eingestellt am 23. Jun 2020
Hallo Leute!

Ich habe hier aktuell eine Matratze von MFO (schätze Eigenmarke) und die ist nach gut 3 oder 4 Jahren eigentlich durch, zumindest mittig sind schon Kuhlen spur- und sichtbar.
Da mich die damals auch 300€ oder sowas gekostet hat, bin ich echt enttäuscht, was das angeht.

Nun habe ich mich viel umgesehen und natürlich die üblichen Verdächtigen (Emma, Bett1, etc.) gefunden - ich schlafe allerdings gerne sehr kühl und schwitze eher, daher dachte ich mir, Federkern wäre vielleicht nicht ganz schlecht?

Da ich über Ravensberger viel gelesen hab, hab ich mir hier die TFK570 angesehen, Preis für 140x200 319€ und 10€ Newsletter gingen auch noch weg. Taugt die denn was?
Die Hn8 von Lidl schreckt mich irgendwie etwas ab, man findet nix allzu genaues über das gute Stück.
AM-Qualitätsmatratzen klingt auch nicht soooo schlecht, man liest aber öfters, dass die auch nach kurzer Zeit durchgelegen sein soll und/oder man direkt die mit 1000 Federn nehmen soll.

Was könnt ihr mir nun empfehlen? Ist die Federanzahl wirklich so wichtig? Preis ist erstmal nicht so wichtig, aber würde ungern mehr als 400€ ausgeben, wenn das Ding am Ende eh gleich wieder durch ist...
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Diskussionen
49 Kommentare
Dein Kommentar