Welchen Raspbery PI für Pi Hole?

29
eingestellt am 20. Jun
Guten Tag,

ich möchte gerne PiHole nutzen und würde gerne wissen welchen Pi ihr mir dafür empfehlt. Das Raspberry Pi wird ausschließlich dafür genutzt und wird kein anderen Verwendungszweck haben.

Gibt es eventuell eine kostengünstigere Alternative?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Beste Kommentare
Ihr wisst schon, das Phihole nur als DNS dient und nicht als Proxy. Sprich, gib mir den Namen, ich gebe die die IP, wenn die nicht auf der Blacklist steht. Da läuft nicht der gesamte Datenverkehr drüber. Hab selber den Pi Zero per WLAN am laufen. Empfehlen würde ich dennoch eher per LAN wegen Latenz und Stabilität. Auch wenn mir beim WLAN bisher nicht spürbar aufgefallen ist.
29 Kommentare
Aushilfsmafiosi20.06.2020 01:07

maclife.de/ratgeber/raspberry-pi-apple-fans-ultimative-werbeblocker-eigenbau-100106097.htmldiscourse.pi-hole.net/t/what-model-raspberry-pi-should-i-use-for-pi-hole/9635administrator.de/wissen/raspberry-pi-zero-w-pi-hole-adblocker-458420.htmlhttps://www.heise.de/tipps-tricks/Pi-Hole-auf-dem-Raspberry-Pi-einrichten-so-geht-s-4358553.html


Wollte eher Erfahrungen von MyDealz User hören. Gegooglet habe ich selbst. Nur weiß ich immernoch nicht ob ein 0W genug blocken kann, ohne an seine Grenzen zu kommen.
232875384720.06.2020 01:23

Wollte eher Erfahrungen von MyDealz User hören. Gegooglet habe ich selbst. …Wollte eher Erfahrungen von MyDealz User hören. Gegooglet habe ich selbst. Nur weiß ich immernoch nicht ob ein 0W genug blocken kann, ohne an seine Grenzen zu kommen.


Zu den „Grenzen“ steht teilweise auch etwas in diesen ausführlichen Infos. Die Grenzen hängen sicherlich auch damit zusammen, wie viele Clients und welcher Datendurchsatz bedient werden sollen.
Aushilfsmafiosi20.06.2020 01:29

Zu den „Grenzen“ steht teilweise auch etwas in diesen ausführlichen Infos. …Zu den „Grenzen“ steht teilweise auch etwas in diesen ausführlichen Infos. Die Grenzen hängen sicherlich auch damit zusammen, wie viele Clients und welcher Datendurchsatz bedient werden sollen.


Bezüglich der Grenzen/Auslastung konnte ich nicht viel finden. Schaue dann nochmal durch.
Bearbeitet von: "2328753847" 20. Jun
Wieviele Mbit/S schafft Deine Leitung? Wie viele User gleichzeitig? VPN (VNC)? Wenn das sich im Rahmen eines kleinen Haushalts bewegt, reicht der 0W, bei manchen VPN-Geschichten kann der etwas zum Flaschenhals werden. Aber wir reden hier ja kaum über Geld.
Aushilfsmafiosi20.06.2020 01:40

Wieviele Mbit/S schafft Deine Leitung? Wie viele User gleichzeitig? VPN …Wieviele Mbit/S schafft Deine Leitung? Wie viele User gleichzeitig? VPN (VNC)? Wenn das sich im Rahmen eines kleinen Haushalts bewegt, reicht der 0W, bei manchen VPN-Geschichten kann der etwas zum Flaschenhals werden. Aber wir reden hier ja kaum über Geld.


Habe 420K Down 40K Up. Aktuell kein VPN im Plan. Im Haushalt 4 Handys 1 PC 2 Laptops 3 TVs + 2 Drucker. Also so 4-6 Clients im Durchschnitt.
Sitzen da auch 4-6 User vor? Wenn Du alleine bist, wirst Du kaum mehrere 4K Streams und irgendwelche Monsterdistributionen gleichzeitig herunterladen. Bei 420 MBit/S dürfte es Probleme beim 0W geben. Schau mal nach, wie der Datendurchsatz ist.
Aushilfsmafiosi20.06.2020 01:49

Sitzen da auch 4-6 User vor? Wenn Du alleine bist, wirst Du kaum mehrere …Sitzen da auch 4-6 User vor? Wenn Du alleine bist, wirst Du kaum mehrere 4K Streams und irgendwelche Monsterdistributionen gleichzeitig herunterladen. Bei 420 MBit/S dürfte es Probleme beim 0W geben. Schau mal nach, wie der Datendurchsatz ist.



speedtest.net/res…135

Mindestens 4 User. Beide TVs laufen über Internet. Mein PC ist mehr oder weniger durchgehend am Internet und 4 Handys halt auch.
das ding verarbeitet nur dns anfragen: da reicht auch für deinen zweck ein zero w
was anderes ist es, wenn sowas machen willst:

reddit.com/r/p…pi/
Ihr wisst schon, das Phihole nur als DNS dient und nicht als Proxy. Sprich, gib mir den Namen, ich gebe die die IP, wenn die nicht auf der Blacklist steht. Da läuft nicht der gesamte Datenverkehr drüber. Hab selber den Pi Zero per WLAN am laufen. Empfehlen würde ich dennoch eher per LAN wegen Latenz und Stabilität. Auch wenn mir beim WLAN bisher nicht spürbar aufgefallen ist.
Ich will mehr oder weniger nur die Lästige In-App Werbung und TV-YouTube Werbung o.ä Sachen blocken. Zusätzlich habe ich noch uBlock Origin.
Bearbeitet von: "2328753847" 20. Jun
Ja, reicht definitiv für die DNS-Anfragen. Nur sicherheitshalber halt mal nachgefragt, ob da nicht auf einmal 20 User dahinter sitzen sollen und das Teil als Proxy dienen soll. Ethernet ist auf jeden Fall der WLAN-Lösung vorzuziehen.
Datendurchsatz spielt überhaupt keine Rolle beim PiHole, wenn das Filtern der Werbung auf DNS-Basis passiert. Der 0W kommt locker mit den DNS-Anfragen von Clients in einer Anzahl wie man sie zuhause haben könnte klar.

Problematisch kann sein, wenn er mal ausfällt, dann kommst Du je nach Konfiguration erstmal nicht ins Internet, ohne überall auf den Clients oder auf dem Router wieder den DNS-Server ändern zu müssen. Am einfachsten wird sein, Du besorgst direkt zwei und klonst nach dem Aufsetzen und Testen die SD-Karte vom Ersten und legst die Kopie mit dem zweiten Raspi in den Schrank, als Reserve.
Pi 1 B+ vergleichbar mit dem Zero.
19 Clients ~100k Anfragen pro Tag und 400k Blocklist macht in der Regel weniger als 50% Auslastung (durchschnittlich 10-20%). War vor der 5er Version deutlich geringer, aber reicht noch aus.
Bearbeitet von: "hycon" 20. Jun
232875384720.06.2020 02:04

Ich will mehr oder weniger nur die Lästige In-App Werbung und TV-YouTube …Ich will mehr oder weniger nur die Lästige In-App Werbung und TV-YouTube Werbung o.ä Sachen blocken. Zusätzlich habe ich noch uBlock Origin.


Genau deswegen habe ich mir mit nem Zero des auch gebastelt und nach einem Tag wieder abgebaut, weil es für YT nicht funktioniert, bzw. ich es nicht hin bekommen habe, die Werbung raus zu filtern. Ist bei YT nicht so einfach....
Wenn ihr YouTube werbefrei genießen möchtet könnt ihr euch mal invidious angucken
jomax20.06.2020 08:19

Wenn ihr YouTube werbefrei genießen möchtet könnt ihr euch mal invidious an …Wenn ihr YouTube werbefrei genießen möchtet könnt ihr euch mal invidious angucken


Einfach einen Punkt nach dem youtube.com nutzen. Dann ist YouTube werbefrei youtube.com./Watch...
Punishers_Law20.06.2020 11:01

Einfach einen Punkt nach dem youtube.com nutzen. Dann ist YouTube …Einfach einen Punkt nach dem youtube.com nutzen. Dann ist YouTube werbefrei youtube.com./Watch...


Das wird aber vermutlich auch nicht mehr so lange dauern, bis die das fixen
Für diesen Zweck läuft bei mir noch ein guter alter Raspberry Pi Modell 1B+, wenn es sich mal ergibt, soll der auch durch einen Zero W ersetzt werden.
Punishers_Law20.06.2020 11:01

Einfach einen Punkt nach dem youtube.com nutzen. Dann ist YouTube …Einfach einen Punkt nach dem youtube.com nutzen. Dann ist YouTube werbefrei youtube.com./Watch...


Seit heute klappt es bei mir nicht mehr
Da gerade das Zero W nicht lieferbar ist, würde ein Raspberry Pi 0 + USB zu Ethernet Adapter auch ausreichen?
Um Werbung bei Youtube zu Umgehen muss man einfach NewPipe nehmen. Für alle restlichen Tracker reicht Pihole mit Unbound. Denke der Pi Zero sollte reichen. Es sind nur DNS Anfragen.

2328753847:
Da gerade das Zero W nicht lieferbar ist, würde ein Raspberry Pi 0 + USB zu Ethernet Adapter auch ausreichen?

Ja. Ist auch die bessere Variante. Habe auch einen Pi Zero mit Wlan, aber lieber einen Ethernet Adapter angeschlossen. Ist zuverlässiger.
Bearbeitet von: "Emre24" 20. Jun
Emre2420.06.2020 16:05

Um Werbung bei Youtube zu Umgehen muss man einfach NewPipe nehmen.


Nach kurzer Recherche müsste es sich dabei um den alternativen YouTube Client handelt. Der wiederum ist auf Android beschränkt und auch da wird er sicherlich nicht auf allen Geräten funktionieren. Insofern ist das ein völlig anderer Ansatz als beispielsweise pihole und damit für viele vermutlich auch keine wirkliche Alternative.
232875384720.06.2020 13:42

Da gerade das Zero W nicht lieferbar ist, würde ein Raspberry Pi 0 + USB …Da gerade das Zero W nicht lieferbar ist, würde ein Raspberry Pi 0 + USB zu Ethernet Adapter auch ausreichen?


Reicht aus, habe ich genau so im Einsatz seit ca. einem Jahr.

Youtube streame ich allerdings von meinem Handy mit Youtube Vanced auf den TV, da PiHole (zumindest damals) bei YT versagt hat.
besucherpete20.06.2020 16:22

Nach kurzer Recherche müsste es sich dabei um den alternativen YouTube …Nach kurzer Recherche müsste es sich dabei um den alternativen YouTube Client handelt. Der wiederum ist auf Android beschränkt und auch da wird er sicherlich nicht auf allen Geräten funktionieren. Insofern ist das ein völlig anderer Ansatz als beispielsweise pihole und damit für viele vermutlich auch keine wirkliche Alternative.


Sollte auf allen Android Geräten laufen einschließlich diverse TV Boxen mit Android Unterbau wie den Fire TV usw.
pstaa20.06.2020 01:47

Datendurchsatz spielt überhaupt keine Rolle beim PiHole, wenn das Filtern …Datendurchsatz spielt überhaupt keine Rolle beim PiHole, wenn das Filtern der Werbung auf DNS-Basis passiert. Der 0W kommt locker mit den DNS-Anfragen von Clients in einer Anzahl wie man sie zuhause haben könnte klar. Problematisch kann sein, wenn er mal ausfällt, dann kommst Du je nach Konfiguration erstmal nicht ins Internet, ohne überall auf den Clients oder auf dem Router wieder den DNS-Server ändern zu müssen. Am einfachsten wird sein, Du besorgst direkt zwei und klonst nach dem Aufsetzen und Testen die SD-Karte vom Ersten und legst die Kopie mit dem zweiten Raspi in den Schrank, als Reserve.


Kommt auf die Konfiguration an. Wenn man direkt in der fritzbox für alle Clients den DNS(PiHole) vorgibt, merkt man einen Ausfall nicht, da er dann den 2. DNS nimmt, der in der fritzbox eingetragen ist. Nachteil ist natürlich, man kann die Clients nicht in PiHole einzeln betrachten, um diverse Seiten auf Geräten zu sperren oder den Datenverkehr zu überwachen. Da der einzige Client für PiHole ja die fritzbox ist.
Volonar21.06.2020 09:26

Kommt auf die Konfiguration an. Wenn man direkt in der fritzbox für alle …Kommt auf die Konfiguration an. Wenn man direkt in der fritzbox für alle Clients den DNS(PiHole) vorgibt, merkt man einen Ausfall nicht, da er dann den 2. DNS nimmt, der in der fritzbox eingetragen ist. Nachteil ist natürlich, man kann die Clients nicht in PiHole einzeln betrachten, um diverse Seiten auf Geräten zu sperren oder den Datenverkehr zu überwachen. Da der einzige Client für PiHole ja die fritzbox ist.


Und das hast du auch mal ausprobiert?
Normalerweise gibt die FB den DNS-Server per DHCP an die Clients weiter und diese melden sich dann selbst beim DNS-Server. Somit ist auch jedes Gerät einzeln Konfigurierbar.
So funktioniert es auch bei mir.
Bearbeitet von: "hycon" 21. Jun
hycon21.06.2020 12:03

Und das hast du auch mal ausprobiert?Normalerweise gibt die FB den …Und das hast du auch mal ausprobiert?Normalerweise gibt die FB den DNS-Server per DHCP an die Clients weiter und diese melden sich dann selbst beim DNS-Server. Somit ist auch jedes Gerät einzeln Konfigurierbar.So funktioniert es auch bei mir.


Ja, so läuft es bei mir seid Monaten. So erspare ich mir, bei jedem Client die IP Adresse zu ändern. Im PiHole erscheint als Client nur die IP Adresse von der fritzbox. Da ich aber keine Clients beschränken oder überwachen will, ist das für mich unwichtig.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler