Abgelaufen

Welche Marke von Desktop PCs überzeugt?

18
eingestellt am 22. Aug 2017Bearbeitet von:"LinkinPark"
Ich würde mir bald einen Desktop PC zulegen und wollte nach
eurer Erfahrung fragen welche Marke (HP, Dell, etc.) im
Bereich Preis/Leistung und insbesondere Service (Garantiefall) überzeugt.
Würde mich über Kommentare freuen
Zusätzliche Info
Diverses
18 Kommentare
Selber basteln, oder basteln lassen. So kompliziert ist das nicht. Gibt auch gute Anregungen welche Komponenten man verbauen sollte im Internet.
Klar, Garantie ist dann so eine Sache - man muss sich auch darum selber kümmern.
iMac
fager22. Aug 2017

Selber basteln, oder basteln lassen. So kompliziert ist das nicht. Gibt …Selber basteln, oder basteln lassen. So kompliziert ist das nicht. Gibt auch gute Anregungen welche Komponenten man verbauen sollte im Internet.Klar, Garantie ist dann so eine Sache - man muss sich auch darum selber kümmern.


Kann ich nur zustimmen. Da muss man wirklich nicht viel können, um den zusammenzuschrauben
ElPresidente8522. Aug 2017

Kann ich nur zustimmen. Da muss man wirklich nicht viel können, um den …Kann ich nur zustimmen. Da muss man wirklich nicht viel können, um den zusammenzuschrauben


Gibt es da bei Garantiezeiten was zu beachten oder gibt es bei allen jeweils 2 Jahre Garantie auf die Komponenten?
Wie beschrieben ist die Frage welche Marken auch der Einzelkomponenten zu empfehlen sind.
Was hast du denn mit der Kiste vor? Ich hab mir letzten Sommer einen passiven Mini PC zusammengestellt. Zusammenbau dauerte maximal ne halbe Stunde. Für alle Office Geschichten ist das Ding mehr als ausreichend, sparsam, lautlos und günstig.
ElPresidente8522. Aug 2017

Was hast du denn mit der Kiste vor? Ich hab mir letzten Sommer einen …Was hast du denn mit der Kiste vor? Ich hab mir letzten Sommer einen passiven Mini PC zusammengestellt. Zusammenbau dauerte maximal ne halbe Stunde. Für alle Office Geschichten ist das Ding mehr als ausreichend, sparsam, lautlos und günstig.


Das hört sich gut an. Bin auch eher der Office Nutzer. Kannst du einen Link nennen wo man die Sachen günstig bekommet?
Meld dich mal per PN, ich helfe dir weiter
LinkinPark22. Aug 2017

Das hört sich gut an. Bin auch eher der Office Nutzer. Kannst du einen …Das hört sich gut an. Bin auch eher der Office Nutzer. Kannst du einen Link nennen wo man die Sachen günstig bekommet?


Für reines Office kannst du dir einfach einen Dell T20 oder T30 mit Cashback kaufen. Gibt hier immer wieder viele Dealz dazu (einfach suchen), du bekommst ihn garantiert nicht billiger selbst zusammengebaut und er ist leise, stromsparend und trotzdem recht performant.

Hier wird IMMER Selbstbau empfohlen aber in deinem Anwendungsfall ist es nicht wirklich sinnvoll/notwendig. Und das sagt jemand, der selbst oft genug PCs zusammengebaut hat.
Hab mit HP gute Erfahrung gemacht, aber kann auch nur Glück und gute Pflege gewesen sein. PC nach 8 Jahren gut verkauft, währenddessen eine neue Grafikkarte und SSD eingebaut und der lief super
CCC8622. Aug 2017

Für reines Office kannst du dir einfach einen Dell T20 oder T30 mit …Für reines Office kannst du dir einfach einen Dell T20 oder T30 mit Cashback kaufen. Gibt hier immer wieder viele Dealz dazu (einfach suchen), du bekommst ihn garantiert nicht billiger selbst zusammengebaut und er ist leise, stromsparend und trotzdem recht performant. Hier wird IMMER Selbstbau empfohlen aber in deinem Anwendungsfall ist es nicht wirklich sinnvoll/notwendig. Und das sagt jemand, der selbst oft genug PCs zusammengebaut hat.


Aber auch da kann man nicht pauschalisieren. Ist der Preis das A&O Kriterium, dann ist dein Tipp sicherlich top. Wenn man aber zB ein kleines, komplett passives System aufbauen möchte, kommt man mit Eigenbau auch günstig weg
ElPresidente8522. Aug 2017

Aber auch da kann man nicht pauschalisieren. Ist der Preis das A&O …Aber auch da kann man nicht pauschalisieren. Ist der Preis das A&O Kriterium, dann ist dein Tipp sicherlich top. Wenn man aber zB ein kleines, komplett passives System aufbauen möchte, kommt man mit Eigenbau auch günstig weg


Ähm, ja. Nur leider war es gar kein Kriterium, nach dem von ihm gefragt wurde sondern dein Vorschlag Ergo behält meine Antwort ihre Richtigkeit und er bekommt damit ein gutes Komplettpaket - nicht nur vom Preis her, wie du implizierst.
CCC8622. Aug 2017

Ähm, ja. Nur leider war es gar kein Kriterium, nach dem von ihm gefragt …Ähm, ja. Nur leider war es gar kein Kriterium, nach dem von ihm gefragt wurde sondern dein Vorschlag Ergo behält meine Antwort ihre Richtigkeit und er bekommt damit ein gutes Komplettpaket - nicht nur vom Preis her, wie du implizierst.


Mal dran gedacht, dass sich nicht jeder so gut auskennt, um zu wissen, was der Markt bietet? Er hat die Anfrage ja recht unkonkret formuliert.
ElPresidente8522. Aug 2017

Mal dran gedacht, dass sich nicht jeder so gut auskennt, um zu wissen, was …Mal dran gedacht, dass sich nicht jeder so gut auskennt, um zu wissen, was der Markt bietet? Er hat die Anfrage ja recht unkonkret formuliert.


Mal dran gedacht, dass sich nicht jeder so gut auskennt, um zu wissen, dass der normale Office-Anwender sicher kein Mini- und/oder Passivsystem braucht? Eben WEIL die Anfrage unkonkret und recht unbedarft formuliert ist, ist von einem Standarduser und wohl kaum von einem Silent-Freak auszugehn.
Gut, dass du ihm die Entscheidung abnimmst und es für verfehlt hältst, hier verschiedene Alternativen darzustellen!
Bearbeitet von: "ElPresidente85" 22. Aug 2017
ElPresidente8522. Aug 2017

Gut, dass du ihm die Entscheidung abnimmst und es für verfehlt hältst, h …Gut, dass du ihm die Entscheidung abnimmst und es für verfehlt hältst, hier verschiedene Alternativen darzustellen!


Was du bereits mit deinen eigenen Posts getan hast ohne jedwede (günstigere) Alternative aufzuzeigen. Dies habe ich dann (danach!) übernommen, weil es für die Mehrzahl der User einfach mehr Sinn macht und völlig ausreicht.

Ergo kritisierst du dein eigenes Verhalten. “Leicht“ ironisch, nicht? Aber da Logik und Einsicht wohl nicht deine Stärke sind und du es sowieso besser weißt, verabschiede ich mich aus der Diskussion
Was für die aus deiner Sicht meisten User sinnvoll ist, muss für den User hier im Thread nicht die Paradelösung sein. Ich habe ja gesagt, dass dein Vorschlag nicht schlecht ist. Je nach den Kriterien, die man ansetzt. Somit habe ich im Gegensatz zu dir mehr als eine Alternative akzeptiert, was scheinba deine Arroganz nicht zulässt. Auf die restliche Niveaulimbo (Logik und Einsicht) gehe ich jetzt nicht ein.
Bearbeitet von: "ElPresidente85" 22. Aug 2017
Die Frage ist ja auch, warum soll es ein Desktopsystem werden und welche Andwendungen/Leistung wird benötigt.

Als reine Officekiste wäre z. B. ein NUC (als Barebone) keine schlechte Wahl.
Wenn das Teil auch mal den Platz wechseln soll könnte man sogar an ein NB (15/17") denken.

Ansonsten gibt es auch günstige gebrauchte (generalüberholte) Business-Geräte zum kleinen Preis.

Weiter ginge es dann z. B. mit dem T20/T30 als "Workstation" oder mit Aufrüstung Mid-Range-Gaming-PC.

Die Frage nach der Qualität der Fertigrechner bzw. dem Service kann man nicht eindeutig beantworten, da man bei Unternehmenseinsatz ja idR auch entsprechend andere Geräte/Servicekombinationen hat, als der Privatmann.

Ich kann dir evtl. aber auch die Geräte der Fa. Wortmann (Terra) empfehlen, da hier entsprechender Servicepartner Vor-Ort vorausgesetzt auch direkte Reparaturen möglich sind.

Ein normaler Office-Rechner mit SSD hat aber kein allzu hohes Ausfallpotential d. h. man könnte auch gut selbst mit eigenen Teilen bauen oder ein passendes Fertiggerät (Herstellerunabhängig) erwerben. Knackpunkt bei "Billigangeboten" ist idR das Netzteil/Gehäuse. Das kann zu Problemen führen, weil entweder zu Laut oder auch nicht stabil oder einfach zu klein für den Fall einer Aufrüstung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler