Welches Eiweißpulver?

Hallo Zusammen,

ich will mal wieder versuchen, auf den Fitness- und Abnehm Zug aufzuspringen und möchte mir hierzu mal zu Motivationszwecken ein gutes Eiweißpulver kaufen. Priorität sollte sein, dass der Körper lange braucht um es zu verstoffwechseln (soll also Heißhunger eindämmen) und es soll lecker sämig sein, wenn man es mit halb Wasser halb Milch mixt. Ich gehe davon aus, dass jedes Pulver das nötige Eiweiß fürs Muskelwachstum liefert, und da ich sowieso recht leicht Muskeln (und Fett ) ansetze, liegt das Hauptaugenmerk eben auf der Sättigung (Casein? )

Hat mir jemand Tipps? (Muss noch 100 Rakuten Euro verbraten und das klingt nach nem Sinnvollen weg )

(Edit: ich bin auch offen für andere Tipps, also ob es Booster gibt die was bringen oder andere Pülverchen)

Grüße

CSF

Beste Kommentare

Alternativtipp: Ich mache mir Abends oft einen "Shake" aus Magerquark. Der hat massig Casein. Kostet pro Gramm Eiweiß auch nicht mehr als günstiges Pulver.

500 g Magerquark, 200 ml fettarme Milch (Wasser funktioniert auch) und einen Spritzer Flüssigsüßstofff mixe ich mit einem Stabmixer. Wird super cremig und lecker! Nicht zu vergleichen mit dem Ausgangsprodukt. Garniert mit Früchten wird das ein Hochgenuss Ich nehme der Bequemlichkeit halber TK-Obst, am liebsten eine Beerenmischung.

47 Kommentare

Alternativtipp: Ich mache mir Abends oft einen "Shake" aus Magerquark. Der hat massig Casein. Kostet pro Gramm Eiweiß auch nicht mehr als günstiges Pulver.

500 g Magerquark, 200 ml fettarme Milch (Wasser funktioniert auch) und einen Spritzer Flüssigsüßstofff mixe ich mit einem Stabmixer. Wird super cremig und lecker! Nicht zu vergleichen mit dem Ausgangsprodukt. Garniert mit Früchten wird das ein Hochgenuss Ich nehme der Bequemlichkeit halber TK-Obst, am liebsten eine Beerenmischung.

Verfasser

OE42

Alternativtipp: I...



Allein beim Gedanken an Magerquark bekomme ich ein pelziges Gefühl im Mund und meine Zähne stülpen sich nach innen :D... Aber wenn du sagst, dass es nicht zu vergleichen ist mit dem Ausgangsprodukt, werde ich das mal testen. Danke für den Tipp

Ich verweise mal auf die China Study, die ergeben hat, dass tierisches Eiweiß Krebserkrankungen verursacht. Tierisches Eiweiß zeichnet sich dadurch aus, in seiner Zusammensetzung besonders optimal für den menschlichen Körper zu sein. Der Körper wird dadurch zu gut mit allen für ihn nötigen Aminosäuren versorgt, was dazu führt, dass entartete Zellen, welche vom Immunsystem abgebaut werden sollen, schneller wieder repariert werden können als abgebaut und dadurch Krebs entsteht. Es ist also nicht sinnvoll, sich besonders optimal mit Eiweiß zu versorgen. Das gleiche gilt für Vitamine, welche eine ähnlich schützende Wirkung für Zellen haben und bei einer zu durchgängigen Versorgung auch zu Krebs führen. Deshalb wird der China Study nach nur eine vegane Ernährung als gesund (Krebserkrankungen vermeidend) angesehen.

So, jetzt wäre es natürlich natürlich möglich, Eiweißpulver zu sich zu nehmen, was nur aus pflanzlichen Quellen bezogen wird. Auch das dürfte nicht gesund sein, da die Zusammensetzung der einzelnen Aminosäuren genau auf den Bedarf des Körpers abgestimmt wird und damit kein bisschen schlechter zusammengesetzt ist, als tierisches Eiweiß.

Mir fällt nur Almased ein, was zu einem großen Teil aus geschrothetem Soja besteht, was damit nicht besonders gut zugänglich ist für den Körper, was auf der anderen Seite aber Joghurt enthält, und damit leider widerum nicht vegan ist.

Ness

...


Dein Ernst?

Ness


Nein, danke. :|:|

Ness

...


Der Kommentar wurde gemeldet.

Ness

...


Das ist der Inhalt der verlinkten anerkannten wissenschaftlichen Literatur, die auch ein Besteller auf amazon war und deren Rezensionen durchweg sehr positiv sind. Es finden im Körper nun mal immer gleichzeitig Abbau- und Aufbauprozesse statt. Eine beschädigte Zelle wird nicht ausschließlich nur abgebaut sondern gleichzeitig auch repariert. Ist die Nährstoffversorgung zu gut, werden die Reparaturprozesse zu schnell und entartete Zellen, welche abgebaut hätten werden sollen, werden repariert und es entsteht Krebs. Das ist der aktuelle Stand der Wissenschaft.

Ness

So, jetzt wäre es natürlich natürlich möglich, Eiweißpulver zu sich zu nehmen, was nur aus pflanzlichen Quellen bezogen wird. Das wäre Whey Protein.


Whey ist doch Molkenprotein, also ein Bestandteil der Milch und somit tierischen Ursprungs.

Ness

...


Das ist leider totaler Non-Sense und nicht der aktuelle Stand der Wissenschaft!
Aber hier ist es ohnehin müßig zu diskutieren...

Just my 2 Cents (Doktorand im Bereich Biologie...)

Ness

Das ist der aktuelle Stand der Wissenschaft.



Eine Studie aus den 70ern die in einem Sachbuch veröffentlicht wurde und im Widerspruch zu vielen anderen Arbeiten steht?

Ach...ich sehe draußen grad ein paar Chemtrails

Ness

...


Was ist denn der aktuelle Stand?

OE42

Whey ist doch Molkenprotein, also ein Bestandteil der Milch und somit tierischen Ursprungs.


Oh, stimmt hast recht. Habs editiert.

Verfasser

Oh, ähm, bin mir nicht genau sicher, womit ich die Antwort von Ness verdient habe :D... Aber dennoch Danke für deine Mühe.

Ich formuliere meine Frage genauer. Für den Fall, dass es mir egal ist, ob mein Eiweißpulver Krebs erregt und ob es vegan ist oder nicht, kann mir dann noch jemand was Sinnvolles sagen?

Wenn du auf Sättigung viel Wert legst, empfehle ich dir "Guarkernmehl". Etwa 5gr. Guarkernmehl + 50gr. Protein (WheyProtein: ESN, Impact Whey,100% Gold Whey etc.) 500ml Wasser mixen und (schnell!) trinken. Sind etwa 200kcal und sättigen ungemein.

Sonst kann ich dir noch folgendes MK-Pulver empfehlen "All Stars Hy-Pro 85".

Besuch lieber das Andro Forum > Ernährungsbereich, da bekommst du gute Tipps.

@Ness
"So, jetzt wäre es natürlich natürlich möglich, Eiweißpulver zu sich zu nehmen, was nur aus pflanzlichen Quellen bezogen wird. Das wäre Whey Protein."
Almased...




Ness

Was ist denn der aktuelle Stand?


Eigentlich wollte ich mich ja nun nicht weiter dazu äußern, aber gut...

Wozu möchtest du den aktuellen Stand der Wissenschaft hören? Bezüglich tierischer Proteine und Krebsrisiko?

Der Stand ist nach wie vor der, dass bislang keine konkreten Korrelationen zwischen einer Erhöhung des Krebsrisikos und einem vermehrten Verzehr von tierischen Eiweißen existiert.

Magerquark und angepasste eiweißhaltige ernährung.
Mach keinen auf discopumper und friss nur scheiße und gib dir dann die shakes in der hoffnung davon, dass es irgendwas ändert.
Optimiere dein alltägliches essen, achte auf die ausführung und das training allgemein und DANN mach dir mal Gedanken wann/wo/wie du dir n shake reinkloppen musst/willst.

Beim abnehmen gibs aber viele shakes von hech/egg die wirich top sind als ersatz fürs frühstück um khs einzusparen

CSF

Oh, ähm, bin mir nicht genau sicher, womit ich die Antwort Ness verdient habe :D... Aber dennoch Danke für deine Mühe. Ich formuliere meine Frage genauer. Für den Fall, dass es mir egal ist, ob mein Eiweißpulver Krebs erregt und ob es vegan ist oder nicht, kann mir dann noch jemand was Sinnvolles sagen?


Es soll mittlerweile wohl noch bessere Produkte geben, vor ein paar Jahren galt aber z.B. das Multipower Muscle Formula 80 als das am optimalsten zusammengesetzte Pulver (dies, für den Fall, dass es dir egal ist, dass dir diese Zusammensetzung auch die Wahrscheinlichkeit erhöht, an Krebs zu erkranken). Habe das selbst mal zu mir genommen. Der Effekt war sogar spürbar. Meine Fingernägel sind derart hart geworden, dass ich sie mit meiner bisherigen Nagelschere nicht mehr schneiden konnte. Damit dürftest du perfekt mit Proteinen versorgt sein.

Wenn dein Shake dich sättigen soll, dann suchst du keinen Shake, sondern feste Nahrung. Es ist kein Mahlzeitenersatz, sondern eben Ergänzung.

Könntest jetzt auf Rakuten Eiweiß kaufen, aber geht leider woanders günstiger: Myprotein Impact Whey
Gibt immer wieder 20-30% Aktionen, sodass man auf ca. 7€ pro kg Whey kommt. Kaufe persönlich immer die 5kg neutralen Säcke. Sind am günstigsten und man kann es wesentlich vielseitiger nutzen (z.b. zu Haferflocken, zum Backen), aber für den Geschmack kann man dennoch die Aromen einzeln kaufen (Flüssig: Flavdrops oder als Pulver, wie es sonst dazu gesetzt wäre). Kenne kaum wen, der 5kg einer Geschmackssorte "durchgehalten" hat.

Ansonsten würde mich mich allgemein mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen. Makroverteilung, Kalorienziel und idealerweise tracken (z.B. mit FDDB). Man kann auch ohne Hunger gut diäten. Als Anfänger kann man mit einem Kaloriendefizit abnehmen und dennoch Muskeln aufbauen - nutz das aus.

Ansonsten: Gibt auch extra "Diät Whey" (Impact Diet Whey), aber bringt nichts. Booster würde ich anfangs keine nehmen und höchstens noch Creatine, weil es einer der wenigen Supps ist, das was bringt und dazu spottbillig ist. Gibt die MyProtein Produkte auch auf Rakuten, aber dann geht es über einen weiteren Händler, sodass das Ersparnis wieder weg ist.

Kuuuma

Der Stand ist nach wie vor der, dass bislang keine konkreten Korrelationen zwischen einer Erhöhung des Krebsrisikos und einem vermehrten Verzehr von tierischen Eiweißen existiert.


Dann muss es aber veröffentlichte Kritik zur China Study geben, welche aussagt, dass deren Schlussfolgerungen so nicht zu ziehen seien. Welche genau ist das? Es geht ja bei dieser Studie auch um die Analyse unterschiedlicher Ernährungsarten weltweit, wobei doch offensichtlich festgestellt wurde, dass Gesellschaften welche sich vegan ernähren ein wesentlich niedrigeres Risiko haben, an Krebs zu erkranken.

Einfach nicht jeden Nutella-Deal mitnehmen und regelmäßig Sport treiben. Schon purzeln die überschüssigen Kilos von alleine.

Verfasser

Ich weiß nicht, was schlimmer ist. Immer das Damoklesschwert "Krebs" über einem schweben zu sehen und zu versuchen, es zu vermeiden, oder sein kürzeres Leben ohne diese Bürde zu genießen. Ich bevorzuge zweiteres

Kuuuma

Der Stand ist nach wie vor der, dass bislang keine konkreten Korrelationen zwischen einer Erhöhung des Krebsrisikos und einem vermehrten Verzehr von tierischen Eiweißen existiert.



Es sollte mittlerweile allen bekannt sein, dass man durch Vegane ernährung gesünder lebt. Aber wen interessiert das? Es ist allgemein bekannt, dass Drogen wie Alkohol, Zigaretten etc. auch extrem schädlich sind, trotzdem werden die täglich in hohen Mengen konsumiert.

Aber die Frage die hier gestellt wurde; ist "welches sättigende leckere Eiweißpulver empfehlenswert ist", er hat weder nach einer veganen noch nach einer gesunden normalen Ernährung ( Quark, Haferflocken, Kleie, Obst, Gemüse uvm.) gefragt:

Locha2010

Es sollte mittlerweile allen bekannt sein, dass man durch Vegane ernährung gesünder lebt.



Kuuuma

Der Stand ist nach wie vor der, dass bislang keine konkreten Korrelationen zwischen einer Erhöhung des Krebsrisikos und einem vermehrten Verzehr von tierischen Eiweißen existiert.


Die China Study ist ungleich deiner verlinkten Bücher über die China Study...

Ansonsten einfach mal hier reinlesen:
rawfoodsos.com/201…ac/

Locha2010

Es sollte mittlerweile allen bekannt sein, dass man durch Vegane ernährung gesünder lebt.


Bist du Veganer?

CSF

Ich weiß nicht, was schlimmer ist. Immer das Damoklesschwert "Krebs" über einem schweben zu sehen und zu versuchen, es zu vermeiden, oder sein kürzeres Leben ohne diese Bürde zu genießen. Ich bevorzuge zweiteres


Es ist dir doch offensichtlich aber nicht möglich, oder? Sonst würdest du nicht abnehmen wollen.

DealBen

Ansonsten: Gibt auch extra "Diät Whey" (Impact Diet Whey), aber bringt nichts. Booster würde ich anfangs keine nehmen und höchstens noch Creatine, weil es einer der wenigen Supps ist, das was bringt und dazu spottbillig ist. Gibt die MyProtein Produkte auch auf Rakuten, aber dann geht es über einen weiteren Händler, sodass das Ersparnis wieder weg ist.


Abgesehen davon, dass das Myprotein Whey meiner Meinung nach völlig ungenießbar ist und die Inhaltsstoffe ziemlich bedenklich sind, ist diese Passage (an einen Neuling mit Abnehm-Ziel) völliger Humbug.
Die Wirkungsweise von Creatine ist dir bewusst, ja? Ein Kaloriendefizit, am besten noch durch Low-Carb und dann gleichzeitig Creatine schlucken ist ja noch widersinniger als der geistige Dünnpfiff von Ness.

Kuuuma

Die China Study ist ungleich deiner verlinkten Bücher über die China Study...


China Study ist der Titel der verlinkten Bücher und es sind selbstverständlich die verlinkten Veröffentlichungen in dem darin enthaltenen Umfang gemeint und nichts anderes.

Locha2010

Aber die Frage die hier gestellt wurde; ist "welches sättigende leckere Eiweißpulver empfehlenswert ist", er hat weder nach einer veganen noch nach einer gesunden normalen Ernährung ( Quark, Haferflocken, Kleie, Obst, Gemüse uvm.) gefragt:


Schön, dass du selbst merkst, dass vegan ungleich gesund und normal ist.

Verfasser

CSF

Ich weiß nicht, was schlimmer ist. Immer das Damoklesschwert "Krebs" über einem schweben zu sehen und zu versuchen, es zu vermeiden, oder sein kürzeres Leben ohne diese Bürde zu genießen. Ich bevorzuge zweiteres



Touché... du bist gut ;)... Was ich damit sagen will; mir geht es speziell um Karzinogene. Lieber keine Gedanken daran verschwenden als ständig den Erzfeind "Krebs" im Nacken zu spüren

BurgerBrater

Abgesehen davon, dass das Myprotein Whey meiner Meinung nach völlig ungenießbar ist und die Inhaltsstoffe ziemlich bedenklich sind, ist diese Passage (an einen Neuling mit Abnehm-Ziel) völliger Humbug. Die Wirkungsweise von Creatine ist dir bewusst, ja? Ein Kaloriendefizit, am besten noch durch Low-Carb und dann gleichzeitig Creatine schlucken ist ja noch widersinniger als der geistige Dünnpfiff von Ness.


Welche Inhaltsstoffe sind denn bedenklich? Geschmack muss jeder selbst wissen - der eigene Geschmack ist ja immer der Beste. Hab schon einige 5kg Säcke vernichtet... würde mir nicht was zuführen, was mir nicht schmeckt.
Hier der große Auszug: Molke Protein Konzentrat (Milch) (96%), Emulgator (Sojalecithin)

Schon klar, dass das Creatine nicht zum Diäten ist. Aber Booster, dem der TE nicht abgeneigt ist, ebenso nicht.

Bitte kläre mich auf, was an einem Kaloriendefizit zum Abnehmen falsch sein sollte. Ob man da nun Low Carb, High Carb oder MidCarbMidFatMidIrgendwas macht, bleibt jedem selbst überlassen. Ich habe legendlich ein Kaloriendefizit angesprochen, was nun mal aus physiologischer Sicht notwendig ist, um abzunehmen.

Locha2010

Es sollte mittlerweile allen bekannt sein, dass man durch Vegane ernährung gesünder lebt.



Nein X)

Ich habe mich 2 Monate Vegan ernährt und habe mich in der Zeit etwas besser gefühlt. Wie es auf dauer aussieht, besonders mit dem Eisengehalt, ist natürlich ungewiss.
Auf die allgemeine Gesellschaft bezogen, die jeden Tag Fleisch konsumiert, würde ich behaupten, dass durch weniger Fleischkonsum die Menschen gesünder wären. Ich habe nicht behauptet, dass Veganer gesünder leben, sondern das Vegane Ernährung gesünder ist, wie oft man diese Ernährungsweise ausübt, bleibt jedem selbst überlassen.
Aber für ein gutes Steak gibts keinen Ersatz.

Das ist nur meine Meinung.

Locha2010

Aber die Frage die hier gestellt wurde; ist "welches sättigende leckere Eiweißpulver empfehlenswert ist", er hat weder nach einer veganen noch nach einer gesunden normalen Ernährung ( Quark, Haferflocken, Kleie, Obst, Gemüse uvm.) gefragt:



Touché X)

Ich habe derzeit von Vitafy den "Slim Shake" mit Schokoladengeschmack hier. Geschmacklich Top und hält mich ca. 5-6 Stunden Satt bei gerade einmal 200 Kalorien je Portion.

Letzten Endes wird es jedoch relativ egal sein, von welchem Hersteller du das Proteinpulver kaufst. Eine gewisse Weile lang machen alle Satt, sprich 2-4 Stunden sind bei jedem drin (zumindest meine Erfahrung).

Immer dieser Pulver-Kram... Einfach vernünftig ernähren, Kalorien reduzieren und somit abnehmen. Da brauchts keinen teuren Ergänzungskram in bunten Dosen.

Bin derzeit bei 800-1200kcal pro Tag und bin "satt". Einzig etwas schwieriger ist, die Langeweile abends, wo man gerne mal Chips usw gegessen hat, zu überbrücken.

bladerunner

Immer dieser Pulver-Kram... Einfach vernünftig ernähren, Kalorien reduzieren und somit abnehmen. Da brauchts keinen teuren Ergänzungskram in bunten Dosen. Bin derzeit bei 800-1200kcal pro Tag und bin "satt". Einzig etwas schwieriger ist, die Langeweile abends, wo man gerne mal Chips usw gegessen hat, zu überbrücken.



Du verstehst leider nicht worum es hier geht...

Eine passende Eiweißzufuhr ist wichtig für den Körper und wenn man einen Muskelaufbau anstrebt. Ebenso ist natürlich Sport und vor allem die Ernährung an sich immens wichtig...

@ CSF: Bist hier vllt auch nicht im richtigem Forum, ich sage nur Couch-Potato und Nutellakids

Btt ich kann dir MyProtein und ESN nahelegen...

Und zu den Leuten ala "Ich fange den kompletten Eiweißbedarf mit MQ auf und so" - ja ne ist klar, noch nie richtig ernährt und trainiert aber trommeln


@ Krümelmonster: Sehr gesund mein Lieber, dein Körper wird es dir danken.....nicht !


DealBen

Wenn dein Shake dich sättigen soll, dann suchst du keinen Shake, sondern feste Nahrung. Es ist kein Mahlzeitenersatz, sondern eben Ergänzung. Könntest jetzt auf Rakuten Eiweiß kaufen, aber geht leider woanders günstiger: Myprotein Impact Whey Gibt immer wieder 20-30% Aktionen, sodass man auf ca. 7€ pro kg Whey kommt. Kaufe persönlich immer die 5kg neutralen Säcke. Sind am günstigsten und man kann es wesentlich vielseitiger nutzen (z.b. zu Haferflocken, zum Backen), aber für den Geschmack kann man dennoch die Aromen einzeln kaufen (Flüssig: Flavdrops oder als Pulver, wie es sonst dazu gesetzt wäre). Kenne kaum wen, der 5kg einer Geschmackssorte "durchgehalten" hat. Ansonsten würde mich mich allgemein mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen. Makroverteilung, Kalorienziel und idealerweise tracken (z.B. mit FDDB). Man kann auch ohne Hunger gut diäten. Als Anfänger kann man mit einem Kaloriendefizit abnehmen und dennoch Muskeln aufbauen - nutz das aus. Ansonsten: Gibt auch extra "Diät Whey" (Impact Diet Whey), aber bringt nichts. Booster würde ich anfangs keine nehmen und höchstens noch Creatine, weil es einer der wenigen Supps ist, das was bringt und dazu spottbillig ist. Gibt die MyProtein Produkte auch auf Rakuten, aber dann geht es über einen weiteren Händler, sodass das Ersparnis wieder weg ist.



5kg Schokolade und 5kg Nuss waren kein Problem

Mitleser80

Du verstehst leider nicht worum es hier geht... Eine passende Eiweißzufuhr ist wichtig für den Körper und wenn man einen Muskelaufbau anstrebt. Ebenso ist natürlich Sport und vor allem die Ernährung an sich immens wichtig...



Eiweiß steckt auch in anderen Dingen als irgendwelchem Chemie-Pulver.


Und wer ist "Krümelmonster"? Habe hier spontan niemanden gefunden mit dem Namen.

bladerunner

...Einfach vernünftig ernähren... Bin derzeit bei 800-1200kcal pro Tag


oO

Mitleser80

Du verstehst leider nicht worum es hier geht... Eine passende Eiweißzufuhr ist wichtig für den Körper und wenn man einen Muskelaufbau anstrebt. Ebenso ist natürlich Sport und vor allem die Ernährung an sich immens wichtig...



Ja schon klar

Naja rede wohl bei einigen Konsorten eh gegen eine Wand...

Dir weiterhin viel Erfolg und Gesundheit bei deinen 800-1200kal / Tag...

Oh man hier sind echt Kracher unterwegs

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Biete Schweinske 4x2.50€ = 10€ Gutschein11
    2. Kauft noch jemand Miles & More Meilen?812
    3. Gewinnspiele posten99
    4. Wie komme ich von der Mydealz-Hauptseite auf die Diskussionsseite?1313

    Weitere Diskussionen