Welche Autovermietung bietet das beste Loyalitätsprogramm?

11
eingestellt am 26. Aug
Hi Leute, ich möchte meinen Privat-PKW demnächst veräußern und dann im Stadtverkehr auf Carsharing und die öffentlichen zurückgreifen. Für die 3-4 Mittel- und Langstrecken die ich im Jahr habe, bei denen ich ein Auto brauche (ansonsten ist die BC50 noch vorhanden), würde ich gerne Autos mieten.

Nun frage ich mich natürlich, ob es sinnvoll ist, sich auf eine Vermietung einzuschießen zwecks Loyalitätsprogramm und Kundenboni etc. Soweit wie ich das mitbekommen habe, profitiert man ja gerade bei Autovermietungen als loyaler Kunde mal von Upgrades oder ähnlichem.

Wie sind eure Erfahrungen da? Mir geht es weniger um die Vorzüge auf dem Papier, das lässt sich ja fix selbst recherchieren. Stattdessen interessiert mich, wo ihr seid, wo man am besten tatsächlich sparen kann etc., welche Modelle am sinnvollsten sind. Vielleicht ist es ja auch am Ende sinnvoller den Anbieter jedes Mal nach dem besten Angebot auszusuchen. Meine Erfahrungen sind da auf ein paar Urlaubsbuchungen im Ausland begrenzt. Hier geht es mir vorrangig um die Anmietung in Deutschland.

Beste Grüße!
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

11 Kommentare
Alle Kundenbindungsprogramme müssen im Endeffekt bezahlt werden - und zwar von den Kunden.

Sofern Drivy mydealz.de/dea…516 bei dir verfügbar ist dürfte das wesentlich günstiger sein als alle klassischen Autovermietungen.
Diese Loyalitätsprogramme sind oft nur kundenverarsche.

Du bekommst ja auch über diverse Portale oder z.b. über den ADAC angeblich immer besondere Angebote ... Dank der heutigen Preisvergleichsportale sind die am Ende oft günstiger wie diese Programme und ich bezweifel, dass die paar Buchungen im Jahr auch groß was bringen würden.
Also bei 3-4 Fahrten im Jahr bringt Dir imho kein Loyalitätsprogramm etwas.
Nach dem besten Preis zu gucken bringt mehr, als der Loyaliltät zugeneigt zu sein. Wer nicht selber zahlt, der heimst sich natürlich gern Privatvorteile auf Kosten des Arbeitgebers ein. Für eine solche Nutzungsfrequenz lohnt sich nichtmal das Vergleich der Loyalitätsprogramme.
Bei sixt wirst du als Stammkunde auch gerne mal das auto bekommen, das du willst. Aber da musste auch schon monatlich mieten
Vielen Dank! Fast so, wie ich gedacht habe. Dann werde ich wohl einfach vergleichen. Das eine Mal im Jahr, wo man sich etwas aus der Premium-Kategorie gönnt, verkraftet man auch.
Dann lieber darauf achten, dass man bspw. Meilen sammelt (Miles and More).
Ich würde tatsächlich mal Europcar (Europcar Privilege Bonusprogramm) in den Ring werfen, da man hier für 3 Anmietungen in einem Jahr (kann man maximal einmal jährlich bekommen) einen Gutschein für ein kostenloses Wochenende (Kompaktklasse, unbegrenzte Kilometer) bekommt. Bei Anmeldung erhält man nach zwei Mieten nochmal einen 10 Euro Gutschein.
Mit 10 Mieten / 40 Miettagen in 2 Jahren ist auch Europcar Privilege Executive relativ einfach erreichbar (nochmal ein 10 Euro Gutschein + ein kostenfreies Wochenende wie oben + Upgrade "nach Verfügbarkeit", was faktisch jedoch wertlos ist).
Mit den ansonsten regelmäßig kursierenden Gutscheinen + CDPs (z.B hier) + Shoop bin ich bisher eigentlich immer sehr günstig weggekommen (vergleiche immer auch mit Check24). Ggf. wichtig für Langstreckenfahrten: Bei Europcar nur gegen Aufpreis (in meinen Augen allerdings fair), hier könnte Hertz oder Avis (die gibt es soweit ich weiß nur mit unbegrenzt Kilometer) die bessere Wahl sein!
Ich miete etwa 10 mal pro Jahr ein Auto. Habe eigentlich alle großen Verleiher in der Nähe. Anfangs habe ich auch so verglichen, mittlerweile buche ich nur noch über Check24. Da gibt es zusätzlich 20 Bonuspunkte, später, wenn man ein paar mal gemietet hat und im "Goldclub" ist, 40 Punkte. 400 Punkte kann man sich gegen 50 Euro auszahlen lassen. Also de facto 5 Euro Cashback pro Anmietung.
OE4227.08.2019 08:49

Ich miete etwa 10 mal pro Jahr ein Auto. Habe eigentlich alle großen …Ich miete etwa 10 mal pro Jahr ein Auto. Habe eigentlich alle großen Verleiher in der Nähe. Anfangs habe ich auch so verglichen, mittlerweile buche ich nur noch über Check24. Da gibt es zusätzlich 20 Bonuspunkte, später, wenn man ein paar mal gemietet hat und im "Goldclub" ist, 40 Punkte. 400 Punkte kann man sich gegen 50 Euro auszahlen lassen. Also de facto 5 Euro Cashback pro Anmietung.


An so ein "Meta-"Bonusprogramm hab ich gar nicht gedacht. Eigentlich auch eine gute Idee. Gilt das für das gesamte Angebot von Check24?
amysant26.08.2019 20:24

Ich würde tatsächlich mal Europcar (Europcar Privilege Bonusprogramm) in d …Ich würde tatsächlich mal Europcar (Europcar Privilege Bonusprogramm) in den Ring werfen, da man hier für 3 Anmietungen in einem Jahr (kann man maximal einmal jährlich bekommen) einen Gutschein für ein kostenloses Wochenende (Kompaktklasse, unbegrenzte Kilometer) bekommt. Bei Anmeldung erhält man nach zwei Mieten nochmal einen 10 Euro Gutschein. Mit 10 Mieten / 40 Miettagen in 2 Jahren ist auch Europcar Privilege Executive relativ einfach erreichbar (nochmal ein 10 Euro Gutschein + ein kostenfreies Wochenende wie oben + Upgrade "nach Verfügbarkeit", was faktisch jedoch wertlos ist).Mit den ansonsten regelmäßig kursierenden Gutscheinen + CDPs (z.B hier) + Shoop bin ich bisher eigentlich immer sehr günstig weggekommen (vergleiche immer auch mit Check24). Ggf. wichtig für Langstreckenfahrten: Bei Europcar nur gegen Aufpreis (in meinen Augen allerdings fair), hier könnte Hertz oder Avis (die gibt es soweit ich weiß nur mit unbegrenzt Kilometer) die bessere Wahl sein!


Klingt auf jeden Fall gut für mein Vorhaben. In der Regel reicht die Kompaktklasse auch aus und ich fahre meist am Wochenende so 500km. Die Teilnahme kostet ja nichts, von daher probiere ich es einfach mal aus.

Für besondere Autos lohnt sich dann denk ich tatsächlich der Vergleich am meisten. Häufig gibt's bestimmte Modelle ja auch nur bei bestimmten Anbietern.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen