Welche Elektrische Zahnbürste ?(Günstig für Anfänger ^^)

eingestellt am 8. Jan 2023
Hey da ich leider öfter mit Karies zu kämpfen habe möchte ich jetzt nach über 20 Jahren der Standart Zahnbürste auf eine Preisgünstige E-Zahnbürste wechseln.

Die Zahnbürste sollte haben:
- Drucksensor / Signal bei zu festem Druck
- Schall Kopf? (kp ob ich mit Rundkopf klar komme) bzw. was ist besser ?
- Max bis ca 50€
- möglichst günstige Ersatz Köpfe

Was könnt ihr empfehlen ? Eigene Erfahrungen ?
Zusätzliche Info
Spartipps
Sag was dazu

22 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Wenn ich eine freundliche Zahnärztin wäre, würde ich dir eine elektr. Zahnbürste von Lidl empfehlen. Die werden trotz ihres niedrigen Preises von der Stiftung Warentest regelmäßig mit gut bewertet und sind sehr umfangreich ausgestattet. Allerdings sind sie schnell ausverkauft.
    Vorrätig und reduziert ist z. B. diese hier: lidl.de/p/n…502 mit sehr umfangreicher Ausstattung
    oder diese hier: lidl.de/p/n…804 zum Normalpreis dafür mit Andruckkontrolle.

    Ersatzbürsten sind für beide sehr günstig nachzukaufen. Wer Bedenken wegen der Qualität der günstigen Ersatzbürsten haben sollte, kann auch auf die teuren von Oral-B ausweichen.

    Meiner Erfahrung nach können Patienten in der Regel auf die Andruckkontrolle verzichten. Sinnvoll für Anfänger wäre es eher, zu Beginn abwechselnd mit der elektrischen (z. B. morgens) und der manuellen Zahnbürste (z. B. abends) zu putzen, bis man ein ausreichendes Gefühl für die elektrische Zahnbürste bekommt.

    Wäre ich eine geschäftstüchtige Zahnärztin, würde ich nur die hochgerüsteten Markenzahnbürsten für mehrere hundert Euro empfehlen, bei denen ich einen "Rabatt" anbieten könnte.
    Avatar
    Autor*in
    Und soll ich als Anfänger eher zu einer normalen mit Schall oder einer sich drehenden greifen ?
    Ist das persönlicher Geschmack ? Dann würde ich wohl die mir bekannte Form vorziehen.

    Wie oft sollte ich den Kopf wechseln ? 1 mal im Monat ?

    Danke für die ganzen Tipps.

    Ist das hier icht die selbe wie aus deinem ersten Link?:

    lidl.de/p/n…402

    falls nein ist die trotzdem zu empfehlen ? ^^ Ich denke das die niedrig Preisigen sich wohl kaum unterscheiden. Die sehen fast alle identisch aus.

    herzliche Grüße (bearbeitet)
  2. Avatar
    Happybrush finde ich sehr gut
  3. Avatar
    Ich benutz die günstige von DM. Kann zwar nix ausser das sich der Zahnbürstenkopf bewegt aber fürn 10er top.
    Benutze passende Bürstenköpfe von Aliexpress und 12 Stück haben mich glaube ich 4 Euro oder so gekostet.
    Für den Preis top
    Avatar
    Klingt irgendwie eklig, sich irgendwelche bürstenköpfe, die in einer Hinterhoffabrik in China hergestellt wurden zu benutzen. Wer gibt dir denn die Sicherheit, dass die keine Schadstoffe verwenden? Die, die ich in Deutschland im Handel kaufen kann, werden eher noch geprüft als solche… Ich weiß, vom Preis her sind die natürlich wesentlich geiler…
  4. Avatar
    Habe für 400€ so einen Doppelpack Philipps bei einem Produkttest bekommen. Bin zurück zu den vibrierenden Handzahnbürsten für u10€. Habe wahrscheinlich Glück, weil nie Karies gehabt (Dafür Probleme mit Zahnschmelzabbau), aber ich fand das teure Modell war diesen Aufpreis definitiv nicht wert, viele Features habe ich eh nicht genutzt (Drucksensor imo nicht nötig, die Ansicht in der App wo wie viel geputzt wurde war hilfreich, aber jedes Mal das Handy in der anderen Hand zu halten war mir zu lästig). Ich mag auch das längliche Format lieber, aber da gibt es auch günstigere Lösungen. Ich würde an Deiner Stelle eben mal nicht so teuer einsteigen und dann bei Bedarf upgraden. Glaube Dauer/Technik/Zahnpasta/Putzhäufigkeit spielen vielleicht die größere Rolle. Eine gute Mundspülung wie jene mit Chlorhexidin und Fluoridgelee finde ich auch sehr nützlich!
    Avatar
    Autor*in
    Kannst du mir ein Paar Links oder Namen geben von der Zahnbürste / Spülungen die du benutzt ?

    lg
  5. Avatar
    Ich hab noch eine unbenutzte Oral-B vitality Sonic hier rumstehen. Hatte ich gekauft, als meine alte kaputt ging, aber bevor das Ersatzgerät kam, konnte ich die alte dann doch reparieren. für n Zwanni ist sie deine. pn bei Interesse
    Avatar
    Autor*in
    hat die einen Rundkopf ?
  6. Avatar
    Ich habe mit Oral B immer nur sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Selbst bei Zahnbürsten über 150€ hat der Akku bei mir leider immer Max. 6 Monate gehalten. Zum Glück bei Amazon gekauft, die haben mir jedes Mal anstandslos Ersatz gesendet.
    Gute Erfahrungen hab ich mit der günstigen Philipps gemacht, die halten ewig und sind meiner Meinung nach auch viel leiser, dafür sind die Aufsätze teurer.
    Avatar
    Meine Genius hab ich 2016 gekauft und der Akku hält noch einige Tage.
  7. Avatar
    Meine Zahnärztin empfehlt die von Philips, mit Sonic soundso. Regulär gibts die ab um die 60 Euro aber auch immer mal ermäßigt.
  8. Avatar
    Oral-B PRO 2. Hat normalen Rundkopf bei zwei Geschwindigkeiten, Drucksensor und vor allem einen Li-Ion-Akku, dem nicht nach 1 Jahr die Puste ausgeht. Kannst alle gängigen Köpfe aus den Drogerien nehmen. Gab's mal bei Amazon im Doppelpack für rund 70 €.
  9. Avatar
    Nimm irgendeine von Oral-B.
    Haben wir seit vielen Jahren bei drei Personen.

    Klar, Akku ist schwach, mir aber egal, wenn der Akku zB nur noch 2,5 Tage hält.
  10. Avatar
    Ich habe seit 2 Wochen die Mi T300, ist eine Ultraschall.
    Hat mich 30€ gekostet und bin begeistert davon, vorher jahrelang eine normale elektrische von Oral B und ständig Zahnfleisch schmerzen.
  11. Avatar
    Im Vergleich zu teureren elektrischen Zahnbürste haben günstige Zahnbürsten nicht genug power. Wenn man zu einer teureren wechselt, bemerkt man auch ein besseres Mundgefühl! Eine Investition lohnt sich auf jeden Fall 
Avatar