Welches Massivholz ist das bzw. kommt dran?

18
eingestellt am 28. Mär
Hallo zusammen,

ich habe derzeit ziemlich viele Möbel in dieser Variante - die logischerweise kein Massivholz sind:




brauche jedoch meinen Schreibtisch in anderen Maßen bzw. nur eine Platte, die ich mit Schwerlastwinkeln an die Wand schrauben möchte.

Welches Massivholz würde denn an diese Farbe rankommen? Ich bin gerne auch für weitere Vorschläge offen. Ich danke bereits der Schwarmintelligenz.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

18 Kommentare
Walnußholz geht etwa in die Richtung
Kannst doch auch das Holz lasieren oder soll es nur geölt werden.
Amerikanische Wallnuss geht in die erste Richtung. Ist dunkler und rötlicher als die hiesige Wallnuss.
Ich erweiter mal.....wenn ich mal an die Farbtabelle von Xyladecor denke....

Palisander und Nussbaum sind so dunkel...

Das große Problem ist, du möchtest damit ja ev. arbeiten, nutzen, verleimen? etc. etc. Da müsste man sich auch mit weiteren Materialeigentschaften auseinandersetzen.....

Ich würde mcih mal an die Woodworker wenden, da bist mit Sicherheit gut aufgehoben.

Die haben da natürlch auch schon solche Freds.
Räuchereiche, Eiche mit Salmiakgeist etc.etc.

woodworker.de/for…04/

Vielleicht finden sich da ja noch mehr Freds.

Auf den ursprünglichen Kauf kannst du nicht mehr zugreifen, dass dort das Dekor angegeben ist?
Bearbeitet von: "Snaggle" 28. Mär
Sieht für mich nach Palisander aus. Insbesondere falls es einen leichten Rotstich haben sollte.

:-)

Welche Maße sind es denn? Ich hab unseren Palisander Esstisch sehr günstig bei Amazon gekauft, eventuell kannst du ja nur die Tischplatte zweckentfremden.
Bearbeitet von: "thesan" 28. Mär
man weiß nicht, ob das olz nochmal behandelt wurde zum Beispiel durch einen Pilz- mit solchen kommt die Maserung mehr heraus.
Nussbaum kommt in die Richtung
Stichwort „Beize“... Der Holzstruktur nach könnte es evtl. sogar Eiche sein...
Das Foto löst leider nicht hoch genug auf um Genaueres zu erkennen...
Ich tippe auf Wenge.


Poste doch bitte noch mal die Tischplatte, da kann man das Muster besser erkennen.
Hinweis zu Wenge: Der Wengebaum gilt als gefährdet. Er kommt aus Ostafrika und Zentralafrika. Generell für den Holzkauf gilt, dass ausschließlich Hölzer mit einem FSC- oder Naturland-Zertifikat gekauft werden sollten.

Dennoch steht die Holzart Wenge beispielsweise im Greenpeace-Holzratgeber unter den Arten, deren Erwerb generell nicht vertretbar ist, da sie entweder Urwäldern oder Plantagen entnommen werden, die auf dem ehemaligen Boden von Urwäldern angepflanzt wurden.
Solange es nur um den Farbton geht, würde ich auf heimische Baumarten mit ähnlicher Maserung setzen und diese dann entsprechend einfärben. Das geht ja mittels Öl-, Wachs-, Lasur-, Beiz oder Kombinationsprodukten.
NutellaKroko28.03.2020 14:53

Ich tippe auf Wenge.[Bild] Poste doch bitte noch mal die Tischplatte, da …Ich tippe auf Wenge.[Bild] Poste doch bitte noch mal die Tischplatte, da kann man das Muster besser erkennen.


25519933-1rcT5.jpgDanke schon mal an alle hier
Mario28.03.2020 20:56

[Bild] Danke schon mal an alle hier


Das ist Eiche die künstlich gealtert und mit dem Brenner und der Stahlbürste bearbeitet wurde. Ist ziemlich einfach selber zu machen, wichtig ist nur das man nach und nach weitermacht und nicht übermotiviert eine Stelle bis zum Kern verbrennt.

Wenn du auf diesen rötlich dunkelbraunen Farbton stehst müsstest du eine entsprechende Beize wählen, frag da einfach in der Fachabteilung im Baumarkt, alternativ mit Öl / Honig behandeln, je nachdem was besser gefällt.
Bearbeitet von: "Kraule_Mirnsack" 28. Mär
Kraule_Mirnsack28.03.2020 22:14

Das ist Eiche die künstlich gealtert und mit dem Brenner und der …Das ist Eiche die künstlich gealtert und mit dem Brenner und der Stahlbürste bearbeitet wurde. Ist ziemlich einfach selber zu machen, wichtig ist nur das man nach und nach weitermacht und nicht übermotiviert eine Stelle bis zum Kern verbrennt.Wenn du auf diesen rötlich dunkelbraunen Farbton stehst müsstest du eine entsprechende Beize wählen, frag da einfach in der Fachabteilung im Baumarkt, alternativ mit Öl / Honig behandeln, je nachdem was besser gefällt.


Bekommt man das als absoluter Laie hin? Ich meine, ich würde die Platte eh mit Zuschnitt kaufen. Gibt auch Online "Eiche Alt" bei diversen Händlern, da zahle ich dann aber für die 114,5x80x3-4 Platte solide 800 €.
Mario28.03.2020 22:50

Bekommt man das als absoluter Laie hin? Ich meine, ich würde die Platte eh …Bekommt man das als absoluter Laie hin? Ich meine, ich würde die Platte eh mit Zuschnitt kaufen. Gibt auch Online "Eiche Alt" bei diversen Händlern, da zahle ich dann aber für die 114,5x80x3-4 Platte solide 800 €.


Hahaha 800€ sind wirklich ein Witz.
Als Richtwert bei 200x80x3 sind 150 bis 200€ für eine Qualitativ wirklich hochwertige Platte angemessen. Alternativ kann ich Buche empfehlen, mit dem richtigen Öl kriegst du die ebenfalls so göldlich braun wie Eiche, da kriegst du die 200x80x3 für 40-50€ in guter Qualität.

Ich habe meine Schreibtisch Platte auch als Laie wirklich sehr schön hinbekommen.

Habe zuerst mit 12er aufgeraut, dann mit 360er und am Ende mit 1800er Körnung „poliert“, das ganze hat ca. 2h gedauert, Resultat war eine Spiegelglatte und sich weich anfühlende Oberfläche. Anschliessend Leinöl aufgetragen und bei 35grad 2h in der Sonne einziehen lassen, danach noch eine Schicht für 30min und mit einem Lumpen eingerieben. Künstliche gealtert habe ich noch nichts aber auf Youtube gibt es einige Erfahrungsberichte. Ich würde mir zuerst ein ca. 50x50 Stück kaufen und daran ausprobieren wie du es haben willst (auch Öl / Beize ausprobieren)


25521121.jpg



Mein Resultat, wunderbar glänzend goldbraun obwohl Buche.

Und das beste am Holz ist ja, du kannst es notfalls wieder abschleifen und nochmal versuchen.
Bearbeitet von: "Kraule_Mirnsack" 28. Mär
Kraule_Mirnsack28.03.2020 22:14

Das ist Eiche die künstlich gealtert und mit dem Brenner und der …Das ist Eiche die künstlich gealtert und mit dem Brenner und der Stahlbürste bearbeitet wurde. Ist ziemlich einfach selber zu machen, wichtig ist nur das man nach und nach weitermacht und nicht übermotiviert eine Stelle bis zum Kern verbrennt.Wenn du auf diesen rötlich dunkelbraunen Farbton stehst müsstest du eine entsprechende Beize wählen, frag da einfach in der Fachabteilung im Baumarkt, alternativ mit Öl / Honig behandeln, je nachdem was besser gefällt.



Mario28.03.2020 22:50

Bekommt man das als absoluter Laie hin? Ich meine, ich würde die Platte eh …Bekommt man das als absoluter Laie hin? Ich meine, ich würde die Platte eh mit Zuschnitt kaufen. Gibt auch Online "Eiche Alt" bei diversen Händlern, da zahle ich dann aber für die 114,5x80x3-4 Platte solide 800 €.



Du kannst es ja mit einem Teststück probieren. Ich habe auch mal ein Teil geflammt, aber nicht Eiche, nur ein billiges Weichholz.
Es dürfte mit Sicherheit schwierig sein, ein gutes, schönes und gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen. Vor allem ist es nur sehr oberflächlich und die Frage, ob das reicht, dass es dann gleichmäßig erscheint. Wenn man es mit Stahlbürste etc. bearbeitet, kann man damit wunderbar Konturen erzeugen, was du aber ja mit Sicherheit nciht willst.
Rein intuitiv behaupte ich mal, dass es dem Räuchern sowohl von Aufwand als auch Ergebnis unterlegen ist.

hugokaempf.de/pro…che


Bearbeitet von: "Snaggle" 29. Mär
Akazie
Frag mal beim örtlichen Möbelschreiner ob er helfen kann und wieviel es kostet.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler