welche gebrauchten Roller (50ccm) holen?

Ich fahre täglich mit dem Rad zur Arbeit (14km einfache Strecke (flach)). Da das auf Dauer sehr ermüdend ist, gerade bei Wind und Wetter überlege ich mir einen gebrauchten Roller zu holen. Maximal sag ich mal so kämen 500€ in Frage, da sollte der Roller aber rund um gut in Schuss sein und möglichst kein Baumarkt/ China Roller sein.
Angedacht ist, dass ich z.b. immer Mittwochs statt mit dem Rad den Roller nehme zur Arbeit. Oder bei ganz besch*** Regenwetter. Ob ich mit dem Roller im Winter fahren kann ist auch so eine Sache. Hier schneit es die Jahre kaum noch.

Nunja, lange Rede kurzer Sinn. Welche Roller könnt Ihr mir empfehlen? Und auf was muss ich achten?

PS: hatte auch an einen e-bike gedacht. Wäre für mich am idealsten, doch was vernünftiges gibts erst ab 1500€ neu. Gebrauchte sind mir zu riskant wg. dem Akku.

Beliebteste Kommentare

Wie wäre es mit einer Simsom die 60km/h fährt, damit du nicht den Verkehr aufhälst :-)
Ich hasse es, wenn in der Stadt vor mir ein 45km/h Roller fährt und ich nicht vorbeikomme.

27 Kommentare

guck mal nach yamaha neo´s oder MBK Ovetto...sind ganz solide Teile und nicht so verbastelt, wie die "sportlichen" Roller.

Hast du schonmal über ein Mofa nachgedacht? Du könntest ja bei gutem Wetter im Fahrradgang fahren und wenn du es halt eilig hast oder dunkle Wolken aufziehen kannst du spontan den Motor anschalten.

Falls du dir einen gebrauchten Roller holen möchtest dann schau dir aufjedenfall Piaggios an, die sind fast unzerstörbar. Die TPH oder ZIP sind tolle Modelle. Die 50er Varianten (Zulassung vor 2002) sind zudem noch recht flott unterwegs. Falls es ein neuer günstiger Roller sein soll, ist die "China" Marke Sym zu empfehlen. Baut gute Roller und sind stabil! Kein Vergleich zu Rex o.ä.

Fastfood1990

Hast du schonmal über ein Mofa nachgedacht? Du könntest ja bei gutem Wetter im Fahrradgang fahren und wenn du es halt eilig hast oder dunkle Wolken aufziehen kannst du spontan den Motor anschalten.


X)

Dann eher ein eBike/S-Pedelec mit bis zu 45km/h.. Natürlich ne deutlich teurere Anschaffung, aber ersetzt dann auch das normale Fahrrad..

Also ich würde einen Roller mit 45 km/h nehmen. Wenn es doch eher in Richtung Fahrrad gehen soll, kauf dir eine Saxonette. Die haben einen Mini-Benzinmotor und brauchen ca. 1 l / 100 km.

Versicherungskennzeichen ist erforderlich (25 Euro im Jahr oder günstiger). Das tolle an einer Saxonette ist, dass die kaum jemand kennt und man mit etwas Suche gute (!) Exemplare zwischen 100 und 200 Euro bekommt. Zu bevorzugen sind Exemplare aus den Niederlanden, das diese legal schneller sind als in Deutschland. Dank EU-Zulassung dürfen die aber auch in Deutschland so schnell fahren, wie in NL.

Wie wäre es mit einer Simsom die 60km/h fährt, damit du nicht den Verkehr aufhälst :-)
Ich hasse es, wenn in der Stadt vor mir ein 45km/h Roller fährt und ich nicht vorbeikomme.

so ne Saxonette ist eine überlegung wert, doch so eins müsst ich dann sehr wahrscheinlich mit "unplattbaren" Marathon Plus von Schwalbe aufrüsten. Diese Bereifung ist ein Muss für Vielfahrer. Überlege gerade wie schautz es bei dem Thema bei Rollern aus?

@Pelikan46
Von den ZIP / TPH hab ich auch gehört. Was sollte so einer im guten Zustand kosten?

habe auch von Simsons gehört, die ja 60 fahren. Doch sind die zum Teil ab 1000€ zu bekommen.

und welches Modell von Sym kannst du empfehlen? kann man da auch zu einem gebrauchten greifen?

Aprilia sr 50.
Mit piaggio motor versteht sich

Pelikan46

Falls du dir einen gebrauchten Roller holen möchtest dann schau dir aufjedenfall Piaggios an, die sind fast unzerstörbar. Die TPH oder ZIP sind tolle Modelle. Die 50er Varianten (Zulassung vor 2002) sind zudem noch recht flott unterwegs. Falls es ein neuer günstiger Roller sein soll, ist die "China" Marke Sym zu empfehlen. Baut gute Roller und sind stabil! Kein Vergleich zu Rex o.ä.


Kann seit vielen Jahren den Piaggio Quartz nur empfehlen. Kostet in guten Zustand tlw. weniger als 500 Euro´und schafft die 60 km/h ohne Tuning. Hat auch eine Wasserkühlung.

Bedman

Wie wäre es mit einer Simsom die 60km/h fährt, damit du nicht den Verkehr aufhälst :-)Ich hasse es, wenn in der Stadt vor mir ein 45km/h Roller fährt und ich nicht vorbeikomme.


Simsons kann ich auch wärmstens empfehlen. Legal 60 fahren ist schon deluxe. Allerdings würde ich bei deinem Budget ein bisschen handwerkliches Geschick mitbringen und nicht auf die gehypte Schwalbe setzen. Günstige Ersatzteile und hilfreiche Schraubertipps gibts im Internet zur genüge, sodass man auch mit wenig Erfahrung und nem schmalen Taler gut daran schrauben kann. Nach einem Jahr wirst du allerdings deinen Vergaser mit verbundenen Augen innerhalb von 2 Minuten komplett ausgebauen, reinigen und wieder zusammengebauen können. Aber keine Angst- die Dinger sind zuverlässiger, als man für gewöhnlich so annimmt.

Schau Dir mal den Piaggio Liberty an.

Bedman

Wie wäre es mit einer Simsom die 60km/h fährt, damit du nicht den Verkehr aufhälst :-)Ich hasse es, wenn in der Stadt vor mir ein 45km/h Roller fährt und ich nicht vorbeikomme.


Das einzig sinnvolle. Nur schwer zu beschaffen. Aber geile Zeit als alle damit zum Gymnasium gefahren sind bevor es cool was.
Piaggio ist der letzte Rotz. Meine Familie hat einige dieser Dinger. Die alten Vespas waren immer kaputt, aber man konnte leicht reparieren. Die neuen aus Plastik kann man völlig vergessen. Meine Kollegen in Italien fuhren 125 scarabeos. Die waren relativ beliebt, obwohl auch von Piaggio, aufgrund der Zuverlässigkeit. Aber mit 45 kmh ist man meiner Meinung nach eh eine Gefahr für alle. Und stinken tun die auch noch...

sortwarof

so ne Saxonette ist eine überlegung wert, doch so eins müsst ich dann sehr wahrscheinlich mit "unplattbaren" Marathon Plus von Schwalbe aufrüsten. Diese Bereifung ist ein Muss für Vielfahrer. Überlege gerade wie schautz es bei dem Thema bei Rollern aus?@Pelikan46Von den ZIP / TPH hab ich auch gehört. Was sollte so einer im guten Zustand kosten? habe auch von Simsons gehört, die ja 60 fahren. Doch sind die zum Teil ab 1000€ zu bekommen.und welches Modell von Sym kannst du empfehlen? kann man da auch zu einem gebrauchten greifen?


Hängt davon ab. Ich schätze, gute gebraucht bekommt man schon für 500-600€

Ich schließe mich mal der Suche an.

Ich suche für ca. 10km einfache Strecke auch einen Roller, aber mit mindestens 125ccm.

Gibt da schon was zuverlässiges für 500€?

Ich würde auch bei Regen das Fahrrad nehmen, da man mit dem Roller auch nicht wirklich schneller bei Regen ist.

Bei Regen ist Roller schon mal eine richtige Kack Idee... Man rutscht, man wird nass, man sieht nichts, es is gefährlich und, und, und...

Habe mir selber eine TPH 50 gekauft von 93 im Top Zustand mit 8000km und als Garagenfahrzeug für 250€. Fahre ich seit 2000km ohne einmal was reparieren zu müssen.Die kann ich also empfehlen - aber nicht bei Regen.

Klopfe doch mal vorsichtig an wegen Jobrad (als e-bike)

Ich liebe mein Peugeot Kisbee

mmmax

Bei Regen ist Roller schon mal eine richtige Kack Idee... Man rutscht, man wird nass, man sieht nichts, es is gefährlich und, und, und...Habe mir selber eine TPH 50 gekauft von 93 im Top Zustand mit 8000km und als Garagenfahrzeug für 250€. Fahre ich seit 2000km ohne einmal was reparieren zu müssen.Die kann ich also empfehlen - aber nicht bei Regen.


Bei regen, ist ein roller doch das am ehesten zu empfehlende Zweirad. ..man wird deutlich weniger nass, als auf einem Fahrrad, einem mofa oder einem Motorrad

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Expert Gutschein umwandeln77
    2. Wie viele Krokos habt ihr schon gefangen?2024
    3. Simkarten über Ebay mit Amazon Gutschein57
    4. [Simyo/Blau.de] Anrechnung von Startguthaben bei abgehender Rufnummernporti…46

    Weitere Diskussionen