welches Betriebssystem für Core2Duo Laptops?

6
eingestellt am 18. Mär
bei den verschiedenen Händlern sind immer noch Core2Duo Laptops in Business Qualität- also Thinkpads, HP, Dell, zu bekommen. Natürlich recht preiswert.
Des öfteren haben diese sogar 4GB RAM, so dass da eigentlich einiges mit anzufangen ist. Wenn man sich die erste Core i Generation näher betrachtet, war da zwar eine Geschwindigkeitssteigerung zu verzeichnen, jedoch erzeugten diese CPUs eine Menge Abwärme. Sogar die darauf folgende Gen. ist meiner Meinung noch recht hitzig und fordert den Lüfter.
Es würde sich nun anbieten ein Betriebssystem zu installieren, welches damit gut zurecht kommt.
Ich habe hier mal die Daten eines Thinkpads beispielhaft aufgelistet:
Lenovo Thinkpad X61s (ThinkPad X Serie)
Prozessor Intel Core 2 Duo L7500 (Intel Core 2 Duo)
Grafikkarte Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100 - 128 MB
Bildschirm 12.1 Zoll 4:3, 1024 x 768 Pixel, XGA
Mainboard Intel 945PM
Speicher ab 2 GB.
Besonders fällt hier auf, dass es sich um das 4:3 Format handelt- also man mit 12" noch einiges an Höhe vorfindet.
Die CPU ist ein Dualcore mit 1,6 Ghz, 800 Mhz FSB und 4 MB L2 Cache. Also mehr als Durchschnitt damals 2009. Nun sind aber einige Jahre ins Land gegangen, es steht aber nichts dagegen ein solches System für einfach Arbeiten wie Office, Mail, Internet und ein wenig Multimedia (vielleicht als mp3 Station?) zu verwenden.
Vorteil: sehr günstig, sehr robust und wenn futsch (Sturz, Outdoor) nicht so tragisch.
Bezüglich Benutzung verwende ich bei einer solchen Hardware Linux Mint in der Mate Version und kann sagen, dass es gut brauchbar ist. Allerdings mag das System weniger wenn man 20 Tabs offen hat.
Hat jemand Erfahrung mit anderen Betriebssystemen: Windows7, Lubuntu, Xubuntu,...?
Zusätzliche Info
Diverses
6 Kommentare
wenn du da eine SSD reinschmiedest, kannst du eigentlich installieren was du willst und hast ein normal benutzbares system
Win10 läuft unter quasi allen Umständen und das mit SSD meist echt super.
Läuft besser als Win7, kommt auch mit 2Gb RAM klar und mit steinalten CPUs.
Würde da persönlich auch durchaus zu Windows 10 greifen wenn man den Kosten eine SSD gönnt.

In Hinblick auf die Hardware möchte ich aber zu Bedenken geben, dass die Grafik keine Hardwarebeschleunigung hat wenn ich mich nicht täusche, das dürfte auch die Nutzbarkeit beim Browsen einschränken ganz unabhängig von der Ausstattung mit Arbeitsspeicher.
1,6GHz sind auch für einen Core2Duo wenig. Meine Mom nutzt aber noch so eine Kiste. Die ist von ~2006 und war damals schon billig.Kommt trotz SSD relativ schnell an seine Grenzen beim Surfen.Office ist kein Problem. Aber halt nicht viel parallel.
Ich hab noch einen alten Laptop, den ich ab und zu nutze. Core2Duo mit 2GHz 4GB Ram und auch ne SSD. Läuft okay.
Aber es kommt eher darauf an, was man damit machen will, anstatt dem Betriebssystem.
Neue Grafikchips übernehmen das Decodieren von Videos. Die alten können das noch nicht und sind daher dann auch mal bei HD Youtubevideos an (bzw. beim 1.6GHz: über) der Grenze. Welches Betriebssystem dahinter steckt ist da ziemlich egal.
Das Betriebssystem, sei es Windows oder Linux, ist aktuell glaube ich nicht ausschlaggebend.
Bearbeitet von: "sukk0r" 18. Mär
DDR2 Ram läuft mit Windows 10 so ruckelig, wie Stop'N'Go anner A1.

LMDE2 Linux Mint Debian Edition läuft super flüssig, wenn man es einmal ordentlich konfiguriert. Alternativ musst du wohl mit Endless OS vorlieb nehmen.
ich hab u.a. ein ähnlich altes Business Gerät von FSC mit 4GB RAM und SSD mit Windows 7 laufen und für Surfen/Office etc ist es für mich noch völlig OK.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler