Welchen Herd + Ofen kaufen, worauf achten?

16
eingestellt am 8. Nov 2019
Hallo zusammen,
Kennt ihr euch mit dem Kauf von Herd + Ofen aus :)?

Wir suchen derzeit mit einem Budget von etwa 650€ ein Set, wenn möglich mit den Eigenschaften;

- Induktion wenn irgendwie möglich
- geringer Stromverbrauch (A+?)
- Teleskop-Auszug nice-to-have
- Was hat es mit "Pyrolse" auf sich?

- Welche Marken machen in dem Segment Sinn? Habe gesehen, dass man durchaus Bosch, Siemens, AEG, Neff?,.. bekommt?


-> Andere Spielereien oder Kniffe, die Ihr teilen könnt ?

Danke für die Hilfe
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

16 Kommentare
Pyrolse ist ein Modus wo der Ofen sich selbst sauber macht. Da erhitzt sich der Ofen auf mehrere hundert Grad und dann wischt man nur noch "Staub" raus. Ganz praktisch. Kostet aber ne Menge Strom (einmal sauber machen sind so 2-3kwh)

Wir haben noch darauf geachtet das der Ofen außen (vordere Glas) nicht heiß wird wenn der Ofen an ist.
Unser Glas vorne wird nur maximal 20 Grad Celsius wärmer als die Raum Temperatur.
Pyrolyse = Selbstreinigung des Backofens (wir nutzen es alle 3 Monate etwa (niedrigste Stufe)


Finde eine versenkbare Tür noch ganz wundervoll. Leider haben wir unseren Neff damals ohne diese Funktion genommen.
Wobei ich persönlich das reinfahren der Ofen Tür für eher suboptimal empfinde (wir haben keine solche Funktion) aber sollte mal was kleckern oder Tropfen, dann fällt es direkt auf den Boden oder sogar die Füße, was bei sehr heißen Sachen auch schmerzhaft sein kann (wenn man z. B. Nackte Füße hat)
So wischt man es vom Glas und fertig.
Du kannst auch getrennt Kochfeld und Herd nehmen.
Dann musst du nur darauf achten, dass das Feld autark betrieben werden kann.

Wir haben ein großes Induktionsfeld von Siemens und dazu einen Neff-Backofen. Den Backofen nur wegen der versenkbaren Tür. Unsere Küche ist nicht groß und wir backen selten nackt
desidia08.11.2019 09:04

Wobei ich persönlich das reinfahren der Ofen Tür für eher suboptimal em …Wobei ich persönlich das reinfahren der Ofen Tür für eher suboptimal empfinde (wir haben keine solche Funktion) aber sollte mal was kleckern oder Tropfen, dann fällt es direkt auf den Boden oder sogar die Füße, was bei sehr heißen Sachen auch schmerzhaft sein kann (wenn man z. B. Nackte Füße hat)So wischt man es vom Glas und fertig.


Hängt davon ab, wo der Herd nun eingebaut ist. Unser ist Arbeitsplatz-Höhe und das Versenkbare ist DAS FEATURE! Einfach spitze! Was kleckert und tropft denn bei Dir auf das Glas? Noch nie dieses Problem habt, bei egal welchen Herd.

Wenn der Herd nun auf Bodenhöhe ist, kann man wohl auf den Einschub verzichten. Macht da nicht wirklich Sinn.
Ansonsten: UNBEDINGT!

Pyrolyse beim Neff auch super. Hatte schon befürchtet, manche Spuren würde nicht mehr weggehen. Pyrolyse => alles sauber!
Wir hatten 5 Jahre lang Induktion, extra neue Töpfe und Pfannen angeschafft.
Jetzt umzugsbedingt wieder stinknormales Ceranfeld und ganz ehrlich, ich vermisse Induktion eigentlich garnicht.
Mich hat eher das Touch-Bedienfeld genervt, wenn es beim Abwischen anfängt zu piepen oder wenn mal ein Tropfen Wasser draufkommt. Klar, das Feld wird nur noch warm und man verbrennt sich nicht gleich, aber Aufheizgeschwindigkeit z.B. sehe ich nicht mehr als großen Vorteil.
Dann muss es schon ein Feld sein, wo man die Töpfe frei verschieben kann, aber das dürfte das Budget sprengen.
DA_HP08.11.2019 10:10

Wir hatten 5 Jahre lang Induktion, extra neue Töpfe und Pfannen …Wir hatten 5 Jahre lang Induktion, extra neue Töpfe und Pfannen angeschafft.Jetzt umzugsbedingt wieder stinknormales Ceranfeld und ganz ehrlich, ich vermisse Induktion eigentlich garnicht.Mich hat eher das Touch-Bedienfeld genervt, wenn es beim Abwischen anfängt zu piepen oder wenn mal ein Tropfen Wasser draufkommt. Klar, das Feld wird nur noch warm und man verbrennt sich nicht gleich, aber Aufheizgeschwindigkeit z.B. sehe ich nicht mehr als großen Vorteil. Dann muss es schon ein Feld sein, wo man die Töpfe frei verschieben kann, aber das dürfte das Budget sprengen.



Das mit dem Touchfeld, liest man sehr oft. Bleib gern bei Knöpfen...
Ich finde das Twistpad bei Neff eigentlich sehr gut.
Nach jeder Anwendung machen wir die Sperre rein und nehmen das Pad weg.
Ansonsten wird es vom Kind oder der Katze "entwendet"
Dann nehme ich also am besten direkt 2 mal Ofen mit klapptür
Bearbeitet von: "SuperDealHugo" 8. Nov 2019
Sehr cool, vielen Dank für die ganzen hilfreichen Hinweise, super :)!!!
Twistpad und Slide&Hide nichts anderes!
nur-zum-lesen-hier08.11.2019 11:02

Ich finde das Twistpad bei Neff eigentlich sehr gut. Nach jeder Anwendung …Ich finde das Twistpad bei Neff eigentlich sehr gut. Nach jeder Anwendung machen wir die Sperre rein und nehmen das Pad weg.Ansonsten wird es vom Kind oder der Katze "entwendet"


Warum machst du die Sperre rein? Nur wegnehmen reicht doch auch?
Geh lieber mal in kleinere Küchenstudios und schau, ob sie vlt. Geräte abverkaufen. Wir haben selbst vor 4 Jahren bei MM ein Kombiset von Bosch gekauft. Hörte sich alles super an, Ofen mit Auszügen, 3D-Umluft, 8 Beheizungsarten...
Ich habe mich im Nachhinein sehr geärgert, da sowohl das Kochfeld als auch der Ofen subjektiv schlechter waren als die Vorgänger (fast 20 Jahre alt).
Bosch oder Neff im Küchenstudio ist etwas ganz anderes, als die Geräte bei Saturn/MM.

wir sind dann letztes Jahr auf Neff umgestiegen. Kann ich empfehlen.

Induktion muß man mögen.
Vorteile super schnelles aufheizen, Platte bleibt „kalt“.
Nachteile Ggf. neue Töpfe, brummt, man muß anders kochen (Resthitze nutzen).
Ich habe z.B. super gerne Alugußtöpfe genutzt, die gehen mit Induktion eher mäßig bis gar nicht.

Was einem keiner sagt, ist dass das Glas bei Induktion weicher und empfindlicher ist als bei Ceran. Da sind sofort Kratzer im Kochfeld, es lässt sich (finde ich) schlechter reinigen.

Achtung beim twist pad, wenn Du ein Bachblech auf dem Kochfeld abstellst. Leider ploppt es sich ganz schnell unbemerkt ans Backblech und mag die Temperaturen im Ofen gar nicht. Kostenpunkt 70€.
Bearbeitet von: "41812" 8. Nov 2019
4181208.11.2019 14:42

Warum machst du die Sperre rein? Nur wegnehmen reicht doch auch?


Leider kann man unseren einmal mit dem Pad bedienen und auch als normalen Touch. Unsere Katze zeigte uns den Beweis

Edit: gerade ohne Pad getestet. Temperatur kann ich keine Regeln. jedoch Timer usw
Bearbeitet von: "nur-zum-lesen-hier" 8. Nov 2019
nur-zum-lesen-hier08.11.2019 14:58

Leider kann man unseren einmal mit dem Pad bedienen und auch als normalen …Leider kann man unseren einmal mit dem Pad bedienen und auch als normalen Touch. Unsere Katze zeigte uns den Beweis Edit: gerade ohne Pad getestet. Temperatur kann ich keine Regeln. jedoch Timer usw


Das macht Sinn, der Wecker funktioniert auch ohne aktive Kochstelle. Wenn Deine Katze dort hintritt, piepts u.U.
Damit du das Kochfeld ohne twistpad nutzen kannst, musst du in irgendeiner best. Reihenfolge irgendwelche Symbole drücken. Das wäre dann der totale Zufall wenn die Katze das hinkriegt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler