eingestellt am 5. Jan 2023
Hallo zusammen,

ich werde zukünftig von Kabel auf DSL umsteigen und benötige deswegen einen WLAN-Router. Ich wohne im Altbau und teile mir die Wohnung mit einer Freundin. Wir beide arbeiten teilweise zeitgleich im Homeoffice.

Angepeilt sind 50-100mbit.

Ich benötige keinen besonderen Schnickschnack. Wichtig ist nur, dass der Router möglichst störungsfrei läuft.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

20 Kommentare

sortiert nach
Avatar
  1. Avatar
    Kauf dir eine AVM Fritzbox 7520. Die gibt es nagelneu bei ebay Kleinanzeigen für 50-70 €. Lass dir die Rechnung bzw. den Lieferschein mitschicken von 1&1, dann hast du 5 Jahre Garantie bei AVM.

    Die AVM Fritzbox 7520 funktioniert an jedem DSL Anschluss, nicht nur für 1&1.

    Wann die Box produziert wurde, kannst du anhand der S/N Nummer prüfen. Die auf dem Karton gedruckt ist:
    router-faq.de/?id…ate

    Hier z.B. P394
    Die FRITZ!Box wurde am 29.09.2022 hergestellt.
    Das ist übrigens schon die 7520 Typ B (also ohne Haifischflossen)
    Screenshot aus ebay Kleinanzeigen ID: 2312436802
    39516994-ea6zG.jpg (bearbeitet)
  2. Avatar
    Preis-/Leistung: gebrauchte Fritzbox 7490 für ~40€ (Kleinanzeigen oder ebay, inkl. VSK nicht mehr als 45€ nötig).
    Sie bietet nominell sogar einen höhere Wlan-Durchsatz als die 7530, was ja gerade bei mehreren Menschen im Home Office sinnvoll werden kann.

    die alte Oberklasse. Sie wird nach wie vor mit frischen Firmware-Updates versorgt und läuft super stabil auch mit 100mbit (bearbeitet)
    Avatar
    FritzOS 7.5 wird wahrscheinlich das letzte Update für die 7490. Ich würde lieber auf die 7530 gehen. Gleicher Preis, längere Updategarantie, ausreichend für die benannten Zwecke. (bearbeitet)
  3. Avatar
    7530 oder die baugleiche 7520 aus Kleinanzeigen für 50€.
    Avatar
    Würd sagen P / L der beste Router ,hab den seit Ende 2019 im Betrieb , nie ein Problem gehabt , WLAN reicht fürs gleiche Stockwerk aus oder direkt unter oder über dem Raum wo der Router steht ,sonst muss man mit Repeatern ausgleichen ,auch Tests zeigen das die 7530 sich nicht verstecken muss vor der 7590 (bearbeitet)
  4. Avatar
    Fritzbox
    Avatar
    Autor*in
    Welche Version?
  5. Avatar
    Auch ich bin auf der Suche nach einer Fritz!Box. In der neuen Wohnung (ca. 70 qm) ist berets ein Glasfasermodem der Telekom verbaut, an welches ich eine stinknormale Fritz!Box hängen will (Tarif 50er Tarif). Anwendung: Sufen, Handy-Wlan, ab und zu Home Office, Netflix.

    Wir waren mit der 7362 SL sehr zufrieden. Auf eBay gibts bspw. die 7430 oder 7360 refurbished für unter EUR 30. Könnt ihr diese Empfehlen?
    Avatar
    bisschen altes Eisen. Für aktuelle Funktionen, Stopfen von Sicherheitslücken usw. schon vielleicht eine Generation weiter.
    7490, 7560, 7490 oder (sofern die wenigen Anschlüsse nicht stören) ggf. auch 7510, 7520 aus der Bucht.
  6. Avatar
    Was ich noch in die Überlegung einfließen lassen würde ist die WLAN Auslastung in Deinem Wohngebiet!
    Ich bin wegen sehr hoher Auslastung und den daraus folgenden regelmäßigen Störungen auf eine Fritzbox mit 5ghz WLAN umgestiegen und bin jetzt viel glücklicher damit!
    Avatar
    Autor*in
    Warum ist das besser? Welche technische Erklärung steckt dahinter? Welche FRITZ!Box kommt da in Frage?
  7. Avatar
    Fritze mit der neusten Generation wlan. Dann halbwegs rund laufen in Deutschland nur AVM und das neuste wlan (wifi 6 und 5ghz) sorgt dafür dass du Bänder nutzen kannst wo noch nicht viele Nutzer sind. Mit 2,4 ghz hast du in der Stadt nur Probleme weil Netz voll. Auf dem Land ist 2,4 besser wegen Reichweite und geringer Auslastung. Und wenn du ein frixtender dran haust, hast du richtig gutes Netz. (bearbeitet)
Avatar