Welches Medium für Fotosicherung ?

28
eingestellt am 11. Jul 2016
Hallo alle zusammen,

wie sichert ihr eigentlich alle eure Fotos ?
Habe nach dem Umzug meine externe Festplatte reaktivieren wollen aber anfangs erfolglos...
Nachdem ich die Platte mal in alle Richtungen gedreht habe (evtl. hingen die Köpfe fest ?; war ca. 2-3 Monate nicht im Betrieb) klappt sie plötzlich wieder.

Nun zur Frage:

Was ist die sicherste Variante zum Sichern von Fotos und Videos ?
Habe auf der Platte Bilder und Videos der letzten 13+ Jahre

Wa empfehlt ihr mir ?

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
28 Kommentare

Neue Festplatte.. Von welcher Datenmenge sprechen wir?

Also bei mir ists ne Netzwerkfestplatte, an der hängt eine Platte zur Sicherung und in der Nacht wird das Delta noch in eine Lokation 50km entfernt kopiert.

Wenn Du die Daten auf 2 Platten vorhältst bist Du schon gut dabei

Bearbeitet von: "troglo" 12. Jul 2016

Verfasser

Geht um folgende Platte:

10457133-BAxkp
Maxtor Basics Desktop ( 9nz2dr-500 ) mit 1,5 TB

Bearbeitet von: "Johnny_Chimpo" 12. Jul 2016

Was du auch machst, immer doppelt bzw. dreifach sichern. Ich arbeite mit 2 Festplatten. Man könnte aber auch wichtige Daten wie die Fotos noch ein drittes Mal auf DVD oder so sichern. Alles hat Vor- und Nachteile. Man muss nur den Ausfall kompensieren können.

Verfasser

troglo

Neue Festplatte.. Von welcher Datenmenge sprechen wir?



ca. 20 GB bei 10.000 Dateien und natürlich weiter wachsend.
die letten ca. vier Jahre noch nicht eingerechnet
Aufgrund besserer Kamera etc. wächst die Datenmenge natürlich rasant.


aber dann eine normale externe oder lieber SSD ?
Soll halt wirklich minimum die nächsten 10 Jahre problemlos laufen.
Wird nur genutzt um neue Bilder/Videos drauf zu schieben bzw. anzusehen

Die Bilder sollten auf mehreren Festplatten sein.
1. Festplatte im Pc
2. externe Festplatte
3. externe Festplatte extern gelagert (falls das Haus abfackelt)

Verfasser



Sichert ihr alle so ?
Sprich Fotos also Erinnerungen auf so vielen Trägern ?

Bearbeitet von: "Johnny_Chimpo" 12. Jul 2016

Johnny_Chimpo


Kommt drauf an wie wichtig dir die Fotos sind. Eine Platte ist schnell mal kaputt, die dritte ist nur für den Extremfall.

Alles bei Google Photos, die haben sicher genug Backups

Johnny_Chimpo

Sprich Fotos also Erinnerungen auf so vielen Trägern ?



Im Prinzip ja, 3. ist teils auch in der Cloud. Alles was nur 1 Mal vorhanden ist ist unwichtig und könnte eigentlich auch gleich gelöscht werden.

Meine Fotos speichere ich dreifach.
1) Externe Festplatte für regelmäßige Benutzung.
2) Externe Festplatte, ausschließlich für Backups verwendet.
3) Cloud-Speicher (verschlüsselt).
Festplatten haben eine begrenzte Lebenszeit, irgendwann geben sie den Geist auf.
Wichtig ist eine dezentrale Sicherung (bei Diebstahl, Feuer, Überschwemmung o.ä. wichtig). Entweder in einer Cloud, oder als Festplatte oder auf DVDs im Bankschließfach, bei den Eltern...

Verfasser

B





Bzgl. Cloud...
Kannst Du was empfehlen ?
Preis sollte fair sein.

Wobei ich da auch ein bisschen paranoid bin.
Gebe ungern persönliche Daten in der Form irgendwo zum sichern ab


Bzgl langlebigkeit:

Normales HDD oder lieber SSD ?
Bearbeitet von: "Johnny_Chimpo" 12. Jul 2016

Verfasser

Doppelt oO

Bearbeitet von: "Johnny_Chimpo" 12. Jul 2016

Johnny_Chimpo

Sprich Fotos also Erinnerungen auf so vielen Trägern ?


eigener owncloud server... linux kenntnisse erforderlich

Verfasser

DUFRelic

eigener owncloud server... linux kenntnisse erforderlich



Kenntnisse kann man sich aneignen aber selbst bei der eigenen Cloud benötige ich doch eine sichere HDD

Glas soll ganz gut sein - gibt es leider noch nicht

Johnny_Chimpo

Bzgl. Cloud...Kannst Du was empfehlen ?Preis sollte fair sein.Wobei ich da auch ein bisschen paranoid bin.Gebe ungern persönliche Daten in der Form irgendwo zum sichern ab


hubic.com, 25GB gratis, 100GB für 10€ p.a., 10TB für 50€ p.a.

Speichere meine Fotos auch doppelt, einmal alle 4 Monate auf einer normalen externen 2.5 HDD und dann nochmal automatisch auf einer Western Digital mycloud mirror im Raid 1 Modus. Auf dem PC liegen Sie natürlich auch immer...also quasi dreifach^^

Johnny_Chimpo

aber dann eine normale externe oder lieber SSD ?Soll halt wirklich minimum die nächsten 10 Jahre problemlos laufen.Wird nur genutzt um neue Bilder/Videos drauf zu schieben bzw. anzusehen



Also rein aus dem Bauch raus würde ich eher zur SSD tendieren. Alles was sich bewegt kann mit den Jahren klemmen.

Wobei ich bei 20gb wahrscheinlich mir zur alltäglichen Festplatte (PC oder NAS) einfach 2 unterschiedliche 256gb USB Sticks holen würde. Einer liegt dann zuhause und einer auf der Arbeit im Spind/Schreibtisch.

doubleK

Glas soll ganz gut sein - gibt es leider noch nicht


Speichere dann alles in meinen Fenstern - Der gläserne Bürger wird real

Verfasser

doubleK

Glas soll ganz gut sein - gibt es leider noch nicht



Bis der "Wilde" Dir die Fenster einschlägt

Johnny_Chimpo

Sprich Fotos also Erinnerungen auf so vielen Trägern ?


Du hast dir eigentlich die Frage schon selbst beantwortet bzgl Cloud.
Du bist paranoid. Du meinst wahrscheinlich nicht die wirkliche Krankheit, sondern die Meinung über Clouddienste.
Der kann ich voll zustimmen. Grund 1: Wer liest mit bzw hat welche Partnerverträge?!?! Grund2: Es gibt genügend "Beweise", dass die Firma bzw der Dienst fast sofort eingestellt wird.
Deswegen = Eigene Platten, eigene Lagerung (ganz wichtige Daten extern auslagern).

Eine Cloud selbst zu hosten, ist zwar wunderbar, aber man muss auch beachten, wie schnell ist die eigene zerstört durch einen falschen Befehl.

Deswegen: Nimm ca 200 € in die Hand und kauf dir 2 Platten mit jeweils 4 TB (kann natürlich variieren). Eine Platte für das wöchentliche Backup, eine für das Monatsbackup, welche du dann extern lagerst. Wenn du in einer Mietwohnung wohnst, bitte nicht bei deinem Nachbarn über dir ^^

am besten einfach abfotografieren !

Da die Festplatte ja schon Probleme macht, würde ich schleunigst die Fotos auf 4 DVDs brennen, das geht schnell und kostet fast nix. So ist das akute Risiko schon mal entschärft.

Rocoto

hubic.com, 25GB gratis, 100GB für 10€ p.a., 10TB für 50€ p.a.


Bitte hier nicht vergessen: 10 Mbit/s max. Transferrate (Up- & Download)

Rocoto

hubic.com, 25GB gratis, 100GB für 10€ p.a., 10TB für 50€ p.a.


Stimmt. Das bedeutet eine Übertragung von 4,5GB pro Stunde.

Dias

Johnny_Chimpo

aber dann eine normale externe oder lieber SSD ?Soll halt wirklich minimum die nächsten 10 Jahre problemlos laufen.


Auf keinen Fall zur Langzeitarchivierung SSDs benutzen,
dafür sind sie konstruktionsbedingt nicht geeignet.

Flash-Speicher bieten im Allgemeinen keine sichere Datenhaltung auf längere Zeit.
Im stromlosen Zustand können die Daten schon nach wenigen Monaten verloren gehen.
Mit größerer Speicherkapazität (kleinere Strukturen) geht das eher noch schneller.

Das gilt natürlich nicht für eingebaute SSDs die dann öfters mit Strom versorgt werden,
da übernimmt dann der interne Controller den Refresh der Speicherzellen.

siehe z.B. heise.de/ct/…tml
Bearbeitet von: "squirrelmaus" 13. Jul 2016

Also vor kurzem stand ich selber vor der selben Frage wie ich meine Fotos "dauerhaft" sichern kann.
Nach langem überlegen ist mir klar geworden das ich es auf unterschiedlichen Medien speichern muss
Meine Vorgehensweise zum speichern meiner Fotos (ca. 20.000 z.Zt)
-1. Festplatte auf dem Notebook
-2. externe Festplatte ausschließlich NUR für Fotos
-3. USB Sticks
-4. DVD-
-5. Microsofts Onedrive, da meine Fotos von der Festplatte automatisch hochgeladen werden mache ich 1x Monat noch mal ein Download zu 2-3

Euch allen noch ein schönen Abend

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Mydealz App. Push Nachrichten Fehler?923
    2. Samsung Black Friday Gerüchte1920
    3. Schon wieder ein neues Design? Aber ja doch! :)3661062
    4. {B} 10€ Interwetten Bestandskundengutschein {S} Bet at Home, DB Bahn ö.a.22

    Weitere Diskussionen