Welches Mainboard? Ryzen 5 2600

24
eingestellt am 20. Nov 2018
Hallo,
Ich habe nichts gescheites im Internet gefunden, was mir weiterhilft.
Ich bin dabei ein Gaming-PC für mich zu bauen.
Ich hab ein Ryzen 5 2600.
8GB RAM von G.Skill (soll noch auf 16GB später erweitert werden)
Eine MSi Radeon RX570 armor 8gb oc
Ein Bequiet Purepower 10 500w Netzteil
Bei der SSD und HDD habe ich mich noch nicht entschieden.
Ein kühler wird auch noch folgen, benutze erstmal den der beim Ryzen dabei lag.
Das Gehäuse wird ein Bequiet Silent Base 600.
Jetzt frag ich mir nur, welches Mainboard in frage kommt? Ich kenne mich gar nicht damit aus. Wichtig ist das es nicht viel kostet. Mein Budget liegt bei 100€ für das Mainboard.
Ich will nicht übertakten oder ähnliches. Nur ein bisschen zocken.
Kann mir jemand zufällig weiterhelfen und ein Mainboard empfehlen?
Würde mich sehr freuen.
Es ist kein Problem, wenn es kein WLAN von Anfang hat und ich es über eine Karte nachrüsten müsste.
Ich danke euch jetzt schon!
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

24 Kommentare
MSI B450 Gaming Pro Carbon AC
MSI B450M Pro-VDH

Sind die gängigsten würde ich behaupten
Makumbavor 10 m

MSI B450 Gaming Pro Carbon ACMSI B450M Pro-VDHSind die gängigsten würde i …MSI B450 Gaming Pro Carbon ACMSI B450M Pro-VDHSind die gängigsten würde ich behaupten


Danke dir !(y)
Das Asrock B450 Pro 4 oder Fatality hat ne ziemlich brauchbare Ausstattung.
MyFragvor 6 m

Das Asrock B450 Pro 4 oder Fatality hat ne ziemlich brauchbare Ausstattung.


Ich hab schlechtes darüber gelesen. Zumindest über die alten Boards, muss man sich bei den 450er keine Sorgen mehr machen?
MSI B450 Tomahawk oder Gaming Pro Carbon.. würde dir kein asrock empfehlen
onur61vor 1 m

MSI B450 Tomahawk oder Gaming Pro Carbon.. würde dir kein asrock empfehlen


Vielen Dank!
Hab mir vorhin das MSI B450A-Pro bestellt. Wurde mir auch über mydealz empfohlen.
Beste Preis-Leistung eindeutig das MSI Pro-VDH. AsRock ist allgemein eher nicht zu empfehlen (zumindest im günstigeren Segment). Es gibt natürlich auch andere gute Mainboards, je nachdem, wie viel du bezahlen möchtest.
gONZOOOOxvor 11 m

Hab mir vorhin das MSI B450A-Pro bestellt. Wurde mir auch über mydealz …Hab mir vorhin das MSI B450A-Pro bestellt. Wurde mir auch über mydealz empfohlen.


Schaue ich mir mal an, vielen Dank!
MarzoK20.11.2018 19:56

Beste Preis-Leistung eindeutig das MSI Pro-VDH. AsRock ist allgemein eher …Beste Preis-Leistung eindeutig das MSI Pro-VDH. AsRock ist allgemein eher nicht zu empfehlen (zumindest im günstigeren Segment). Es gibt natürlich auch andere gute Mainboards, je nachdem, wie viel du bezahlen möchtest.


Also budget wäre so 100€. Hab gesehen das es durch den NBB-Gutschein das MSI carbon ac für ca 105€ gibt. Liebäugle jetzt an dem.. bin mir nicht sicher ob ich das wirklich brauche.(:I
shockwaveklc20.11.2018 19:59

Also budget wäre so 100€. Hab gesehen das es durch den NBB-Gutschein das MS …Also budget wäre so 100€. Hab gesehen das es durch den NBB-Gutschein das MSI carbon ac für ca 105€ gibt. Liebäugle jetzt an dem.. bin mir nicht sicher ob ich das wirklich brauche.(:I


Naja, wenn es dir das Wert ist, durchaus keine schlechte Wahl. Vor allem das Design sticht dort hervor. Bezüglich P/L sollte in dieser Preisklasse dann aber das MSI Tomahawk die bessere Wahl sein.
MarzoK20.11.2018 21:21

Naja, wenn es dir das Wert ist, durchaus keine schlechte Wahl. Vor allem …Naja, wenn es dir das Wert ist, durchaus keine schlechte Wahl. Vor allem das Design sticht dort hervor. Bezüglich P/L sollte in dieser Preisklasse dann aber das MSI Tomahawk die bessere Wahl sein.


Dann zieh ich das Tomahawk und das Carbon AC mal zur Auswahl. Für das AC spricht zurzeit das es schon eine WLAN-Karte hat..
Gigabyte B450M DS3H | PVG 68€
shockwaveklc20.11.2018 21:23

Dann zieh ich das Tomahawk und das Carbon AC mal zur Auswahl. Für das AC …Dann zieh ich das Tomahawk und das Carbon AC mal zur Auswahl. Für das AC spricht zurzeit das es schon eine WLAN-Karte hat..


Hat nicht jedes Board direkt WLAN? Oder bin ich da falsch informiert?
gONZOOOOxvor 1 m

Hat nicht jedes Board direkt WLAN? Oder bin ich da falsch informiert?


Meines Wissens nach ist Lan Standard. WLAN gibts nicht immer^^
gONZOOOOx20.11.2018 21:36

Hat nicht jedes Board direkt WLAN? Oder bin ich da falsch informiert?


Die wenigsten haben WLAN.
Und unter 100€ schon mal sowieso nicht
MarzoKvor 43 s

Die wenigsten haben WLAN.Und unter 100€ schon mal sowieso nicht


Haha geil. Gut hab mir die letzten 10 Jahre schon kein Rechner mehr zusammen gestellt. Aber gut das der Router direkt dort steht
Carbon pro ac
gONZOOOOx20.11.2018 21:36

Hat nicht jedes Board direkt WLAN? Oder bin ich da falsch informiert?


Falsch informiert
Fatcat_Artzvor 19 s

Falsch informiert


Schon mitbekommen 🏼
MarzoK20.11.2018 19:56

AsRock ist allgemein eher nicht zu empfehlen (zumindest im günstigeren …AsRock ist allgemein eher nicht zu empfehlen (zumindest im günstigeren Segment).


Grund für diese Behauptung bzw. Quellen?
TC423vor 3 h, 40 m

Grund für diese Behauptung bzw. Quellen?


Naja, ist Vllt. etwas falsch zu verstehen.... Natürlich kann auch ASRock ordentliche Mainboards bauen, allerdings ist es so, dass es in jedem Preisbereich einfach mindestens eine bessere Alternative von einem anderen Hersteller gibt. Etwas gutes bei vielen ASRock Boards sind jedoch die vergleichsweise vielen Anschlüsse für die jeweilige Preisklasse. Ein relativ konkurrenzfähiges Board ist da z.B. noch das B450 Pro4.
Das Problem sind aber im Allgemeinenen die Komponenten (also Spannungswandler, Kondensatoren, Transistoren etc.), die bei AsRock anscheinend eher nicht die Besten sind, da z.B. speziell bei diesem Board (hier geht es noch aber z.B. beim Micro-ATX Pendant, dem B450M Pro4) die Übertaktbarkeit bzw. die Temperaturen laut Tests und Rezensionen eher nicht so toll sein soll. Das lässt sich dann natürlich vor allem durch eher schlechtere Komponenten erklären. Man sieht es z.B. auch an der maximal unterstützten RAM-Geschwindigkeit, denn diese ist ebenfalls meist geringer angegeben, als bei der Konkurrenz.
Wenn die Anschlüsse also nicht das Wichtigste sind, ist in dieser Preisklasse z.B. das MSI B450-A PRO das Beste fürs Übertakten.
Bearbeitet von: "MarzoK" 21. Nov 2018
Ich nutze selber das Asrock B450 Pro4 als ATX Version, habe 3000er Ram drauf und kann auch beim übertakten nichts negatives sagen. Das Bios hat extrem viele Einstellungen um jede Kleinigkeit dabei einzustellen inkl. vernünftigen Lüftermanagement. Das Board hat in meinen Augen nen ziemlich brauchbares Design, viele Lüfteranschlüsse, natürlich M2 Support und vor allen schon USB-C Onboard. Ich glaube grundsätzlich verwechseln viele die aktuellen Boards mit denen vor 15 Jahren?! Hier vieleicht mal aus dem Intel-Lager ein interessantes Video, gerade im Bezug auf das Ram Argument: youtu.be/lxw…aTw
MyFragvor 40 m

Ich nutze selber das Asrock B450 Pro4 als ATX Version, habe 3000er Ram …Ich nutze selber das Asrock B450 Pro4 als ATX Version, habe 3000er Ram drauf und kann auch beim übertakten nichts negatives sagen. Das Bios hat extrem viele Einstellungen um jede Kleinigkeit dabei einzustellen inkl. vernünftigen Lüftermanagement. Das Board hat in meinen Augen nen ziemlich brauchbares Design, viele Lüfteranschlüsse, natürlich M2 Support und vor allen schon USB-C Onboard. Ich glaube grundsätzlich verwechseln viele die aktuellen Boards mit denen vor 15 Jahren?! Hier vieleicht mal aus dem Intel-Lager ein interessantes Video, gerade im Bezug auf das Ram Argument: https://youtu.be/lxw-tldGaTw


Habe auch eins von Asrock, ein Fatal1ty Gaming K4 (B350). Hab auch keine Probleme, selbst mit 3000er RAM der nicht B-Die ist, und das innerhalb von einer Woche nach dem Ryzen (1) Launch.
Jemand der sich auskennt sollte wissen, wie schlimm das mit dem RAM zum Ryzen Launch und bis zu ca. ~6 Monate danach war.
Läuft auch ohne Probleme auf 4.05GHz, Temps sind max. ~70Grad, aber joa, man sollte eigene subjektive Erfahrungen nicht gegen sowas stellen..
Für jeden, der Probleme mit einem Asrock Board hat, gibt es auch jemanden, der Probleme mit einem MSI Board hat. Vielleicht nicht 1:1, aber die generelle Idee steht.. Man sollte sich das Board anschauen und solange es nicht allgemeine Neigungen in Richtung negativer Seite (von Reviews usw.) hat, sollte es OK sein.

Jeden, der hier sein eigenes Board reinschreibt, weil er ja "keine Probleme damit hat", würde ich persönlich dismissen.
Die generelle Empfehlung geht natürlich zu B450, da günstig und overclockbar. Wird vielleicht oder vielleicht auch nicht in Zukunft besser als A320 mit Zen2 laufen. Der Aufpreis von A320 auf B450 lohnt sich für den generellen User locker, auf X470 dann eher nicht.

Also: B450. Jetzt noch ein Budget setzen und Boards heraussuchen, die deinen Anforderungen entsprechen (Budget, Größe(ATX?,..), Anzahl der Anschlüsse, USB Ports, Extra Dinge wie z.B WLAN) und solange dieses Board nicht deutlich negativ bewertet wurde, kaufen. Kann im Notfall ja wieder zurück.
Bearbeitet von: "TC423" 21. Nov 2018
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen