der +20% Studi Vorteil

Mehr fällt mir gerade nicht ein. Habe bei allen Ankaufsportalen bereits etwas verkauft. Aber auch nur wenn man durch Gutscheine profitieren konnte. Und keine Probleme gehabt.





Also ich habe schon sehr viele Seiten benutzt:

- Amazon Trade-In
- ReBuy
- Momox
- Konsolex
- Zoxs
- Cashfix
- BarFix
- SaleSalon24
- Medienkosmos
- Sellfix

Dazu suche ich, wie von luap971 schon erwähnt, den besten Preis über werzahltmehr.de
Dafür gibts übrigens auch ne App, mit der du den EAN Code einfach scannen kannst. So geht der Vergleich schneller

Bei all den genannten lief alles reibungslos und fair ab.
Wenn etwas qualitativ runtergestuft wurde und es dafür weniger Geld gab, dann in der Regel zu Recht
Einzig ReBuy übertreibt es manchmal mit der Abstufung. War bisher aber erst einmal der Fall. Und da man sich bei ReBuy die Artikel auch kostenlos zurück schicken lassen kann, sehe ich da kein Problem.
Bei Zoxs hatte ich mal das Problem, dass ich denen eine VHS geschickt habe, da die diese laut Website für ein paar Cent ankaufen wollten. Im nachnein hieß es dann, dass die keine VHS ankaufen und diese entweder kostenpflichtig zurück schicken oder halt wegwerfen. Find ich ein bisschen dreist - dann sollen sie es nicht auf der Website anbieten. Aber man kann mit leben^^

Nur von folgenden Anbieter solltest du die Finger lassen: CrazyDeal!
Die stufen völlig übertrieben den Zustand der Ware ab. Und die darauf folgende Kommunikation mit denen ist sehr schwerfällig, die Antworten alle 3-4 Tage mal. Von dem Anbieter würde ich definitiv abraten!

Nutze eigentlich nur Amazon, Rebuy und Momox. Cashfix mal selten, weil die plötzlich nehn Ultrahohen Ankaufspreis für einen speziellen Artikel haben. Mit ein paar anderen kleineren hatte ich Probleme und nutze die darum pauschalisiert alle nicht

kauf Dir für Deine 11 Bücher doch einfach ein Bücherregal....da wirkt man dann für Besucher mitunter sogar belesen

geldfuermuell.de/

Kann ich für leere druckerpatronen empfehlen. Habe 4 leere Patronen für 18 Euro verkauft und Geld war nach 5 Tagen auf meinem Konto.

recyclingmonster.de/

Und schaud dort auch mal unter Gutscheine ;-) Holst damit noch paar Taler raus.

Mich würde ja mal interessieren,an welcher Stelle diese Anbieter die Ware wieder veräußern?

nequissimo

Mich würde ja mal interessieren,an welcher Stelle diese Anbieter die Ware wieder veräußern?


Amazon, eBay, ...

Danke für eure Anregungen. Bei vielen Anbietern bekommt man das Porto für das Paket erstattet oder kann sich einen Paketaufkleber ausdrucken. Das finde ich schon einmal sehr gut.

FredFloete

Danke für eure Anregungen. Bei vielen Anbietern bekommt man das Porto für das Paket erstattet oder kann sich einen Paketaufkleber ausdrucken. Das finde ich schon einmal sehr gut.


Bei manchen Anbietern muss man erst einen gewissen Mindestbetrag oder Mindestartikel erreichen, um etwas verkaufen zu können. Aber ich denke das dürftest du mit deiner Bücheranzahl hinbekommen.

Ich habe gerade mal eine Strichprobe gemacht. Das,was Amazon & Co teilweise abziehen, ist schon eine Frechheit. Habe hier ein Buch, wofür ich (ohne Bonus) ~2€ bekomme. Bei reBuy oder momox (bin mir nicht ganz sicher) sind es 8,50€. Das ist schon heftig.



btw: habt ihr beim Verkaufen auf die Auflage geachtet oder immer nur die Verschickt, die gerade angezeigt wird? Manche Bücher scheinen schon 1-2 Auflagen weiter zu sein, aber haben die gleiche ISBN Nummer.

FredFloete

Ich habe gerade mal eine Strichprobe gemacht. Das,was Amazon & Co teilweise abziehen, ist schon eine Frechheit. Habe hier ein Buch, wofür ich (ohne Bonus) ~2€ bekomme. Bei reBuy oder momox (bin mir nicht ganz sicher) sind es 8,50€. Das ist schon heftig. btw: habt ihr beim Verkaufen auf die Auflage geachtet oder immer nur die Verschickt, die gerade angezeigt wird? Manche Bücher scheinen schon 1-2 Auflagen weiter zu sein, aber haben die gleiche ISBN Nummer.



ICh würde amazon dennoch bevorzugen. momox beanstandet oft fehlerfreie bücher und du musst dann den Rücktransport mit 4 oder 5€ bezahlen. Da lobe ich mir amazon, die kostenlos zurück schicken. Außerdem gibt es keine Mindestankaufspreise. Von momox, rebuy etc kann ich wirklich nur abraten, nichts als ärger und man wartet ewig auf sein Geld (habe zuletzt 6 Wochen gewartet und erst nach mehreren Nachfragen was bekommen).

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Amazon Echo Dot11
    2. Begrüßt bitte unsere beiden neuen Moderatoren4661
    3. Probleme mit dem Kontowechselservice bei der Postbank1012
    4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1659

    Weitere Diskussionen